Seite 1 von 3 123 Letzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 22

Diskutiere im Thema Abgrenzen gegen einströmende Reize im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
  1. #1
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 262

    Abgrenzen gegen einströmende Reize

    Das Symptom, das für mich persönlich am schwierigsten zu managen ist, ist: Abgrenzung.

    Ich habe zwei extreme Pole: Ich bin kreativ und mache mein eigenes Ding, auch wenn es ungewöhnlich oder nicht Mainstream ist. Nicht, weil ich so toll sein will, weil ich das bin, weil ich oft den Mainstreamweg gar nicht sehe.

    Und das Ende davon: trotzdem störmt alles auf mich ein und wird ungefiltert an mein Hirn gegeben, wo es Emotionen auslöst. Traurigkeit, Neid, Aggresssion und vor allem Unsicherheit. Es kann auch passieren, dass ich Bewertungsprobleme bekomme. Ich habe dann Schwierigkeiten, wichtiges von unwichtigem zu unterscheiden. Vor allem - was ist für mich nützlich und was sind einfach nur Nebengeräusche.

    Dieses Abgrenzungsproblem setzt sich im privaten Umfeld fort und wird schlimmer, wenn Privates und Berufliches verknüpft sind. Dann vermischen sich Emotionen mit Eindrücken und werden zu "mir" - fatal!

    Mir persönlich hilft es schon, mir darüber klar zu sein, dass das in meinem Kopf und nicht real stattfindet.

    Was tut ihr, wenn ihr mit Reizen bombardiert werdet - und sie ungefiltert auf euch einstörmen?

  2. #2
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsener
    Forum-Beiträge: 1.379

    AW: Abgrenzen gegen einströmende Reize

    Bei diesem Bewertungsproblem-kenn ich zur Genüge -hilft mir eigentlich nur MPH.
    Dann hab ich mehr Kontrolle und kann besser "aussortieren"-meistens,allerdings auch nicht immer.

  3. #3
    der Chaot

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 34
    Forum-Beiträge: 187

    AW: Abgrenzen gegen einströmende Reize

    ich habe echt dasselbe problem und es ist auch das ich mich wegen der reizüberflutung alle paar tage von allem für ein paar tage, komplett abschotte. dann bin ich zuhause, mache haushalt und liege rum damit ich nach 3 tagen wieder rausgehen kann. klar ist da auch mein trauma n grund aber die adhs definitiv auch. ich fühl mich teilweise draußen auch "ausgeliefert" =/

  4. #4
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 485

    AW: Abgrenzen gegen einströmende Reize

    Da ich seit 3 Tagen komplett ohne Medikation bin, danke nochmal an die widersprüchliche Aussagen liebes Praxisteam zu Urlaubszeiten, hilft nur Ethanol um einen klaren Kopf zu behalten.
    Sonst reicht MPH absolut.

  5. #5
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 212

    AW: Abgrenzen gegen einströmende Reize

    Stimmt mit Ethanol bin ich auch, vor allem im Sozialen kontext, viel brauchbarer xD
    motiviert und selektiv zuhörig und kein Breitbandmatsch. So wie es von einem verlangt wird :-)

    Nur Blöd, dass mich ein einmaliger Alkoholexzess einige Tage bis ne Woche kostet, bis ich im nüchternen Zustand wieder "normal" motiviert bin :-P und das Konzentrieren nicht einfach so unendlich anstrengend ist, dass ichs einfach nicht mach xD

    Ich hab nämlich ein Zustand gefunden wo alle "arbeit" kein Stress ist :-) es ist so neutral wie wenn ich jetzt die Hand hebe. Funktioniert glaub ich nur ohne Druck von aussen und der entschärfung von zu dominanten Süchten, bzw. wenn ich eben nichts "besseres" zu tun hab, was hab ich schon besseres zu tun, ausser denken? Und dann kann ich auch daran denken, dass ich während dem Denken mechanisch IRGENWDAS machen kann wie wäsche in die Waschmaschine haun, oder Geschirr abspühlen. Bei komplizierter Arbeit muss ich mich aber schon zuerst in den "Mode" bringen.
    Der "Mode" ist ziemlich verwandt mit dem Gefühl das Projekt von aussen zu betrachten wo es ! begrenzt ! ist. Und lässt sich holen indem ich mich an Situationen erinnere wo ich im Mode war :-)
    Und nicht dadurch, dass ich das optimale Ergebnis verherrliche und im Gedanken die Geilheit genieße, als obs schon fertig wäre xD wobei das "fertig" ein utopisches Fertig wäre, weil das Featurereichtum in dem begrenzten Zeitrahmen nie untergebracht werden kann. Wodurch es sowieso nie erreicht wird. Und de nächste Schritt mit seinen Problem einem sofort dieses schöne Bild versaut und im Kontrast sofort demotiviert.
    Deswegen Gedanken daran bringen, wie es war als man sich das letzte mal geschafft hat sich darauf zu konzentrieren Fortschritte zu machen.

    Weil es war anstrengend, ja aber es war eigentlich auch cool :-) Und wenn man das Bild von aussen auf das Projekt dazu assoziieren kann :-) perfekt! ;-). Es gibt nichts schöneres als dass man gelassen von aussen zuschauen kann, wie sich Schritt für Schritt Teilstück für Teilstück erfüllt, und jede Kleinigkeit davon eigentlich soviel "Anstrengung" ist wie seine Hand zu heben :-) Weil das ist so, fast alle Aktionen, die man Tätigt kann man gleich setzen.

    Das prokrastinieren macht überhaupt keinen Sinn. Ausser, dass man sich selbst verarscht. Es ist ja nur, dass etwas "belangloses" zu tun, woman keine Fehler machen kann meist angenehmer ist, als etwas, wo man bestimmte Fortschritts Erwartungen hat. Wenns bei der "soll" Tätigkeit eigentlich aber auch um nichts geht, macht es doch kein Unterschied mehr ob man die soll oder die Ersatztätigkeit zuerst macht, das ist dann reiner Trotz eigentlich.

    Bin aber genau deswegen auch dafür, dass wenn gerade das Feuer für eine bestimmte Tätigkeit brennt, man dieser ruhig mal den Vorrang lassen kann :-) Aber wenns zu ner Sucht wird - weg damit. Langzeitentwöhnung und vielleicht langsam rantasten an die optimale Dosierung, wie's einem noch nicht aus der Bahn wirft :-)

    Ein down von Zurückweisung, Misswertschätzung, keine Drogen mehr^^ oder so, macht diesen Zustand aber von Anfang an komplett kaputt. :-(

    Am besten dann mal nichts tun, keine Süchte befriedigen und ein Hardreset anstreben - meist gut ausschlafen-duschen, sodass man mit lehrem Kopf den Mode reinladen kann :-)
    Ein mechanisches Ritual hilft z.B. auch sehr in so ein mode reinzukommen, ich glaub das duschen hat bei mir so eine Wirkung mittlerweile.

    So jetzt mal für mich nach dem Motto verfahren - "practice what you preach"

    Greetz Gordn

  6. #6
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 212

    AW: Abgrenzen gegen einströmende Reize

    So jetzt bin ich abgedriftt auf was und hab den Signifikanteren Vorherigen Teil voll vergessen :-)

    Die Abgrenzung gegen einströmende Reize... ohne der ist der beschriebene Mode auch von Anfang an nicht möglich.

    Junie schreibt:
    Und das Ende davon: trotzdem störmt alles auf mich ein und wird ungefiltert an mein Hirn gegeben, wo es Emotionen auslöst. Traurigkeit, Neid, Aggresssion und vor allem Unsicherheit. Es kann auch passieren, dass ich Bewertungsprobleme bekomme. Ich habe dann Schwierigkeiten, wichtiges von unwichtigem zu unterscheiden. Vor allem - was ist für mich nützlich und was sind einfach nur Nebengeräusche.
    Das kenne ich viel zu gut^^

    Junie schreibt:
    Dieses Abgrenzungsproblem setzt sich im privaten Umfeld fort und wird schlimmer, wenn Privates und Berufliches verknüpft sind. Dann vermischen sich Emotionen mit Eindrücken und werden zu "mir" - fatal!
    Versteh ich nicht ganz - ich verfolge den Ansatz dass ich privates von beruflichem garnicht nicht trenne, somit hab ich mehr die chance einfach "ich" zu sein :-)

    Junie schreibt:
    Was tut ihr, wenn ihr mit Reizen bombardiert werdet - und sie ungefiltert auf euch einstörmen?
    Das Abgrenzungsproblem - wenn es im Kopf ist, auch wenn du dir darüber im klaren bist, dass es nicht real stattfindet ist es schon zu spät.
    Ich muss die Abgrenzung davor tun, bevor ich es in meinen Kopf krieg. Nicht ausser Haus gehen. Nicht ins Forum schaun, die Mailbox nicht checken etc. nur wenn ich mich wirklich Mutig fühle, dass ich gerade damit umgehen kann, wie seit Anfang letzter Woche z.B.

    Es sind meistens irgendwelche Süche bzw. Erfüllung von Bedürfnissen, die einem dazu treiben sich diesen Kontakt zu geben. Für mich ist es manchmal extrem schädigend, vor allem der soziale Kontakt.
    Da muss ich mich manchmal echt für Tage reparieren, bevor ich wieder in so ein Mode komm :-)

  7. #7
    Ist interessiert

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 42

    AW: Abgrenzen gegen einströmende Reize

    Ich bin voll bei euch!

    Ich habe gerade akut mega die Filterungsschwierigkeiten.

    Ich kam den ganzen Tag nicht vor Youtube weg, aber ich war auch nicht richtig dabei das was ich da suche und mir angucke wirklich zu verfolgen, es prasselte alles nur stunden lang in mein Hirn und dann wollte ich unbedingt raus, habe aber stark probleme alleine raus zugehen, ich hab dann eine Freundin überredet zu ihr zu kommen, auf dem Weg war ich vom Essen abegelenkt und habe mir was mit zu ihr genommen, da war ich dann erstmal nur aufs Essen fixiert anstatt mich mit ihr zu unterhalten und mit meinem Handy und ebay kleinanzeigen, dann gingen wir spazieren mit ihrem hund, ich löste mich da wieder ab und wollte nach hause auf dem weg entschied ich mich an den Hafen zu fahren und dort vielleicht etwas entspannen zu können, dort wieder nur mit dem handy beschäftigt und nichts von meiner umwelt mit bekommen um dann nach 15 minuten genug von der ruhe gehabt zu haben.

    dann bin ich nach hause gefahren und jetzt sitzre ich hier wieder vor dem rechner, weil ich gerade maßlos mit all diesen eindrücken überfordert war und erstmal angefangen hab zu heulen...

    Ich weiß nicht mal ob mien Beitrag jetzt überhaupt in irgendeiner FOrm hilfreich ist...

  8. #8
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 345

    AW: Abgrenzen gegen einströmende Reize

    AddOn schreibt:
    ... seit 3 Tagen komplett ohne Medikation bin, danke nochmal an die widersprüchliche Aussagen liebes Praxisteam zu Urlaubszeiten....
    Hallo AddOn,

    das hört sich nicht gut an, was du letztens so schreibst... hast du schon versucht, bei der Vertretungspraxis eine Rezept zu kriegen? Die müssten dir eigentlich eines ausstellen, selbst wenn sie deine Unterlagen nicht haben, mit einer Mitteilung an deine Stammpraxis.

    Bei uns war das mal so, ich war vollkommen gestresst deswegen und die andere Ärztin, die uns überhaupt nicht kannte, war völlig entspannt und freundlich ("selbstverständlich, da soll es doch deswegen keine ungeplante Einnahmepause entstehen"). War zwar Kinderarzt, aber warum sollte das für Erwachsene anders sein...

    Ich fühle mich immer noch ein bisschen, als erweise mir der Arzt einen Gefallen, wenn er mir ein BTM-Rezept rausschreibt, da entsteht in meinem Kopf ein merkwürdiges Machtgefälle (ich bezweifle, dass ich das bei einer anderen Medikamentenklasse so hätte). Vermutlich ist aber eine nüchternere Betrachtung ist geeigneter.

    Gruß,
    alice

  9. #9
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 485

    AW: Abgrenzen gegen einströmende Reize

    Als ich Freitag vor der geschlossenen Praxis stand und realitätsverleugnend mehrmals klingelte und klopfte... Lass ich beim Vertrettungszettel "KEINE Btm-Rezpte" , es folgten viele Ausrufezeichen.

  10. #10
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Alter: 28
    Forum-Beiträge: 1.210

    AW: Abgrenzen gegen einströmende Reize

    Hey Add,

    In ganz schweren Fällen, kannst du dich ja an die psychiatrische Notambulanz in deiner Stadt wenden.

    sobald du Leidensdruck aufgrund fehlender Medikation entwickelst, sind sie verpflichtet dir die Medikamente zur Verfügung zu stellen ...

    Betonen kann man dies mit unterlassener Hilfeleistung und damit, dass das Medikament nicht einfach von einem auf den anderen Tag abgesetzt werden kann, da man es ja ausschleichen muss.. (Jedoch am besten dann ganz cool bleiben und nicht Impulsiv wirken....)


    zum Abschotten von Reizen....
    Habe mir eine möglichst reizarme Arbeitsumgebung geschaffen.... wenige Gegenstände etc...
    Jedoch arbeite ich am besten, bei laufender Musik ....die absolute Ruhe macht mich KIRRE
    Geändert von Brainman (25.07.2016 um 11:26 Uhr)

Seite 1 von 3 123 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Reize
    Von hypie1 im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 2.01.2016, 18:25
  2. Wie abgrenzen im Umgang mit Depressiven?
    Von Schnubbel im Forum ADS ADHS Erwachsene: Komorbiditäten
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 12.10.2012, 02:58
  3. AD(H)S von Normal abgrenzen - Schwierig?
    Von Mikoo im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 2.08.2012, 11:09
  4. Warum ziehe ich Reize so an?
    Von Schneekind im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 18.04.2011, 02:09
Thema: Abgrenzen gegen einströmende Reize im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
©2015 ADHS bei Erwachsenen Forum