Seite 1 von 3 123 Letzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 29

Diskutiere im Thema Weltschmerz // Gerechtigkeitssinn ??? im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
  1. #1
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Alter: 33
    Forum-Beiträge: 24

    Weltschmerz // Gerechtigkeitssinn ???

    Mal eine frage an alle erfahrenen ADS(H)'ler habt ihr auch teilweise so einen Weltschmerz? Bei mir ist das ganz extrem ausgeprägt .. ich sehe soviel Leid auf dieser Erde ich habe ein Gefühl jedem helfen zu wollen es aber nicht zu können ... es ist ein tiefer dumpfer Schmerz in mir drin der mich mein ganzes Leben lang schon verfolgt. Wie geht ihr damit um?? Bei mir dauert es eine Zeit is wie so ne art Phase oder Schub ... danach gehts wieder oder z.b wenn ich bestimmte Musik höre vorallem Soundtracks von Filmen die Episch sind , wie z.b Hans Zimmer - Dark Knight oder Interstellar ich höre das und heule wie ein Kind es ist wahnsinn es berührt mich so tief innerlich ... meine Gefühle fahren wirklich Achterbahn .. allgemein überfordert mich einiges wer kennt das noch???
    Muss dazu sagen ich nehme keine Medikamente weil ich schlechte Erfahrungen erlebt habe, und frage mich ob ich diesen Druck den ich sonst habe für immer und Ewig haben werde / muss.
    Gibt es hilfe da drausen???
    Liebe Grüße an euch und danke fürs zuhören.

    Daniel

  2. #2
    N o r d f r a u

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 62
    Forum-Beiträge: 8.213

    AW: Weltschmerz // Gerechtigkeitssinn ???

    Hallo zWo3,

    also erst einmal, du hast ja einen Nick gewählt, wo ich jeden Buchstaben vergleichen muss.....

    Wir ADHS-Betroffenen haben eine sehr starke Wahrnehmung für Ungerechtigkeit.
    Weltschmerz kenne ich auch sehr gut, "Melancholie ist das Vergnügen, traurig zu sein",
    sagte mal ein Dichter.

    Wie du sehen kannst, bin ich schon 60 Jahre, und was habe ich nicht schon mitgemacht,
    wenn es darum geht, die Welt zu verbessern. Schon in meiner frühesten Jugend, - heute
    gehen die Menschen als Touristen nach Vietnam, wir haben gegen den Krieg und Amis
    demonstriert.

    Irgendwann musste ich erkennen, dass ich nur zwei Hände habe und dass ich meine Kraft
    vor allem für die Menschen einsetzen muss, die mir nahestehen. Da gibt es mehr als genug zu
    tun. Und wenn es jeder machte, der es kann, dann würden nicht so viele Familien auseinander
    brechen und die Welt wäre ein bisschen schöner. Allerdings hätten die Krimiautoren und die
    Leute vom Privatfernsehen vielleicht nicht so viel Stoff.

    Und zur Musik - ehrlich gesagt, der Hans Zimmer ist ja ein genialer Mensch, im Film wird
    die Musik eingesetzt, damit wir berührt werden. Sie wollen ja, dass wir diese Filme anschauen
    und unendlich beeindruckt sind. Aber ein Film ist nicht das wirkliche Leben.
    Ich kann diese schwülstige Filmmusik manchmal
    nicht mehr hören. Ich singe selber, probiere es auch mal!
    Natürlich ist es gut, wenn man jemand hat, der einen beim Singen anleitet.
    Singen ist eine Bauchgeschichte!

    In deinem anderen Thread schreibst du von deiner Testung.
    Sicher bist du sehr neugierig auf das Ergebnis.
    Kann es sein, dass du tatsächlich ein bisschen
    auf der Seite der Depression bist.
    Depressive sind Menschen, die die Welt sehen, so wie sie ist,
    sagt zumindest meine Tochter, die Psychologie studiert.

    Dir einen schönen Tag ohne sinnlose Grübelei.
    Liebe Grüße
    Gretchen
    Wenn es mir zu viel wird, sage ich mir wie Dalai Lama
    "Drop the thought!"

  3. #3
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 55

    AW: Weltschmerz // Gerechtigkeitssinn ???

    Hallo Daniel

    Ja, habe und kenne ich. Vorallem immer stärker. Diese Verstärkung kann jedoch natürlich mit den globalen Verschlimmerungen zu tun haben.
    Bei mir ist es sogar schon so ausgeprägt, dass ich mich proaktiv nach altruistischen und philanthropischen Einsatz-Möglichkeiten erkundige und auch schon im Dialog bin mit NPOs (non profit organisations).
    Auch im privaten Bereich suche ich aktiv nach immer sozialeren Dialogen und plane (....und plane....) auch umsetzbare Projekte, da man mit kleinen Dingen anfangen muss, wenn man seinen Beitrag leisten will.

    Ich unterscheide zwar an dieser Stelle von den immerbeliebteren Kurz-Clips, die via Social Media überall verschickt werden. Diese lösen zwar auch etwas aus, triggern jedoch (wie alle individuellen Tragödien) sofortige Beklommenheit und/oder Traurigkeit aus während sie einen Ohnmachtsgefühl stückchenweise aufstocken. Von denen halte ich mich bewusst fern und versuche lieber etwas reelles zu verändern, was schlussendlich auch hilft anstatt "mitzuklagen".

    Hans Zimmer find ich auch super. Habe noch einige andere, persönliche Musikquellen, die mir in solchen Momente dann helfen. Das hat wahrscheinlich ein Grossteil der Menschen.

    Ich flirte zwar auch gerne mit der Melancholie, die wie obenerwähnt gerne und spontan von Aussen aktiviert wird, jedoch habe ich mittlerweile gelernt mich klar abzugrenzen, weil es mich sonst - wie dich - in ein unnötiges Loch runterzieht...inklusive Gullideckel obendrauf.

    Vielleicht hilft es dir eine für dich angepasste Grenze zu identifizieren an der du dich selbst stoppt bevor du "über die Klippe" rutscht?

    Dasselbe mache ich übrigens auch im "positiven Sinne": es gibt viele Lieder zBsp, da könnte ich nur Abheben und träumen und mich über Stunden verlieren. Diese noch so tolle Musik, höre ich wirklich nur bewusst, wenn ich es mir zeitlich erlauben kann. Teilweise zBsp. auch vor dem Ausgang.

    Hoffe, du findest hier einige Gedankensanstösse, die dich "weiterbringen"?

    Danke dir für`s Mitteilen und bewusst machen!

    LG

  4. #4
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Alter: 27
    Forum-Beiträge: 796

    AW: Weltschmerz // Gerechtigkeitssinn ???

    Also ich habe mich letztens erst mit meinem freund genau darüber unterhalten. Auch ich bemerke in letzter zeit immer öfter dieses Gefühl von Weltschmerz, allerdings für mich das erste mal in meinem leben.

    Bei mir ist es den letzten Jahren mit flüchtlingskrise , Kriegen usw usw. geschuldet. Es hat sich immer mehr aufgebaut. Was man dagegen tun kann weiß ich leider auch nicht. Mir hilft reden.

    Falls dich das aber wirklich schon den Großteil deines Lebens begleitet , denke ich dass eine Therapie gar nicht so unangebracht wäre. Einfach um zu schauen wie du damit besser umgehen kannst....damit du dich nicht mehr so sehr belastet fühlst.

    Liebe grüße!

  5. #5
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Alter: 33
    Forum-Beiträge: 24

    AW: Weltschmerz // Gerechtigkeitssinn ???

    Danke für eure Beiträge freut mich andere Meinungen zu hören .

    Ob das Depressiv is mag wohl sein aber soweit ich weis haben wir AD(H)sler sowieso Depressive Schübe immer und immer wieder oder?

    Von daher wird es wohl sowas sein..

  6. #6
    N o r d f r a u

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 62
    Forum-Beiträge: 8.213

    AW: Weltschmerz // Gerechtigkeitssinn ???

    "Es gibt nichts Gutes, außer man tut es".

    Etwas tun reißt mich immer wieder aus der Melancholie, auch wenn es nur kleine Gesten sind.

    Bei uns sind sehr viele Flüchtlinge vorübergehend untergebracht, und erfreulicherweise kümmern
    sich viele Gemeindemitglieder um sie. Ich habe dazu momentan keine Zeit, aber ich versuche ihnen
    freundlich und hilfsbereit zu begegnen und bin erstaunt, wie dankbar sie für die kleinste Aufmerksamkeit sind.

    Außerdem mache ich verschiedene ehrenamtliche Tätigkeiten, wo ich auch was zurück bekomme.

    Ich war zwar nie bei den Pfadfindern, aber so eine gute Tat am Tag, das ist nicht schlecht.

    Und hier im Forum gibt es einen Thread (in der Community für vorgestellte Mitglieder), wo man
    schreiben kann, was einem an einem Tag gut getan hat. Oder auch, was nicht so gut war.
    Man kann es auch zu Hause in einem Tagebuch festhalten, aber es mit anderen zu teilen, ist
    vielleicht wirksamer. Zum Glück gibt es in diesem Forum ja viele aufrichtige Mitglieder.

  7. #7
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 718

    AW: Weltschmerz // Gerechtigkeitssinn ???

    Hatte ich früher auch. Irgendwann habe ich erkannt, dass die Welt trotz der vielen einzelnen Rückschläge im Großen und Ganzen kontinuierlich besser wird. Weltschmerz: Was hätte ein sozial eingestellter Mensch von Deutschland 1933 sagen sollen, wenn man ihn fragt, ob die Welt zu seiner Zeit besser war als heute. Oder die ganzen Hungersnöte, Hexenverbrennung usw. im Mittelalter, da war die Welt eine viel schlechtere als heute. Heute gibt es andere Probleme als damals: steigende Weltbevölkerung bzw. Überbevölkerung, soziale Unsicherheit durch Globalisierung, Digitalisierung, Klimawandel ( von letzterem profitiert Deutschland sogar), das sind alles ernste Probleme. Ich möchte diese Probleme aber nicht tauschen mit den Problemen irgendeiner Epoche davor, weder von 1400 noch von 1970.
    Früher war manches besser und das meiste schlechter.

  8. #8
    Ist interessiert

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 61

    AW: Weltschmerz // Gerechtigkeitssinn ???

    Bei Weltschmerz bin ich voll dabei!

    Manchmal hilft es mir Zornig zu sein. Es nicht zu akzeptieren, wie es ist. Diesen Zorn zu kanalisieren. Sich klar zu werden, das es nicht so bleiben muss. Dann schwinge ich in meiner WG eine pathetische Rede und spüre die Energie.
    Die Menschen könnten doch ganz anders miteinander umgehen.
    Und dann kann es auch gut tun einfach etwas gutes zu tun. Sich zu engagieren, zu demonstrieren oder zu helfen.
    Ich bin ja kein Kommunist, aber ich meine die Kapitalisitische Wirtschafts- und Herschaftsordnung bringt viel Leid über die Menschen, auch über die, die von ihr profitieren.

    Und vielleicht liegt es auch daran, das gerade Menschen mit AD(H)S in unserer Leistungsgesellschaft schwer klar kommen, dass man diese Ordnung als Ungerecht empfindet.

  9. #9
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 42
    Forum-Beiträge: 294

    AW: Weltschmerz // Gerechtigkeitssinn ???

    Hallo Daniel

    Ich bin mal auf mein Stichwort ... Hans Zimmer ... angesprungen.
    Freu mich gerade unheimlich, dass ich mal von jemanden lese, der ihn auch mag, Sonst höre oder lese ich immer " Hans Zimmer ? Wer ?".
    Aber so gut ich fast alles von ihm finde... um Weltschmerz, wie du ihn meinst, besser werden zu lassen... dafür mag ich ihn dann nicht.
    Für mich... bringt er mich in einen sehr emotionalen Bereich, wo ich dann noch empfindsamer bin als sonst.
    Ein grandioser Künstler, wie ich meine.

    Persönlich schiebe ich den Schmerz über Unrecht immer ein bischen vor mir her, weil ich eher der Tierfreund bin.
    Aber auch in diesem Bereich... oder noch viel mehr, gibt es grauenvolle Dinge und nichts davon wird mein Zorn darüber verändern.

    Um ehrlich zu sein, ich finde da nur mit Ablenkung wieder heraus, wenn ich in so einer Gedankenspirale festsitze.
    Queen funktioniert meistens.

  10. #10
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Alter: 33
    Forum-Beiträge: 24

    AW: Weltschmerz // Gerechtigkeitssinn ???

    Hey Carmen,

    Danke für deine Antwort hat mich sehr gefreut, um es dir zu erklären ich höre Hans Zimmer und Co nicht um den Weltschmerz besser werden zu lassen sondern, wenn ich solch Epische Musik höre.. passiert in mir etwas was ich nicht beschreiben kann viele Menschen haben mich schon dafür ausgelacht andere wiederum mir gesagt was für ein gefühlvoller Mensch ich doch bin.

    Ich weis ehrlich gesagt nicht was da mit mir passiert es reichen ein paar Takte und sofort steht mir das Wasser in den Augen.. schwer zu beschreiben. Ich kann es auch nicht unterdrücken oder so es läuft und läuft.. ich fühle mich danach aber ehrlich gesagt etwas erleichtert und freier.

    Mag sein evtl bin ich einfach nur Hochsensibel?? Hat man mir schon oft gesagt..

    Mein Lieblingsstück von Hans Zimmer ist eindeutig Dark Knight Soundtrack .. allgemein die ganze Figur Batman/Bruce Wayne fasziniert mich und finde mich in vielen sachen einfach wieder.

    Why do we Fall?? So we can learn to pick ourselves up. !! <3

    Ich hoffe ich habe euch nicht zugetextet und danke nochmal fürs Lesen und zuhören

    Liebe Grüße

    Daniel
    Geändert von zWo3 (30.03.2016 um 11:27 Uhr)

Seite 1 von 3 123 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Gerechtigkeitssinn und Beziehung
    Von pinkdream im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 30.06.2010, 20:40
Thema: Weltschmerz // Gerechtigkeitssinn ??? im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum