Zeige Ergebnis 1 bis 6 von 6

Diskutiere im Thema Ich stehe mir so oft im Weg... im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
  1. #1
    Ist interessiert

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 33

    Ich stehe mir so oft im Weg...

    Hi zusammen,

    im Zuge meiner Findungsphase als alleinerziehende und arbeitende Mutter möchte ich nun einen weiteren Schritt in Sachen Weiterentwicklung gehen.

    Ich arbeite in einem Unternehmen, in dem es sehr gute Aufstiegschancen gibt. Ich bin qualifiziert, ich bin gut in meinem Job, ich kann bzw. könnte besonders hier meinen Hyperfokus besonders zur Geltung kommen lassen, denn die Arbeit erfüllt mich mit Stolz, Glück und massivst viel Spaß! Wenn da nicht diese Blockaden wären.

    Ich habe die genialsten Einfälle, die während eines großen Meetings richtig EIndruck schinden würden und mich mit Sicherheit das ein oder andere Treppchen die Karriereleiter hochklettern lassen könnten. Aber dann bin ich in diesen Sitzungen wie gelähmt. Ich bekomme vor lauter Panik, vor so vielen hohen Tieren als "kleines Licht" den Mund aufzumachen, fürchterliche Herzrhythmusstörungen sodass ich fast umkippe und richtig arge Probleme mit dem Atmen bekomme.

    Wie traurig.. Ich fühle mich dann isoliert und eingesperrt in mir selbst. Ich könnte vom Kopf her mit all den hellen Köpfen wie sie da sitzen mithalten... Aber die Chance mich unter Beweis zu stellen ist mal wieder verstrichen.

    Manchmal dauert es Tage, bis ich darüber hin weg bin...

    Was kann ich tun?

  2. #2
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Alter: 28
    Forum-Beiträge: 1.192

    AW: Ich stehe mir so oft im Weg...

    Hi Broksi,

    es gibt entsprechende VT in denen du lernen kannst "extrovertierter" zu werden...
    Dieses aus sich heraus kommen... ist lediglich eine "Übungssache" ....
    Wenn man hunderte male einen Vortrag gehalten hat,
    dann stört es einen weniger ob jetzt 10 oder 1000 Leute im Raum stehen... ^^

    Ich schätze diese Anspannung bzw. die Situation löst "Panikattacken"-artige Zustände aus....

    Hierzu kommt.. lese ich zumindest raus..die Sache mit den Selbstzweifeln..
    ... leidiges Thema...

    aber das war ja nicht die letzte Chance deines Lebens... und was einen nicht umbringt, macht einen nur härter und intelligenter als vorher ^^

  3. #3
    Kennt sich hier aus

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 820

    AW: Ich stehe mir so oft im Weg...

    Was soll ich darauf antworten?

    Vielleicht einen Gang runterschalten und sich selbst nicht zu sehr unter Druck setzen ........oder mit Deiner begabung einen Betrieb suchen wo nicht zu viele "hohe Tieren" rumlaufen?
    Du scheinst doch relativ viel erreicht zu haben und besitzt Dinge von denen die meisten wahrscheinlich nur träumen:

    ---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

    - die Arbeit erfüllt mich mit Stolz, Glück und massivst viel Spaß

    - Ich könnte vom Kopf her mit all den hellen Köpfen wie sie da sitzen mithalten

    Aber die Chance mich unter Beweis zu stellen ist mal wieder verstrichen


    ----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

    Mit soviel Selbsterkenntnis bemerke ich eigentlich schon eine gewisse Stärke - die ich mir wünschen würde.

    Da ist es bei mir leider anders verlaufen, so dass ich bis heute nicht weiß ob ich zum Olymp der "Dummen" gehöre oder zum Olymp wo selbst Einstein neidisch werden würde.

    Ich habe sie ehrlich gesagt nie bekommen - behaupte ich mal.


    Ich hoffe, dass Du verstehst wie ich es meine?
    Geändert von spacetime ( 5.09.2016 um 16:23 Uhr)

  4. #4
    Ist interessiert

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 43

    AW: Ich stehe mir so oft im Weg...

    Hi Broksi,

    ich bin im Vergleich zu dem was ich von Dir lese eine sogenannte "Rampensau" und "Powerpoint-Karaoke" ist quasi für mich erfunden worden....

    Gerne würde ich Deine Sichtweisen und Reaktionen besser verstehen und mit etwas Glück kann ich Dir helfen -wenn Du willst- und meine Präsentationstechniken könnten davon auch profitieren die Empfindungen von Dir und anderen eher zurückhaltenden Personen zu verstehen.

    Auf jeden Fall gilt fast immer: "Die letzte Chance gibt es nicht."

    Deckname

  5. #5
    Ist interessiert

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 33

    AW: Ich stehe mir so oft im Weg...

    Hi Deckname,

    danke für deine Anteilnahme! Ich bin auch ein Powerpoint Profi.. Das heißt, das Programm beherrsche ich aus dem ff Die Präsentation selbst ist dann meist eine Qual.. Zum Ende hin wirds besser. Vll würde eine gewisse Regelmäßigkeit (wie Brainman schon schrieb) mehr Sicherheit bringen? Eigentlich bin ich in den Dingen, in denen ich fest verankert bin, doch sehr souverän und kann auch in kritischen Situationen gut argumentieren.

    In Sachen Selbstpräsentation wurde ich in Zuge einiger Fortbildungen bereits gut geschult, ich kann das ein oder andere durch das Manipulieren meiner Körpersprache "überspielen", wenn ich mal in eine Situation reingeschubst werde.

    Eigentlich geht es mir auch genau darum DIESE spontanen Situationen besser handeln zu können. Denn ein Geistesblitz während einer Sitzung kommt nun mal nicht vorbereitet, sondern spontan. Dann für meine Verhältnisse adäquat reagieren zu können fällt mir schwer...

    Vll liegt es auch an schlechten Erfahrungen und Entwertungen, die ich erlebt habe, die mich lähmen?

    "Streber", "woher weißt du sowas immer", "oh nee, die mit ihren schlauen Beiträgen" bis hin zu einer wütenden Degradierung des Vorgesetzten da hier die eigenen Grenzen bewusst werden, im schlimmsten Fall ein Konkurrenzdenken entsteht. Wenn ich mal genauer drüber nachdenke waren es insbesondere die Männer, die mir sehr viele Grenzen gesteckt haben, wenn es um Kompetenzen ging.. Ja es ging sogar das ein oder andere mal in eine sexuelle Belästigung über, sodass die männliche Dominanz und Macht demonstriert werden konnte.

    Fakt ist: ich bemerke erst zu spät, wenn ein Mann bereits in dieser Mühle steckt und schon in den Startlöchern für einen Übergriff steht. Nummer eins. Ich will jetzt hier auch keinen auf Opfer machen ala "warum passiert mir immer so etwas??". Ich weiß wieso es passiert. ich erkenne die Signale der Körpersprache nicht und reagiere zu spät. 2. Es ist mir zu kräfteraubend mich Angriffen aller Art zu stellen, da sie mich emotional sehr schwer treffen. Habe gelesen, dass es bei hypoaktiven Frauen öfter der Fall ist, dass sie solche Tiefschläge oft tagelang beschäftigt. Da ich aber auch noch ein Kind zu versorgen habe und emotional stark sein muss und dementsprechend mit meinen Kräften haushalten muss, gehe ich mit meinen Energieresourcen sparsam um und "kneife". Dann bin ich doch lieber eine Mama die mit ihrem Kopf bei der Sache ist, als eine Mama die tagelang grübelt.

    Egal wie man es dreht und wendet. Mein Problem ist der Umgang und die Angst vor persönlichen Angriffen und eine adäquate, kräfteschonende, auf mein Leben angepasste Reaktion darauf.

    Ich hab schon so viele Verhaltensweisen durch Bewusstheit über den Haufen geworfen. Aber immer hatte ich Menschen um mich herum, die mir wertvolle Feedbacks gaben. Auf der Arbeit doch recht schwierig.. Ich möchte aber etwas ändern! Sonst werde ich noch wahnsinnig, weil mein Wissen nicht raus darf! Vll explodiert ja irgendwann mein Kopf

    Liebe Grüße

  6. #6
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Alter: 28
    Forum-Beiträge: 1.192

    AW: Ich stehe mir so oft im Weg...

    Eigentlich geht es mir auch genau darum DIESE spontanen Situationen besser handeln zu können. Denn ein Geistesblitz während einer Sitzung kommt nun mal nicht vorbereitet, sondern spontan. Dann für meine Verhältnisse adäquat reagieren zu können fällt mir schwer...
    Aber vielleicht kommt bei "Normalos" der Geistesblitz auch nicht so Positiv an, wie man vielleicht vermutet...
    Dabei müssen auch viele Faktoren beachtet werden.... welche Situation... usw.. ^^

    Egal wie man es dreht und wendet. Mein Problem ist der Umgang und die Angst vor persönlichen Angriffen und eine adäquate, kräfteschonende, auf mein Leben angepasste Reaktion darauf.
    Da du wahrscheinlich, wie so manch anderer Betroffener, durch das Störungsbild zum "Außenseiter" wurdest ..
    bzw. du ständig Kritik an der eigenen Person ausgesetzt wurdest ..
    manifestiert sich so ein "Defizit" sehr schnell...kann bis zur "Sozialstörung" führen...

    Aber immer hatte ich Menschen um mich herum, die mir wertvolle Feedbacks gaben.
    Selbstreflektion ist ein guter Begriff um sich von den Meinungen anderer Menschen (Neider etc.) zu schützen..
    Man kann mit Talent, schnell einem Menschen falsche Gedankengänge "einpflanzen" und mit psychologischer Erfahrung,
    diesen dann zur "leidenden" Marionette" machen...
    Ist eine verdrehte Art von Selbsthass, welche diese Menschen antreibt... eine Art "Schadenfreude" .... Grausam ...

Ähnliche Themen

  1. Stehe vor der Entscheidung einer medikamentöse Therapie
    Von Narya im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 54
    Letzter Beitrag: 13.09.2013, 21:16
Thema: Ich stehe mir so oft im Weg... im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
©2015 ADHS bei Erwachsenen Forum