Seite 5 von 6 Erste 123456 Letzte
Zeige Ergebnis 41 bis 50 von 51

Diskutiere im Thema Müsst ihr euch auch ständig rechtfertigen für eure Eigenart? im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
  1. #41
    Impulsbombe

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 58
    Forum-Beiträge: 2.900

    AW: Müsst ihr euch auch ständig rechtfertigen für eure Eigenart?

    Meine derzeitigen Vorgesetzten und Kollegen wissen fast alle von meiner AD(H)S.
    Zu Beginn wollte ich es auch keinem sagen, aber nachdem die Big Chefin ganz
    unbeschwert von ihrem Asperger betroffenen Sohn erzählt hatte und wir von Anfang an gut miteinander
    konnten. Fiel es mir nicht schwer mich, nach dem ersten größeren Vorfall, ihr gegenüber zu outen.
    Hinterher erfuhren es nach und nach die Kollegen von mir. Das schöne daran ist, dass der mir entgegen
    gebrachte Respekt nicht verringert und das Arbeitsklima nicht nur nicht verschlechtert hat, sondern Beides
    eindeutig noch besser geworden ist.
    Ich denke dass jeder für sich persönlich abwägen sollte wo und wem er sich anvertraut. Gerade im nicht
    familiären Kreis kann man so manche Überraschung erleben.
    Geändert von Sunpirate (22.08.2016 um 20:28 Uhr)

  2. #42
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Alter: 28
    Forum-Beiträge: 1.210

    AW: Müsst ihr euch auch ständig rechtfertigen für eure Eigenart?

    Sunpirate schreibt:
    Das schöne daran ist, dass der mir entgegen
    gebrachte Respekt nicht verringert und das Arbeitsklima nicht nur nicht verschlechtert hat, sondern Beides
    eindeutig noch besser geworden ist.
    Ich denke dass jeder für sich persönlich abwägen sollte wo und wem er sich anvertraut. Gerade im nicht
    familiären Kreis kann man so manche Überraschung erleben.
    Bei mir ist es einfach "unübersehbar" und wenn man dann wie ICH ist... ^^ ist es besser man macht reinen Tisch..

    Habe bereits in einem damaligen Betrieb erlebt (wo ich das Störungsbild für mich behalten habe),
    dass ich zum "Chef" gerufen wurde, da ich auffällig "Aufgeputscht" sei und die Kollegen sich sorgen machen würden ..
    Dann fragte er mich ob alles in Ordnung sein würde und ich eventuell Drogenprobleme hätte???
    Ich hatte Glück bei meinem "Outing" daraufhin, da der Sohn der Schwester des "Chef" ein AD(H)S Betroffener ist.
    Daraufhin wurden auch gewisse Dinge im "Mitarbeitergespräch" bzw. "Zielvereinbarungsblabla" nicht mehr bewertet.


  3. #43
    Kennt sich hier aus

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 884

    AW: Müsst ihr euch auch ständig rechtfertigen für eure Eigenart?

    Sunpirate schreibt:
    Hallo monster1, der einzige Mensch dem du eine Rechtfertigung "schuldest" bist du selbst.
    Nur du weißt wo du dich verbessern kannst und wo du an Grenzen stößt.
    Dein Umfeld sieht und kritisiert nur das Ergebnis. Deshalb ist es wichtig dass du deiner Familie
    sowie dem Freundeskreis klar machst dass du auf nicht hilfreiche Kritik verzichtest.
    sehr gut so sehe ich das auch helfen muß ich mir selber .. ales andere kannst vergessen habe da noch keinegute erfahrung gemacht..

    ist mir aber egal ich gehe meinen weg mit meinen mann der hilft mir sehr viel dabei ..

    ich habe adhs uns so bin ich ... ist auch gut ..

  4. #44
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 35
    Forum-Beiträge: 289

    AW: Müsst ihr euch auch ständig rechtfertigen für eure Eigenart?

    monster1 schreibt:
    Vor allem aber weiss ich nicht, wie ich auf die Kritik reagieren soll. Wenn ich z.B. meinem Vater erkläre, dass ich halt ADHS habe, dann findet er, dass dies nur eine faule Ausrede sei. Er hat ja gewissermassen auch recht damit, denn ich würde es mir ja tatsächlich zu einfach machen, wenn ich einfach alles aufs ADHS schiebe und dann keine Verantwortung für mein Handeln übernehmen würde. Auf der anderen Seite krieg ich gewisse Dinge einfach nicht hin.
    Hört sich mühsam an, aber es auf ADHS schieben, keine Ahnung wieso, klingt in meine Ohren auch wie eine Ausrede. Vielleicht hilft, dass ich keinem von meinem ADHS erzähle, aber ich schiebe es immer auf einzelne Symptome. Zum Beispiel, mit deiner Schrift würde ich als Gerechtfertigung sagen "ich habe Probleme mit Feinmotorik. Ist halt so. Außerdem komme ich mit meiner Schrift klar".

    Ich gebe mir ja viel Mühe, die Sachen du änder die MICH stören, bzw in meinem Umfeld für so einen Unverständnis sorgen würden, dass es mich persönlich schadet.

  5. #45
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 38

    AW: Müsst ihr euch auch ständig rechtfertigen für eure Eigenart?

    @Rosaleen Ich gebe dir recht, es wäre tatsächlich eine Ausrede, wenn man einfach alles aufs ADHS schieben würde. Wenn man sagt, man habe halt ADHS, dann rechtfertigt man sich ja auch schon wieder. Man ist dann fast schon in der Opferrolle im Sinne von: "ich bin so arm, ich habe ADHS und deshalb kann ich dies und und jenes nicht..."

    Die meisten Leute verstehen das ADHS sowieso nicht. Sie glauben, es handle sich dabei um eine Kinderkrankheit, die nur aus der Hyperaktivität besteht und sich in der Pubertät auswächst. Tatsächlich hat sich in meinem Fall die Hyperaktivität ausgewachsen, aber der Rest der Symptome ist leider geblieben. Selbst jene Verwandte, die für mein hyperaktives Verhalten als Kind noch halbwegs Verständnis aufbringen konnten, verstehen heute meine ADHS-bedingten Probleme nicht. Gerade bei meinem Vater darf ich nicht mit ADHS, denn er glaubt, ich würde mir das nur einreden. Nur weil ich es mir einreden würde, hätte ich diese Probleme.

  6. #46
    Kennt sich hier aus

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 908

    AW: Müsst ihr euch auch ständig rechtfertigen für eure Eigenart?

    Leider rechtfertige ich mich viel zu oft und gehe auch viel zu oft zu offen mit meine "Problematik" um (obwohl ich es gar nicht möchte, da es meine Privatsphäre ist). Warum ich es dennoch tue? Wahrscheinlich um mich für mein derzeitiges Leben zu rechtfertigen

  7. #47
    Gesperrt (Aufforderung zu Straftaten)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 29
    Forum-Beiträge: 78

    AW: Müsst ihr euch auch ständig rechtfertigen für eure Eigenart?

    Dein Vater soll mal hier im Forum vorbeischauen, hier etwas rumblättern, Threads lesen und dann bitte behaupten, dass wir uns das alle nur einreden. Ich würde gern mit Deinem Vater reden und ihm das erklären... kann ja wohl echt nich wahr sein.

  8. #48
    Impulsbombe

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 58
    Forum-Beiträge: 2.900

    AW: Müsst ihr euch auch ständig rechtfertigen für eure Eigenart?

    monster1 schreibt:
    @Rosaleen Ich gebe dir recht, es wäre tatsächlich eine Ausrede, wenn man einfach alles aufs ADHS schieben würde. Wenn man sagt, man habe halt ADHS, dann rechtfertigt man sich ja auch schon wieder. Man ist dann fast schon in der Opferrolle im Sinne von: "ich bin so arm, ich habe ADHS und deshalb kann ich dies und und jenes nicht..."

    Die meisten Leute verstehen das ADHS sowieso nicht. Sie glauben, es handle sich dabei um eine Kinderkrankheit, die nur aus der Hyperaktivität besteht und sich in der Pubertät auswächst. Tatsächlich hat sich in meinem Fall die Hyperaktivität ausgewachsen, aber der Rest der Symptome ist leider geblieben. Selbst jene Verwandte, die für mein hyperaktives Verhalten als Kind noch halbwegs Verständnis aufbringen konnten, verstehen heute meine ADHS-bedingten Probleme nicht. Gerade bei meinem Vater darf ich nicht mit ADHS, denn er glaubt, ich würde mir das nur einreden. Nur weil ich es mir einreden würde, hätte ich diese Probleme.
    Kenn ich von meiner Mutter. Einerseits gesteht sie sich ihr eigenes ADS (zwar schwer) ein, aber sie mag nicht darüber reden. Sie ist auch
    von meinem überzeugt, trotzdem rede ich mir alles nur ein.

  9. #49
    Bin hier neu, seid lieb zu mir

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 24
    Forum-Beiträge: 6

    AW: Müsst ihr euch auch ständig rechtfertigen für eure Eigenart?

    mir geht es auch so. vorallem kommt es mir auch so vor als verfolgt mich diese ständige erklärerei. jedes mal irgendeine neue "Frage/ Anschuldigung" Das geht von :
    - du schläfst viel zu wenig!
    - du solltest nicht jeden tag lernen
    - iss mehr!
    - nicht nur im Zimmer sitzen auch mal rausgehen. was erleben, menschen treffen.
    - lächel!

    und dann aber wieder diese wiedersprüche
    - nicht so viel weggehen
    - solltest heute doch lieber lernen und nicht nur im Bett liegen
    - du redest heute aber ganz schön viel oder.
    - ......

    und ich versuch mein bestes das zu ignorieren oder nicht an mich ranzulassen, aber ich bekomme das konstant an den Kopf geworfen. Ich bin abaolut verwirrt und weiß nicht mehr was richtig und was falsch ist. wie viel schlaf man braucht, wie viel essen der Körper braucht oder wie viel ich jetzt lernen soll oder nicht. Ich merke sobald ich absolut nur so tu wie ich gerade will geht es mir sehr gut, aber das geht vielleicht 2 Tage so und dann kommt schon der nächste der mir das an den Kopf wirft. Beispiel: Ich war sehr im lernen drin und es hat mir spaß gemacht, ich wollte mein Ziel der guten Note erreichen. Dafür hab ich dann viel gelernt und war daheim und hab dadurch auch nicht so viel gegessen weil ich es shlicht vergessen hab und ich auch in stress situationen wenig hunger habe. ich hab mich aber komplett gefühlt, irgendwie richtig. dann kamen nachrichten: " lebst du noch? / komm mal aus deinem keller raus! / nicht nur lernen das macht einen kaputt / du solltest essen das ist nicht gesund für den körper/ ..." ich war dann anfangs eher in der "LMAA" wie es schon jemand vorher beschrieben hat sitaution, aber das war dann im ganzen Kurs dann thema im sinne von "die lernt nur und macht nix anderes und ist nie beim feiern dabei und redet kaum mit uns." das hat mich dann verletzt, ich will ja nur alles richtig machen. und meine ziele erfüllen. wieso kann man das immer nicht akzeptieren. es kommt mir dann immer vor egal was ich tu ist falsch. vorallem will ich meinem körper auch nicht schaden das ist mit der größte geund wieso ich mir das dann überhaupt anhöre. ich überlege oft wieso ich mir darüber so viele gedanken mache. auf eine lösung richtig komme ich nicht aber ich habe dann immer so vermutungen wie eben das ich das einfach tu weil ich ziemlich unsicher bin und weil ich leider auh kein handbich bekomen hab von "how to live " und weil ich angst habe das meine taten schwerwiegende folgen auf meinen körper oder andere haben. momentan bin ich in einer Summerschool mit meinem Kurs und da lauft das nicht besser. da hab ich das 24/7 an der backe was ich doch alles tun sollte oder nicht. und das mact mich richtig k.o. Ich rechtfertige mcih schon gar nicht mehr wirklich sondern hab dann nur die sätze der leute im kopf die mich dann fertig machen. da bin ich ja dann schon ûberfordert mit was ich jetzy im supermarkt kaufen soll ( Salat: die einen nein das ist im ausland nicht gut zu essen, die anderen aber eig sind vitamine wichtig. im endeffekt hab ich ihn einfach jetzt gekauft.) was mich zum nächsten ounkt bringt das die leute dann immer selbst etwas predigen aber es nicht mal selbst einhalten. das verwirrt mich dann oft noch mehr und mach mich dann auch ziemlich wütend und lässt mich an der menschlichen spezies oft zweifeln. da predigt jemand vegetarisch zu essen und stopft sich ein steak rein.

    und ich hoffe hier kritisiert keiner meine grammatik oder rechtschreibung weil darauf geb ich oft keine acht bzw spreche ich zu viele sprachen um den deutschen satzbau noch zu beherrschen. (war großes thema als ich seminararbeit geschrieben hab) und ich im Ausland gewisse Zeit gelebt habe und deutsche sätze eher aus dem sprachenmisch masch im kopf übersetze.

  10. #50
    Bin hier neu, seid lieb zu mir

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 28

    AW: Müsst ihr euch auch ständig rechtfertigen für eure Eigenart?

    Ooh man...wiso bist du mir so ähnlich..haha...ich bin eine Frau und meine Schrift ist auch schlimm und ich sollte viel früher ins Bett, kriege es jedoch selten hin...plus ich hasse aufräumen auch wenn ichs aufgeräumt mag..darum ist mal bei mir meistens Chaos und oft Oberchaos (unglaublich...)...vielleicht bin ich einfach auch nur faul..

Seite 5 von 6 Erste 123456 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Gehen euch auch, eure Schuhe immer so schnell kaputt
    Von Tetrian im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 14.04.2015, 05:46
  2. Müsst ihr eure Augen scharf stellen?
    Von Entropie im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 8.02.2015, 14:24
  3. Beschäftigen euch Kleinigkeiten / eure Unzulänglichkeiten auch so lange?
    Von babuschka im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 22.03.2014, 18:16
Thema: Müsst ihr euch auch ständig rechtfertigen für eure Eigenart? im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
©2015 ADHS bei Erwachsenen Forum