Seite 2 von 3 Erste 123 Letzte
Zeige Ergebnis 11 bis 20 von 22

Diskutiere im Thema Hyperfokus im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
  1. #11
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 52
    Forum-Beiträge: 3.798

    AW: Hyperfokus

    bootsy1209 schreibt:
    Allerdings frage ich mich dann, warum ich diese Begabung jetzt nicht mehr habe?
    Vielleicht gibt es manchmal im Leben auch einfach nur einmalige Ereignisse, die nicht weiter reproduzierbar sind, so sehr man sich das vielleicht auch wünscht.
    Und wer weiß, ob das nicht auch gut so ist und so sein soll, auch wenn wir das im Moment vielleicht nicht oder noch nicht verstehen.


    Wenn Du trotzdem in Deinem Bereich gut bist und Spaß hast und alles soweit hinbekommst, dann ist das doch toll und macht diese eine Sache zu einer ganz wunderbaren Erinnerung und Leistung und zu etwas ganz Besonderem .

  2. #12
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 6.847

    AW: Hyperfokus

    Diese "Sternstunden" hängen ja auch von einer ganzen Kette von günstigen Faktoren ab. Man muss geistig, psychisch und körperlich zu dem Zeitpunkt in der Lage sein so viel so effektiv zu erreichen, man braucht die Zeit und auch Geduld dafür, man muss Glück haben genau da nicht in einer Sackgasse zu landen und da dann womöglich noch hängen zu bleiben, der Spass und das Interesse daran muss zu dem Zeitpunkt hoch sein, die Umstände müssen so sein, das Ablenkungen davon nicht existenziell sind, usw usf.

    Ich habe mal einen tollen Spruch gelesen: Genie ist 1% Inspiration, und 99% Transpiration.

    Unter Transpiration zähle ich alles, was man selbst geben muss, und was nicht ohne eigenes und fremdes Zutun aus einem raus kommt.

  3. #13
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene(r)
    Forum-Beiträge: 304

    AW: Hyperfokus

    Fliegerlein: Das ist es ja grad, ich bekomme ja nichts mehr hin. Das Staatsexamen erscheint mir eine unschaffbare Hausnummer

  4. #14
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 6.847

    AW: Hyperfokus

    Ist denn etwas vorgefallen seit dem? Medikamente? Die Diagnose ungefähr da bekommen?

  5. #15
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene(r)
    Forum-Beiträge: 304

    AW: Hyperfokus

    Ich hoffe es ist nicht off topic hier jetzt mit meinem Kram

    Nach meiner exorbitanten Prüfung hatte ich nichts mehr an der Uni. Ich bin scheinfrei und könnte mich jederzeit zum Examen anmelden.
    Allerdings müsste ich dafür ja erst mal den Stoff aufarbeiten.
    Ich war vor der Prüfung 4 Jahre in Elternzeit, hab also eine gründliche Aufarbeitung vor mir.

    Der Otto-Normal-Kandidat, der bei Muttern zu Hause wohnt und keine 3 Kinder hat, nimmt sich idR dafür 12-18 Monate.

    Ich hab 18 geplant, und letztes Jahr im April ein privates Repetitorium besucht.

    Angefangen hat es, dass ich die Hälfte vom Kurs nicht mitbekam, weil ich ab einem Punkt nicht mehr zuhören konnte, nicht mitschreiben konnte, nichts mehr lesen konnte was ich schrieb.
    Ich konnte die kürzesten Sachverhalte nicht mehr erfassen, weil ich nicht mehr konzentriert lesen konnte.
    Ich fing an, alles auf Band aufzunehmen, um es zu Hause zu hören.
    Ich kam immer mehr ins hintertreffen und war immer total geschlaucht von den Kurstagen, hab ausse 3-5 h Kurs am Tag nichts gebacken bekommen.

    In dieser Zeit musste ich auch weniger Sport machen um rumzukommen.

    Ich hab 1000 mal einen neuen Lernplan geschrieben, von vorne angefangen, auf die Nase gefallen.

    Meine Beziehung war schon vorher schwierig (mein mann wurde letzte Woche auch ADS diagnostiziert- wohl eher die hypoaktive, bei mir Mischtyp, aber in der Beziehung bin ich eher der Motor).

    Mit Geburt meiner 2 Kleinen Kinder wurde es bei uns erheblich stressiger.

    Im Februar ging dann gar nichts mehr- ich bin total in den Keller gerauscht, depressiv, mutlos, hoffnungslos. Dann kam die Diagnose.

    Keine Ahnung was aus mir werden soll. Ich kann derzeit nicht drüber nachdenken, überhaupt den Lernstoff rauszuholen. Es ist erdrückend viel, und ich bin so oft gescheitert

  6. #16
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 6.847

    AW: Hyperfokus

    Es scheint ja einen Zusammenhang zwischen der Änderung der Anforderungen und der Situation in der Familie und deinem Leistungseinbruch zu geben. Hast du dir mal was zu "Anpassungsstörung" durchgelesen?

    Hast du denn die Möglichkeit diese Dinge auch einem Arzt oder besser Theraputen zu erzählen, ohne das nur das Thema ADHS im Vordergrund steht? Auch wenn man ADHS hat, können andere Dinge akuter oder vordergründiger sein, und da bringt es dann auch nichts, sich nur auf das ADHS zu versteifen und nur da alle Mühe und Aufmerksamkeit hin zu stecken.

  7. #17
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene(r)
    Forum-Beiträge: 304

    AW: Hyperfokus

    Mein Arzt weiss alles zu meiner Situation. Geändert haben sich enorm die Anforderungen: der Examensstoff ist sehr, sehr viel, man braucht die Ausdauer über 18 Monate, kontinuerlich viel zu lernen.
    Vorher konnte ich alles in kürzester Zeit in den Kopf bringen, weil der Umfang weniger war, und ja auch mein Stress- ich hatte bis dahin ja nur 1 Kind.

    Mein Arzt sagt, dass der Stress ganz sicher die ADHS Symptomatik verschlimmert hat. Momentan "arbeitet" er mit mir an der Depression, die immer wieder in Schüben kam.
    Auch die Schlafstörungen kommen noch vor dem Studienedöns.

    Er ist sicher, dass ich in ein, zwei Monaten sehr gute Voraussetzungen habe, was das Studium betrifft. Ich bin da nicht ganz so zuversichtlich

    ADHS zieht sich tatsächlich durch mein ganzes Leben, auch sehr stark ausgeprägt. Bis das erste Kind kam, konnte ich die Dinge sehr gut kompensieren, hab aber auch da schon soziale Einbrüche gehabt. Ich denke mal, als Single ohne Kids, überschaubarer Haushalt hätte ich vielleicht auch diese Situation noch irgendwie hinbekommen.

  8. #18
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 6.847

    AW: Hyperfokus

    bootsy1209 schreibt:

    ADHS zieht sich tatsächlich durch mein ganzes Leben, auch sehr stark ausgeprägt. Bis das erste Kind kam, konnte ich die Dinge sehr gut kompensieren, hab aber auch da schon soziale Einbrüche gehabt. Ich denke mal, als Single ohne Kids, überschaubarer Haushalt hätte ich vielleicht auch diese Situation noch irgendwie hinbekommen.

    Du zweifelst sehr viel an dir selbst und gibst dich ja fast schon auf. Wenn man etwas kompensieren kann, und das so lange, dann ist es nicht "sehr stark ausgeprägt". Vielleicht hilft es dir, wenn du dich emotional und gedanklich ein bisschen von dem ganzen ADHS-Gedöns frei machst, einige rutschen dadurch auch in eine Art Selbsterfüllung von Dingen die ein ADHSler nicht können sollte.
    Was momentan ist, war nicht immer so, daher ist die Wahrscheinlichkeit sehr hoch, das es auch wieder kommt. Deine derzeitige Depression wird dich wohl mehr im Griff haben, als das ADHS.

  9. #19
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene(r)
    Forum-Beiträge: 304

    AW: Hyperfokus

    Mit kompensieren meinte ich bezogen auf mein Studium. Ich fühle mich ja nicht erst seit der Diagnose so. Ich hab einen ziemlich verkorksten Lebenslauf, eigentlich könnte der irgendwo bei Corrie Neuhaus in den Büchern drinstehen.

    Ich denke auch, dass sich bei Besserung der Depression einiges richtet, vor allem in unserer Ehe, und in meinem Selbstwert.
    Dann hab ich vielleicht auch Muse für mein Examen anzugehen. Das Blöde ist halt: selbst für den Normalo ist das ein immenser Kraftakt.

  10. #20
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 455

    AW: Hyperfokus

    Ich finde mich hier wieder. Seit ich meine zwei Kinder habe (beide ADHS-Diagnose) hab ich das Gefühl, den Boden unter den Füßen stückchenweise zu verlieren.
    Eigentlich sind die zwei ein Vollzeitjob. Mein Hirn fühlt sich an wie ein Sieb und ich hab zeitweise mehr ADHS-Symptome als meine zwei zusammen. Dabei hatte ich vor den Kindern so ziemlich alles: Alltag/Job/Studium gut hingekriegt, alles gut kompensieren können.
    Eigentlich konnte ich das sogar noch als die Kids klein waren, aber es wird eben stückchenweise schlimmer und ich wusste nicht warum. Hab hier im Forum gelesen, dass im Alter auch die Kraft schwindet, kompensieren zu können. Hab viel gelesen und mir Gedanken gemacht. Ich hab den Verdacht, es ist bei mir eine Mischung aus Älter sein, zuwenig Sport aus Zeitgründen (viel Sport macht mich wach und organisierter und ich habe vor Kids ca. 10 Stunden Sport (kein Leistungssport) die Woche gemacht seit Kindesalter ...) und das Vorhandensein von zuvielen Baustellen gleichzeitig, vor allem emotionaler Art. Gleichzeitig ist nämlich auch meine Mutter schwerkrank seit einem Jahr und weiterweg. Hab immer wieder negative Gedankenkreisel, kann mich aber gut rausholen. Aber kostet eben Kraft.
    Ich lass grad den Haushalt hintenanfallen und fang an, bisschen mehr Sport zu machen. Der Garten verwildert. Mir gefälts :-) Und Termin für ADHS-Diagnose hab ich auch in drei Monaten.

    Äh, in kurz: Zwei Kinder alleine sind viel Arbeit, klopf dir auf die Schulter, Bootsie! Ich dir auf jeden Fall!

Seite 2 von 3 Erste 123 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Musik und Hyperfokus?
    Von die_michi im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 19.01.2015, 17:37
  2. Hyperfokus beenden?
    Von AnnaArendel im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 21.12.2013, 00:34
  3. Hyperfokus
    Von apocal im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 7.11.2012, 14:46
  4. Ist das Hyperfokus?
    Von Peterpan23 im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 10.08.2012, 00:44
Thema: Hyperfokus im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum