Seite 19 von 25 Erste ... 1415161718192021222324 ... Letzte
Zeige Ergebnis 181 bis 190 von 243

Diskutiere im Thema Was habt Ihr wegen ADHS erreicht? im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
  1. #181
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Alter: 29
    Forum-Beiträge: 1.562

    AW: Was habt Ihr wegen ADHS erreicht?

    Hallo Space....

    muss dein Text gerade verarbeiten.... er Triggert mich unglaublich und nimmt mich gerade voll mit...

    Danke dir, dafür das du einfach DU bist.... ich kann gerade nicht mehr dazu schreiben.... ich bin gerade einfach überwältigt...

  2. #182
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 247

    AW: Was habt Ihr wegen ADHS erreicht?

    Brainman schreibt:
    Hallo Space....

    muss dein Text gerade verarbeiten.... er Triggert mich unglaublich und nimmt mich gerade voll mit...

    Danke dir, dafür das du einfach DU bist.... ich kann gerade nicht mehr dazu schreiben.... ich bin gerade einfach überwältigt...
    Geht mir genauso. Es gibt einfach zu viele von uns da draußen; so smart und doch... es gehört eben ein klarer Kopf dazu und wenn du den nicht hast, wird es so viel schwerer, auch nur irgend ein Ziel zu erreichen. Man braucht selbst für die einfachsten Jobs einen dermaßen langen Atem; nicht Intelligenz, Eloquenz oder gar moralische Noblesse - beileibe nicht, nur eben diesen verflixten Atem.

    Herzlichen Gruß
    HS

  3. #183
    Erklärbärchen

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Alter: 35
    Forum-Beiträge: 4.815

    AW: Was habt Ihr wegen ADHS erreicht?

    Brainman schreibt:

    @Lufti

    verstehe schon in vollem Maße, was du damit ausdrücken willst...
    hierzu kommt auch noch dein keine Ahnung warum "Sprechverbot" ... leider....
    ich schätze deine Beiträge immer sehr... *freue mich regelrecht auf diese

    Doch Wut und Aggression bringt uns hier auch nicht weiter...
    Ich gebe dir Recht das Chaotschland zu sehr fixiert wirkt, auf die "AD(H)S´ler Superstars" ...

    Doch wir sollten alle samt cool/ruhig/entspannt bleiben ...
    Hey Brainy,also erstmal: Danke für's Kompliment!*schüchtern kuckend rötlich anlauf*

    Zur Aggression

    Beim Drüberschauen ist mir jetzt dann auch aufgefallen,dass das-u.a.aufgrund des hin-und herswitchens zwischen der (eher distanziert/sarkastischen) Schilderung des kritisierten Inhalts,durchaus vernünftigen Einwänden,beispielsweise gegen den inflationären Rückgriff auf bestimmte "Expertenmeinungen" und der Verwendung sehr stark emotional geladener Begriffe andererseits-tatsächlich so rüberkommt.

    Dit war soo jetzt nicht geplant.

    Im Grunde geht's mir hauptsächlich um zwei Dinge:

    Erstens: Beständiges Übergehen aller (beileibe ja nun nicht nur meiner ) Rückmeldungen im Verlauf aller Threads dieser Art unter Berufung auf Meinungsfreiheit bei gleichzeitiger noch immer gern genommener persönlicher Herabsetzung "der anderen Fraktion"(viel Zeit,keine Arbeit u.a. Seitenhiebe) und

    Zweitens die ebenso dauerhafte Vermeidung der Auseinandersetzung mit oder gar die rein intellektuelle Anerkennung einfacher, empirisch belegter Fakten zugunsten einer objektiv verzerrten-aus sicher wichtigen inner-psychischen Gründen jedoch notwendigen-eigenen "Version". So zumindest verstehe ich die vorhandenen Aussagen. Als durchaus persönlich vertretene Version der Dinge.

    Dass aktuell bei mir aufgrund der hier angedeuteten Rahmenbedingungen zu allem Überfluss etwas mehr *hüstel* "Frust/Aggressionspotential" da ist,macht es natürlich weder besser noch leichter.

    Apropos...

    Verstehen tu' ich's selbst nicht-weder die tatsächlichen,ursprünglichen Gründe,noch die Rechtfertigung eines derart langen "Verfahrens" ohne jede Rückmeldung oder Aussicht auf Beendigung. Es hat mich gewundert,dass der Text gestern so durchgewunken wurde. Hatte ich nicht mit gerechnet,daher der Zweite einige Zeit später.

    Die Dopplung tut mir übrigens leid. Ich kann halt bloß nie einschätzen,was wann und ob überhaupt veröffentlicht wird und dann schreib ich halt nochmal wenn's mir wirklich wichtig ist...sorry

    Das nervt und verletzt mich mittlerweile einfach nur noch und dieses Empfinden wird mit jeder fruchtlosen Tipporgie schlimmer...dafür kann aber keiner von Euch was. Daher auch @all (inklusive ChaotSchland:Inhaltlich werden wir zwei wohl nie auf'n grünen Zweig kommen,dennoch: ),sollte ich zwischenzeitlich zu heftig reagieren,tut's mir aufrichtig leid. Kann ich absolut nicht mehr einschätzen.

    Thema Meinungsfreiheit

    Die habe ich explizit niemandem abgesprochen. Im Kontext der nun mehrfach erwähnten Zielsetzungen des Forums sollte sich ganz natürlich die eine oder andere Einschränkung ergeben,die eigentlich keiner Diskussion bedürfen. Daher ja auch-zu Illustrationszwecken!-meine gern und oft geäußerte "Bitte",man möge doch mal einen thematisch ahnlichen Thread zu Depressionen oder Ängsten eröffnen und schauen,was passiert.

    Meinungsfreiheit ist ungleich ein Recht auf Verbreitung allen nur denkbaren Unsinns unter allen Umständen und zur Not auf Kosten anderer. Oder irre ich mich da?

    Zählt "möglichst viele Leute vor'n Kopf stoßen eigentlich als "wegen ADHS erreicht?"


  4. #184
    Erklärbärchen

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Alter: 35
    Forum-Beiträge: 4.815

    AW: Was habt Ihr wegen ADHS erreicht?

    spacetime schreibt:
    Ich war 7 oder 8 (oder jünger?) als ich schon keine Antwort darauf gefunden habe, warum ich so war wie ich war und außer gesellschaftliche "Tritte" und das Gefühl (von Lehrer und Co) ein "NICHTS ZU SEIN", aus den eh nichts wird, zu bekommen. Ein "Junge" aus der Unterschicht einer Großfamilie (ohne Vater) - was soll daraus auch schon werden (?)
    Space...jetzt verstehe ich Dich,jetzt sprichst Du wirklich Klartext! Alle Achtung! Davor ziehe ich meinen sprichwörtlichen Hut.

    Außerdem möchte ich mich in aller Form bei Dir entschuldigen. Die Kombination aus "fehlendem Klartext,Unverständnis und Lufti's impulsivem Terrorzwerg" hat,glaube ich zu erinnern, manchmal zu unnötiger Härte und Versachlichung meinerseits geführt.

    Das tut mir aufrichtig leid. Ich lese nun,ich habe Dir damit unbeabsichtigt Unrecht getan.

    spacetime schreibt:
    Wärend die "heile" Welt der 70er Elternschaft brav zum Elternabend ging, musste meine Mutter 14 Stunden am Tag (zwei Jobs) arbeiten, um alleine die Großfamilie "durchzubringen".

    Am anderen Tag musste ich mir immer anhören - vor der Klasse - von den diskriminierende Lehrer "wo meine Mutter war, die wohl keine Lust zum Elternabend hat - und es eh egal sei da aus mir eh nichts wird". Mich hat es immer sehr aufgebaut - danke

    Es mag ja sein, dass dieses Land in den 70er noch nie etwas von ADHS und Co gewusst hat. Aber nicht zu wissen (obwohl man eine Schulpflicht eingeführt hat) - wann ein Kind Hilfe benötigt, das laut außenstehenden "Gutachtern" nicht "dumm" ist, das grenzt für mich mittlerweile an ein "dreckiges" Verhalten...
    Meiner Meinung nach ist die Grenze ganz klar überschritten worden. Aber: Bin ja nicht beim Grenzschutz,also,was weiß denn ich schon?


    spacetime schreibt:
    ...(der) (Psychater),... sagt "keine Wunder, dass ich eine an der "Macke" habe" - was übrigens lieb von ihn gemeint war ...
    Hihi...ja,nicht gänzlich unbekannt auch hier...war schon alles dabei- von "ein Wunder,dass SIE noch nicht dauerhaft geschlossen untergebracht sind!!!!,über "ja,hatten die denn alle Tomaten auf den Augen?",bis "sowas unprofessionelles sollte man schnellstmöglich ENTFERNEN!"

    Und das war die harmloseste Auswahl,die spontan drin war.

    spacetime schreibt:

    Muss man wirklich "dankbar" sein oder einfach nur "verrückt", dass man fast schon froh sein muss, dass es "Kriege und Flüchtlinge" gibt, dass diese merkwürdige Politik endlich begreift, dass man Menschen fördern muss und sie nicht ausgrenzen darf? Wobei ich wieder einmal davon ausgehe, dass es nur wieder halbherzig gemacht wird und sich am Ende wenige Klientele die Taschen voll machen.
    WER in diesem System ernsthaft an der Menschlichkeit erkrankt/verrückt ist,kann ich Dir sagen-bzw. KÖNNTE ich...tu' ich aber gut patriotischerweise selbstverständlich nicht! Dankbarkeit allerdings ist eine Tugend,nix Schlimmes also. Weitermachen.

    spacetime schreibt:
    War es wirklich umsonst, dass ich viele, viele Jahre "verwirrt" war und einen fast schon "unheimlichen" Scharm entwickelt habe, dass aus mir nichts geworden ist, obwohl ich immer etwas aus meinen Leben machen wollte - auch für die Gesellschaft (mittlerweile allerdings nicht mehr).
    Umsonst? Ach...nö! Schau,andere bezahlen VIEL GELD für Schauspielunterricht! (Achtung! Kleiner Scherz am Rande!)

    spacetime schreibt:
    Mir hat es wenigstens mal gut getan, die Wahrheit (wenn es auch nur meine wäre), die mir merkwürdigerweise erst kurz vor der Rente bewusst wird (eine Rente auf den Level eines "Milchkaffee" pro Monat).
    Meinen Glückwunsch zur Wahrheit! Ernsthaft! Ist immer gut und hilft auf lange Sicht auch,das Leben schön-oder NOCH SCHÖNER-zu gestalten!

    Sodele. Bis denne erstmal! Hoffe,Du und Ihr konntet misch alle lesen.

  5. #185
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 49
    Forum-Beiträge: 95

    AW: Was habt Ihr wegen ADHS erreicht?

    ChaotSchland schreibt:
    wie ich mein ADHS sehe: negativ und positiv...ich habe Dinge erreicht trotz ADHS und ich habe auch manches erreicht wegen ADHS bzw. ich habe Stärken durch mein ADHS, die ich auch nutze, letzteres wären u.a. Charisma, Charme und positive Aussstrahlung...auch steche ich eindeutig aus der Masse hervor...für die Mehrzahl der Leute generell bin ich Everybody´s Darling, jedoch ecke ich auch an, mitunter gerade auch negativ...ich bin außerdem Freigeist, habe die hier bereits genannte Fähigkeit zum Querdenken, habe, auch wenn das hier im Forum nicht durchkommt, einen ausgeprägten Gerechtigkeitssinn und ich bin cool in meiner Spontaneität, ich nehme mitunter kein Blatt vor den Mund...all diese positiven Eigenschaften durch ADHS spüre ich übrigens im alltäglichen Umgang mit Menschen...ich ecke diesbezüglich aber auch an und erfahre auch Neid und Ablehnung dadurch...

    ...negativ: wäre ich nicht mit 8 oder 9 Jahren bei Cordula Neuhaus gelandet, wäre ich jedoch möglicherweise mit Anfang 20 oder so schon von irgend ner Brücke gesprungen oder mir wäre es so ergangen wie z.B. luftkopf...
    Ach schau mal an.

    Keine Ahnung, warum Du etwas von Dir preisgegeben hast. Mir war immer klar, dass Deine Post auch Deine persönliche Meinung widerspiegeln.

  6. #186
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 388

    AW: Was habt Ihr wegen ADHS erreicht?

    Also, hab mir noch mal die Mühe gemacht, den thread durchzugehen (nein, ich hab überhaupt nichts anderes zu tun ...

    Das mit dem Indikativ, was ich da behauptet habe, stimmt nicht ganz. Lieber Chaotschland, du betreibst das was Merkwürdiges mit Formulierungen wie "In meinen Augen (soweit würde es ja passen) hat XY ganz klar (und da wird es schwierig) ADHS." Das ist nicht eindeutig als deine persönliche Meinung markiert, da du diesen Teil mit der Ergänzung aushöhlst. Oder "XY ist dumm wie Bohnenstroh." Dazu kommt, dass du bekannten Personen im Brustton der Überzeugung, immer wieder mit Verweis auf deine Erfahrung oder das eine bekannte ADHS-Expertin das auch für absolut einleuchtet hält, das Label ADHS gibst, Personen, deren Namen du nennst und von denen du überhaupt nicht weißt, wie sie selbst dazu stehen würden, wenn sie davon wüssten.

    Das das hier trotzdem recht unbeschränkt möglich zu sein scheint, trotz mehrmaliger Hinweise von Usern (anfangs wurde noch einiges editiert)... finde ich schwierig, in einem öffentlichen Forum, das mit die öffentliche Meinung über ADHS und davon Betroffene prägen kann.

    Was auch immer deine persönlichen Motive sein mögen (deine Vehemenz und Redundanz finde ich jetzt nicht soo ganz mit dem was du dazu geschrieben hast erklärbar, auch stört mich, dass du zwar einer der User mit den meisten posts sein wirst, dich aber trotzdem auf gar keinen Fall anmelden willst)...

    ...ich hielte es für angebracht, wenn du einen a) sachlicheren Ton anschlagen würdest, wenn es um deine persönlichen, meinetwegen von einigen Leuten geteilten, Spekulationen um die "schönen Seiten" von ADHS und b) erst recht mehr Zurückhaltung üben würdest, wenn es um andere bekannte oder weniger bekannte Personen geht. Bei PN oder im vier-Augen-Gespräch ist das was anderes, aber das hier ist öffentlicher Raum und da gehört sich für mein Empfinden eine respektvolle Distanz v.a. gegenüber unbeteiligten Dritten.

    Was jetzt den Anschein einer Rüge haben kann, hätte ich dir sonst auch per PN sagen können. Geht mangels Anmeldung deinerseits aber nicht. Zudem hoffe ich, dass es weniger als Rüge, denn als Denkanstoß von dir wahrgenommen wird. Ich habe nämlich immer wieder den Eindruck, dass du manche posts im impulsiven Eifer des Gefechts schreibst, womit du in unseren Kreisen ja in bester Gesellschaft bist und nicht, weil du intendiert irgendjemanden vorführen willst, oft genug ruderst du ja auch zurück und findest dann einen ganz angemessene Art, deine Sichtweise darzustellen.

    In der Hoffnung, richtig verstanden zu werden,
    alice
    Geändert von alice_s (16.09.2016 um 17:53 Uhr)

  7. #187
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Alter: 44
    Forum-Beiträge: 476

    AW: Was habt Ihr wegen ADHS erreicht?

    Danke Alice...ich hätte es so nicht ausdrücken können, aber genau das ist meine Meinung! Ich rechne es Dir hoch an, das Du Dir die Mühe gemacht hast. Ich könnte es im Augenblick nicht.

    LG Lady

  8. #188
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 10

    AW: Was habt Ihr wegen ADHS erreicht?

    Aufgrund eines Klinikaufenthaltes 2014 habe ich zwei herzliche und ehrliche Frauen kennen gelernt, der Kontakt besteht meist per Mail oder
    whats app, wir verstehen einander und freuen uns über jede Begegnung.
    Der diesjährige Klinikaufenthalt hat mir auch ein paar nette Leute beschert, das erste Mal dass ich eine Gruppe eröffnet habe.
    Weiterhin habe ich wegen meines nie enden wollenden Ideenreichtums unser Haus, Garten und viele andere positive Dinge geschaffen
    die meine Familie und mich heute sehr glücklich machen.
    Wegen meinem Humor, heute gerne mit Verbreitung von Sarkasmus, und ewiger Partylaune habe ich viele Leute kennen gelernt und eine
    Menge Spaß während meiner Vergangenheit gehabt.

  9. #189
    Kennt sich hier aus

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 998

    AW: Was habt Ihr wegen ADHS erreicht?

    @Brainman und Holdischnald: Vielen dank für eure lieben Worte, und dass Ihr verstanden habt was ich meine

    @Luftkopf: Auch Dir vielen dank. Ich weiß was Du meinst und es hat am Anfang auch "geschmerzt"............. aber in den letzten Wochen habe ich es nicht mehr so gesehen, da Du ja auch einige meiner Posthing zugestimmt hast.
    Danke für Deine lieben Worte


    Ich bin froh, dass es hier einen Ort gibt wo man mal ganz offen sein kann und es Menschen gibt die einen verstehen

    Mir geht es überhaupt nicht darum "Frust oder Hass" loszuwerden, da ich weder ein frustrierter Mensch bin (denke ich jeden falls nicht) und Hass niemals in meinen Leben Platz geben würde. Ich versuche einfach nur bestimmte Situationen zu verstehen, die ich schon als 7 oder 8 jähriger nie verstanden habe.
    Geändert von spacetime (17.09.2016 um 16:40 Uhr)

  10. #190
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 388

    AW: Was habt Ihr wegen ADHS erreicht?

    OT (und auch das wäre eine PN, wenn's denn möglich wäre) @Lufti
    Was um alles in der Welt ist denn vorgefallen, dass du offensichtlich seit Wochen nur eingeschränkt kommunizieren kannst hier...? Möglicherweise nichts für hier und jetzt, trotzdem möchte ich mich brainman anschließen, auch ich schätze deine differenzierten, authentischen Beiträge, auch, dass du aus deiner Betroffenheit keinen Hehl machst (mit gelegentlichen Ausflügen ins Zynische zwar, aber nun ja, ich kenne diese Tendenz).

    Du hattest mich da vor längerem was gefragt, als ich auf den Sprung in den Urlaub war, darauf wollte ich noch antworten

    luftkopf33 schreibt:
    Und Du @alice,schaffst es trotz-und alledem irgendwie,all die Theorien auch als solche zu bezeichnen und nicht als Fakten verkleidet mit ihnen um Dich zu schmeißen? Wie machst Du das? (Das meine ich ernst! Ich kenn mich ja,wenn ich was total spannend und einleuchtend finde... )
    Erstmal vielen Dank, ich lese das als positives Feedback, und das tut mir gut. Zumal ich meine anderen Seiten kenne, dort, wo ich, leider immer noch allzu oft impulsiv reagiere und kommuniziere. Das ist im Privaten, wo ich noch deutlich persönlicher und emotionaler betroffen bin und wo ich leider meine wichtigsten Personen immer wieder übervorteile, in Grund und Boden argumentiere, verletze. Man sagte mir da schon lange und oft, ich habe eine Zunge wie ein Schwert, gebe anderen keine Chance, sei laut, missionarisch oder unfair. Glücklicherweise höre ich mittlerweile auch manchmal, ich habe mich in diesem Bereich zum positiven verändert (wird ja auch Zeit, mit inzwischen 42 ).

    Hier jedoch gelingt mir die "brauchbare" Variante besser, da mich das Schreiben -meist- relativ gut ausbremst, die oben erwähnte "relative" Öffentlichkeit und eine Kommunikationswege, die ich im Beruf viel eingeübt habe (und dort auch recht gut beherrsche... Meine arme family, denk ich manchmal, die haben's echt schlechter erwischt).

    Im Übrigen beobachte ich bei vielen hier, nicht zuletzt bei dir und Lady, der ich das gleiche Danke wenige Seiten vorher hätte aussprechen können , eine äußerst differenzierte und konstruktive Kommunikationsweise, denke selbst immer wieder "Wow, das ist toll, so hätte ich das gar nicht ausdrücken können!"
    Geändert von alice_s (16.09.2016 um 21:19 Uhr)

Ähnliche Themen

  1. was habt ihr trotz ADHS erreicht.
    Von swiss im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 125
    Letzter Beitrag: 22.09.2016, 01:07
  2. KEIN MPH wegen Drogenkonsum obwohl Drogenkonsum wegen unbeh. ADHS
    Von booster im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 74
    Letzter Beitrag: 13.01.2016, 08:00
  3. ADHS seit Kindheit, habt ihr eure Ziele erreicht ?
    Von Yuhu im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 1.02.2014, 20:08
  4. Was habt ihr bezüglich "Klarkommen" mit ADS / ADHS schon erreicht?
    Von Wazoon im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 28.04.2012, 18:09
Thema: Was habt Ihr wegen ADHS erreicht? im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum