Seite 3 von 5 Erste 12345 Letzte
Zeige Ergebnis 21 bis 30 von 47

Diskutiere im Thema Ist das bei jedem so? Informationsaufnahmestörung im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
  1. #21
    Bin hier neu, seid lieb zu mir

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 9

    AW: Ist das bei jedem so? Informationsaufnahmestörung

    ich kenne das, aber etwas anders. beim lesen sehe ich die wörter, verstehe sie auch, aber der sinn des satzes kommt nicht an, jedenfalls bewusst. denn wenn mich jemand fragt, dann kann ich es nachplappern ähnlich einer fremdsprache, die man zwar nachmalen und nachplappern kann, aber nicht weiß, was es bedeutet. beim zuhören passiert das gerne... dann nicke ich immer oder murmel was vor mich hin ... geht völlig in die hose, wenn eine entweder-oder-frage kommt.

    das ist durch das ritalin adult besser geworden, aber nur innerhalb der ersten 3-4 stunden nach einnahme, danach fängt das wieder an. aber bin noch in der einstellungsphase. das sitzt eh noch nicht richtig!

    was nicht weggeht ist das komplizierte denken: ich werde schon verrückt, wenn jemand sagt, ich zähl bis drei ..... ich kann damit nichts anfangen. bedeutet es bei drei? oder eigentlich bei 4? und da es ja jeder mensch potentiell anders meinen könnte, bin ich jedes mal verwirrt ...

    letztens wurde ich gefragt, ob ich gerne mehr arbeiten würde. was ist das für eine frage? um das einordnen zu können, brauche ich manchmal recht lange und da helfen die medis nix. was besser geworden ist, dass ich nicht mehr gleich mit all meinen nachfragen wie? was? wo? inwiefern? warum? in welchen bezug? etc.... mein gegenüber überfordere, sondern es schaffe - zumindest hin und wieder - mir für eventuelle nachfragen zeit zu lassen und erstmal immer zu sagen... "darf ich mir das überlegen?"

  2. #22
    Bin hier neu, seid lieb zu mir

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 9

    AW: Ist das bei jedem so? Informationsaufnahmestörung

    Also wenn ich etwas zu lesen habe, was ich eigentich nicht will, dann merke ich schon mal, dass ich Sätze sehr, sehr oft lese. Oft bin ich dann woanders, weiß aber gar nicht genau wo. Wenn ich mich dann damit beschäftige das herauszubekommen bin ich schon am Anfang des Weges weg von dem Lesen und wann ich dann dahin zurückkomme, keine Ahnung.

    Aufnahmefähigkeit generell hat bei mir sehr viel mit "Andocken" zu tun. Wenn mich irgendetwas emotional fesselt, dann bin ich dabei. Trockene Themen und Texte langweilen mich und das wird leider immer heftiger. Die Anatomie des Menschen ist ein super Beispiel: hier muss man alles lernen, jeder Hubbel auf einem Knochen hat einen Namen - nur sehe ich überhaupt keinen Grund warum ich das je wissen müsste und damit meine Zeit verschwenden sollte - also lerne ich das nicht. Vielleicht lerne ich das, wenn ich den Grund sehe warum ich das tun sollte. Aber einfach nur um des Lernens willen...das schaffe ich nicht.

    Ich habe so ein inneres Gefühl, dass allem etwas Wesentliches innewohnt. Wenn jemand das anspricht, dann bin ich gefesselt.

    Alternativ hilft auch wenn mir jemand was mit Beispielen erklärt, das geht auch gut.

    So, jetzt kommt mir schon wieder alles chaotisch vor was ich so schreibe, ist aber gerade egal. Wichtig ist mir, und was ich hier oft vermisse: wir wissen nicht wie eine Welt nur mit ADHSlern aussehen würde, daher sind wir gezwungen uns der bestehenden Welt anzupassen...Sind wir das? Manchmal denke ich, dass die Welt ganz gut beraten wäre wenn es andersrum wäre. Will ein ADHSler Bauer werden, dann darfst du ihn halt nicht zur Uni schicken, sondern musst ihn jeden Tag mit auf´s Feld nehmen. Dann ist allerdings auch die Chance groß, dass es ein ausgezeichneter Landwirt wird. Ich glaube wir müssen echt aufhören uns immer das vermeintlich "normale" als Maßstab zu nehmen. So gut ist das nicht, sonst wäre dieWelt in einem besseren Zustand.

  3. #23
    Irgendwo anders

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 586

    AW: Ist das bei jedem so? Informationsaufnahmestörung

    Oh Anatomie muss ich auch lernen... will ich sogar auch wenn ich nicht müsste... Aber in meinen Kopf geht davon trotzdem nichts ist bei mir also nicht nur davon abhängig ob ich etwas lernen will und das Thema interessant finde ich Schein wohl wirklich einfach nicht fähig zu sein... oder ich bin besonders dumm....

  4. #24
    Bin hier neu, seid lieb zu mir

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 9

    AW: Ist das bei jedem so? Informationsaufnahmestörung

    Ich weiß nicht warum das bei dir so ist. Bei mir ist es wie gesagt ähnlich. Ich analysiere halt schon ziemlich lange und viel warum das so sein könnte und habe für mich festgestellt, dass es mir bei vielen Dingen reicht sie prinzipiell zu verstehen und das ich abschalte wenn es zu detailliert wird (was auch oft mit einem Gefühl der Unsinnigkeit einhergeht).

    Das führt vielleicht ein bisschen weit, aber ich finde das Studium bestimmter Fächer total absurd. Weil es rein intellektuell ist und wir Menschen nun mal mehr als eine rationale Gehirnhälfte haben.

  5. #25
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene(r)
    Alter: 32
    Forum-Beiträge: 68

    AW: Ist das bei jedem so? Informationsaufnahmestörung

    Hi Llewellyn,

    wow...ich erkenne mich zu 100% wieder ein deiner Beschreibung!

    Wenn ich das Gefühl der Unnötigkeit habe, kann ich machen was ich will! Effizient zu lernen...no way

    Die Medis helfen da auch nur bedingt.



    Meine Therapeutin sagt aber auch dazu, dass es bei "normalo's" nicht anders aussieht!
    Diese haben nur den Vorteil,
    dass sie besser ,wichtige Dinge von unwichtigen Dingen' trennen können.

    Jetzt ist natürlich die Frage,
    wie wir verdammt nochmal dieses Zeug
    In unsere Birne bekommen sollen :p

    -eigentlich ganz einfach, aber doch so schwer...Man kann das Lernen lernen!

    Mir persönlich hilft es sehr, wenn ich ein unwichtiges Thema, zu einem Interessanten Thema machen kann.

    Bsp. bei dir Anatomie:

    Ich würde mir Dokumentation suchen, die
    von Anatomie handeln.
    Und das Wichtige ist nun dass diese Doku...,nicht trocken
    und mit Fakten übersehet ist!
    Also KEIN Lehrfilm...!

    Wenn ich jetzt noch eine passende Dokumentation finden sollte,
    die von einer Person erzählt wird,
    die einige Sachen hinterfragt oder
    aber auch Verschwörungstheorien aufstellt, ist mein Interesse geweckt
    und ich kann vollkommen in das Thema eintauchen.


    Viele Grüße

  6. #26
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 20

    AW: Ist das bei jedem so? Informationsaufnahmestörung

    Hey Musicfreak,

    Ich kenne das auch ich hab totale schwierigkeiten Bücher zu lesen,

    Ich lese z.B. eine seite und muss sie eventuell danach nochmal lesen weil ich keine Info behalten kann, es ist dann so als würde ich es stumpf lesen.

    bei Gesprächen fällt es mir sehr schwer Personen über eine längere Zeit zuzuhören, es ist als würde ich plötzlich in meinen eigenen Gedanken kreisen.

    Ich persönlich bin daher ein Verwirrender Gesprächspartner, wenn ich etwas erzähle fange ich mal von dem einen Thema an dann von einem anderen,

    wenn ich jemanden erzähle was ich an einem tag erlebt hab erzähle ich z.B. erst das ende dann den anfang dann wieder irgendwas aus der mitte...

  7. #27
    Bin hier neu, seid lieb zu mir

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 15

    AW: Ist das bei jedem so? Informationsaufnahmestörung

    Oh das kenne ich so gut!

    Lesen kann mich echt fesseln, wohlgemerkt kann. Wenn es für mich alles einen total logischen Bezug (selbstverständlich meine Logik) hat und dazu auch noch spannend und fesselnd ist, dann kann es passieren, das die Lektüre mich wirklich fesseln. Das heißt aber lange noch nicht das ich mir tatsächlich alles behalte, irgendwann lese ich vor mich hin und merke gar nicht, dass eine Informationsaufnahme überhaupt nicht stattfindet. So sind meine Lieblingsbücher immer wieder aufs neue spannend.

    Interessant wird es dann bei Texten, die total überhaupt nicht interessant sind, am Besten noch staubtrocken und viel zu lang. Da brauche ich sehr, sehr lange um überhaupt rein zu finden und die wesentlichen Punkte herauszufinden und aufzuschreiben. Solche Texte leiden dann unter Aufschieberitis und ich anschließend unter Druck.

    In Gesprächen bin ich sowas von unkonzentriert, das es echt schön peinlich ist. Ich frage mich immer warum andere Menschen wichtiges von unwichtigem trennen können und auch noch entsprechend wieder geben können. Bei mir herrscht nur Chaos im Kopf und würde ich nicht mitschreiben, wäre das ein großes Problem. Wenn ich nichts zu schreiben mit habe und jemand fragt mich anschließend nach Inhalten, habe ich ein Problem.

    Mir in Gesprächen folgen zu wollen ist schon eine Kundt für sich. Kurze Antworten kann ich gar nicht. Das ganze Chaos was in meinem Kopf herrscht, sprudelt dann nur so aus mir raus. Von Hölzchen auf Stöckchen und zurück über diverse Punkte hinweg. Ich versuche mich immer auf das wesentliche zu beschränken, was mithilfe von vorgefertigten Stichpunkten klappt, aber wehe es fragt mich einer nach was anderem.

  8. #28
    Gesperrt

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 92

    AW: Ist das bei jedem so? Informationsaufnahmestörung

    Ich habe auch große Probleme das gelesene im Kopf zu behalten. Und nicht nur das Gelesene, sondern auch das Gesprochene. Eine Anweisung. Eine Belehrung. Jetzt habe ich es irgendwie etwas besser in den Griff bekommen. Aber ich muss mir trotzdem 1 Seite mehrmals durchlesen um zu verstehen um was es geht. In meiner Kindheit und Jugendzeit war es ein reiner Blackout. Ich habe Filme angeschaut ohne Dialoge zu hören. Das Lesen war eine Qual. Wenn ich in der Schule was laut vorlesen musste, habe ich einfach gelesen ohne zu verstehen was ich da lass. Das Gelesene in Worten zu fassen war und ist bis heute immer noch sehr schwierig.

  9. #29
    Plaudertasche

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 1.102

    AW: Ist das bei jedem so? Informationsaufnahmestörung

    Beim Lesen kann ich die Zusammenhänge ganz gut verstehen. Nur merken kann ich mir den Inhalt sehr schwer. Mit Concerta hatte ich da schon einige schöne AHA-Erlebnisse, weil plötzlich Vieles beim 1. Mal Lesen hängen blieb. Mit den mündlichen Informationen dagegen ist es eine einzige Katastrophe. Ist unter Concerta jedoch auch deutlich besser. Nun kann ich mir wenigstens 3-4 Dinge merken, zuvor war ich schon Glücklich, wenn ich mir 2 Dinge merken konnte.

  10. #30
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 158

    AW: Ist das bei jedem so? Informationsaufnahmestörung

    Hi,

    ich merke gerade beim durchlesen der Texte folgendes:

    Ich lese einen Beitrag, wärend des lesens denke ich ah, ja, das kenn ich. Identfiziere mich damit, bin also der Meinung verstanden zu haben, was ihr so schreibt.

    Aber
    sobald der Text zuende gelesen ist, könnte ich schon nix mehr wiedergeben. Nichts sachliches. Ich könnte eher die Gefühle ausdrücken, die ich beim lesen empfunden hab,
    die bleiben hängen, die Texte irgendwie nicht so richtig.

    Mir fällt gerade ein, dass es Lehrer gibt, die staubtrockenes Zeugs interessant wiedergeben können.

    Hatte ich super Lehrer in verhassten (Mathe, Bio, Chemie...) Fächern, die packen und mitreissen konnten, waren meine Noten deutlich besser.

    Lernen um des Lernens wilen kann ich nicht. ich muss verstehen, probieren, dann behalte ich es.

    Wenn ich mir am Computer zb. bei Bildbearbeitung oder CAD bestimmte Dinge selber erarbeite, dann sitzen sie bei mir auch. Wenn mir jemand etwas zeigt, oder ich es aus Büchern erarbeiten muss, versteh ich nur Bahnhof.
    Kommt bei Chefs nicht gut an, anders herum habe ich so zum Teil sehr individuelle effektive arbeitsmethoden entwickelt. (Wo andere aber nur den Kopf schütteln)

    Ich kann mir auch keine Gesprächsnotizen machen.

    Wenn ich schreibe, kann ich nicht zuhören, Vorträge sollten in Diktatform mit Pausen zum schreiben gehalten werden.

    Ich kann noch nichtmal Kaffee kochen und dabei reden


Seite 3 von 5 Erste 12345 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Kennt ihr das, in jedem Job zu scheitern?
    Von DarkNovember im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 21.11.2014, 22:29
  2. Zusammenbruch nach jedem Schritt vorwärts
    Von LatentTalent im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 15.01.2014, 23:44
Thema: Ist das bei jedem so? Informationsaufnahmestörung im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum