Seite 12 von 14 Erste ... 7891011121314 Letzte
Zeige Ergebnis 111 bis 120 von 140

Diskutiere im Thema ADHS Akzeptieren und es nicht als Krankheit sehen im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
  1. #111
    Impulsbombe

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 58
    Forum-Beiträge: 3.060

    AW: ADHS Akzeptieren und es nicht als Krankheit sehen

    Manches an der Funktion unseres Gehirns ist nicht nur den Nicht-Betroffenen unheimlich.
    Mir wird es immer unerschlossen bleiben wie man eine Dysfunktion des Gehirns als Gabe
    bezeichnen kann

  2. #112
    Ist interessiert

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Alter: 52
    Forum-Beiträge: 57

    AW: ADHS Akzeptieren und es nicht als Krankheit sehen

    crazythor schreibt:
    durch meine fähigkeiten, stelle ich diagnosen noch während der probefahrt. weil in meinem kopf etwas abläuft was stinos nicht können.
    thorsten

    Brainman schreibt:
    Gut ausgedrückt , kenne ich irgendwoher ^^

    ja, sehr schön! Nur...

    ...bis auf die Flüchtigkeitsfehler nicht nur in Drucksituationen, wo "Stinos" noch einen kühlen Kopf bewahren,
    ...bis auf die Vergesslichkeit, wo "Stinos" sich wundern, warum wir so viel notieren müssen (was zudem aufhält, wodurch "Stinos" da dann schneller sind)
    ...bis auf das Chaos (in Stresssituationen noch verstärkt), wo "Stinos" den Überblick behalten, den wir nicht haben
    ...bis auf die mangelnde Motivation, dringende Dinge anzupacken, wo "Stinos" ihren inneren "Schweinehund" überwinden können
    ...bis auf das gedankliche Springen von Stöckchen auf Hölzchen, wo "Stinos" eine klare Linie verfolgen können
    ...bis auf die Probleme, die wir mit anderen Menschen im Kontakt haben (wenn diese z.B. sich gelangweilt abwenden, wo wir doch aus unserer Sicht so interessant reden!)
    ...bis auf das, dass wir selber nocht nicht mal bemerken, was da eigentlich schief läuft, bis wir Rückmeldung von außen bekommen (z.B. Kritik - mit der wir übrigens auch nicht gut umgehen können, oder bis zur Kündigung wegen komischen, für uns so gar nicht nachvollziehbaren Gründen, und und und!)
    ...bis auf... die Liste lässt sich problemlos erweitern!

    toll oder?

  3. #113
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Alter: 29
    Forum-Beiträge: 1.562

    AW: ADHS Akzeptieren und es nicht als Krankheit sehen

    Bis auf das "Stinos" nicht nächtelang mit dir reden können und deine Gefühle wie ein Betroffener miterleben ...
    Bis auf das "Stinos" nicht für jeden traurigen Freund, alles auf sich nehmen würden diesem zu helfen...
    Bis auf das "Stinos" nicht den Raum durch Ihre Heiterkeit mit Freude erfüllen können...

    ich könnte die liste auch endlos weiterführen

    alles eine Frage der Betrachtung der Dinge...

    Ich erlebte oft das in wirklichen Gefahrsituationen... die AD(H)S´ler immer die voll gelassenen "Anführer" wurden... und alle anderen voll Fokussiert aus der Scheisse zogen... ^^
    Geändert von Brainman ( 9.07.2016 um 13:09 Uhr)

  4. #114
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 45
    Forum-Beiträge: 231

    AW: ADHS Akzeptieren und es nicht als Krankheit sehen

    samo schreibt:
    ja, sehr schön! Nur...

    ...bis auf die Flüchtigkeitsfehler nicht nur in Drucksituationen, wo "Stinos" noch einen kühlen Kopf bewahren,
    ...bis auf die Vergesslichkeit, wo "Stinos" sich wundern, warum wir so viel notieren müssen (was zudem aufhält, wodurch "Stinos" da dann schneller sind)
    ...bis auf das Chaos (in Stresssituationen noch verstärkt), wo "Stinos" den Überblick behalten, den wir nicht haben
    ...bis auf die mangelnde Motivation, dringende Dinge anzupacken, wo "Stinos" ihren inneren "Schweinehund" überwinden können
    ...bis auf das gedankliche Springen von Stöckchen auf Hölzchen, wo "Stinos" eine klare Linie verfolgen können
    ...bis auf die Probleme, die wir mit anderen Menschen im Kontakt haben (wenn diese z.B. sich gelangweilt abwenden, wo wir doch aus unserer Sicht so interessant reden!)
    ...bis auf das, dass wir selber nocht nicht mal bemerken, was da eigentlich schief läuft, bis wir Rückmeldung von außen bekommen (z.B. Kritik - mit der wir übrigens auch nicht gut umgehen können, oder bis zur Kündigung wegen komischen, für uns so gar nicht nachvollziehbaren Gründen, und und und!)
    ...bis auf... die Liste lässt sich problemlos erweitern!

    toll oder?
    unter druck bin ich in meinem element unschlagbar.
    vergesslich bin ich wenn sich mein kopf langweilt.
    chaos is mein element. aber nur wenn ich es veranstaltet habe.
    ok, mit der motivation hapert es bei für mich langweiligen dingen.
    wo haben stinos ne klare linie? ich muss nich umsonst die fehler der anderen ausbessern.
    meinst du mit unterhalten dieses sinnlose blabla ohne auf den punkt zu kommen?
    ok, auch ich merke zu spät wenn was schief gelaufen ist. das liegt aber an der unzureichenden struktur in neuen dingen.

    vermutlich bin ich aber durch meine ganzen komorbiditäten nicht der typische adhs´ler.


    thorsten

  5. #115
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 388

    AW: ADHS Akzeptieren und es nicht als Krankheit sehen

    Persephone schreibt:
    (Krankheiten sind definiert als Störungen des Körpers. Alle Krankheiten sind Störungen, aber nicht alle Störungen Krankheiten)
    Genau.
    Es wird bei ICD-10 oder auch DSM-V von "Störungen von Krankheitswert" gesprochen. ADHS zählt nach DSM-V zu "Entwicklungsstörungen mit psychischen Folgestörungen".

  6. #116
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Alter: 29
    Forum-Beiträge: 1.562

    AW: ADHS Akzeptieren und es nicht als Krankheit sehen

    Es ist leider so, dass viele Menschen nur auf die Negativ-Symptome achten, während sehr viel außergewöhnlich positives ausgeblendet wird.

  7. #117
    Erklärbärchen

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Alter: 35
    Forum-Beiträge: 4.804

    AW: ADHS Akzeptieren und es nicht als Krankheit sehen

    crazythor schreibt:
    es zieht sich durch mein leben wie ein roter faden.

    und habe gelernt es zu leben.

    z.b. mache ich nochmal ne lehre.

    meinen meister "stecke ich locker in die tasche".

    durch meine fähigkeiten, stelle ich diagnosen noch während der probefahrt. weil in meinem kopf etwas abläuft was stinos nicht können.
    ich mache mir auch nicht die finger dreckig. sage ich doch was die anderen zu tun haben.

    die lehre mache ich weil mein chef mich dazu gezwungen hat. soll ich doch seinen bruder in der berufsschule in den allerwertesten treten.
    durch meine körperlichen einschränkungen stellt mich keiner ein.
    aber durch mein adhs zahlt mein chef den meister sobald ich den gesellenbrief habe. (somit meine altersabsicherung)

    nachdem ich mein adhs durch viel lesen auch hier im forum verstanden habe und nicht mehr gegen ankämpfe lebt es sich leichter.
    es lebt sich quasi wie von selbst.


    thorsten
    Okay,vielen Dank für Deine Antwort!
    Hier zeigt sich wieder einmal die ganz verschiedene Herangehensweise. Ich z.B. würde das,was Du beschreibst,dankend einer HB zuschreiben.

    Mich interessiert ja jetzt,ob Dein Chef Dir tatsächlich wegen Deiner ADHS den Meisterbrief bezahlt. Anders ausgedrückt: Weiß er,weswegen er zahlt?

  8. #118
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Alter: 29
    Forum-Beiträge: 1.562

    AW: ADHS Akzeptieren und es nicht als Krankheit sehen

    luftkopf33 schreibt:
    Okay,vielen Dank für Deine Antwort!
    Hier zeigt sich wieder einmal die ganz verschiedene Herangehensweise. Ich z.B. würde das,was Du beschreibst,dankend einer HB zuschreiben.

    Mich interessiert ja jetzt,ob Dein Chef Dir tatsächlich wegen Deiner ADHS den Meisterbrief bezahlt. Anders ausgedrückt: Weiß er,weswegen er zahlt?
    Ein guter Unternehmer, bezahlt interessierten MA, die sich von der Masse abheben eigentlich immer eine Weiterbildung.
    Er sieht dies als gute Investition ala Human-Ressource/Humankapital.

    Mit einer guten Strategie und etwas Geduld, gelingt so ein Vorhaben ohne Probleme.
    Geändert von Brainman ( 9.07.2016 um 13:41 Uhr)

  9. #119
    Erklärbärchen

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Alter: 35
    Forum-Beiträge: 4.804

    AW: ADHS Akzeptieren und es nicht als Krankheit sehen

    Brainman schreibt:
    Bis auf das "Stinos" nicht nächtelang mit dir reden können
    Warum sollten nicht ADHS'ler das nicht können? Und wie kommst Du im Angesicht der blanken Realität-meinetwegen in Deinem Ausbildungsbetrieb-denn nur zu solchen Statements??

    Brainman schreibt:
    und deine Gefühle wie ein Betroffener miterleben ...
    Nun ja,ich hoffe,Du machst es niemandem zum Vorwurf,dass er-weil selbst nicht (von meinetwegen,Krebs!!) betroffen-nicht alle Probleme und Gefühle anderer nachvollziehen kann?

    Übrigens ist diese Interaktion hier und in verschiedenen Threads zu ähnlichen Themen gerade "der Gegenbeweis" schlechthin. Auch Du kannst z.B. nicht einfach "weil Du ADHS hast",meine Probleme und Gefühle verstehen,geschweige denn,dass Ich das bei Dir könnte...

    Brainman schreibt:
    Bis auf das "Stinos" nicht für jeden traurigen Freund, alles auf sich nehmen würden diesem zu helfen...
    Entschuldige bitte,aber wie kommst Du bloß auf sowas? Nach Deiner Logik dürften 2/3 der wirklich guten Freundschaften wo "man" sowas füreinander macht,gar nicht existieren,weil die Leute unmöglich alle ADHS haben können!

    Brainman schreibt:
    Bis auf das "Stinos" nicht den Raum durch Ihre Heiterkeit mit Freude erfüllen können...
    Und damit,dass ich darauf überhaupt eingehe,habe ich mir "in meiner Welt" gerade eine "Kopfuntersuchung" verdient!

    Es gibt also keine schauspielerischen Naturtalente ohne ADHS? Jeder Mensch,mit einem ansteckenden Lachen,das andere mitreißt,hat ADHS?

    Nachtrag,da erst jetzt den nächsten Text von Dir gelesen:

    Du behauptest allenernstes,es sei Ausblenden von Positivem,Fakten wiederzugeben? Gut. Bevor ich endgültig platze... Here's your chance:

    Nenne mir eine positive Eigenschaft,die wirklich jeder,irgendein x-beliebiger ADHS'ler hat-und zwar mit ADHS als nachweisbarem Auslöser!

    Dann darfst Du nochmal so einen Spruch vom Stapel lassen...

    Boah,das nervt!! Ist noch jei genervt von diesen Absurditäten?
    Geändert von luftkopf33 ( 9.07.2016 um 13:54 Uhr)

  10. #120
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 45
    Forum-Beiträge: 231

    AW: ADHS Akzeptieren und es nicht als Krankheit sehen

    luftkopf33 schreibt:
    Mich interessiert ja jetzt,ob Dein Chef Dir tatsächlich wegen Deiner ADHS den Meisterbrief bezahlt. Anders ausgedrückt: Weiß er,weswegen er zahlt?
    das weiß er.
    er kannte mich bereits als ich noch keine diagnosen hatte. schätzt aber meine fähigkeiten.

    z.b. habe ich einen motor zusammengepuzzelt der in 3 bananenkisten daherkam im kofferaum.
    ich repariere sachen wo alle anderen sagen das geht nicht.
    meine improvisationen sind besser als original.
    ich schreibe seine briefe für anwälte usw.

    mein kopf arbeitet auf eine art und weise die ich nicht beschreiben kann.
    er spult möglichkeiten in bruchteilen von sekunden ab.


    thorsten

Ähnliche Themen

  1. Eltern akzeptieren meinen Mann nicht
    Von Muriel81 im Forum Angehörige von Erwachsenen mit ADS/ADHS
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 29.11.2015, 00:31
  2. in anderen seine Krankheit sehen ,und sich integriert fühlen
    Von Cetin im Forum ADS ADHS Erwachsene: Komorbiditäten
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 22.09.2014, 20:59
  3. Sich und adhs akzeptieren
    Von 100% VS 0% im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 2.11.2013, 20:21
  4. kann das ADHS meiner Kinder u meins nicht akzeptieren
    Von Dipsi im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 20.03.2013, 08:45
  5. Psychotherapeutin erkennt ADHS nicht als Krankheit an
    Von SalzImBad im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 15.01.2012, 21:02
Thema: ADHS Akzeptieren und es nicht als Krankheit sehen im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum