Seite 10 von 14 Erste ... 567891011121314 Letzte
Zeige Ergebnis 91 bis 100 von 138

Diskutiere im Thema Essgeräusche?? im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
  1. #91
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 31
    Forum-Beiträge: 20

    AW: Essgeräusche??

    LadyCuckooo schreibt:
    Toleranz ist ein weites Feld.
    Toleranz ist auch, wenn mein gegenüber toleriert, das ich Schmatzen nicht mag. Nur mal so als eins von vielen Beispielen....
    Ja und sich über Menschen zu beschweren, die sich über ein Verhalten Unterhalten ( z.B. schmatzen), grenzt an Diskriminierung.
    Da der Störimpuls aufgrund einer direkten folge einer Krankheit (ADHS) entsteht.

  2. #92
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Alter: 44
    Forum-Beiträge: 476

    AW: Essgeräusche??

    chocobeisser schreibt:
    Ja und sich über Menschen zu beschweren, die sich über ein Verhalten Unterhalten ( z.B. schmatzen), grenzt an Diskriminierung.
    Da der Störimpuls aufgrund einer direkten folge einer Krankheit (ADHS) entsteht.
    Ach na ja...so weit würde ich jetzt nicht gehen, da bin ich tolerant.

    Ich toleriere andere Meinungen und freue mich, wenn andere dieses auch tun.

  3. #93
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 212

    AW: Essgeräusche??

    chocobeisser schreibt:
    HAHA. Wie kurzsichtig ist das denn?
    Klau lieber ein Zitat aus dem Internet (bitte immer mit Quellenangabe, anstatt dir spontan etwas aus dem Fingern zu sagen, das "klug" klingen soll.
    Eigentor, nenne ich das.
    Wooot?^^
    Also ich würds nicht auf die Idee kommen die Worte so als abgekapselte Aussage zu Interpretieren...
    Im Kontext, mit was DonBoleta vorhin wahrscheinlich gemeint hat macht durchaus Sinn.

    Es ist halt ein kleiner Teil von Freiheitszerstörung, die er anspricht. Die halt zu dem Thema passt. Allgemein gehören diese Dinge wie "Manieren", Knigge oder überhaupt Gesellschaftlich toleriertes Verhalten eben schon in dieselbe Kategorie, ob das jetzt exhibitionismus ist oder dass Schwule Händchenhaltend durch die gassen laufen.

    Es ist nur deswegen ein Problem weil andere Menschen psychisch ein Problem damit haben.
    Und man kann es deswegen auch Intoleranz nennen - ob sie mit der momentanen akzeptieren übereinsteimmen oder nicht.
    Genauso wie man jede Gefühle die man hat bei der Wahrnehmung von etwas diskriminieren nennen kann.

    Dann kommt die Problematik rein, wie sehr hab ich meine Psychie unter Kontrolle... Kann ich dann dafür verantwortlich gemacht werden, dass sich meine Psychie auf bestimmte Reize, eventuell aufgrund der eigenen Wahrnehmung, zu sehr "reinfreakt"?

    Beschränke ich die Freiheit des Anderen, dadurch, dass ich ihm solche Reize liefer. Oder wird meine Freiheit beschränkt, dadurch, dass ich die Tätigkeit, welche diese Reize auslöst, "verboten" ist?

    Ich muss von mir aus sagen, dass ich mich schon vielleicht "zu sehr" benehm und meine eigene "Freiheit" einschränke um andere nicht zu stören. Selbst versuche ich nichts was von anderen kommt als "störend" zu empfinden.

    Und dann ist es so eine beschissene Situation, weil egal wie sehr ich mich bemühe ich scheine auch mit geschlossenem Mund mehr Geräusche als "normal" sind zu generieren. :-/ Und manche Menschen sind da einfach sooo empfindlich :-(

    Und dann hat man noch diesen Blödsinn, dass der Versuch nicht zu "stören" alles so schlimm macht. Weil ich fokusier mich auf das was stört, verhalte mich schon so, dass man wahrscheinlich erkennen kann, dass ich mich irgendwie komisch mit anderen Kautechniken gerade versuche xD . . . auf jedenfall ist die Aufmerksamkeit des Gegenübers + meine Wirkung als Mensch der denk "ahhh ich könnte gerade vooooll stören mit den Geräuschen die ich mach" dann genauso ausgerichtet, dass es dann auch genauso zutrifft.

    Ich denke wenn ich mich nicht drauf reinfreaken würde, wie ich kaue sondern dazu her noch furzen würde und das Gegenüber aber mit irgendeinem witzigen Gespräch und andere induzierte Emotionen ablenken würde, würde das ganze vielleicht garnicht auffallen...

    Aber das mach ich nicht^^ Aus demselben Grund eigentlich, weil es schon genauso die Freiheit meines Gegenübers einschränkt, auch wenn es dem Gegenüber damit vielleicht besser geht.
    Oder sollten wir alle nach "Brave new World" style unsere Mitmenschen so manipulieren, dass man ihnen Positionen zuweist, die einem selbst gefallen und einem selbst in der Position sein lassen in derman selbst sein will. Und einfach dafür sorgen, dass sie sich in ihrerer virtuellen Welt dann wohlfühlen werden niemals checken, was mit ihnen passiert ist, mit ihrem Leben darin sogar meistens nich sehr glücklich sein...

    Wahrscheinlich sogar ja, und das wird gemacht oft einfach nur unbewusst, das ist die Welt in der 99% der Menschen leben. die sie sich gegenseitig so zugewiesen haben und kontinuierlich weiter zuweisen. Alles nur Marionetten und Schauspieler von und für Freunde Bekannte und Verwandte.

    Untuitiv kotzt mich das an es ist doch die reinste Verarschung. Das hat nämlich nichts mit Freiheit zu tun.

    Freiheit bedeuted dass mein Handeln von meinem eigenen Willen kommt und extern nicht beschränkt oder vereitelt wird. D.h. weder von manipulation der Aussenwelt noch von den physischen oder virtuellen Grenzen dieser beeinflusst zu sein. Was einfach nicht geht.
    Freiheit ist eine Unmöglichkeit.

    Es würde rein darum gehen die coolsten Kompromisse zu finden.
    Und dazu braucht man den Blick von aussen, den Schiedsrichter, der faire "Bewertungen" tätigen kann.
    Den gibt es auch nicht.

    Und jetzt?
    Zurück zu unserer subjektiven Welt und der Dorn tut mir grad weh im Auge und es gibt drum nix anderes als den Dorn, und die Menschen die verstehen wieso der Dorn so weh tut kriegen emotionale + Punkte die welche nicht nicht, oder jenachdem wie sehr sie mich manipulieren schaffen dass ich mein Standpunkt änder, oder wie sehr ich doch vernünftig bin und versuche selbst zu entscheiden ob meine subjektiven Bewertungen eigentlich Sinn machen...

    Was aber nichts direktes damit zu tun hat, was meine Wahnehmung macht.

    Aber ja auf der anderen seite kann ich nicht empfehlen sich irgendwie alle möglichen subjektiven Bewertungen des eigenen Handelns in den Kopf zu laden, nur weil man niemanden "stören" will. Damit ist man zwar für jeden irgendwie ein angenehmer Zeitgenosse, aber man kriegt davon keine großartige Serotonin ausschüttung.

    Man scheint als weniger "Wert" wahrgenommen zu werden wobei einem ja bewusst ist, dass man dadurch eigentlich mehr Wert hat.
    Somit wird man sicher nicht seinen Wert reduzieren um mehr Anerkennung zu kriegen. Oder?^^

    Wurscht diejenige scheint sich unbegründet als viel "Wert" zu halten und hat sich wahrscheinlich weniger dahingehend verändert dass sie auch wirkich mehr Wert kriegt, sondern eher dahin, wo sie die größere Serotininausschüttung kriegt, und das ist z.B. die Erfahrung dass man sich sorglos selbst ausdrücken kann in seinem eigenen Sein und das von jedem akzeptiert zu sein scheint.

    Und da ist der "Wert" sowas wie die Summe der Menschen, deren Freiheit man vergrößert.
    Oder eine Bewertung von Fairness der Kompromisse, die man für seine Umfeld findet, sowohl in in "Spielen" mit anderen als auch in Spielen von anderen untereinander.

    Wenn das was ich da meine kein Wert hat, dann hat Freiheit keinen Wert.
    Und wenn Freiheit keinen Wert hat, dann will uns das Leben einfach nur verarschen.

  4. #94
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Alter: 44
    Forum-Beiträge: 476

    AW: Essgeräusche??

    Sorry ich konnte das jetzt nicht alles lesen, weil mein Kopf iwie immer wieder abgeschaltet hat.

    Du hast Dir aber ganz viel Mühe gegeben und das möchte ich trotzdem anerkennen.

    Ich muss allerdings zugeben, dass ich gerade wieder, wie so oft, wenn ich hier im Forum unterwegs bin, schmunzeln muss, wenn ich sehe, wie sich das hier gerade wieder hochschaukelt.

    Ursprünglich ging es doch einfach um einen Thread in dem Chaoten sich darüber austauschen können, wie sehr unterschiedliche Essgeräusche uns doch auf die Palme bringen können. Ein Thema was man mit "Normalen" oftmals gar nicht diskutieren kann, weil sie es einfach nicht nachvollziehen können. Für mich war das sehr befreiend, einfach mal Dampf ablassen zu können, ohne gleich wieder schief angeguckt zu werden.

    Und nun geht es plötzlich um Toleranz und Freiheit und was weiß ich nicht alles. Schade eigentlich. Vielleicht könnte man diese Themen in einem anderen Thread diskutieren und hier einfach wieder über Essgeräusche meckern dürfen.

  5. #95
    Kennt sich hier aus

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 40
    Forum-Beiträge: 792

    AW: Essgeräusche??

    Ich glaub hier im Thread geht es mehr darum DAS einem solch Geräusche einfach nerven und in den Wahnsinn treiben und weniger, es anderen Menschen zu verbieten.
    Einfach ausko*** dürfen ohne dafür gleich wieder kritisiert zu werden. Ich wünschte auch, ich könnte damit umgehen, vorhin in der Bahn musste ich mich schon wieder umsetzen weil jemand neben mir lautstark Kaugummi schmatzen musste. Mich nervt es selbst davon genervt zu sein.

  6. #96
    Ist interessiert

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 20
    Forum-Beiträge: 86

    AW: Essgeräusche??

    Oh ja, das ist dann die steigerung... Man ist genervt, genervt zu sein.
    Besonders nervig: man schaut gemütlich zusammen mit nem freund nen film und er ist lautstark was. Dann sagt man freundlich, dass einen das stört, dann geht es ne weile, dann fängts an wie vorher... Man sagt wider was und bekommt dann zu hören: "jetzt chill doch mal!?!".
    Wie zur hölle soll ich mich denn entspannen, wenn permanent schmatzen von nebendran kommt?

    Meinen beiden besten freunden hab ich mittlerweile klar gemacht, dass ich diese geräusche einfach nicht ausblenden kann, egal wie sehr ich es versuche!
    Ab und zu lässt es sich dann trotzdem nicht vermeiden, aber es hält sich in granzen.

    In der kantine im betrieb ist es zum glück so laut, dass schmatzen usw. Untergeht... Meistens.

    Schönen abend

    Gesendet von meinem ONEPLUS A3003 mit Tapatalk

  7. #97
    Kennt sich hier aus

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 40
    Forum-Beiträge: 792

    AW: Essgeräusche??

    Kenne ich... mein Mann isst inzwischen seine geliebten Chips hauptsächlich am seinem Computer, der im Keller steht und vorm TV im Wohnzimmer mehr "stille Sachen".
    In einer großen Runde geht sowas zum Glück aber niemals beim TV gucken!

  8. #98
    Bin hier neu, seid lieb zu mir

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 7

    AW: Essgeräusche??

    Das mit den Essgeräuschen kenne ich leider auch. Vor allem meine Partnerin muss darunter leiden. Bevor ich wusste, dass meine Empfindlichkeit dafür durch Ad (h) s ausgelöst wird musste sie sich immer so Sprüche anhören wie: "Das sind Karotten keine Backsteine." Oder "Das klingt als wenn du Holz kaust." Und ganz schlimm "Mach den Mund zu beim essen" obwohl der ja zu war. Hab immer krampfhaft darauf geachtet, ob ich nicht doch irgendwo einen Spalt in ihren Lippen entdecke. Inzwischen wissen wir woran es liegt und ich versuche mich nicht darüber aufzuregen und halte mich zurück, obwohl es mich tierisch nervt. Sie nimmt auch Rücksicht auf mich und isst zB beim Fernsehen keine Nüsse direkt neben mir.

  9. #99
    Ist interessiert

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 28

    AW: Essgeräusche??

    Ich hatte mal eine Freundin, die ein Problem mit meinen Atemgeräuschen in der Nacht hatte - mir immer vorhielt, ich würde zu laut Atmen. Das war schlimm damals, weil ich dadurch auch Schlafprobleme hatte. Ich wurde auch sehr ungehalten, da sie mich immer wieder weckte, als ich gerade eingeschlafen war. Grausam..
    Das war aber noch das geringste Problem, welches wir in unserer Beziehiehung hatten..

  10. #100
    Ist interessiert

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 73

    AW: Essgeräusche??

    Ja das kenn ich, schrecklich...
    Bin dann auch sehr leicht reizbar. V.a. wenn meine Eltern neben mir essen, es ist vllt nicht mal besonders laut aber ich empfinde es so. Dieses schreckliche Schmatzgeräusch, da rauscht mir der Kopf und ich bekomme Gänsehaut. Merke aber oft das es wenn ich gestresst bin viel schlimmer und unerträglucher ist.

    Habe aber oft auch das Gefühl das rs nur bei Erwachsenen und v.a. älteren Menschen so ist.

    Mich nervt es gerade auch tierisch, das unsere Putzfrau die ganze Zeit mit den Füßen bzw. Hausschlappen am Boden reibt. Ich bin in meinem Zimmer und die Tür ist zu und sie läuft ständig hin und her ><

    LG

Thema: Essgeräusche?? im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum