Seite 3 von 4 Erste 1234 Letzte
Zeige Ergebnis 21 bis 30 von 31

Diskutiere im Thema Aus langeweile sich selber "schlagen"? im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
  1. #21
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 400

    AW: Aus langeweile sich selber "schlagen"?

    Ich streich mir die Haare aus dem Gesicht. Wenn mich keiner sieht, box ich in die Luft oder hüpf hoch ...

    Und das Wegdriften in Gesprächen kenn ich seit dem Schulalter bis heute. Langweilige Gespräche, Vorträge, ... Wenn ich Glück habe, krieg ich grad noch den Inhalt - nachträglich aus irgendeinem Gehörspeicher - wieder hoch und kann evtl. antworten, manchmal bin ich auch ganz weg. Parallelwelt ist es nicht grad, einfach nur eine Art Ausknopf/Zwischenzustand. Aber weniger durch Überforderung als Unterforderung ...

    Ich glaube, ich kann nicht genug Smalltalk speichern, ohne kribbelig zu werden ...

  2. #22


    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 54
    Forum-Beiträge: 8.628

    AW: Aus langeweile sich selber "schlagen"?

    Mein Hirn kann das Wegdriften durchaus auch, wenn es wichtig wäre
    zuzuhören. Ich kann dann oft noch nicht mal sagen, wo ich gewesen
    bin mit meinen Gedanken. Erst wenn ich auftauche, merke ich, dass ich weggewesen
    bin. Als Kind und Jugendliche war ich verträumter. Da war es noch schlimmer
    und weniger kontrollierbar.

    Dinge, wie schlagen oder kratzen kenne ich nicht. Aber ich reibe manchmal meine Finger
    gegeneinander oder wibbel mit den Füßen. Beim Essen kommt es vor, dass ich
    die Gabel aus dem Handgelenk wedel und wenn ich nicht aufpasse, dann schmeiße ich sie
    durch die Gegend. Habe aber noch niemanden getroffen, glaube ich.

  3. #23
    Ist interessiert

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 57

    AW: Aus langeweile sich selber "schlagen"?

    Brainman schreibt:
    Ich kann mir das mit diesen Wegtreten rein gar nicht vorstellen,
    kann man das eventuell mit irgendetwas vergleichen?

    Ist dies einfach ein Tagträumen wo man einfach sozusagen Hyperfokussiert und die Umwelt einfach ausblendet,
    oder ein eher völlig anderer Bewusstseinszustand?
    das klingt total "interessant" für mich (auch wenn das Blöd klingt )

    Ja also bei mir ist das eigentlich wie Tagträumen, aber manchmal ist es auch so, dass ich an gar nix denke, also dass quasi in meinem Gehirn alles schwarz ist und ich dann orientierungslos durch die Gegend gehe. Schwer zu beschreiben irgendwie... Und leider ist es auch bei Gesprächen mit Freunden so und sie dachten auch immer, dass es mich einfach nicht interessiert. Kann ich natürlich nachvollziehen, aber ich bin keinesfalls desinteressiert!

    Aber das mit dem Hypofokussieren trifft es wohl eher!

    - - - - - - - - - - Beiträge zusammengeführt (< 3 Minuten Zeitunterschied) - - - - - - - - - -

    minzi schreibt:
    Mein Hirn kann das Wegdriften durchaus auch, wenn es wichtig wäre
    zuzuhören. Ich kann dann oft noch nicht mal sagen, wo ich gewesen
    bin mit meinen Gedanken. Erst wenn ich auftauche, merke ich, dass ich weggewesen
    bin. Als Kind und Jugendliche war ich verträumter. Da war es noch schlimmer
    und weniger kontrollierbar.
    Ja so ist es bei mir auch. Egal, ob es jetzt wichtig ist oder nicht, ich bin geistlich überhaupt nie dabei, das hat sich dann auch in meinen Noten bemerkbar gemacht
    Man muss mich manchmal richtig schlagen, damit ich wieder zu mir komme

  4. #24
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 42
    Forum-Beiträge: 436

    AW: Aus langeweile sich selber "schlagen"?

    Klingt nicht nach hyperfokussieren. Da waerst Du in Gedanken ganz konzentriert bei einem Thema.

    Eine Alltags-Dissoziation saehe bei mir so aus, dass ich z.B. Fahhrad fahre, es langweilig ist und ich auf "Kopfkino" umschalte.
    Oder "Trigger-Keywords", irgendwelche Worte, loesen Assoziationen an fuer mich gaaanz wichtige oder spannende Dinge aus und ich drifte sofort in Gedanken dorthin weg.
    Kann alles moegliche sein, dauert mal lang, mal kurz.

    Was Du schilderst, passierte mir aber konkret bei Ueberforderung und/oder Reizueberflutung.
    Das mit dem "schwarz im Gehirn" ging bei mir ohne MPH bis zur Bewusstlosigkeit, erlernte Affektstoerung zum Selbstschutz.

    Verschwand mit MPH schlagartig.

  5. #25
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 259

    AW: Aus langeweile sich selber "schlagen"?

    Ich habe das mit den "Schlagen" seit der Schulzeit nicht mehr. War schneller als die anderen bei der Schwimmhalle und hatte etwas vergessen oder so und bin leicht mit Kopf oder Schwimmtasche gegen die Wand. Leider kamen die Mitschüler und fragten: Alles in Ordnung?

    Versuche halt nicht aufzufallen und hab mich bemüht sowas nicht zu machen. Die unbemerkten Turnübungen am Treppengeländer im 2. Stock waren dann ne Ersatzhandlung. Habe Phasen wo ich viel Träume und welche wo ich nicht still sitzen kann. Komme mit den ersteren besser klar, die unruhige Phasen sind erst in den letzten Jahren mehr und heftiger geworden.

    Im Moment Kratze ich mich viel am Rücken oder Wippe mit den Beinen, wenn ich unruhig werde.


    Das mit den "leeren" Kopf hatte ich früher oft. Im Moment kriege ich, wenn ich beim Spielen mit anderen über Teamspeak rede, die Gespräche nicht immer mit und muss nachfragen Kann mich aber auch nicht gut konzentrieren.

  6. #26
    Kennt sich hier aus

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 977

    AW: Aus langeweile sich selber "schlagen"?

    Brainman schreibt:
    .....kann man das eventuell mit irgendetwas vergleichen? ....
    Ich selbst kann es nur damit erklären, dass es Zeit wird wieder "in seine eigene Welt zu gehen", da mir die "Außenwelt" bzw. "normale" Welt zu anstrengend wird oder ich einfach keinerlei Verbindungen dazu aufbauen kann - wieso auch immer

    Wirklich erklären kann ich es nicht. Wie auch, wenn es bisher nicht einmal angebliche Fachleute konnten

    Merkwürdig ist nur, dass ich auf andere scheinbar normaler wirke als viele der sogenannten "normalen"
    Geändert von spacetime ( 8.08.2016 um 18:51 Uhr)

  7. #27
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Alter: 29
    Forum-Beiträge: 1.482

    AW: Aus langeweile sich selber "schlagen"?

    Ich stelle mir das Wegträumen bzw. Abdriften eben nun als eine Art Dissoziation vor.
    Sehr interessant jedenfalls ....

    Dankeschön für die Erklärungen

  8. #28
    Kennt sich hier aus

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 977

    AW: Aus langeweile sich selber "schlagen"?

    Eigentlich habe ich dieses "Wegträumen" zu 90% des Tages, das mich wahrscheinlich dazu gebracht hat, dass ich meine 52 Jahren überhaupt in einen relativ "normalen" Zustand ertragen habe.

  9. #29
    Chef - Knuddler

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Alter: 35
    Forum-Beiträge: 4.451

    AW: Aus langeweile sich selber "schlagen"?

    Hmpf. Wenn ich mich nicht irre,ist diese Art Abkapselung mit fehlendem emotionalen Bezug zur Außenwelt ein Kardinalsymptom des Autismusspektrum-und das bereits im Kindesalter.

    Mir ist schleierhaft,wie Ärzte sowas im Kontext dann auch wiederholt nicht erkennen können. Versteh ich nicht.

    Habe davon unabhängig den Eindruck,viele heute diagnostizierte ADS'ler würden-wandte man die geltenden Kriterien tatsächlich an-in das AS fallen. Gar nicht in's ADHS-Spektrum.

    Was zum Teil auch die viel zu großen wahrgenommenen Unterschiede zwischen ADS und ADHS erklären könnte. Es gibt nämlich eine exakt dem entgegengesetzte Bewegung,die die in der Kindheit diagnostizierten oder auch sehr auffälligen ADHS'ler gern in's AS steckt...

    Achtung: Ich habe nur "laut gedacht" und niemandes Diagnose persönlich angezweifelt.Meinen themenbezogenen Beitrag habe ich bereits zuvor hier gelassen. Bin mir gerade nur nicht sicher,ob selbige(r?) nicht vielleicht "verschluckt" wurde(n).

  10. #30
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 400

    AW: Aus langeweile sich selber "schlagen"?

    90 % meiner Grundschulzeit sicher ... Ein Schutzraum.

    Mein jüngerer Sohn sprach immer von seinem Geheimversteck. Seit es ihm besser geht, erzählt er kaum noch davon.

Seite 3 von 4 Erste 1234 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Sich selber schlagen - Aggressionen
    Von newkid im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 26.09.2014, 23:50
  2. Medikinet adult und Pantoprazol ("Protonenpumpenhemmer") vertragen sich nicht
    Von Hirnjogger im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 4.10.2011, 10:04
  3. Vergesslichkeit "was man selber getan oder gesagt hat"
    Von bundu im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 30
    Letzter Beitrag: 12.08.2011, 12:47
  4. vertragen sich mph und ssri- mein kleines "teil experiment"
    Von crazyy im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 31.01.2011, 13:38
Thema: Aus langeweile sich selber "schlagen"? im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum