Seite 3 von 4 Erste 1234 Letzte
Zeige Ergebnis 21 bis 30 von 38

Diskutiere im Thema gibt es einen Zusammenhang zwischen Migräne und ADHS? im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
  1. #21
    Ist interessiert

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 45

    AW: gibt es einen Zusammenhang zwischen Migräne und ADHS?

    ADS und Kopfschmerzen (vielleicht Migräne)

    Ich denke einfach über zu viele Sachen nach. Damit schein ich wohl mein Hirn zu überlasten und bekomme als Ergebnis Kopfschmerzen...zumindest laut meiner eigenen Theorie... 🤔

    Jetzt verstehe ich auch die Redewendung "Sich den Kopf zerbrechen".

    Unerträglich diese Kopfschmerzen!

  2. #22
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 4

    AW: gibt es einen Zusammenhang zwischen Migräne und ADHS?

    Hallo twenty-me

    bin ganz neu auf dieser Seite .
    Ich wollte dir mitteilen das auch ich an Migräne leide und einige aus meiner Familie auch ob direkt ein Zusammenhang zwischen ads und migräne besteht kann ich leider auch nicht sagen
    eins kann ich dir sagen Kopf hoch du bist nicht alleine mit diesem Problem
    und ich bin froh eine Seite gefunden zu haben wo es vielen so wie mir geht.

  3. #23
    Bin hier neu, seid lieb zu mir

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 9

    AW: gibt es einen Zusammenhang zwischen Migräne und ADHS?

    Hallo,

    da bei mir die Diagnose noch aussteht, ich aber seit langem umter Migräne leide, denke ich, dass sich beides nicht ausschließt.
    Eine Bekannte, die ADHS, hat leidet extrem unter Migräne.
    Auch mein Bruder, der ADHS hat, leidet ab und an daran....

  4. #24
    Bin hier neu, seid lieb zu mir

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 35
    Forum-Beiträge: 27

    AW: gibt es einen Zusammenhang zwischen Migräne und ADHS?

    Ich leide auch stark unter Migräneanfälle seit ich etwa 9 Jahre alt bin.
    Normal brauche ich etwa 1 20er Packung Triptane Relpax (80mg) im Monat (Paracetamol, asperin, ibuprofen, Ponstan wirkungslos bzw nur benebelt mit schmerz). Mit Triptanen kam ich erstmals mit 25 jahre in kontakt. Gibt aber auch phasen an denen ich 2-3 Wochen keine hab. Aber auch stärkere an dem ich locker 2-3 packungen Im Monat brauche damit ich mir nicht den Schädel zertrümmere, aber dan schwups ist wieder ruhe. Medikament induzierte Migräne wurde bereits ausgeschlossen.

    Früher war es schlimm während der Migränephase zwanhaft alles im kopf zu zerlegen analysiert zu müssen und keine Kontrolle darüber zu haben was gerade abläuft. Dann die Pulsierend Pochenden schmerzen, stechen im auge/schläfe mit jedem Gedanken über 6-8h. Mit der zeit habe ich gelernt so ne Art black hole zu erstellen um einfach an nichts denken zu können. Naja das kann einem noch verplanter und impulsiv machen🙈

    Wetterwechsel lösen gerne aus, Gerüche schlechte Beleuchtung, Alkohol, starke erschüttern des Kopfs. Sport/Ernährung mildert es ein wenig.

    Zumindest hat mich die Migräne ein wenig angeleint und zwungenermassen beherrschbar gemacht. Mit dem Nachteil der verpassten kindheit /Jugend.

    Das ich ADS habe weis ich ca seit 2 Monaten.
    Geändert von Nagy (17.12.2016 um 17:33 Uhr)

  5. #25
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 5.775

    AW: gibt es einen Zusammenhang zwischen Migräne und ADHS?

    Wird von euch jemand prophylaktisch auf Migräne und / oder andere Kopfschmerzarten (zB Spannungskopfschmerz) behandelt?


    Ob ein Zusammenhang besteht, kann ich nicht sagen.

    Aber schmerzhafte Migräne habe ich erst seit ca 15 Jahren. Schmerzlose Migräne, bzw Auren muss ich aber schon als Kind gehabt haben.

    Medikamenteninduzierte Migräne? Oder medikamenteninduzierter Kopfschmerz?

  6. #26
    Bin hier neu, seid lieb zu mir

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 35
    Forum-Beiträge: 27

    AW: gibt es einen Zusammenhang zwischen Migräne und ADHS?

    Vermutlich heisst es kopfschmerzen nur sind die für meine fall nicht relevant da praktisch nicht vorhanden. Wenn aua dann Migräne mit Licht-, Geräusch-, Geruchempfindlichkeit mit aura ohne Übelkeit.

  7. #27
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 5.775

    AW: gibt es einen Zusammenhang zwischen Migräne und ADHS?

    Okay, weil medikamenteninduzierte Migräne ist mir absolut unbekannt - Kopfschmerz daraus resultierend dagegen ist mir soweit bekannt.

    Wird aber offenbar so ziemlich jedem Kopf-/ Schmerzpatienten unterstellt, wenn ich das richtig sehe.

  8. #28
    Bin hier neu, seid lieb zu mir

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 35
    Forum-Beiträge: 27

    AW: gibt es einen Zusammenhang zwischen Migräne und ADHS?

    Hehe ist das selbe wie zu wenige Bewegung und mehr Raus gehe. 😂
    Das hörte ich 15 jahre lang von Ärzten deshalb glaub ich keinem mehr und überprüfe nochmals selbst. Da Braucht mir ein Arzt auch nicht zu plappern nur um sein unwissendheit zu verbergen.
    Geändert von Nagy (17.12.2016 um 18:01 Uhr)

  9. #29
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 398

    AW: gibt es einen Zusammenhang zwischen Migräne und ADHS?

    @broksi interessant. Ich habe extrem PMS gehabt, bin manchmal ohnmächtig umgefallen deswegen, Migräneanfälle auch, aber nu leichte, in den Anfangs-Wechseljahren schwenkte das dann auf heftige Migräne um.

    Viel Sport und wenig tierische Fette haben mir immer gut getan, habe ich instinktiv gemacht. Als mein zweites Kind auf die Welt kamen, hatte ich nicht mehr genug Zeit für die Menge an Sport, die mir gut taten und die Migräneanfälle wurden schlimmer. Jetzt mach ich wieder mehr und sie sind fast weg.

    Augen-Migräne, kennt ihr das? Ich seh dann Prismen vor meinen Augen wandern, kam auch mit den Wechseljahren, also eindeutig hormonabhängig.

    Mein älterer Sohn, auch ADHS, hat immer wieder Migräne-Anfälle, aber leichte. Seit er Medikamente gegen ADHS nimmt, ist es besser geworden.

  10. #30
    Bin hier neu, seid lieb zu mir

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 35
    Forum-Beiträge: 27

    AW: gibt es einen Zusammenhang zwischen Migräne und ADHS?

    Ich hab meine Migräne seit etwa dem 8 Lebensjahr, ich kann mich noch gut erinnern an die zahllosen Schulausfälle nachmittags weil ich einfach nicht mehr konnte. Deshalb viel ich als kind vermutlich nicht so gross auf, da die Schmerzen, mich ziemlich an die Leine genommen hatten. Da es im alter auftrat in dem auch eigentlich ADS bei kinder am Stärksten ist zumindest liest man oft davon. könnte es schon eine art Überlastung des Gehirns sein die sich so entlädt. da ich relativ stark Ausprägungen des ADS hab (hypersenibilität, hyperfokus, starkes assoziieren, divergent, leichter Tic, inkl. miserabler Rechtschreibung).
    Früher waren die Mirgräne die Hölle.
    Mittlerweile habe ich festgestellt das ich eine schizoide Persönlichkeit Struktur entwickelt hab. um es einiger massen erträglich zu machen. Aber versuch mal ein Therapeuten SDS beizubringen wenn der ICD seit den 80er wenn jemand Hilfe sucht fehlgeleitet ist xD. Da verstehen einen die Therapeuten Nie ausser man erklärt ihnen mal das der ICD auch mist ist .

    Wissenschaftliche Studie zu Wetter und Migräne (Zusammenhang bestätigt)
    http://www.neurology.org/content/72/10/922
    Geändert von Nagy ( 4.05.2017 um 18:47 Uhr)

Seite 3 von 4 Erste 1234 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Bettnässen als Erwachsene und ADHS - gibt es einen Zusammenhang?
    Von ClaireClaire im Forum ADS ADHS Erwachsene: Umfragen
    Antworten: 66
    Letzter Beitrag: 20.01.2015, 20:46
  2. Zusammenhang zwischen ADHS und Hirnverletzung
    Von Addler86 im Forum ADS ADHS Allgemeines
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 6.08.2014, 04:11
  3. Gibt es einen Unterschied zwischen Medikinet und Ritalin?
    Von Stiffler im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 31.03.2013, 12:14
  4. Mutter fragt: Gibt es zw. Lügen und ADHS einen Zusammenhang?
    Von Merrily im Forum Angehörige von Erwachsenen mit ADS/ADHS
    Antworten: 30
    Letzter Beitrag: 17.03.2012, 03:07
Thema: gibt es einen Zusammenhang zwischen Migräne und ADHS? im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum