Seite 1 von 2 12 Letzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 13

Diskutiere im Thema ADHS ist eine Gabe .... im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
  1. #1
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Angehörige(r)
    Alter: 34
    Forum-Beiträge: 53

    ADHS ist eine Gabe ....

    .... hab das hier im www gefunden, finde den Auszug echt interessant, ist irgendwie meine These

    Wir leben alle unter dem selben Himmel, aber wir haben nicht alle den selben Horizont

    [Edit Sunshine]: Zite entfernt, da komplette Texte von einer Seite kpiert wurden. Link zu den Texten steht im nächsten Beitrag.
    Geändert von Sunshine (26.02.2010 um 00:18 Uhr) Grund: siehe Edit

  2. #2
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Angehörige(r)
    Alter: 34
    Forum-Beiträge: 53

    AW: ADHS ist eine Gabe ....


  3. #3
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 50
    Forum-Beiträge: 43

    AW: ADHS ist eine Gabe ....

    Danke, gefällt mir gut. Leider ist es aber so, das jede Gabe gefördert werden muß, damit diese sich entwickeln kann. Hat man als Kind wenig Aufmerksamkeit, Zuspruch, Lob und Liebe bekommen, so kann sich doch auch wenig entwickeln und man verkümmert.
    Ich musste mir einen dicken Panzer zulegen und habe mir ein chamäleonartiges Verhalten
    angeeignet, sonst wäre ich wohl eingegangen. Ich dürfte sehr wenig ausprobieren, zu fast allem hieß es nein. Heute kann ich mich nur sehr schwer auf andere einlassen und das tut sehr sehr weh! Ich glaube, ich habe einfach grosse Angst vor weiteren Verletzungen und Entäuschungen.

  4. #4
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Angehörige(r)
    Alter: 34
    Forum-Beiträge: 53

    AW: ADHS ist eine Gabe ....

    Snake schreibt:
    Danke, gefällt mir gut. Leider ist es aber so, das jede Gabe gefördert werden muß, damit diese sich entwickeln kann. Hat man als Kind wenig Aufmerksamkeit, Zuspruch, Lob und Liebe bekommen, so kann sich doch auch wenig entwickeln und man verkümmert.
    Ich musste mir einen dicken Panzer zulegen und habe mir ein chamäleonartiges Verhalten
    angeeignet, sonst wäre ich wohl eingegangen. Ich dürfte sehr wenig ausprobieren, zu fast allem hieß es nein. Heute kann ich mich nur sehr schwer auf andere einlassen und das tut sehr sehr weh! Ich glaube, ich habe einfach grosse Angst vor weiteren Verletzungen und Entäuschungen.
    Jede Gabe muss gefördert werden, wie wahr, wie wahr.

    Ich wünsche Dir einen Menschen, der Dich so nimmt, wie Du bist und dem Du ganz ganz viel Vertrauen deshalb schenken kannst, der dich nicht entäuscht und verletzt

  5. #5
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztl. Diagnose erst als Erwachsener
    Forum-Beiträge: 53

    Idee AW: ADHS ist eine Gabe ....

    ...das war mir schon immer bewusst nur wollte es mir keiner Glauben.

    Wir wollen uns gar nicht anpassen und wollen auch gar nicht wie andere sein, allerdings passt uns die Gesellschaft an sich an.

    Deswegen ist ja auch AD(H)S in unserer Gesellschaft eine Krankheit und wird nicht von der Gesellschaft als Gabe gesehen.

    Albert Einstein war als junger Mensch, auch nicht einfach und einfach krank oder einfach nur Faul, so seine Lehrer und Ärzte. Wir wissen das er nur neugierig war und einfach diese stillen wollte, deswegen wurde er auch Forscher. Heut zu Tage wäre er ADHSler und hätte mit Wahrscheinlichkeit eine 40% Behinderung, so wie ich.

    Aber wenigstens können wir unseren Kindern mit Hingabe helfen, die Probleme die wir hatten oder haben, besser zu meistern. Ich wünschte meine Mutter hätte mich als Kind nicht nur auf Intelligenz, sondern auch auf AD(H)S testen lassen, um zu verhindern das ich auf die Sonderschule gehe. So wusste ich zwar das ich Intelligent bin und fehl auf einer Förderschule, aber ich wusste nicht warum ich normal bin und die anderen nicht...
    Gefördert wurde ich nur bedingt, bis ich zum Schluss auf der FOS versagt habe.

  6. #6
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 50
    Forum-Beiträge: 43

    AW: ADHS ist eine Gabe ....

    Danke Sally,
    Jetzt hab ich Tränen in den Augen. Bin echt gerührt. Lg Jürgen

  7. #7
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Angehörige(r)
    Alter: 34
    Forum-Beiträge: 53

    AW: ADHS ist eine Gabe ....

    Ich hoffe auch, dass sich mein kleiner ADHS-Chaot mit meinem jetztigen Engagement dafür, so entwickelt, dass er im Alter nicht sagt: "Ich habe früher zu viel an Negativem gesammelt, weiß nicht, wie ich das aufholen soll.! Ich würde mir wünschen, dass er erkennt, wie besonders er ist und ich will ihm dabei helfen. Ich möchte, dass er, wenn er älter ist sagt: "Mama, danke, dass du das früh erkannt hast, du hast mir so einiges erspart!"

    Ich hoffe auch, dass sich mein großer ADS-Chaot (33 Jahre alt, Diagnose seit kurzem) davon löst, dass nicht er schlecht ist, ADS nicht schlecht ist, sondern er viel Negatives aufgrund von ADS mit sich zieht. Er kann nämlich sagen: "Ich habe früher zu viel an Negativem gesammelt, weiß nicht, wie ich das aufholen soll."
    Ich hoffe, dass ich & auch das Forum hier ihm dabei helfen, dass er begreift, dass es keine Krankheit, sondern was Besonderes ist, dass er dadurch besonders ist. Vieles liest er schon mal hier

    Lieben Gruß
    Justine

  8. #8
    Neues vorgestelltes Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 902

    AW: ADHS ist eine Gabe ....

    Hallo Justine ..
    .leider darf man nur links reinsetzen !!!!

    keine Texte kopieren und reinsetzten!!!

  9. #9
    Sunshine

    Gast

    AW: ADHS ist eine Gabe ....

    Dipsi schreibt:
    Hallo Justine ..
    .leider darf man nur links reinsetzen !!!!

    keine Texte kopieren und reinsetzten!!!
    Stimmt, hab es gerade editiert. Link ist ja im zweiten Beitrag zu sehen




    Liebe Grüße
    Sunshine

  10. #10
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 210

    AW: ADHS ist eine Gabe ....

    Snake schreibt:
    Danke, gefällt mir gut. Leider ist es aber so, das jede Gabe gefördert werden muß, damit diese sich entwickeln kann. Hat man als Kind wenig Aufmerksamkeit, Zuspruch, Lob und Liebe bekommen, so kann sich doch auch wenig entwickeln und man verkümmert.
    Ich musste mir einen dicken Panzer zulegen und habe mir ein chamäleonartiges Verhalten
    angeeignet, sonst wäre ich wohl eingegangen. Ich dürfte sehr wenig ausprobieren, zu fast allem hieß es nein. Heute kann ich mich nur sehr schwer auf andere einlassen und das tut sehr sehr weh! Ich glaube, ich habe einfach grosse Angst vor weiteren Verletzungen und Entäuschungen.
    genau so erging / ergeht es mir...

    ich habe mir ein so starkes selbstbewußtsein angeeignet, daß ich letztenendes doch meist irgendwie alleine dastehe...
    http://www.jux.de/FCKeditor/editor/i...ey/msn/s27.gif

Seite 1 von 2 12 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 31.12.2009, 13:42
Thema: ADHS ist eine Gabe .... im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum