Seite 18 von 25 Erste ... 1314151617181920212223 ... Letzte
Zeige Ergebnis 171 bis 180 von 243

Diskutiere im Thema Was habt Ihr wegen ADHS erreicht? im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
  1. #171
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 718

    AW: Was habt Ihr wegen ADHS erreicht?

    ....wie ungefähr geht der Spruch aus der Zeit vor oder kurz nach der Französischen Revolution: "...egal wie schlecht ich deine Meinung auch finden mag, ich werde mich mit meinem Leben dafür einsetzen, dass du sie äußern kannst."

  2. #172
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Alter: 29
    Forum-Beiträge: 1.564

    AW: Was habt Ihr wegen ADHS erreicht?

    Ja doch es ist nicht deine Meinung Chaotschland... die kennt leider noch keiner hier...

    Jene hast du immer noch nicht wiedergegeben... wie bereits von LadyCuckooo gefordert...

    HS hat sein Bild, Lufti seines, Ich meines und DU deines....
    doch deine Meinung ist wahrscheinlich nicht nur mir, noch unschlüssig?

  3. #173
    Impulsbombe

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 58
    Forum-Beiträge: 3.125

    AW: Was habt Ihr wegen ADHS erreicht?

    Zu @Holdischnald im Grunde genommen ist es ziemlich egal ob Gedanken positiv oder negativ sind, wenn sich jemand auf seine ADS reduziert.
    Ich persönlich präferiere das
    Realistische.
    @Chaotschland deine letzte Aussage finde ich einfache schwach. Ebenso dass du auf die Frage wie DU dein ADS siehst ausweichst.



    Gesendet von meinem GT-I9301I mit Tapatalk

  4. #174
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 718

    AW: Was habt Ihr wegen ADHS erreicht?

    wie ich mein ADHS sehe: negativ und positiv...ich habe Dinge erreicht trotz ADHS und ich habe auch manches erreicht wegen ADHS bzw. ich habe Stärken durch mein ADHS, die ich auch nutze, letzteres wären u.a. Charisma, Charme und positive Aussstrahlung...auch steche ich eindeutig aus der Masse hervor...für die Mehrzahl der Leute generell bin ich Everybody´s Darling, jedoch ecke ich auch an, mitunter gerade auch negativ...ich bin außerdem Freigeist, habe die hier bereits genannte Fähigkeit zum Querdenken, habe, auch wenn das hier im Forum nicht durchkommt, einen ausgeprägten Gerechtigkeitssinn und ich bin cool in meiner Spontaneität, ich nehme mitunter kein Blatt vor den Mund...all diese positiven Eigenschaften durch ADHS spüre ich übrigens im alltäglichen Umgang mit Menschen...ich ecke diesbezüglich aber auch an und erfahre auch Neid und Ablehnung dadurch...

    ...negativ: wäre ich nicht mit 8 oder 9 Jahren bei Cordula Neuhaus gelandet, wäre ich jedoch möglicherweise mit Anfang 20 oder so schon von irgend ner Brücke gesprungen oder mir wäre es so ergangen wie z.B. luftkopf...

  5. #175
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Alter: 29
    Forum-Beiträge: 1.564

    AW: Was habt Ihr wegen ADHS erreicht?

    ...negativ: wäre ich nicht mit 8 oder 9 Jahren bei Cordula Neuhaus gelandet, wäre ich jedoch möglicherweise mit Anfang 20 oder so schon von irgend ner Brücke gesprungen oder mir wäre es so ergangen wie z.B. luftkopf...


    sei doch froh, dass du eine gute Therapeutin (wo sich manche den Arsch für aufreißen würden) hattest...
    Das hat nicht jeder...

    Ich finde es total schön, dass du ein positives "Selbstbild" von dir hast... jedoch bröckelt dieses "Internetimage" zusehend von dir ab...


    ich habe Dinge erreicht trotz ADHS und ich habe auch manches erreicht wegen ADHS bzw. ich habe Stärken durch mein ADHS, die ich auch nutze, letzteres wären u.a. Charisma, Charme und positive Aussstrahlung...auch steche ich eindeutig aus der Masse hervor...für die Mehrzahl der Leute generell bin ich Everybody´s Darling, jedoch ecke ich auch an, mitunter gerade auch negativ..
    Ich schätze du versuchst hier etwas zu unterdrücken ... zu kompensieren....
    Everybody´s Darling eckt nämlich nicht an...


    Ich meine dies alles nur fördernd für dich selbst.... mal aus dir raus zukommen und du zu sein...
    Auch schon deine damalige Aussage:

    "Ich werde mich hier nicht vorstellen/ habe dies auch nicht vor...."

    Was verheimlichst du vor DIR selbst?

    Sorry....

  6. #176
    Impulsbombe

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 58
    Forum-Beiträge: 3.125

    AW: Was habt Ihr wegen ADHS erreicht?

    @Brainman ich widerspreche.
    Ich bin ebenfalls Everybody's Liebling,Goodboy unvm. Trotzdem ecke ich häufig an.

    Gesendet von meinem GT-I9301I mit Tapatalk

  7. #177
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Alter: 29
    Forum-Beiträge: 1.564

    AW: Was habt Ihr wegen ADHS erreicht?

    Bitte die Affekt/Gedanken/Spekulation Zeile die Sunpirate anspricht überlesen... ^^


  8. #178
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 560

    AW: Was habt Ihr wegen ADHS erreicht?

    ChaotSchland schreibt:
    ...ich tue das übrigens im Rahmen der Meinungsfreiheit...ich habe hier niemanden beleidigt oder persönlich angegriffen...
    ... aber öffentlich gelabelt. Mit Aussagen im Indikativ. Dass es sich um deine persönliche Meinung handelt, hast du nicht an jeder Stelle eindeutig gemacht. (Gut, ich les nochmal nach, damit ich nix falsches behaupte.)

  9. #179
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 718

    AW: Was habt Ihr wegen ADHS erreicht?

    ....mir ist es übrigens deswegen ein Anliegen, dem hier im Forum überzogen negativistischen Weltbild zu ADHS entgegenzuhalten, weil ich der Meinung bin, dass dieses negativistische, den Schwerpunkt auf das Defizitäre legende Weltbild zu ADHS z.B. für jemanden, der gerade frisch mit ADHS diagnostiziert wure, egal ob Kind oder Erwachsener und generell für alle ADHSler ein verheerendes Signal in Richtung Selbstaufgabe und erlernte Hilflosigkeit und eben gerade nicht Selbstwirksamkeit und Glaube an sich selbst aussendet.

    ....und Nein, ich negiere nicht, dass ADHS eine Krankheit ist, die einem mitunter das ganze Leben versauen kann.

  10. #180
    Kennt sich hier aus

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 998

    AW: Was habt Ihr wegen ADHS erreicht?

    Was habe ich erreicht oder nicht erreicht mit ADHS?

    Wie soll ich diese Frage beantworten, wenn neben ADHS sich noch unzählige Komorbidität entwickelt haben oder schon vorhanden waren. Wer beantworte einen überhaupt mal diese Frage ob zuerst das Huhn oder das Ei verhanden war?

    Mit "nur" ADHS wäre ich vielleicht ein "merkwürdiger" Typ geworden, aber dennoch vielleicht ein erfolgreicher Mensch. Die Begleiterkrankungen (oder waren schon vorhanden) hätten dieses wohl eher nicht zugelassen, so dass ich einen anderen Weg "gehen musste".

    Ich war 7 oder 8 (oder jünger?) als ich schon keine Antwort darauf gefunden habe, warum ich so war wie ich war und außer gesellschaftliche "Tritte" und das Gefühl (von Lehrer und Co) ein "NICHTS ZU SEIN", aus den eh nichts wird, zu bekommen. Ein "Junge" aus der Unterschicht einer Großfamilie (ohne Vater) - was soll daraus auch schon werden (?)

    Wärend die "heile" Welt der 70er Elternschaft brav zum Elternabend ging, musste meine Mutter 14 Stunden am Tag (zwei Jobs) arbeiten, um alleine die Großfamilie "durchzubringen".

    Am anderen Tag musste ich mir immer anhören - vor der Klasse - von den diskriminierende Lehrer "wo meine Mutter war, die wohl keine Lust zum Elternabend hat - und es eh egal sei da aus mir eh nichts wird". Mich hat es immer sehr aufgebaut - danke

    Es mag ja sein, dass dieses Land in den 70er noch nie etwas von ADHS und Co gewusst hat. Aber nicht zu wissen (obwohl man eine Schulpflicht eingeführt hat) - wann ein Kind Hilfe benötigt, das laut außenstehenden "Gutachtern" nicht "dumm" ist, das grenzt für mich mittlerweile an ein "dreckiges" Verhalten eines Landes / Politik, das sich schon damals wie heute einen "Dreck" darum gekümmert hat was aus eine bestimmte Schicht wird.

    Es ist schon ein merkwürdiges Land das keine "paar" Cent übrig hat um "schwache" Menschen zu fördern, aber Milliarden um sie in der Arbeitslosikeit in schwachsinnige Maßnahmen zu stecken. Darf man so ein Land überhaupt mal verklagen? Würde mich wirklich mal interessieren.

    Genauso schwachsinnig ist, dass am Ende eine Krankenkasse viel Geld ausgeben muss, damit wenigstens einer micht versteht (Psychater), der sagt "keine Wunder, dass ich eine an der "Macke" habe" - was übrigens lieb von ihn gemeint war - auch wenn er einen nur alle drei Monate einen einläd und für ein paar Minuten seine 50 € "kassiert").

    Muss man wirklich "dankbar" sein oder einfach nur "verrückt", dass man fast schon froh sein muss, dass es "Kriege und Flüchtlinge" gibt, dass diese merkwürdige Politik endlich begreift, dass man Menschen fördern muss und sie nicht ausgrenzen darf? Wobei ich wieder einmal davon ausgehe, dass es nur wieder halbherzig gemacht wird und sich am Ende wenige Klientele die Taschen voll machen.

    War es wirklich umsonst, dass ich viele, viele Jahre "verwirrt" war und einen fast schon "unheimlichen" Scharm entwickelt habe, dass aus mir nichts geworden ist, obwohl ich immer etwas aus meinen Leben machen wollte - auch für die Gesellschaft (mittlerweile allerdings nicht mehr).

    Sorry: Einfach löschen, wenn es nicht passt.

    Mir hat es wenigstens mal gut getan, die Wahrheit (wenn es auch nur meine wäre), die mir merkwürdigerweise erst kurz vor der Rente bewusst wird (eine Rente auf den Level eines "Milchkaffee" pro Monat).
    Geändert von spacetime (15.09.2016 um 22:24 Uhr)

Ähnliche Themen

  1. was habt ihr trotz ADHS erreicht.
    Von swiss im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 125
    Letzter Beitrag: 22.09.2016, 02:07
  2. KEIN MPH wegen Drogenkonsum obwohl Drogenkonsum wegen unbeh. ADHS
    Von booster im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 74
    Letzter Beitrag: 13.01.2016, 09:00
  3. ADHS seit Kindheit, habt ihr eure Ziele erreicht ?
    Von Yuhu im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 1.02.2014, 21:08
  4. Was habt ihr bezüglich "Klarkommen" mit ADS / ADHS schon erreicht?
    Von Wazoon im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 28.04.2012, 19:09
Thema: Was habt Ihr wegen ADHS erreicht? im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum