Seite 1 von 2 12 Letzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 18

Diskutiere im Thema Trotz Ritalin immer noch wichtige Sachen aufschieben im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
  1. #1
    Neues vorgestelltes Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 3

    Frage Trotz Ritalin immer noch wichtige Sachen aufschieben

    Ich nehme seit ein paar Wochen Ritalin zum Arbeiten, Lernen und Papierkram erledigen (lasse es einfach in meiner Freizeit aus).
    Jedoch fallen mir die letzere zwei tätigkeiten trotzdem schwer z.B. müsste ich jetzt die Arbeitsbemühungen für das RAV ausfüllen (heute Abgabetermin), aber ich schreibe diesen Thread.
    Ist das normal das diese Charakteristik von mir trotzdem vorhanden bleibt? Ich nehme Ritalin 10mg

  2. #2
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 1.726

    AW: Trotz Ritalin immer noch wichtige Sachen aufschieben

    Geht mir auch so, gegen Aufschieben hilft das MPH nur wenig, eher gut fürs Dranbleiben.

    MPH zum Arbeiten wäre mir zu wenig, für die Freizeit (insbesondere Familie) finde ich es mindestens so wichtig.

  3. #3
    bin eine Piratin

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 51
    Forum-Beiträge: 1.777

    AW: Trotz Ritalin immer noch wichtige Sachen aufschieben

    du musst eingeübte Verhaltensmuster durchbrechen lernen. du hast dir einen gewisse Reaktionsweisen angewöhnt, die gehen nicht weg, wenn du Medikamente nimmst. du musst schon an dir arbeiten. Das geht mit Medikamente zwar besser, aber bei dir klingt es zumindest so, dass du mit Einspielen des Medikamentes erwartest, dass du antrainierte Verhaltensweisen änderst. Das ist aber keine Zauberbohne, die dich in eine andere Person verwandelt. Es macht dich nur fähig, eine Verhaltensänderung nun auch anzugehen. und das erreichst du nicht mit chemischen Stoffen, dazu musst du mit Lerntechniken etc arbeiten. oder anders ausgedrückt : Pädagogik

  4. #4
    Neues vorgestelltes Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 3

    AW: Trotz Ritalin immer noch wichtige Sachen aufschieben

    Also bin ich trotz erhöhter Konzentration leicht ablenkbar wenn ich keine Lust drauf habe solange ich nicht an meiner Eigendisziplin arbeite. Habe ich das richtig verstanden?

  5. #5


    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 59
    Forum-Beiträge: 6.171

    AW: Trotz Ritalin immer noch wichtige Sachen aufschieben

    Hallo Xeron

    Du bist hier im Schweizer Bereich gelandet. Daher verschiebe ich diesen Thread in den Bereich ADHS-Allgemeines.

    LG Pucki

  6. #6
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Forum-Beiträge: 158

    AW: Trotz Ritalin immer noch wichtige Sachen aufschieben

    Du hast es dir vielleicht angewöhnt, bei Dingen, die du ungern machst, auszuweichen.
    Das hat nicht unbedingt etwas mit geringer Konzentration zu tun, sondern vielmehr damit, welche Gefühle bestimmte Aufgaben bei dir hervorrufen.
    Wenn ich es bisher gehasst habe, die Steuererklärung zu machen, diese bei mir ein Gefühl des Genervtseins und vielleicht auch Versagensangst hervor bringt, und ich mir angewöhnt habe vor diesen Gefühlen zu flüchten (z.B. einen Kaffee kochen, im Forum sitzen) anstatt mich den Gefühlen zu stellen und die Steuererklärung anzugehen, dann bleibt das Verhalten erhalten, trotz besserer Konzentration.

  7. #7
    bin eine Piratin

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 51
    Forum-Beiträge: 1.777

    AW: Trotz Ritalin immer noch wichtige Sachen aufschieben

    eine unangenehme Tätigkeit bleibt eine unangenehme Tätigkeit, auch wenn man Medis nimmt. du hast dir angewöhnt, solche Sachen zu verbummeln und das ändert sich nicht allein. du musst daran arbeiten. das geht mit Medis etwas leichter, aber es verändert dich nicht

    sich vor unangenehmen Arbeiten etc drücken zu wollen ist eigentlich auch ein vollkommen normaler Wesenszug. Nur lernen viele Menschen, damit umzugehen, zu überwinden, zu ignorieren, sich zu motivieren, sich die Arbeit einzuteilen und den inneren Schweinehund oder das kleine Teufelchen auf der linken Schulter zu ignorieren. stell dir vor, dass du ohne Medikamente nur dieses Teufelchen hören kannst und nicht die Stimme deiner Vernunft. mit Medikament hörst du auch das Engelchen auf der rechten Schulter. aber deine Neigung, auf das Teufelchen zu hören ist ja geblieben. du musst nun erst lernen, auf das Engelchen zu hören.


    ich arbeite ja mit Adhs-Jugendlichen. Mit Medis sind sie oft erstmals fähig, sich selbst zu steuern. Aber die Verhaltensweisen bleiben nach der Medikamentation erst einmal die alten. Und nun kommt mein Job: mit Medis kann ich mit ihnen pädagogisch an ihren sozialen oder vielmehr dissozialen Verhaltensweisen arbeiten bzw gemeinsam mit ihnen anfangen, diese zu ändern. und das dauert eigentlich Jahre. Mit der Medikamentation fängt die eigentliche Arbeit nämlich eigentlich erst an. Je nach Persönlichkeit schaffen es einige, sich selbst zu ändern, andere brauchen dabei Hilfe. Aber Veränderung kommt nicht einfach von alleine, nur weil du dich konzentrieren kannst. Es geht ums Lernen. So wie man eine Sprache neu lernt.

    stell dir meinetwegen vor, du hast jahrelang in einem bestimmten Schulfach, meinetwegen eine Sprache oder Mathe nicht aufgepasst. überhaupt nicht hingehört. Nun kannst du dich plötzlich auf den Stoff konzentrieren. Das heisst aber nicht, dass du diese Sprache oder Mathe in dem Augenblick, in dem du nun zuhören kannst damit auch die Sprache wie eine Muttersprachler beherrschst bzw von alleine die Kurvendiskussion aus dem Ärmel schüttlen kannst. du kannst nur ab diesem Augenblick anfangen zu lernen.
    so ist es auch mit den Vermeidungsstrategien. Ein Kind zB meidet instinktiv unangenehme Situationen. je älter es wird, desto besser lernt es diesen Instinkt/Neigung in den Griff zu kriegen.
    Ebenso ist es nun bei dir mit den Vermeidungsstrategien. nur dass du deine schon seit Jahrzehnten eingeübt hast und es nun in mancherlei Hinsicht daher sogar etwas schwerer hast als ein Kind.
    Geändert von Moselpirat ( 6.06.2016 um 19:18 Uhr)

  8. #8
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Alter: 27
    Forum-Beiträge: 463

    AW: Trotz Ritalin immer noch wichtige Sachen aufschieben

    Hach, das wär schön wenn MPH/ Amphetamin gegen Prokrastinieren helfen würde Ich finde, bei "stumpfen" Aufgaben wie Aufräumen tut es das sogar ein bisschen. Da hab ich mit Attentin richtig bock drauf, ohne eher nie.. aber bei schwierigeren Sachen hilft es null.
    Aber ja, ansonsten: Verhaltenstherapie oder selbst das Verhalten beobachten und verändern.

    Ein Tipp:
    Wenn eine EXTREM unangenehme Aufgabe ansteht, lohnt es sich, sie anzufangen und erst BEIM arbeiten das MPH oder wasauchimmer zu nehmen. Wenn die Wirkung beim arbeiten einsetzt, bleibt man dran. Wenn sie davor anfängt, kann es sein, dass die ganze Konzentration fürs im Forum schreiben drauf geht...

  9. #9
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 499

    AW: Trotz Ritalin immer noch wichtige Sachen aufschieben

    4.Kl.konzert schreibt:
    Geht mir auch so, gegen Aufschieben hilft das MPH nur wenig, eher gut fürs Dranbleiben.
    Ging mir auch so. Das Anfangen war nach wie vor schwer, aber das Dranbleiben ging besser.

  10. #10
    Pepperpence

    Gast

    AW: Trotz Ritalin immer noch wichtige Sachen aufschieben

    Das Bild von Moselpirat mit dem Engelchen, das man erst mit MPH wahrnimmt, was aber das Teufelchen nicht wegzaubert finde ich extrem treffend, das muss ich mir merken.

    Mit MPH fängt die Veränderung erst an. Ich musste umgekehrt nicht nur lernen weniger zu Prokrastinieren, sondern auch neu lernen meine Kräfte realistisch einzuschätzen. MPH verführt durch die bessere Konzentrationsfähigkeit (mich) dazu mehr zu machen als gut für mich ist und in den Fällen bin ich dann am nächsten Tag komplett unbrauchbar.

Seite 1 von 2 12 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Die guten Sachen kommen immer nur regional
    Von Raphell im Forum ADS ADHS: Presse, Medien
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 1.11.2013, 11:01
  2. Sachen hinauszögern, Mach ich noch gleich,... nach....
    Von Luna 88 im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 20.06.2013, 18:46
  3. Problemfall Trancezustände trotz Ritalin
    Von Jango im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 10.10.2011, 23:22
Thema: Trotz Ritalin immer noch wichtige Sachen aufschieben im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum