Zeige Ergebnis 1 bis 6 von 6

Diskutiere im Thema Was tut ihr gegen eure Trigger? im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
  1. #1
    Bin hier neu, seid lieb zu mir

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 13

    Ausrufezeichen Was tut ihr gegen eure Trigger?

    Schönen guten Abend,

    ich habe mal eine wahrscheinlich größere Frage.

    Was tut ihr gegen eure Trigger? Insbesondere Sachen, denen ihr nicht aus dem Weg gehen könnt.


    Meine Situation:
    Ich bin Student und lebe in einer 3er WG. Seit 3 Monaten lebt eine neue Bewohnerin bei uns, welche wirklich sehr nett ist, aber auch für mich manchmal sehr anstrengend.
    Mein anderer Mitbewohner kenne ich schon seit 6 Jahren und hab mich da mit all seinen Macken abgefunden, aber hier geht es eher um meine liebe Mitbewohnerin.
    Aktuell bin ich noch in der MPH Einstellungsphase und mein Emotionales Spektrum leidet etwas darunter.
    Mein Humor ist teilweise verschwunden und auch so bin ich weitaus weniger empathisch.

    Nun war ich vor einem Monat für 8 Tage verreist (ohne MPH) und es ging mir dort super. Die Leute waren toll, die Atmosphäre, Alles.
    Nach meiner Rückkehr hat sich aber das WG Leben total anders gefühlt. Durch das MPH habe ich kleine Stichelein ganz anders wahr genommen.
    Ich habe nicht mehr die Lust, mich wie ein Kindermädchen ständig um sie zu kümmern, weil sie doch so geschafft ist und ihr Tag so hart, usw (bin wohl sarkastisch geworden)

    Vor allem habe ich mich ausgestossen gefühlt und tue dies noch immer.

    Das Schlimmste
    Wir sehen uns momentan meist erst Abends, wenn das MPH nicht mehr wirkt und aktuell ist am Schlimmsten, dass seit meiner Rückkehr sie gar nicht mehr über das lacht, was ich sage. Dabei war Humor immer meiner Stärke schlechthin. Ich krieg nur noch trockene Konversation mit ihr hin und fühle mich richtig unangenehm. Noch schlimmer wird es dann, wenn mein Mitbewohner dazustoßt und sich die Atmosphäre völlig aufhellt. Gerade wenn ich auch wieder in mein Zimmer bin, ständig dieses Gelache, ständig dieses Gefühl Ich gehöre nicht dazu. Es bringt mich seit Wochen um den Verstand und regelmäßig suche ich nach Wohnungsanzeigen (was aber momentan keine Möglichkeit für mich ist). Ich dreh langsam durch.

    Es klingt so unglaublich lächerlich. Wäre ich was jünger würde ich glatt denken ich sei verliebt. Aber das ist es nicht. Denke es zumindest.


    Was macht ihr gegen solche Situationen?



  2. #2
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 42
    Forum-Beiträge: 467

    AW: Was tut ihr gegen eure Trigger?

    Oh Mann, scheiss Gruppendynamik...

    Sieht ganz so aus, als wuerde hier gerade aktiv um die Rangordnung gepokert.

    Persoenlich wuerde ich den Kindergarten einfach nicht mitmachen. Ich kann total nachvollziehen, dass du dich da unwohl fuehlst (spuere so etwas geradezu koerperlich), ich persoenlich wuerde mich einfach um mich selbst kuemmern.

    Wenn mir die Gesellschaft von jemandem unangenehm ist, halte ich es nicht fuer die richtige Strategie, gefallen zu wollen, sondern uebernehme Verantwortung fuer mein eigenes Wohlbefinden, gehe (ohne mich zu begruenden, einfach so) und mache etwas das mir Spass macht.

    Und damit meine ich nicht, schmollend ins Zimmer zu gehen und mich zu aergern, sondern aktiv darueber nachzudenken, was mir genau jetzt Spass machen koennte.

    Zudem eine sinnvolle Strategie, um nicht auf dem letzten Platz in der Rangordnung zu landen.

  3. #3
    Ist interessiert

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 89

    AW: Was tut ihr gegen eure Trigger?

    Du solltest vielleicht das, was dort eben so abläuft, nicht so wichtig nehmen, ziehe Dein eigenes Ding durch und denke nicht daran etwas für die anderen zu tun das nicht sein muss, erst recht nicht den Kasper für sie machen. In einer WG hat jeder seine Verpflichtungen, tu das und nicht mehr, Du hast sicher genug mit Deinem Kram zu tun, halte Dich einfach ein wenig zurück.
    Und sei immer freundlich und ehrlich, Benimm Dich vorbildlich so gut Du kannst und wenn Du keine gute Laune hast dann ziehe Dich zurück.

    Alles Gute

  4. #4
    Bin hier neu, seid lieb zu mir

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 13

    AW: Was tut ihr gegen eure Trigger?

    Vielen Dank,

    aber was macht ihr denn, wenn ihr merkt, ihr werdet getriggert?

    Ich sehe in den Momenten vieles noch halbwegs rational, aber auf der Gefühlsebene verliere ich die komplette Kontrolle und dies zu unterdrücken ist mehr als schwierig, falls überhaupt möglich?

  5. #5
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene(r)
    Forum-Beiträge: 304

    AW: Was tut ihr gegen eure Trigger?

    ginkstar, ich kann leider keinen Rat geben, denn ich kenne das.

    Meine Taktik war bisher: gehen, wenn es so läuft.

    Vielleicht kannst du auch einfach ein offenes Gespräch mit ihr führen?
    Manchmal hilft es, einfach zu sagen, hör zu, es ist scheisse gelaufen, aber lass uns einen strich drunter machen und besser weitermachen.
    Was ich mir wünschen würde, wäre...
    Was kann ich tun, damit du dich wohlfühlst?

    So etwas hilft mir meist sehr gut, lässt sich aber nicht immer mit jedem so machen.
    Ich denke, auch deine Mitbewohnerin mag ihre Macken haben- aber zu jeder Situation gehören ZWEI. Sie hat vielleicht auch Empfindungen, die du noch nicht gesehen hast.

  6. #6
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 615

    AW: Was tut ihr gegen eure Trigger?

    Gegen Trigger (wenn es sich natürlich um keine PTBS handelt und du dadurch nicht dissoziiiest) hilft nur eine: abhärten.
    Du schreibst ja selbst, du bist weniger emphatisch durch MPH geworden und das ist gut so.

    Emphatie ist etwas, was solche Menschen wie deine Mitbewonnerin gerne missbrauchen, die ernähren sich regelrecht davon wie die Vampire vom Blut.

    Hart sein, sachlich sein, Klartext reden. Sich abgrenzen, sich nicht ausnutzen lassen
    Und ja, vielleicht den Doc drum bieten, dich höher zu dosieren.

Ähnliche Themen

  1. Die Wunderpille gegen AD(H)S - trigger?
    Von BlackSheep_f im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 62
    Letzter Beitrag: 16.03.2014, 09:24
  2. Habt ihr Tipps? Was tut ihr, gegen eure "Klappe"? Bitte dringend. Bitte.
    Von GretaMarlene im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 60
    Letzter Beitrag: 30.07.2013, 20:02
  3. Was sind eure Strategien gegen die innere Unruhe und Nervosität?
    Von Trago im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 9.06.2012, 21:26
  4. Immer gegen den Strom, gegen die allgemeine Meinung?
    Von TangMu im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 3.08.2011, 01:09
Thema: Was tut ihr gegen eure Trigger? im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum