Seite 12 von 25 Erste ... 7891011121314151617 ... Letzte
Zeige Ergebnis 111 bis 120 von 243

Diskutiere im Thema Was habt Ihr wegen ADHS erreicht? im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
  1. #111
    Impulsbombe

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 58
    Forum-Beiträge: 3.047

    AW: Was habt Ihr wegen ADHS erreicht?

    Was ich wegen AD(H)S erreicht habe ist schnell gesagt, nämlich, nichts was ich ohne nicht erreicht hätte. Ich hätte mE eben nicht so zu kämpfen gebraucht. Aber gerade dass ich es mit und nicht trotz meiner ADS erreicht habe, macht mich stolz.

  2. #112
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Alter: 29
    Forum-Beiträge: 1.548

    AW: Was habt Ihr wegen ADHS erreicht?

    Ich sehe AD(H)S (Hyperaktivität) im Arbeitsleben als praktisch an... wenn man nur hin langen muss... "Bucklaaaa" xD

    Doch es stört beim "Brainstorming" bzw. einer "Strategiefindung" in Denkberufen ... sehr nervig... mhhh

  3. #113
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 718

    AW: Was habt Ihr wegen ADHS erreicht?

    ...weswegen 9 to 5-Bürojobs trotz aller Annehmlichkeiten auch nichts sind für Menschen mit ADHS. Freelancer und Action- und stimulationsreiche, aktivierende Jobs...da können Menschen mit ADHS unter Umständen gedeihen und dort mitunter deutlich erfolgreicher sein als Normalos...

  4. #114
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 718

    AW: Was habt Ihr wegen ADHS erreicht?

    ..ein Beispiel wäre der Vertrieb z.B....da soll es viele ADHSler geben...

  5. #115
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Alter: 29
    Forum-Beiträge: 1.548

    AW: Was habt Ihr wegen ADHS erreicht?

    Dem ist nichts hinzuzufügen und einfach, eine klare Aussage auf den Punkt gebracht...

    Ich bin auch überzeugt, dass ein AD(H)S Betroffener der/die beste Cheff/in sein würde ...

    Selbstständig!!!

    Macht was aus euren Träumen...

  6. #116
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Alter: 29
    Forum-Beiträge: 1.548

    AW: Was habt Ihr wegen ADHS erreicht?

    ChaotSchland schreibt:
    ..ein Beispiel wäre der Vertrieb z.B....da soll es viele ADHSler geben...
    OT on:

    Ist wie bei einem Polizeiverhör welches tagelang andauert, irgendwann kauft der Kunde den "Gegenstand/Dienstleistung", da er das Gelaber nicht mehr erträgt---- XDD

    Im Networkmarketing sind auch auffällig viele AD(H)S´ler unterwegs...

    Bestätigt deine Aussage des "Vertrieblers" ^^

    OT off...

  7. #117
    Impulsbombe

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 58
    Forum-Beiträge: 3.047

    AW: Was habt Ihr wegen ADHS erreicht?

    Ich habe mit Mitte 20 ein paar Jahre, ich glaube es waren insgesamt 4, im Außendienst gearbeitet.
    2-21/2 Jahre davon war ich sogar sehr erfolgreich.
    Bei "schwierigen Kunden" bringt es Brainman auf den Punkt.
    Ich habe allerdings 2 für ADSler mMn seltene Fähigkeiten.
    Ich bin ein guter Zuhörer und kann mich ebenso gut in die Lage
    meines Gegenübers versetzen. Deshalb war "das Gelaber" in
    meinen besten Zeiten argumentieren vom Feinsten

  8. #118
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 718

    AW: Was habt Ihr wegen ADHS erreicht?

    Pegasus001 schreibt:
    Sagt einem ja schon der gesunde Menschenverstand.

    - Kinder, die aus genetischen Gründen bereits mit 10 Jahren an Krebs erkranken und daran sterben, können ihre Gene gar nicht erst weiter geben. = Evolutionäre Sackgasse
    - Menschen, die aus genetischen Gründen mit 40+ an Krebs erkranken und versterben, haben ihre Gene bereits weiter gegeben, dieser Nachteil spielt in der Evolution keine Rolle.
    - Wenn ADHS ein evolutionärer Nachteil wäre und die bereits mit 6 oder früher erkrankten Kinder aus diesem Nachteil heraus früh vor der Fortpflanzung verstorben wären (=erschlagen, gefressen worden, verhungert, da sie kein Geld verdienen, oder aus den gleichen Gründen keine Partner zur Fortpflanzung) gäbe es heute wohl kein oder fast kein ADHS.
    - Wäre es eine nur vorteilhafte Variation, hätten wir heute jedoch nur noch Menschen mit ADHS.

    Die Evolution interessiert sich nicht für Krankheiten. Sie interessiert sich (wenn man denn von Interesse reden will) ausschließlich dafür, welche Gene und welche Population sich am erfolgreichsten weiter verbreiten kann.

    Und auch wenn es unserer recht friedlichen Gesellschaft nicht gefällt, eine Population mit einigen ADHS "Kranken", einigen Psychopaten und einigen "Normalos" hat in der Steinzeit bis hin zum Mittelalter nur Vorteile.

    Einen Krieger, der hyperfokussiert sein kann, unter Todesgefahr in der Schlacht am besten funktioniert, in der Enge getrieben einen Wutanfall hat und zur Bestie wird, wer solche Krieger in seinen Reihen hatte, zusätzlich aber noch Planer und einige Psychopaten, der war bestens aufgestellt, seine Population gut zu verbreiten. Wenn dann etliche Veteranen mit 40 an Krebs erkrankten und starben, spielt dies hingegen keine Rolle.

    Das Argument, Krebs mit ADHS gleichzustellen ist wohl somit vom Tisch.

    Anmerkung: Gebährmutterhalskrebs tritt oft in jungen Jahren auf, hier wurde jedoch festgestellt, dass eine genetische Veranlagung hier nach derzeitigen Erkenntnisstand eine untergeordnete Rolle spielt, sondern durch humane Papilloviren ausgelöst wird.

    Es gibt auch andere "Krankheiten", die hoch verbreitet sind und schon früh anfangen. Z.B. Migräne. Und auch hier ist inzwischen vorherrschende Meinung, dass dies ein Vorteil ist.

    Entgegen landläufiger Meinung, insbesonders aus diversen Witzen, haben Frauen und auch Männer mit Migräne besonders häufig Sex, da dies der Migräne einige Zeit entgegen wirkt. Und während der Schwangerschaft verschwindet die Migräne häufig. (um danach wieder zu kommen).

    Quellennachweise erspare ich mir hier, wer Tante Google nicht bedienen kann, kann auch mit Quellennachweisen nicht viel anfangen.

    Eines noch: es ist ja auffallend, dass genetische Erkrankungen in aller Regel erst im Alter auftreten. Einfach weil früher auftretende tödliche Erbkrankheiten durch Selektion immer in eine evolutionäre Sackgasse geführt hat.

    @Herrn Fliegerlein... Ich empfinde ADHS bei mir nicht als Auszeichnung. Es hat mir viele Nachteile bereitet. Jedoch sicher auch ein spannendes Leben. Mit 20 habe ich wohl mehr gesehen und erlebt als viele in ihrem gesamten Leben. Trotzdem hätte ich lieber diese Variation nicht. Obwohl, HALT....ginge es mir tatsächlich besser? Ich weiß es nicht. Es wäre mit Sicherheit ein völlig anderes Leben.

    Aber warum sollte ich vergossener Milch nachweinen? Es ist so wie es ist. Und es hätte mich wesentlich schlechter treffen können.

    Leider passt ADHS nicht in unsere durchorganisierte Zeit. Daher muss ich umlernen, notfalls, wenn es nicht anders geht, auch mit Hilfsmitteln.

    Zusammenfassend kann man, so glaube ich, sagen, dass ADHS keine Fehlentwicklung ist, sie hat sich nur in unserer Zeit überlebt und keinen Platz mehr und wird, wenn sich da nichts ändert wohl in längeren Zeiträumen aussterben.


    @ Pegasus001: wollte dich hier noch korrigieren bei folgendem:


    "Einen Krieger, der hyperfokussiert sein kann, unter Todesgefahr in der Schlacht am besten funktioniert, in der Enge getrieben einen Wutanfall hat und zur Bestie wird, wer solche Krieger in seinen Reihen hatte, zusätzlich aber noch Planer und einige Psychopaten, der war bestens aufgestellt, seine Population gut zu verbreiten. Wenn dann etliche Veteranen mit 40 an Krebs erkrankten und starben, spielt dies hingegen keine Rolle. "


    Das ist nicht der Hyperfokus bzw. die Perseveration bei ADHS. Die souveräne Reaktion im Notfall bei ADHS, die du da beschreibst, ist separat von Hyperfokus / Perseveration.

    Cordula Neuhaus hat mir vor Jahren mal den neurobiologischen Mechanismus der souveränen Reaktion im Notfall (den man sich im Mittelalter als Mensch mit ADHS in der Schlacht z.B. im Nahkampf zunutze machte; heute analog dazu als Milizionär beim Häuserkampf in Aleppo) an einer schematischen zeichnung des Gehirns erklärt...ich war damals punktuell nicht aufnahmefähig und konnte es mir nicht merken, weswegen ich hier auch keine Einzelheiten dazu nennen kann. Aber auf jeden Fall ist das separat vom Hyperfokus...


    Die souveräne Reaktion im Notfall bei ADHS machen sich auch viele leicht- bis mittelgradige ADHSler beruflich zunutze als Feuerwehrmänner, Rettungsassistenten, Notärzte und Polizisten, weswegen es auch viele ADHSler gibt, die in diesen Berufen etwas "wegen" ADHS erreicht haben...

    ...actionreiche Adrenalin-Junkie-Berufe, noch so ein berufliches Betätigungsfeld für zumindest leicht- und mittelgradige Fälle von ADHS...





    ...Plus: @ Pegasus001:
    deinen Beitrag aus nem anderen Thread poste ich hier nochmals:

    "Wie gesagt, ist es halt nur Mutmaßung.

    Selber war ich schon in diversen (oft selbstverschuldeten) Situationen, in denen ich besser als meine Umwelt agieren konnte. Eine (lebens-)bedrohliche Situation ist, wenn obige Hypothese stimmig ist, mir passiert, als ich beim Fliegen einer Cessna 182 nach dem Abstieg vor dem Landeanflug vergessen habe, die Gemischregulierung auf den höheren Luftdruck in geringerer Höhe umzustellen.

    Ergebnis, über einen ausgedehnten Waldgebiet in ca. 150 m Höhe ging der Motor aus....ich hatte kein Gefühl der Panik, sondern blieb ruhig, trotz der nur noch verbliebenen 90 - 120 Sekunden bis zum Aufprall, nahm meine Checkliste zur Hand, habe diese abgearbeitet, dabei den Fehler gefunden und den Motor wieder angelassen.

    Nur dass ich ohne ADHS wohl den Fehler gar nicht erst gemacht hätte. https://adhs-chaoten.net/images/smilies/019.gif

    Im Moment schaue ich bei Amazon die Serie "Vikings". Ich kann mir gut vorstellen, ohne mich wirklich in die Zeit zurück zu wünschen, dass Menschen mit ADHS dort, beispielsweise in einer blutigen Schlacht, in der es um das eigene Leben ging, größere Überlebenschancen hatten und sich somit durch diesen "Vorteil" evolutionär bis heute halten konnten.

    Wie gesagt, ist es halt nur Mutmaßung. "



    so ähnlich war das bei Chesley Sullenberger und der Notwasserung der Passagiermaschine im Hudson-River in New York...von Cordula Neuhaus habe ich die Aussage dazu:"...das kann niemand ohne ADHS..."



    Also wie gesagt, die souveräne Reaktion im Notfall, die kann man sich als Mensch mit ADHS mitunter generell und auch beruflich zu Nutze machen.
    Geändert von ChaotSchland ( 3.09.2016 um 20:04 Uhr)

  9. #119
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 388

    AW: Was habt Ihr wegen ADHS erreicht?

    ChaotSchland schreibt:
    Nur dass ich ohne ADHS wohl den Fehler gar nicht erst gemacht hätte. https://adhs-chaoten.net/images/smilies/019.gif
    Ja, eben.

    Jetzt wiederholst du dich und andere, mein Lieber , macht das Sinn? Ich hatte plötzlich so einen Deja-vue-Eindruck. Chesley Sullenberger ist ein Held, ohne Frage, Pegasus auch (und ich, jawoll, ich habe einen lebenswichtigen Reiseführer durch Spurt gerettet )

  10. #120
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 49
    Forum-Beiträge: 95

    AW: Was habt Ihr wegen ADHS erreicht?

    alice_s schreibt:
    macht das Sinn?
    Für mich macht das Sinn.

Ähnliche Themen

  1. was habt ihr trotz ADHS erreicht.
    Von swiss im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 125
    Letzter Beitrag: 22.09.2016, 01:07
  2. KEIN MPH wegen Drogenkonsum obwohl Drogenkonsum wegen unbeh. ADHS
    Von booster im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 74
    Letzter Beitrag: 13.01.2016, 08:00
  3. ADHS seit Kindheit, habt ihr eure Ziele erreicht ?
    Von Yuhu im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 1.02.2014, 20:08
  4. Was habt ihr bezüglich "Klarkommen" mit ADS / ADHS schon erreicht?
    Von Wazoon im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 28.04.2012, 18:09
Thema: Was habt Ihr wegen ADHS erreicht? im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum