Seite 1 von 2 12 Letzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 11

Diskutiere im Thema Alkohol Rebound und Antrieb? -> speziell Hypos gefragt im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
  1. #1
    Bin hier neu, seid lieb zu mir

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 14

    Alkohol Rebound und Antrieb? -> speziell Hypos gefragt

    Hallo Zusammen, es geht um eine interessante Erfahrung, die ich nach starkem Alkoholgenuss mache und Frage mich, ob die speziell etwas mit ADHS zu tun hat. Konnte im Forum/Netz hierzu nichts finden.

    Zunächst zu mir: Bin ein klassischer Hypo (und schon immer gewesen) mit sogut wie keinem Eigenantrieb für Dinge, die mich nicht unmittelbar befriedigen. Morgens komme ich kaum aus dem Bett, auch wenn ich genug geschlafen habe (9h dürfen es schon sein, früher noch mehr). Nach einer Stunde wach rumliegen/-dösen kann ich mich dann irgendwann unwillig aufraffen. Aufgaben schiebe ich endlos vor mir her, gerade im Studium war es extrem zäh, aber auch sonst ist das ein Riesenproblem. Irgendwie verspür ich bei mir keinen Drive oder Willen, die vorgenommen Ziele erreichen zu wollen. Glaube so, oder so ähnlich geht es hier sicher vielen, vor allen Dingen aber den Hypoaktiven.

    Nun gibt es bei mir aber eine Ausnahme der Antriebslosigkeit:

    Wenn ich in der Nacht zuvor lange auf war und viel Alkohol konsumiert habe, der mich an einem fiesen Kater gerade so vorbeischrammen lässt (nur so nebenbei: ist schon lange her), dann ist alles komplett anders. Ich wache morgens nach nur 4-5h Schlaf auf. Wann, wenn nicht an so einem Tag würde man am liebsten den ganzen Tag im Bett bleiben? Aber nix da, dies ist die einzige Situation, in der ich es morgens im Bett nicht aushalte, mich langweile und meine Beine einfach nicht still bleiben wollen. An rumdösen ist nicht zu denken. Ich bin zwar erschöpft und aufgekratzt und irgendwie neben der Spur und hellwach, ich muss aufstehen, mich bewegen. Und das seltsamste, ich verspüre einen gewissen Drive, Dinge anzugehen und erledigen zu wollen, mit dem ich gar nicht umgehen kann, so fremd ist mir der. Plötzlich fühle ich die Ziele und den Drang und Optimismus diese zu erreichen. Aufgekratzt, erschöpft und rastlos wie man ist, ist es trotzdem unmöglich sich zu konzentrieren oder irgendwelche wichtigen Projekte voran zu bringen. So eine Nacht ist also keine Lösung für unliebsame Arbeiten ...

    Ich fragte mich schon ein paar mal in diesen Situationen (noch lange bevor ich von ADHS wusste), ob dies der Normalzustand ist, wie sich andere immer fühlen? Also motivationstechnisch... nicht was die Aufgekratztheit angeht. Klar wäre die Arbeit immer noch anstrengend und würde keinen Spaß machen, aber man hätte dieses positive Gefühl, seinen Zielen näher zu kommen, so wie es doch eigentlich sein sollte. Allein das Wissen darum spornt mich leider nie an.

    Das Ganze ist teils bereits als Alkohol Rebound erforscht und hängt mit den Neurotransmittern GABA und Glutamin zusammen, tritt also in gewisser Form bei jedem auf. Ich würde allerdings gerne wissen, ob die überraschende Erfahrung aktiv seine lang aufgeschobenen Projekte angehen zu wollen, von anderen ADHS-lern, besonders Hypoaktiven, geteilt wird?
    Kennt ihr das Gefühl? Denn Andere konnten mit der Schilderung bisher nur sehr wenig anfangen.

  2. #2
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 6.847

    AW: Alkohol Rebound und Antrieb? -> speziell Hypos gefragt

    Bin Hypo und kann das leider nicht bestätigen. Ich war nach grösserem Alkoholgenuss den nächsten Tag immer fix und fertig. Fast regungslos wie eine Amöbe.

  3. #3
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 42
    Forum-Beiträge: 473

    AW: Alkohol Rebound und Antrieb? -> speziell Hypos gefragt

    Ja, das kenne ich genau so.
    Habe Abends immer meine zwei Flaschen Primitivo getrunken, damit ging es mir am naechsten Nachmittag genau richtig.
    So habe ich zehn Jahre lang gearbeitet.

  4. #4
    Bin hier neu, seid lieb zu mir

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 14

    AW: Alkohol Rebound und Antrieb? -> speziell Hypos gefragt

    DonBoleta schreibt:
    Ja, das kenne ich genau so.
    Habe Abends immer meine zwei Flaschen Primitivo getrunken, damit ging es mir am naechsten Nachmittag genau richtig.
    So habe ich zehn Jahre lang gearbeitet.
    Ui, danke der Antwort. Das stellt mein Verständnis der oft zitierten Selbstmedikation durch Alkohol auf den Kopf. Dachte immer dabei handelt es sich rein um ein 'sich für den Moment entspannter und möglicherweise konzentrierter fühlen'. Dass der Rebound-Effekt von Alkohol, also die Nachwirkungen ohne Alkohol im Blut, auch dazu führen könnte, wusste ich nicht. Hast du eine gesundere Möglichkeit gefunden oder gelernt mit dem persönlichen Motivationsmanko besser umzugehen?

  5. #5
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 6

    AW: Alkohol Rebound und Antrieb? -> speziell Hypos gefragt

    Bin auch Hypo und kenne diese Situation, nur ohne Alkohol.

    Wenn ich echt wenig wenig geschlafen habe, hatte ich am nächsten Tag mehr Antrieb als sonst.

    Ich glaube das hängt damit zusammen, dass das Gehirn den Schlafmangel ausgleichen möchte indem es vermehrt Dopamin ausschüttet.

    Ein Bekannter ist ebenfalls Hypo und bei ihm sei das genau so.

    Ob der Alkoholkonsum am Tag zuvor die Ausschüttung noch weiter begünstigt weiß ich nicht.

  6. #6
    Bin hier neu, seid lieb zu mir

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 14

    AW: Alkohol Rebound und Antrieb? -> speziell Hypos gefragt

    ExTagTräumer schreibt:

    Wenn ich echt wenig wenig geschlafen habe, hatte ich am nächsten Tag mehr Antrieb als sonst.

    Ich glaube das hängt damit zusammen, dass das Gehirn den Schlafmangel ausgleichen möchte indem es vermehrt Dopamin ausschüttet.
    Stimmt! Jetzt wo du es sagst kenne ich das auch. Wenn ich regelmässig genügend schlafe, führt eine kurze Nacht zu einem sehr antriebsamen Tag! Ich denke weniger nach, als ob diese Teile vom Hirn müder sind, während der Körper ungewöhnlich fit ist. Das veranlasst mich die Dinge 'einfach zu tun'. (Das Extrem wäre eine durchgemachte Nacht, nach der ich mich wie ein Roboter fühle. Aber zuviel mit der Erschöpfung kämpfe als produktiv sein zu können.)
    Es ist aber nicht unbedingt so, dass ich diesen gleichen Willen/Drive verspüre, die eigenen Ziele voranbringen zu wollen.

    Würde sagen, dass dieser Effekt auf den Antrieb nicht ganz so stark ist, als der von mir beschriebenen. Aber bestimmt trägt er seinen Teil dazu bei. Vielleicht kommen zwei Sachen zusammen: erhöhte Dopaminausschüttung durch Schlafmangel und erhöhter (und anregender) Glutaminlevel im Gehirn. Letzteres lässt einen morgens nicht mehr schlafen und sorgt für die Rastlosigkeit.

    Ohne Alkohol, kann man den Antrieb dafür aber auch produktiv umsetzen
    Leider funktioniert Schlafmangel bei mir nicht auf Dauer. Schon der zweite Tag wird ziemlich zäh.

  7. #7
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 256

    AW: Alkohol Rebound und Antrieb? -> speziell Hypos gefragt

    Hi,

    Mit Alkohol kann ich leider nicht viel zu sagen.
    Ich trinke kaum welchen und glaub ich vertrage ihn nicht besonders.

    Bei Schlafmangel kann ich es mir vorstellen, dass es etwas aufputschender wirkt. Es würde einiges erklären. So habe ich immer wieder Phasen wo ich wenig Schlafe und auch Phasen wo ich mich viel bewegen muss. Wo ich richtig aufgedreht bin.

    Muss aber zu geben, dass ich noch nie aufgepasst habe, ob dies gleichzeitig war.

  8. #8
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 241

    AW: Alkohol Rebound und Antrieb? -> speziell Hypos gefragt

    bei mir ist es nicht so mit alkohol, dafür aber bei fieber.. zumindest bei leichter temperatur so um die 37 grad.. passiert mir selten, weil ich so gut wie nie krank werde, aber wenn, dann kann ich rumwirbeln wie verrückt.. ist ziemlich schräg, aber man sollte mal drüber nachdenken, was in der körperchemie anders ist bei solchen gelegenheiten und wie man das nutzen kann.

  9. #9
    Neues vorgestelltes Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Alter: 20
    Forum-Beiträge: 12

    AW: Alkohol Rebound und Antrieb? -> speziell Hypos gefragt

    Bei mir ist das so wenn ich abends Sport gemacht habe. Am nächsten morgen fühl ich mich dann wie Umgekrempelt. Nur zu dumm dass ich total schlecht bin mich selbst dazu zu bringen meinem faulen Ar*** zu bewegen

  10. #10
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 42
    Forum-Beiträge: 473

    AW: Alkohol Rebound und Antrieb? -> speziell Hypos gefragt

    JoeCool schreibt:
    Ui, danke der Antwort. Das stellt mein Verständnis der oft zitierten Selbstmedikation durch Alkohol auf den Kopf. Dachte immer dabei handelt es sich rein um ein 'sich für den Moment entspannter und möglicherweise konzentrierter fühlen'. Dass der Rebound-Effekt von Alkohol, also die Nachwirkungen ohne Alkohol im Blut, auch dazu führen könnte, wusste ich nicht. Hast du eine gesundere Möglichkeit gefunden oder gelernt mit dem persönlichen Motivationsmanko besser umzugehen?

    Nein und ja, eigentlich nein.
    Ich lebe 5 von 7 Tagen in der Woche trocken, ansonsten trinke ich die 2 Flaschen Primitivo am Abend.
    Aber nicht, ohne den Wunsch, trocken zu leben und auf die Einstellung auf MPH sehrsuechtig wartend.

    Du, diese Antwort hat mich zwei Tage gekostet.

Seite 1 von 2 12 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Welche Literatur für Hypos?
    Von Spezi im Forum ADS ADHS Bücher
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 11.08.2014, 17:44
  2. MPH unerträglicher Rebound! Wie Rebound vermeiden?
    Von Cartman im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 29
    Letzter Beitrag: 21.01.2014, 04:14
  3. Antworten: 26
    Letzter Beitrag: 28.06.2013, 01:00
  4. Kliniken speziell für Sucht & Adhs?
    Von Hagbard im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 28.01.2013, 12:18
Thema: Alkohol Rebound und Antrieb? -> speziell Hypos gefragt im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum