Seite 2 von 3 Erste 123 Letzte
Zeige Ergebnis 11 bis 20 von 22

Diskutiere im Thema Wenn es eine App gebe, die euch tagtäglich unterstützen könnte, welche Funktione im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
  1. #11
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Alter: 28
    Forum-Beiträge: 1.191

    AW: Wenn es eine App gebe, die euch tagtäglich unterstützen könnte, welche Funkt

    https://adhs-chaoten.net/ads-adhs-coaching/47217-suche-hilfe-gleichgesinnte-routinen-ang-ewoehnen-wollen-3.html


    Hier das zweite mal erwähnt was die App enthalten sollte...

    Ausführlicher habe ich es in einem anderem Thread erklärt...
    Weiß leider nur nicht mehr welcher es gewesen ist ...

    Grüße

  2. #12
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 7

    AW: Wenn es eine App gebe, die euch tagtäglich unterstützen könnte, welche Funkt

    Erstmal vielen Dank, daß Du Dir Gedanken um so eine App machst.

    Ich weiß nicht, wie es anderen Erwachsenen mit AD(H)S geht, aber ich habe nicht das Problem, daß ich meine Zeit nicht planen könnte. Mein Problem ist, daß mein Planung spätestens nach zwei Stunden bereits Makulatur wäre.

    Ich geb' mal ein Beispiel: ich habe einen kleinen Online-Versandhandeln. Da sind alle paar Tage ein paar Sachen zu verschicken. Nichts wildes, eher ein Hobby. Von Zeit zu Zeit sind immer mal ein paar Kundendaten zu aktualisieren. Das dauert nicht lange. Ich kann mich auch dazu aufraffen. So etwas würde normalerweise nicht lange dauern. Aber wenn ich Änderungen mache, dann fängt mein Kopf an, an andere Dinge zu denken und abzuschweifen. Und schwupps, als ich ganz zufrieden mit mir, gerade den Ordner mit den Belegen in den Schrank stellen will, fällt mir zufällig auf, das die letzten Änderungen teilweise falsch waren.

    Also Ordner wieder aufklappen und nochmal alle Belege durchgehen und schauen, wo ich überall Kundendaten verschlimmbessert habe.

    Oder wenn ich Päckchen für den Versand fertig mache und ich am Postschalter merke, daß die Adressaufkleber teilweise auf den falschen Sendungen aufgeklebt sind. Dann kann ich wieder nach Hause fahren und das alles wieder zurechtbiegen. Wie soll man so etwas planen?

    Und sowas passiert mir dauernd. Da kann ich terminplanen und Prioritäten verteilen und in kleinere Aufgaben aufteile wie ich will, es haut in den meisten Fällen nicht hin.

    Ich entwickle selbst Software. Ich mag das. Vor allem weil es wirklich tolle Tools gibt, die einem (bis zu einem gewissen Grad) mitteilen, daß man gerade irgendwas macht, was nicht ganz koscher ist. Falsche Typenzuordnung, undefinierte Variablen – was auch immer. Und man kann das testen.

    Aber auch da schaffe ich es Fehler zu machen, von denen "Normale" denken, daß sie einem überhaupt nicht passieren könnten. Ich habe auch schon Tests versemmelt und Fehler gefunden, die keine waren. Das passiert jedem mal, aber mir permanent. Und dann ist die Zeitplanung für das entsprechende Projekt auch wieder im Eimer.

    Wo andere Entwickler mit Aussagen kommen, wie: das ist morgen abend oder nächsten Dienstag fertig oder behoben, und damit meist richtig liegen, muß ich meinen Kunden mitteilen: Kann sein, daß ich es bis dahin oder dorthin schaffe, wenn mir keine dicken Klopper unterlaufen. Und meistens schaffe ich es dann eben nicht, gerade weil mir wieder richtig dicke Fehler passieren.

    Wenn ich wüßte, mit welchen Fehlleistungen meiner Birne ich zu rechnen habe, und wie viel Zeit es kostet, diese wieder auszubügeln, dann käme ich sogar mit einem handschriftlich geführten Kalender zurecht.

    Was ich bräuchte, wäre so etwas wie eine integrierte Entwicklungsumgebung für meine Alltagshandlungen, die mich warnt, wenn meine Gedanken abschweifen oder wenn ich gerade mal wieder dabei, bin aus Dussel etwas total zu vergeigen.

    Ich nehme an, es hat seinen Grund, weshalb diese Web-Site AD(H)S-Chaoten heißt.
    Geändert von Barbarjo (22.09.2016 um 18:33 Uhr)

  3. #13
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 40
    Forum-Beiträge: 91

    AW: Wenn es eine App gebe, die euch tagtäglich unterstützen könnte, welche Funkt

    @Barbajo Hallo, ich weiß genau was Du meinst. Bei mir ist es so, dass ich gerade durch das planen ein immer besseres Gefühl für meine Zeitabläufe bekomme. Ich verinnerliche meinen Zeitbedarf immer mehr. Genauso mache ich oft nach solchen "Verplanungen" oder Fehler die meinen Zeitplan explodieren lassen, eine Verhaltensanalyse. Das heißt ich analysiere ausgegangen von der Situation, den Begleitumständen, Gedanken ect. mein Verhalten in der jeweiligen Situation (das hat schon irgendwie was von einer IDE, die ja auch "guckt" was passiert und ob das passt und Sinn macht/ Zielführend ist, zu Schleifen führt etc.). Dazu muss man sich zwingen, man bekommt aber als Lohn dafür einen immer besseren Sinn für sein eigenes Verhalten, wie man "tickt" und entwickelt mit der Zeit fast wie von selbst Lösungen, wenn man das konsequent durchzieht. Es ist ein Innehalten und schauen, was ist gerade los mit mir. Wenn man das übt, ist das aus meiner Sicht die halbe Miete. Beste Grüße Sebastian
    Geändert von Hyppie (22.09.2016 um 19:07 Uhr)

  4. #14


    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 26
    Forum-Beiträge: 56

    AW: Wenn es eine App gebe, die euch tagtäglich unterstützen könnte, welche Funkt

    Die Idee für solch eine Art Programm hatte ich auch schonmal im Hinterkopf, aber noch etwas ausführlicher und Plattformübergreifend.
    Da ich selber oft am Computer verweil und dann gerne mal Sachen vor mir hinschiebe war mir hier so der Gedanke, dass es eine App geben müsste die einen für einen gewissen Zeitraum aussperrt. (Bisher hab ich das immer so geregelt das mein Benutzerkonto nach dreimaliger Passwortfalscheingabe für 30 Minuten gesperrt wird.)

    Daneben natürlich noch viele weitere Features, u.A. für Finanzmanagement und sowas. Prinzipiell hatte ich das auch als Open Source Projekt vorgesehen, bisher aber noch nicht zu gekommen. Mache selber gerade eine Umschulung als Fachinformatiker - Anwendungsentwicklung und Lust/Motivation an einen eventuellen Teamprojekt wäre vorhanden.

    Könnte man ja mal drüber nachdenken, definitiv wäre es eine riesige Hilfe für Betroffene. (Programmiersprache ist mir generell auch egal, solange es nicht irgendein Visual Basic Schmu ist. C#, Java, C(++) und Python Kenntnisse vorhanden.)

  5. #15
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Alter: 28
    Forum-Beiträge: 1.191

    AW: Wenn es eine App gebe, die euch tagtäglich unterstützen könnte, welche Funkt

    Man könnte eventuell ein blöd gesagt "Bestrafungsfunktion" auf die Nette weise einbauen...
    sorry meine Gedanken schweifen gerade ab... xD ob es Sinn ergibt kann ich gerade nicht sagen xD

    Eine nahestehende Person, müsste eine Coaching Funktion in dieser App besitzen...
    Die App gibt eine Aufgabe die man ja vorher konfiguriert hat,
    sollte diese Aufgabe erledigt sein, muss die Coaching-Person durch einen Klick bestätigen, dass die Aufgabe erledigt wurde... ^^

    Sollte dies nicht der Fall sein, wird der Internetzugang für 24 Stunden gesperrt...
    Würde bei vielen Menschen höchstwahrscheinlich einen "Arschtritt" ersetzen XD

    Grüße

  6. #16
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 43
    Forum-Beiträge: 475

    AW: Wenn es eine App gebe, die euch tagtäglich unterstützen könnte, welche Funkt

    Muss dazu gerade an einen Film denken, den ich letztens geguckt habe.

    Moment wie hieß er denn gleich noch?

    Ah ja... "Her" mit Joaquin Phoenix.... da geht es um so ein neues intelligentes Betriebssystem, die ihren Job so gut macht, dass er sich sogar in sie verliebt.

    So eins hätte ich dann auch gerne....männlich und mit sexy Stimme versteht sich .... leider nur Kategorie Science Fiction...

  7. #17
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Alter: 28
    Forum-Beiträge: 1.191

    AW: Wenn es eine App gebe, die euch tagtäglich unterstützen könnte, welche Funkt

    Natürlich,
    die Jonny Depp oder Bruce Willis Stimme darf nicht fehlen
    Welche Frau wird für die männliche Variante angewandt...

    Bitte nicht die von MAMA xD

  8. #18
    Ist interessiert

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 30

    AW: Wenn es eine App gebe, die euch tagtäglich unterstützen könnte, welche Funkt

    Die App soll farblich ansprechend sein (also nicht Langeweilegrau). Vom Aufbau her nicht zu sehr überladen (Zwecks Überforderung).

    Zusätzlich zu den von dir genannten Funktionen, würd ich mir noch eine Notizfunktion mit unbegrenzter Zeichenanzahl, wünschen um all die spontanen Einfälle festzuhalten, bevor ich sie wieder vergesse.

    Außerdem eine Mindmap-funktion.
    Mittels MindMap, hab ich festgestellt, lassen sich all die durcheinandergeratenen Gedanken wieder prima ordnen.

    Ich hoffe, dass es die App auch für Android geben wird, ich würd sie mir nämlich echt gerne runterladen.

    Schreibst du nochmal ins Forum, wenn die App fertig ist?

    Würde mich freuen! 👍

  9. #19
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 48
    Forum-Beiträge: 166

    AW: Wenn es eine App gebe, die euch tagtäglich unterstützen könnte, welche Funkt

    Meine Traum-App ist eine Kombination aus Kalender und Notizbuch
    Bietet mir T-Do-Listen (vor allem für Aufgaben mit Unter-Aufgaben, wie Haushalt oder Steuererklärung) an,
    die ich erweitern, ergänzen, umbauen kann
    Natürlich kann ich auch eigene Listen erstellen
    Es gibt einen Katalog von Tätigkeiten, die ich regelmäßig machen muß, und ich kann diese einem bestimmten Datum zuordnen
    Meine Termine kann ich natürlich eintragen und mich daran erinnern lassen
    Ich kann dann wählen, ob etwas als "erledigt" markiert wird oder noch mal auf einen anderen Termin verschoben wird
    Wenn ich eine neue Aufgabe bekomme, werden mir die passenden freien Zeitfenster angezeigt.
    Dann gibt es noch Packlisten, Checklisten für alle möglichen Situationen, am liebsten hätte ich da auch schon ein paar vorbereitete Listen als Vorlage

    Ich habe sowas schon mal gesehen (sowas wie nen Putzplan), das war aber mehr für WGs gedacht und passte nicht ganz so

    Ich weiß nicht, ob ich es schaffen würde, dranzubleiben, aber vielleicht könnte es zeitweise helfen, um mal wieder ein paar Dinge auf die Reihe zu bekommen
    Ich habe zum Beispiel eine Ernährungstagebuch-App und die benutze ich seit 2-3- Jahren immer mal wieder über mehrere Wochen, immer wenn ich das Gefühl habe, es läuft völlig aus dem Ruder.

  10. #20
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 232

    AW: Wenn es eine App gebe, die euch tagtäglich unterstützen könnte, welche Funkt

    Ach eure Beitraege sind wirklich super! Danke, dass ihr so fleissig eure Ideen und Beduerfnisse teilt, denn dann kann man was rundes konzipieren. Leider muss ich gestehen, dass die FH die Idee nicht zugelassen hat, weil viel zu umfangreich fuer dieses kleine fuenf Monate Projekt

    Nichts desto trotz kann ich mir vorstellen, sowas trotzdem anzugehen. Allein wegen dem Eigennutz! Bitte schreibt weiter hier rein

    @Hyppie: Ich hab diese Weiterbildung gemacht um rauszufinden, ob ich nebenberuflich ein Studium meistern koennte. Deswegen waehlte ich erst einmal eine Weiterbildung mit Zertifikat am Ende. Das Studium wollte ich machen, da man ja ohne akademischen Wisch nicht mehr so viel Wert ist. Ich arbeite auch in der Software-Entwicklung irgendwie, aber nicht so richtig und wollte es auch mla richtig lernen damit ich bei dem Fachchinesisch mal was verstehe...

Seite 2 von 3 Erste 123 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Könnte ich zu euch gehören?
    Von Majachen im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 1.11.2013, 17:02
Thema: Wenn es eine App gebe, die euch tagtäglich unterstützen könnte, welche Funktione im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
©2015 ADHS bei Erwachsenen Forum