Seite 1 von 2 12 Letzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 13

Diskutiere im Thema Meine Vermutungen und der Weg zum Arzt im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
  1. #1
    Bin hier neu, seid lieb zu mir

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 7

    Meine Vermutungen und der Weg zum Arzt

    Huhu @all,

    Da bei meinem Sohn ADS festgestellt wurde und ich mich in vielen Situationen bei ihm auch selber wiederfinde habe ich mich nun dazu entschieden mich ebenfalls testen zu lassen, Da es bei einem bestätigten Ergebniss so einiges erklären könnte was mir schon immer komisch vorkam aber was ich dann einfach irgendwann als gegeben hingenommen habe.

    Das wäre folgendes:

    -- Ich kann mir schwierig Sachen merken, vor allem wenn sie in kurzer Folge hintereinander kommen. Beispiel mein Chef bespricht mit mir 3 bis 4 Anweisungen. Mit hoher wahrscheinlichkeit habe ich 1 bereits wärend des Gespräches vergessen und die 2te nach ner halben Stunde wenn ich mir das nicht sofort danach irgendwo notiere.Das ich den rest auch noch vergesse wäre nicht unüblich wobei ich mir zumindest grob merken kann um was es ging.

    -- Manchmal drifte ich beim zuhören auch einfach ab und muss die Person nochmal bitten am Anfang anzufangen. Das ist total verrückt, ich habe durch mein Job quasi das aktive zuhören verinnerlicht bekommen und gebe immer selbst unterbewusst laute ab die das zuhören singalisieren. Dann ist es doppelt peinlich wenn man am Ende gestehen muss das man nicht zugehört hat.

    -- Das passiert mir auch beim sprechen, auf einmal weiß ich nicht mehr was ich genau sagen wollte oder wo hin ich das Gespräch eigentlich lenken wollte.

    -- Ich merke vor allem bei Gesprächen in Gruppen das es mir schwer fällt mich auf eine Person zu konzentrieren, Geschweige denn zu verstehen was sie sagt.

    -- Ich bin halbwegs kreativ und begeistere mich schnell für neue Sachen und wärend ich meine Umwelt davon überzeuge wie cool das ist hab ich schon wieder das interesse verloren.In der Regel finde ich dann was anderes. Also langweilig wird mir damit nie, es ist aber blöd wenn man ein Projekt anfängt und es dann jedesmall liegenbleibt..

    -- Ich schiebe Sachen immer sehr oft vor mich hin, bis sie sich von selbst erledigen oder (was wohl häufiger ist) ich gezwungen bin sie zu erledigen.

    -- Beim lesen fange ich öfters von vorne an weil ich den Kontext vergessen habe.
    und wenn ich am Ende ankomme weiß ich stellenweise nicht mehr was am Anfang stand.Manches bleibt dann hängen und manches nicht.

    -- Unter Streß Situationen schaffe ich es selten am Stück still sitzen zu bleiben, die Beine werden regelmäßig anders verschränkt, ich kratze mir den Bart Ich glaube ich trage den sogar nur deswegen ^^) oder bewege mein Kopf hin und her um die Schultern zu lockern etc.

    -- In der Schule konnte ich früher am besten den Lernstoff verinnerlichen wenn ich nebenbei gezeichnet habe, ich weiß auch nicht längere Zeit zuhören ist anstrengend, speziell wenn es wichtig ist und damit hatte ich mich immer über die Stunden gerettet, das da kein Lehrer von begeistert war kann ich verstehen. In der Lehre war ich dann so selbewusst genug zu sagen das ich mich so besser konzentrieren kann. Die hälfte der Lehrer hats akzeptiert und die andere hälfte mich dafür gehasst. Das bemängelt hat aber gottseidank keiner.

    Also so unterm Strich würde ich behaupten ich habe ADS, mich verwundert das meine Eltern mich nicht drarauf testen lassen haben. Bei all den zerstreuter Professor sprüchen und den Hinweisen ich muss besser zuhören und/oder "das vergisst du doch ehe wieder", mein absolut liebster Zusatz ist: "Das geht doch in dem einen Ohr rein und in dem anderen wieder raus"... erschreckender weise kommt mir das so auch vor.

    Ich hoffe fasst das es ADS ist.. dann würde damit vielleicht ein Stück selbstzweifel abfallen das ich mich nicht genug angestregt habe/ anstrenge und ich könnte beginnen das Problem zu lösen.

    Na mal sehen, der Hausarzt überweist ja dann erstmal?
    Dann wird ein Test gemacht, oder?

    Ich hoffe am Ende an jemand zu geraten der sich mit dem Thema auskennt.. muss ich auf irgendetwas achten bei dem Arzt/Psychologen um sicherzustellen das dieser mit der Materie vertraut ist?

  2. #2
    Querdenker

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 27
    Forum-Beiträge: 222

    AW: Meine Vermutungen und der Weg zum Arzt

    Herzlich WIllkommen. Ich kann deine Aussagen alle zu 100 % unterstreichen

    Bei der Sache mit dem Bart musste ich gerade richtig lachen, weil ich genau währenddessen mein Bart "kraulte"

    Naja, wie du siehst bist du nicht alleine #

    Am besten wäre es direkt zu einer auf ADHS spezialisierten Ambulanz zu gehen. Diese sind allerdings recht rar in Deutschland,
    je nachdem wo du wohnst könnte eine etwas längere Fahrt auf dich zukommen. Allerdings ist dies meiner Meinung nach die sicherste und schnellste Methode um in der Sache voranzukommen.
    Geändert von esZet89 (18.08.2016 um 14:03 Uhr)

  3. #3
    Kennt sich hier aus

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 908

    AW: Meine Vermutungen und der Weg zum Arzt

    esZet89 schreibt:
    ....................... Ich kann deine Aussagen alle zu 100 % unterstreichen .......
    Ich auch

  4. #4
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 733

    AW: Meine Vermutungen und der Weg zum Arzt

    "Ich hoffe fasst das es ADS ist.. dann würde damit vielleicht ein Stück selbstzweifel abfallen das ich mich nicht genug angestregt habe/ anstrenge und ich könnte beginnen das Problem zu lösen."

    @ Dexit: Wenn bei deinem Sohn ADHS festgestellt wurde, woher soll das denn kommen, das ADHS bei deinem Sohn? ADHS ist IMMER !!!! erblich bedingt (auch wenn es hier im Forum gewisse Spezies gibt, die da dann auf Knopfdruck anderes behaupten)....Der Apfel fällt nicht weit vom Stamm.

    Viel Erfolg und DRAN BLEIBEN !!!!

    lg

  5. #5
    Bin hier neu, seid lieb zu mir

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 16

    AW: Meine Vermutungen und der Weg zum Arzt

    Einen Bart habe ich nicht ;-)

    Kann aber sonst auch alles 100% unterschreiben.

    Dein Hausarzt wird Dir nicht weiterhelfen können, Du musst nach einem Spezialisten in Deiner Nähe googlen.

  6. #6
    Bin hier neu, seid lieb zu mir

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 7

    AW: Meine Vermutungen und der Weg zum Arzt

    Huhu ihrs,

    Ja die Entscheidung das für mich zu klären kam auch erst mit der Diagnose von meinem Sohn wieder auf, war als gegeben abgetaen und durch falsch Informationen wie "das verwächst sich und hat man als Erwachsener nicht" oder "Therapien gibt es für Erwachsene nicht daher übernimmt das keine Krankenkasse" eh in die Irre geleitet.

    Dann wurde es bei ihm diagnostiziert, er kam in die Schule, ich habe mich nachinformiert, gelesen das ist vererbt, dadurch nach Erwachsenen ADHS gegoogelt und hier gelandet *lach*

    Wobei ich gelesen habe das es auch Generationen überspringen kann ?! Ob das stimmt oder nicht weiß ich allerdings nicht.

    Ich habe mich jetzt durch ca. 20 Therapeuten durchgeklingelt die auf jameda als ADHS "spezialisert" geflaggt sind.

    Die Informationen scheinen allerdings nicht immer korrekt zusein, 3-4 konnten mit ADHS nichts anfangen, einer davon hat mir gesagt er hat sich da nicht drauf spezialisiert und das er es daher nicht diagnostizieren könnte, die anderen waren da ehr sparsamer mit ihrer Begründung.

    Bei einem der sich auch mit ADHS bei Erwachsenen auskennt bin ich nun auf der Warteliste. Mein Bauchgefühl stimmt da, da er sich die Historie betrachten und das Thema von der Vergangenheit bis zu den heutigen Situationen aufrollen möchte um sich ein Bild zumachen. Er hat aber leider keine kapazitäten und wird diese wohl auf die nächsten Monate auch nicht haben.

    Scheinbar habe ich mir mit dem Sommerloch aktuell auch einen Zeitraum ausgesucht wo weit über die Hälfte der Praxen zu hat. Lustig wie änlich sich die AB´s klingen, als obs da irgendwo eine Richtlinie gibt wie der besprochen werden sollte. Viele haben auch auf den letzten 10 Minuten der vollen Stunde immer "telefonbereitschaft".

    Und dann wäre da noch die nächste Fachklinik in meiner Nähe mit Bad Kösen, Wobei das hinfahren mit der Bahn und vom Bahnhof da aus hinzukommen ein echter Horror ist, (Ich war schon mal als Besuch diese Strecke unterwegs als wir einen Schlaganfall in der Familie hatten) Aber wenn ich in meiner Stadt nichts finde ist das dann ja auch den Weg wert. Na mal sehen was dort das Telefonat bringen wird.

  7. #7
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 733

    AW: Meine Vermutungen und der Weg zum Arzt

    web4health hier im Forum ist Oberarzt in der Klinik in Bad Kösen

    - - - - - - - - - - Beiträge zusammengeführt (< 3 Minuten Zeitunterschied) - - - - - - - - - -

    Ich sehe gerade, dass web4health aktuell online ist

    - - - - - - - - - - Beiträge zusammengeführt (< 3 Minuten Zeitunterschied) - - - - - - - - - -

    kannst in ja mal anschreiben per PN

    - - - - - - - - - - Beiträge zusammengeführt (< 3 Minuten Zeitunterschied) - - - - - - - - - -

    der richtige Name von web4health ist übrigens Dr. Martin Winkler

  8. #8
    Bin hier neu, seid lieb zu mir

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 7

    AW: Meine Vermutungen und der Weg zum Arzt

    Super, vielen dank. Habe ich direkt getaen

  9. #9
    Chef - Knuddler

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Alter: 35
    Forum-Beiträge: 4.317

    AW: Meine Vermutungen und der Weg zum Arzt

    ChaotSchland schreibt:
    "Ich hoffe fasst das es ADS ist.. dann würde damit vielleicht ein Stück selbstzweifel abfallen das ich mich nicht genug angestregt habe/ anstrenge und ich könnte beginnen das Problem zu lösen."

    @ Dexit: Wenn bei deinem Sohn ADHS festgestellt wurde, woher soll das denn kommen, das ADHS bei deinem Sohn? ADHS ist IMMER !!!! erblich bedingt (auch wenn es hier im Forum gewisse Spezies gibt, die da dann auf Knopfdruck anderes behaupten)....Der Apfel fällt nicht weit vom Stamm.

    Viel Erfolg und DRAN BLEIBEN !!!!

    lg
    Irgendjemand hat wohl den Knopf gedrückt!
    Wenn "gewisse Spezies" (wow,geht's eigentlich auch mit sachlichen Argumenten,statt angriffigen Seitenhieben?)sich beständig erdreisten, das Gegenteil zu behaupten,liegt das daran,dass sie der Tatsache Rechnung tragen,dass ADHS betreffend-Heredität inklusive-noch wenig tatsächlich wissenschaftlich gesichert ist. Einigen Menschen ist es eben wichtig,das in ihren öffentlich lesbaren Aussagen zu berücksichtigen.

    So isses. Pünktchen und Aus.

  10. #10
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 1.213

    AW: Meine Vermutungen und der Weg zum Arzt

    Ob er ambulant diagnostiziert weiß ich nicht, aber wenn doch ist das eine längere Fahrt und auch eine längere Wartezeit wert. Neben der Klinik, in der Martin arbeitet,
    https://www.median-kliniken.de/de/st.../klinikprofil/
    gibt es im demselben Ort sogar noch eine andere, die angibt eine ADHS-Ambulanz zu haben.
    http://burgenlandklinik.de/index.php?article_id=55
    Seltsamer Zufall?
    Geändert von 4.Kl.konzert (19.08.2016 um 21:37 Uhr)

Seite 1 von 2 12 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Durch meine Bachelorarbeit kommen meine anderen Ängste zum Vorschein
    Von adrenalie im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 13.01.2014, 14:10
  2. "Arzt gesucht in Saarland/Saarbrücken" Re, wie heißt dieser Arzt?
    Von Peterpan23 im Forum ADS ADHS Erwachsene: Ärzte und Kliniken
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 14.06.2012, 02:54
  3. alten Arzt überzeugen oder neuen Arzt suchen?
    Von Eowyn im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 3.08.2011, 12:36
  4. Meine erfahrungen mit Equasym und meine erste umstellung
    Von Aurisd4d im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 11.09.2010, 18:03
Thema: Meine Vermutungen und der Weg zum Arzt im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
©2015 ADHS bei Erwachsenen Forum