Seite 1 von 3 123 Letzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 24

Diskutiere im Thema Sport/ Marathon gegen ADHS im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
  1. #1
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 53

    Sport/ Marathon gegen ADHS

    Ein freundliches Hallo in die Runde!
    ich würde gerne wissen, wie ihr die Wirkung von Sport einschätzt. Ich habe ADHS, aber führe sozusagen ein "normales" Leben mit Job, Familie... Manchmal ist es halt anstrengend.

    Jetzt kam mir die Idee für einen Marathon zu trainieren. OK, ihr werdet sagen: Ja klar, eine typische ADHS-Idee. Tolle Idee und nach drei Wochen ist es vorbei. OK, lassen wir den Aspekt mal weg. Vielleicht ist es nach drei Wochen wirklich vorbei. Aber nehmen wir an, ein ADHSler trainiert ein halbes Jahr für einen Marathon und führt den dann wirklich durch. Glaubt ihr, dass das positive Auswirkungen hat soweit es ADHS betrifft? Würde mich echt interessieren? Vielleicht hat sogar jemand Erfahrung damit?

    Danke schon mal vorab!
    Rabo

  2. #2
    Neues vorgestelltes Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 168

    AW: Sport/ Marathon gegen ADHS

    Hi Rabo,

    also ich renne und renne...ADHS geht nicht weg davon. Warum auch, die Sehschwäche z.B. heilt davon ja auch nicht.
    Aber es hilft eventuelle Spannungen abzubauen. Es macht einfach nur den Kopf frei, auch bei nicht ADHSlern. Und es zähmt den inneren Schweinehund.

    Ich habe schon ein paar Laufevents mitgemacht und finde es skurill, wie all die seltsam gekleideten Menschen völlig sinnentleert auf Kommando in eine Richtung rennen, schlimmstenfalls noch in einer miefigen Stadt. Fühlen sich wie die Ironmen, rotzen jedem Mitläufer spektakulär vor die Füsse und schmeissen ihre Plastikbecher und Energie-Gel Tütchen in alle Richtungen statt in die Tonnen...nee, nee, da laufe ich doch lieber etwas einsamer im Wald oder auf 'nem Deich und grüße die Schafe. Meinen "Ich messe mich mit anderen Kick" hole ich mir über die entsprechenden Apps. Strava in der kostenlosen Version bietet so was z.B. an, ganz nett.

    Guten Lauf noch

  3. #3
    Gesperrt (Mehrfachaccount)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 63

    AW: Sport/ Marathon gegen ADHS

    Ich denke nicht das er meinte das vom Marathon Lauf plötzlich ADS weg geht..

    Ich mach auch viel Sport und ich setze mir immer wieder kleine Ziele. als Beispiel, ich hab anfangs (bin Raucher) nicht mehr als 2 Minuten am Stück geschafft und das ging auch nie weiter.. irgendwann dachte ich mir wenn ichs schaff 10 Minuten am Stück zu Joggen, dann belohne ich mich selbst mit etwas (zb das ich dann doch erst am nächsten Tag Staubsauge wobei ich das sowieso mach wie ich will also is es nur im Kopf als Belohnung gespeichert auch wenn ich sowieso gesaugt hätte wann ich wollte oder so) allein das Gefühl das ich hatte nachdem ich die 10 Minuten geschafft hatte, gab mir schon sehr viel! So mach ich das immer weil für mich mittlerweile schon das erreichen des Ziels eine Belohnung ist und das mein Selbstwertgefühl steigert! Also wenn du einen Marathon laufen willst dann mach das und das wird dir, für dich selbst, viel bringen und eine "beruhigende" Wirkung hat das ganze auch! Ich merk das an mir, wenn ich vom Joggen wieder Zuhause bin dann kann ich ganz entspannt in den Tag starten und bin längst nicht so "nervös" wie wenn ich nichts mache.

  4. #4
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 51
    Forum-Beiträge: 241

    AW: Sport/ Marathon gegen ADHS

    Für mich ist Sport (Laufen, Krafttraining) sehr wichtig und ich glaube, dass es eine positive Auswirkung auf ad(h)s hat.

    Sport - ADHSpedia

    Ich würde es an deiner Stelle auf jeden Fall versuchen.

  5. #5
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsener
    Forum-Beiträge: 1.628

    AW: Sport/ Marathon gegen ADHS

    Muss ja nicht gleich Marathon sein!
    Für mich ist Ausdauersport gar nix,also lange laufen,Radfahren,schwimmen.
    Aber dafür Kampfsport,kickboxen,Crossfit, tanzen.

    Gibt ja auch genug Auswahl für jeden.
    Und ist finde ich ein wertvoller Bestandteil um die Symptome in den Griff zu kriegen neben den anderen Maßnahmen.
    Hab rel.spät mit Bewegung angefangen,jetzt könnte ich nicht mehr ohne das.Ist nur leider etwas zeitraubend.

    @rabo,ich würde laufen dann fest in den Alltag integrieren wenn es dir Spaß macht,du wirst davon profitieren.

  6. #6
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 615

    AW: Sport/ Marathon gegen ADHS

    Ich gehe in Fitnesstudio (hauptsächlich Ausdauertraining), aber nicht wegen ADHS (habe eh meine Zweifel diesbezüglich).

    Es gibt aber viele andere Grunde, warum ich es mache:

    - Ausgleich zu sitzender Tätigkeit
    - Stressabbau
    - Gewichtabnahme und damit verbundene steigende Selbstbewusstsein
    - Stärkung von Immunsystem (unter anderem dank Sauna), war in die letzten 3,5 Jahren nur 4 Tage krankgeschrieben
    - Meine Rückenschmerzen sind absolut weg
    - die Migräneanfälle sind viel seltener geworden
    - ich fühle mich junger und vitaler

    u.s.w.

    Marathon wäre natürlich reizvoll, nicht unbedingt wg. ADHS, sondern weil es eben Hohleistung ist, etwas worauf man dann noch in 30 Jahren stolz sein kann. Frei nach den Motto "früher war ich übergewichtig, aber irgendwann habe ich die Kurve gekriegt und lief sogar Marathon".
    Und ich habe noch nie einen dicken Marathonläufer gesehen
    Geändert von Felis ( 5.06.2016 um 09:37 Uhr)

  7. #7
    cocolores

    Gast

    AW: Sport/ Marathon gegen ADHS

    Ich habe hier vereinzelt schon im Forum gelesen, dass einige Sport regelrecht brauchen und sich nicht wohlfühlen, wenn sie verhindert oder krank sind und nicht laufen können. Das muss nicht unbedingt etwas mit ADHS zu tun haben. Irgendwie schüttet das ja Endorphine aus und der Körper und der Kopf gewöhnen sich an diesen Wechsel aus Anspannung und Entspannung im positiven Sinne. Jeder, der glaubt, davon zu profitieren, sollte das versuchen. Aber das steht ja auch in jeder Apothekenrundschau ...

    Was den Aspekt der Kurzbegeisterung angeht, so kann der gemeine ADHSler ja bekanntermassen zu ungeahnter Disziplin auflaufen, wenn ihm das Spaß macht, was er da anfängt. Insofern halte ich es für absolut denkbar, sich einige Monate an einen Trainingsplan halten zu können, weil es das Training an sich ist, das begeistert, und sich nicht für einen imaginierten Zieleinlauf in 6 Monaten aus dem Bett gequält werden muss

    Aber meine eigene Erfahrung dabei, als ich vor Jahren mal die wahnwitzige Idee eines Halbmarathons hatte - in dem Moment, in dem ich mir klarzumachen versuchte, dass ich ja das Training, das ich mir jetzt auferlege, einfach so als Sport für mich verbuchen könne, falls es nicht zu diesem Halbmarathon reicht, verlor ich plötzlich doch ein bisschen das Interesse und ging es lahmer an als nötig und voila - es versandete. Ich brauchte also BEIDES: den unmittelbaren Hyperfokus, jetzt zu trainieren und damit ein System zu verfolgen, und eine Art Zieldruck.


    Also dann - ich wünsche mal viel Erfolg!

  8. #8
    bin eine Piratin

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 51
    Forum-Beiträge: 1.681

    AW: Sport/ Marathon gegen ADHS

    Ausdauersportarten sind gut bei Adhs, sie powern aus, während anderes Sportarten aufdrehen können.

    ich arbeite ja mit Adhskindern/Jugendlichen und wir hatten mal ein Laufprogramm mit Teilnahme an Staffelmarathon etc. Es kam bei den Kiddies erstaunlich gut an, obwohl sie ja sonst doch mehr auf Kicks und Fun anspringen. toll waren natürlich die eigentlichen Rennen beispielsweise in Köln und Trier und sie erzählten noch Jahre später von diesem Erlebnis, dieses Rennen durch die Menschenmengen, das anfeuern, das Laufen im Pulk usw. (Staffelmarathon wird eigentlich für Schulen angeboten, die Etappen liegen zwischen 5-10 km)

    ich denke, bei Marathonlaufen ist der Weg das Ziel, das Training ist die eigentliche Sache, der Wetttbewerbstag dann "nur" das Sahnehäubchen. aber anscheinend ein tolles.

    also als Ausdauersport ist Langstreckenlauf klasse bei Adhs

    (für mich selbst ist es nichts, ich laufe nicht gerne und es ist für mich auch körperlich nicht gut)

  9. #9
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 615

    AW: Sport/ Marathon gegen ADHS

    Ich denke, wenn ich das Sport als Medikament (egal, ob gegen ADHS oder sonst von was) betrachten würde, hätte es mir kein Spass gemacht.

    Für mich ist es hauptsächlich Anti-Aging, ich fühle mich dann junger.
    Habe genug Menschen gesehen, die wg. "Rücken" mit Mitte 30 nicht mehr so richtig auf Festivals fahren können und irgendwelche suchtmachende Pillen schlücken müssen, weil sie sonst von Schmerzen wahnsinnig werden.
    Ich will noch mit 60 so richtig tanzen können, wie diese tolle Hippie-Frau auf Antaris (gertenschlank und geschmeidig wie eine Katze war sie und das mit Mitte 60!).
    Trainierte Menschen haben eben diese Spannung in Körper, was einen junger und attraktiver erscheinen lässt

  10. #10
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsener
    Forum-Beiträge: 1.628

    AW: Sport/ Marathon gegen ADHS

    Ich sehe Sport als Medikament für mich,aber es macht mir trotzdem Spaß und ich muss nicht aufraffen oder so.Und es reduziert meine Symptome merklich so dass ich Rjtalin adult nur 1x morgens nehme,abends verschaffe ich mir Bewegung.Leider kann ich morgens vor der Arbeit keinen Sport treiben,das geht kreislaufmässig nicht.

    Rückenschmerzen hab ich fast nie,aber dafür öfter mal Sportverletzungen...
    Gesund ist Sport jedenfalls nur in Maßen,wobei ich ältere Sportler kenne die Marathons gut vertragen.Da muss man seine körperlichen Voraussetzungen beachten.

    - - - - - - - - - - Beiträge zusammengeführt (< 3 Minuten Zeitunterschied) - - - - - - - - - -

    Staffelmarathon ist eine gute Idee,geht nicht so lange,man hat ein Ziel und einen kick durch den Wettkampf.

Seite 1 von 3 123 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Adhs und Sport?
    Von Pulaski im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 28.03.2016, 22:24
  2. Medikinet Adult: Zittern beim/nach Sport und auch mal ohne Sport
    Von empathie9 im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 20.03.2014, 14:28
  3. Exzessiver Sport gegen das Tier in mir?
    Von grissu253 im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 16.01.2014, 13:50
  4. ADHS und Sport
    Von ADSler85 im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 38
    Letzter Beitrag: 5.07.2013, 06:23
Thema: Sport/ Marathon gegen ADHS im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum