Seite 1 von 2 12 Letzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 15

Diskutiere im Thema Impulsivität? im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
  1. #1
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 141

    Impulsivität?

    Hallo liebe Chaoten,

    ich bin ja noch nicht so lange hier und fühle mich hier aber schon wie "zu Hause" :-) Da sind Menschen, die so fühlen und denken wie ich. Herrlich! Auch wenn bei mir bisher nur der Eigenverdacht besteht und ich noch keine Diagnose habe, fühle ich mich hier gut aufgehoben.

    Allerdings habe ich eine Frage zum Thema Impulsivität, bzw. Impulskontrolle. Viele schreiben darüber, dass Ihnen genau Letzere fehlt und sie eben impulsiv sind.

    Wie äussert sich das bei euch? Wie definiert ihr Impulsivität für euch? Ich stelle mir darunter ein HB-Männchen vor, das bei der kleinsten Kleinigkeit an die Decke geht. Oder gibt es das auch in introvertierter Form?

    Ich für meinen Teil bin durch fehlenden Reizfilter innerlich manchmal kurz vor'm Platzen, habe mich nach Aussen hin aber eigentlich immer noch gut im Griff. Also.. meistens

    Aber ich könnte jetzt gar nicht beantworten, ob ich ein impulsiver Mensch bin, oder nicht. Ich würde tendenziell eher ja als nein sagen, könnte es aber grad nicht wirklich begründen, da hab ich gerade ein Brett vor dem Kopf

    LG Vennezia

  2. #2
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 338

    AW: Impulsivität?

    Man muss kein HB-Männchen sein, um ein Problem mit der Impulskontrolle zu haben.

    Es reicht, wenn man einem Impuls einfach nicht widerstehen kann - z.B., wann man an einem Bratwurststand vorbeikommt und sich unbedingt eine Bratwurst holen muss, obwohl es eine halbe Stunde später Essen gibt

  3. #3
    Ist interessiert

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 39

    AW: Impulsivität?

    Hallo Vennezia,
    erstmal muss ich mich deiner Aussage zu dem hier gut aufgehoben fühlen aufgreifen. Geht mir nämlich 1:1 so.
    Ich kam mir bis zum Verdacht und der anschließenden Diagnose (die erst knapp 3 Monate her ist, Medis seit ca. 3 1/2 Wochen) oft irgendwie etwas verkehrt vor und dann findet man das Forum und plötzlich ticken so viele wie oder ähnlich wie man selbst!

    Das ist schon angenehm zu sehen, dass man absolut nicht alleine ist.
    Daher mal eben ein Danke an die, die das ganze hier am laufen halten, sich beteiligen und eine Plattform für uns bieten!!

    Das mit der Impulskontrolle ist bei mir sehr unterschiedlich. Zu Hause habe ich es oft daran gemerkt, dass wenn es mit allem etwas wuseliger wurde ich häufiger wegen Lappalien die Geduld verloren habe und mich danach für bekloppt gehalten habe.

    Wenn ich nicht zu Hause bin, ist das anders, da bin ich immer ganz ruhig. Dafür ist es dann u.U. so wie vorher beschrieben. Sachen gekauft die in dem Moment total logisch erschienen gekauft und danach gedacht, warum hast du das denn wieder gemacht.
    Die Dinge die ich dann gemacht haben, haben sich im Laufe der Zeit auch immer wieder geändert.

    Aber es war immer so, dass eine Sache in dem Moment so verlockend war, dass ich mir 10x Vorreden konnte, dass das jetzt sinnlos ist, ich war dann nicht zu stoppen und hab es im Nachhinein immer bereut. Zwei Tage später dann aber trotzdem wieder das gleiche Spiel.

    Gruß und schönen Abend!

  4. #4
    Lokalpatriot

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Alter: 38
    Forum-Beiträge: 303

    AW: Impulsivität?

    Hallo. Da ich hier schon namentlich erwähnt wurde (HBMännchen )muss ich natürlich auch meinen Senf dazugeben.
    Ich explodiere wirklich schnell - allerdings habe ich mich so weit im Griff, dass ich's mir in aller Öffentlichkeit verkneife.

    Aber manchmal kommt es auch so durch. Dazu ein Beispiel:
    Als ich im KH Praktikantin der Sprachtherapie war, saß ich bei der Therapie eines Patienten dabei und ging im Geiste schon mal durch, was ich denn nachher mit meinem Patienten machen wollte. Da fiel mein Blick auf ein Spiel - und genau das war es! In meinem Körper war alles angespannt und ich wäre am liebsten aufgesprungen und hätte mir das Spiel geschnappt.

    Aber ich habe mich nur leise bewegt und das Spiel aus dem Regal genommen (man - was für eine Glanzleistung von mir ). ich habe natürlich trotzdem eins übergebraten gekriegt , denn in der Therapie hat man ruhig dazusitzen Da hatte ich also 95% meiner Impulsivität unterdrückt und es war trotzdem noch zu viel Impulsivität vorhanden

    Und sonst so - wie mein Vorgänger schon schrieb, manchmal ist es einfach die Bratwurst/Zeitschrift/Nagellack (haben will!! )

  5. #5
    Querdenker

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 28
    Forum-Beiträge: 218

    AW: Impulsivität?

    Addy Haller schreibt:
    Man muss kein HB-Männchen sein, um ein Problem mit der Impulskontrolle zu haben.

    Es reicht, wenn man einem Impuls einfach nicht widerstehen kann - z.B., wann man an einem Bratwurststand vorbeikommt und sich unbedingt eine Bratwurst holen muss, obwohl es eine halbe Stunde später Essen gibt
    Geht mir genauso. Aggressivität ist überhaupt nicht mein Problem.

  6. #6
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 141

    AW: Impulsivität?

    Ich danke euch für eure Erklärungen, jetzt kann ich mir schon mehr darunter vorstellen und habe nicht nur das HBmännchen vor Augen. Wink zu HBmännnchen

    Und jaaaa... beim Thema Bratwurststand erkenne ich mich 1:1 wieder

    Auch so neige ich zu Spontankäufen und habe meine Finanzen nicht so im Griff, wie ich's gerne hätte.... Ok, ich leiste mir aber auch ein ziemlich teures Hobby, ohne das käme ich gut klar. Aber ohne dieses Hobby kann ich einfach nicht sein, es ist für mich Ausgleich, Lebenstraum und meine persönliche Therapie zugleich

    Mein Freund hat dann definitiv auch ein Problem mit der Impulskontrolle. Auch er könnte etwas besser auf sein Geld aufpassen, aber er ist da fast noch schlimmer als ich. Wenn er was Schönes sieht, muss es mit. Eben erst im Baumarkt passiert. Wir wollten eigentlich nach einer Tür schauen und da sieht er einen WC-Deckel, der ihm super gefällt. Unser Alter ist nicht kaputt, aber wir wollten ihn iiiirgendwann mal austauschen. Nagut, dann eben heute

    Und wohl typisch ADS... ich hab mir neulich was bestellt und nun warte ich wieder bis zur letzten Minute, bis ich mich aufraffe, die Sachen, die nicht passen, wieder zurückzuschicken. Ist auch schon vorgekommen, dass ich es nicht auf die Kette bekommen hab. Gedacht hab ich aber natürlich täglich dran..... *seufz* Aber naja, jetzt habe ich ja eine Erklärung für mich gefunden. Ich hab zwar keine Diagnose, aber ich glaube die brauche ich eigentlich auch gar nicht (auch wenn ich mich testen lassen werde, für meinen Kopf...).

    Ist das schööööööööööööö ööööööööööööön hier!! Soviele Menschen, die einen verstehen und nicht denken, man sein einfach nur faul

    Was bin ich froh, dass ich dieses Forum hier gefunden habe!!!

  7. #7
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene(r)
    Forum-Beiträge: 238

    AW: Impulsivität?

    Das mit den Finanzen geht mir auch so, obwohl ich eine interessante Beobachtung an mir gemacht habe.
    Als ich ins Harz4 gerutscht bin, habe ich jahrelang extrem streng gespart. Irgendwann hatte ich einen Freund, der das Gegenteil war und dauerhaft im Minus lebte. Zu der Zeit habe ich mich noch mehr eingeschränkt, damit ich ihn regelmäßig sehen konnte (Fernbeziehung). Ich habe quasi die Fahrten immer allein bezahlt und oft auch noch andere Sachen.
    Als ich nicht mehr mit ihm zusammen war, ist die Kaufsucht aus mir heraus gebrochen. Ich war so froh, wieder normal einzukaufen, dass ich mich nicht mehr zusammenreißen und nicht mehr sparen konnte. Mein mühsam erspartes war zwar nicht extrem schnell weg, aber es floss doch langsam dahin. Auch diese Erkenntnis hat mich nicht wieder zum sparen zurück gebracht. Diese Eigenschaft schien ich endgültig verloren zu haben.
    Doch jetzt stehe ich das erste mal seit Jahren wieder mit arg wenig Geld da (weil ich es halt gewohnt war, einen Puffer zu haben, wenn ich das Harz4 neu beantragen muss und nun hatte ich ihn doch nicht mehr) und habe wieder ein ähnliches Kaufverhalten angenommen, wie damals vor dem Freund.

    Das scheint irgendwie genau wie mit anderen Terminen zu sein. Alles wird auf den letzten Drücker erledigt - so kann ich auch in letzter Minute, zumindest dann, wenns echt extrem eng aussieht, plötzlich wieder sparsam leben.

  8. #8
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 141

    AW: Impulsivität?

    Diese Beobachtung habe ich an mir auch gemacht. Wenn es wirklich sein muss, kann ich seeeehr sparsam sein.

    Nach der Trennung von meinem Ex-Mann war das Geld wirklich arg knapp und ich habe mir ausgerechnet, was ich wöchentlich für Einkaufen, Tanken etc.. benötige, bzw. zur Verfügung habe. Das Geld habe ich dann anfang des Monats abgeholt und mir wöchentlich in einen Umschlag gesteckt und dann auch nur das ausgegeben. Wenn mein Ex dann mal ein paar Euro übrig hatte um seine Schulden bei mir zu bezahlen, habe ich das Geld auf die hohe Kante gelegt und dort blieb es auch oft sehr lange liegen, bis es wirklich nicht mehr ging. Ich hab's also nicht für überflüssigen Kram ausgegeben. Das war schon sehr interessant. Inzwischen geht es mir finanziell deutlich besser, auch wenn ich einen 5stelligen Kredit abbezahle und mein Konto auch chronisch im Minus ist.
    Aber ich habe seit Jahren eine Excel-Tabelle, in der ein Einnahmen und Ausgaben gut im Blick habe. Allerdings neige ich dazu, mir die auch gern mal schön zu rechnen. Und wenn ich weiß, dass ich mal wieder über die Stränge geschlagen habe und mein Konto nicht so aussieht wie geplant, dann vermeide ich gern mal den Blick auf's Konto. Es versaut mir einfach dann echt den Tag...

    Na und dann kommen hin und wieder recht hohe Tierarztkosten rein, die natürlich nicht kalkulierbar sind. Eigentlich müsste ich dafür mal was auf die hohe Kante legen... aber... Naja, ich glaube das muss ich nicht weiter erklären
    Bisher habe ich das immer gewuppt gekriegt und größere Kosten wie eine OP sind immerhin durch eine Versicherung abgedeckt. Ich hoffe aber natürlich, dass ich die nie in Anspruch nehmen muss. Meine Nerven die ich dabei dann lassen würde bezahlt die Versicherung nämlich natürlich nicht

  9. #9
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene(r)
    Forum-Beiträge: 238

    AW: Impulsivität?

    Wie schaffst du die Excel-Tabelle am laufen zu halten?

    Ich habe mir auch mal eine angelegt und einen knappen Monat sehr vorbildlich ausgefüllt ... dann einmal keine Lust gehabt und dann fand ich es sinnlos, sie weiter zu führen.

  10. #10
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 141

    AW: Impulsivität?

    Ich denke das schaffe ich auch nur, weil ich sie im Büro führe, wo ich eh täglich am PC sitze. Sonst würde ich da für mich wohl auch dunkelschwarz sehen...

Seite 1 von 2 12 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Impulsivität???
    Von Berta im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 11.06.2015, 20:28
  2. impulsivität
    Von Nervzwerg81 im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 22.07.2012, 19:20
Thema: Impulsivität? im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum