Seite 1 von 4 1234 Letzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 35

Diskutiere im Thema Alles und jede Situation analysieren im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
  1. #1
    Ist interessiert

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Alter: 28
    Forum-Beiträge: 28

    Alles und jede Situation analysieren

    Geht es euch auch so, wie mir??

    Jedes mal wenn ich Rückschläge erleiden musste, zieh ich mich zurück und analysiere jede Situation die man hatte und welche Fehler man selber gemacht hat oder der gegenüber.

    Ich analysiere auch schon vor jeder Situation die passieren könnte meine Verhalten, wie ich mich da am besten verhalte und wie sich mein gegenüber verhält. Das ist manchmal sehr kraftraubend aber auch manchmal frustrierend, wenn genau dies auch so zu trifft wie du es dir schon vorher ausgemalt hast.
    Ich schau mir sogar die andere Seite der Medaille an, was alles passieren könnte.

    Zur Zeit kreisen meine Gedanken bzw. mein analytisches Gedächtnis um den Verlust einer guten Freundin. Es dreht sich immer um das Thema Vertrauen. Meine Schwachstelle

    Wie ergeht es euch??

    Bin mal sehr gespannt was alles hier nun geschrieben wird.

    Gruß
    Acoca

  2. #2
    Kennt sich hier aus

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 909

    AW: Alles und jede Situation analysieren

    Huhu Acoca,

    dazu fällt mir spontan ein, dass, wer nicht vertraut, der analysiert.

    Vertrauen (oder eine gewisse Gelassenheit/Zuversicht) in einer sozialen Situation ist eher emotional als rational gestützt. Wo das Emotionale nicht so richtig zum Zug kommen kann (aus welchen Gründen auch immer) versucht Mensch durch ratio-nale Analyse wieder Boden unter den Füßen zu gewinnen.

    Blöderweise behindert zuviel Analytisches den natürlichen (emotionsbasierten) "flow" in einer sozialen Situation. In der Folge kann mehr Unsicherheit (= weniger Gelassenheit/Zuversicht) die Folge sein, welche zu mehr Analyse(versuchen) führt. And so on.



    Da du ja nach Rückschlägen die "Situation analysierst" und die Fehlerquellen zu identifizieren versuchst, würde mich mal interessieren: Bringt dir das verwertbare Information? Also hast du was davon, mit "Nährwert" sozusagen, für zukünftige Situationen? Welche Erkenntnisse gewinnst du?


    Bei mir gibt es häufig dann eine Tendenz zum über-analysieren (also Ruminationen dann), wenn ich eine mit der Situation verbundene Emotion in mir (Ärger, Angst, Enttäuschung, häufig Scham - Scham ist mein liebstgehasstes und -vermiedenes Gefühl ...) nicht wahrhaben will.

    Es ist die Wahl zwischen Pest und Cholera: Unangenehme Gefühle wahrnehmen (und benennen!) oder lieber meine Zeit und Kraft mit Ruminationen vergeuden? You decide!


    Also ich glaube inzwischen kann ich beides ganz gut , das ist doch mal was.

  3. #3
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 42
    Forum-Beiträge: 467

    AW: Alles und jede Situation analysieren

    Hi Acoca,

    Du hast da eigentlich die Wahl, entweder dich den Errwartungen deiner Mitmenschen anzupassen, sich staendig in ihre Perspektive zu versetzen, ob Dein Verhalten "ok" waere,

    ODER

    Du gehst alles nocheinmal neu an.
    Sagst Dir, ich bin so und so,
    ich fuehle mich jetzt in diesem Moment dabei gut oder schlecht.
    ich habe mir Werte XYZ erarbeitet, nach denen ich leben und handeln will.

    UND

    Laesst es darauf ankommen, wer von deinem Umfeld uebrig bleibt,
    wenn Du danach lebst.
    Ganz bewusst in jeder Sekunde. (Das muss man lange lernen.)
    Akzeptierst, dass Leute gehen.
    Wirst erstaunt sein, dass neue, ganz tolle Leute kommen.
    Mit denen wird alles ploetzlich voellig anstrengungslos.

    UND

    akzeptierst, was du nicht aendern kannst.
    So hart das klingt, Vertrauen ist kein Gefuehl. Vertrauen ist eine Wahrscheinlichkeitsrechnung fuer den Augenblick.
    Vertrauen ist andersherum auch ein Privileg, sich das einzufordern, hingegen, Noetigung.

    Uebernimm Verantwortung fuer dich selbst, dein Wohlbefinden.
    Mach das nicht abhaengig von den Reaktionen irgendeiner Freundin.
    Klar kann sie dich enttaeuschen oder gleucklich machen.
    Jederzeit!
    Die Verantwortung darueber, ob du mit dieser Unsicherheit umzugehen lernst - von der dich niemand auf der Welt wird befreien koennen - liegt bei Dir.
    Kuemmer dich um dich selbst, tue Dinge, die dir gut tun, gerade wenn es nicht gut laeuft.
    Komme nie auf den Gedanken, dein persoenliches Glueck haengt von jemandem anderen ab, du hast Verantwortung dafuer.

    Die Leute, die dir gut tun, kommen dann von ganz allein und mit denen ist alles ganz leicht.


    Das, was Du schilderst, ist ein klassisches Selbstwert-Problem.
    Mich hat eine Acceptance- und Commitment-Therapie davon geheilt, eine moderne Variante der Verhaltenstherapie, die leider noch nicht von gesetzlichen Kassen bezahlt wird.

    Falls dich das Thema Selbstwert interessiert, gibts da ein Buch von Nathaniel Branden, "Die sechs Säulen des Selbstwertgefühls".
    Vielleicht kannst Du sogar schon mit ein bischen Googlen bestimmen, welche davon "geknickt" sind und wo Deine Baustellen liegen?
    Geändert von DonBoleta ( 3.05.2016 um 03:44 Uhr)

  4. #4
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Alter: 44
    Forum-Beiträge: 476

    AW: Alles und jede Situation analysieren

    Hallo Acoca,

    ich kenne das auch sehr gut.

    Ich bin auch ständig am analysieren, sei es nach Rückschlägen oder ach was solls, eigentlich immer!
    So habe ich z.B. als ich noch Auto gefahren bin, immer schon vorher bis ins kleinste Detail überlegt wo ich am besten lang fahre um an mein jeweiliges Ziel zu kommen. Einfach spontan loszufahren gab es bei mir eher selten. Mit dem Fahrrad ist es jetzt eigentlich genau so.

    Für mich ist das "normal" und ich merke oft gar nicht wie anstrengend das ist. Ich wundere mich dann immer nur warum ich schon wieder so erschöpft bin, obwohl ich eigentlich gar nicht viel gemacht habe. Ich versuche mir oft vorzustellen, wie "normale" Menschen ticken mit dem Ergebnis: ich kann es nicht. Ich beschäftige mich aber auch erst seit kurzem mit mir und meiner ADHS vielleicht ändert sich da ja auch noch was.

    Und zum Thema Vertrauen hätte ich auch so einiges zu sagen. Das habe ich nämlich auch so gut wie gar nicht (mehr). Gebranntes Kind und so. Aber das ist hier ja nicht das Thema. Deswegen belasse ich es mal dabei.

    Liebe Grüße!

  5. #5
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 144

    AW: Alles und jede Situation analysieren

    Hallo Acoca,

    mir geht es genauso....egal was es ist...ich analysiere...ätzend !!!!

    ich habe auch das Gefühl, dass es in letzter zeit noch schlimmer geworden ist

    ich wäre auch so froh, wenn ich das einfach mal abstellen könnte....gestern z.B. habe ich einer Frau, die ich neu kenne erst seit
    kurzem geschrieben und sie antwortet mir nicht....ich habe da auch eine Bemerkung in die whatsup getan, die sie vielleicht verwirrt,
    ich weiß es nicht...aber wieder so gar nicht antworten, damit kann ich immer auch ganz schlecht umgehen...

    Da geht das Gedankenkreisen los

    und wegen deiner Freundin....das ist auch gerade mein Thema...jeden Tag gehe ich diese ganze Sache nochmal durch, ich hoffe,
    dass das endlich mal aufhört, LG Landleben

  6. #6
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene(r)
    Alter: 29
    Forum-Beiträge: 109

    AW: Alles und jede Situation analysieren

    Oh, auch ich kenne das nur zu gut. Ich finde sogar, dass ich recht gut im analysieren bin, aber mir fällt mitlerweile auf, dass die reine Erklärung oder Erkenntnis über eine Situation oder ein Problem kein Ende bringt. Scheinbar vergesse ich, was ich scheinbar "herausgefunden" habe und grübel mich wieder dumm und dämlich. Dann kommt die Erkenntnis, moment dass weiß ich doch schon.

    Grübeln ist auch oft nur verschwendete Zeit. Manchmal hilft es den Kopf zuzumachen und die Augen zu öffnen, weil oft steht die Antwort ganz klar vor einem.

  7. #7
    Kennt sich hier aus

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 998

    AW: Alles und jede Situation analysieren

    Acoca schreibt:
    Geht es euch auch so, wie mir??

    Jedes mal wenn ich Rückschläge erleiden musste, zieh ich mich zurück und analysiere jede Situation die man hatte und welche Fehler man selber gemacht hat oder der gegenüber.
    Nein! Wenn ich Fehler mache, dann muss ich sie nicht lange analysieren und weiß es sofort, so dass ich mich auch schnell entschuldige. Alles andere belastet nur die Seele und sollte nicht lange analysiert werden.

  8. #8
    Kennt sich hier aus

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 998

    AW: Alles und jede Situation analysieren

    Hodor schreibt:
    Grübeln ist auch oft nur verschwendete Zeit.................
    Dito
    ......

  9. #9
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 615

    AW: Alles und jede Situation analysieren

    Ich analysiere mein Verhalten und das Verhalten von anderen eigentlich ständig. Seit MPH übrigens sogar stärker als vorher.
    Ist das etwa unnormal?

    Sehe ich nicht so, blindes Vertrauen ist etwas kindisches, etwas was man sich nur in engsten Kreis erlauben kann.
    Ich bin mit einem gut funktionierende Denkorgan ausgestattet, also soll ich auch die Situation nicht nur mit Bauch sondern auch mit dem Kopf wahrnehmen

  10. #10
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Alter: 44
    Forum-Beiträge: 476

    AW: Alles und jede Situation analysieren

    spacetime schreibt:
    Nein! Wenn ich Fehler mache, dann muss ich sie nicht lange analysieren und weiß es sofort, so dass ich mich auch schnell entschuldige. Alles andere belastet nur die Seele und sollte nicht lange analysiert werden.
    Ich freue mich wirklich für Dich das Du das kannst!

    Wenn ich könnte wie ich wollte, dann wäre ich bestimmt nicht hier.... bei mir ist es keine Frage des sollen oder können, ich muss einfach und finde oft leider nicht den Knopf zum abschalten!

Seite 1 von 4 1234 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Skype-Lernrunde - jede Woche Samstag, 10-12 Uhr, 16-18 Uhr
    Von Schneekind im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 20.05.2015, 09:58
  2. Medikinet Adult...jede menge Fragen
    Von zeuz im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 3.11.2013, 13:39
  3. Die Situation ändern
    Von cthulu im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 10.07.2013, 17:43
  4. Ich brauch jede Menge Tips, Tricks und Ratschläge
    Von Draculine im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 28.04.2013, 19:18
Thema: Alles und jede Situation analysieren im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum