Seite 1 von 2 12 Letzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 15

Diskutiere im Thema ADHS und Kindererziehung im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
  1. #1
    Bin hier neu, seid lieb zu mir

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 14

    ADHS und Kindererziehung

    Hallo gibt es hier ADHS kranke Mütter/Väter?
    Ich bin zweifache Mutter und könnte meinen Kids ab und an (Bildlich gesprochen)" denn Hals umdrehen". Wem geht es wie mir? Und wer möchte drüber reden/schreiben?

  2. #2
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene(r)
    Alter: 39
    Forum-Beiträge: 142

    AW: ADHS und Kindererziehung

    Hallo MichiJack,

    ich habe auch ADHS, 2 meiner 3 Kinder sind wohl auch betroffen. Ich verstehe also sehr gut, was Du meinst.

    Nimmst Du Medikamente?

    LG

  3. #3
    bin eine Piratin

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 51
    Forum-Beiträge: 1.790

    AW: ADHS und Kindererziehung

    jein, keine eigenen. dienstlich. und ich könnte sie zumindest ab und an mal in den Hintern treten. ;-)

  4. #4
    Bin hier neu, seid lieb zu mir

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 14

    AW: ADHS und Kindererziehung

    Hallo glüxxkind,
    Ja ich nehme Medikamente bevor ich welche genommen habe war ich noch schneller an dem Punkt sie "zu erwürgen".

  5. #5
    Bin hier neu, seid lieb zu mir

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 14

    AW: ADHS und Kindererziehung

    Hallo glüxxkind,
    Ja ich nehme Medikamente bevor ich welche genommen habe war ich noch schneller an dem Punkt sie "zu erwürgen".

  6. #6
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 1.743

    AW: ADHS und Kindererziehung

    Hallo,
    ich habe zwei Söhne die sind schon 22 Jahre. Damals wusste ich nicht das ich ADS (Mischtyp) habe. Ich wohnte in Berlin und ich wurde von Stund an mit den Zwillingen überall nur noch als nervig angesehen. Einer hat ADS (hypoaktiv) der andere ist ein Asperger-Autist). Damals wusste ich von nichts.

    Vielleicht kann ich euch unterstützen wenn eure Kinder noch jünger sind oder nachdenken, was ich früher gemacht habe (ich meine mit Tipps oder so).

    Das war so, überall wo ich mit meinen Kindern auftauchte waren wir angeblich unerträglich, weil alle zusammen natürlich nur stressig. Ich wurde damals nervös und war oft verzweifelt und habe Sachen zertrümmert oder rumgeschrien. Da ich ganz alleine war in der Großstadt ohne Verwandte usw. der Vater ist sofort abgehauen, war ich vollkommen überfordert. Ob das anderes gewesen wäre wenn ich kein ADS gehabt hätte? Keine Ahnung. Doch dann hätte ich wahrscheinlich auch keine Kinder mit ADS und Asperger gehabt im besten Falle.

    Mir wurde immer wieder gesagt ich könnte meine Kinder nicht richtig erziehen. Das würde ich mir heute nicht mehr gefallen lassen, den das stimmt nicht. Wir waren einfach ganz normal lebendig und meine Kinder brauchten nur wenig Schlaf. Wenn ich einkaufen ging, haben die sich nie auf den Boden geworfen und wollten was oder geschrien, die Pubertät habe ich wohl auch verpasst, na ja, nur so eine Phase wo ich mal beschimpft wurde.

    Ich finde, ich habe immer mein bestes getan und tue es heute noch. Doch ich habe oft die falschen Hilfen bekommen z.B. Familienhilfe, Jugendamtshilfen usw.

    Meine Kinder sagen heute wenn wir gemeinsam einen Termin haben beim Psychologen oder Beratungsstelle o.ä.

    Meine Mutter ist in Ordnung. Mein ADS-Sohn hat sogar mal in einem Test (für ADSler) geschrieben:

    Ich hatte eine schöne Kindheit. Da war ich aber froh. Das kann nicht jedes ADS-Kind behaupten.

    Jetzt habe ich wieder viel geschrieben, falls ihr meint das passt hier nicht rein weil meine Kinder schon (angelich) erwachsenen sind, vielleicht gibt es noch Eltern mit älteren ADS- und/oder Asperger-Kindern und wir könnten einen entsprechenden Thread erstellen.

    Gruß Paula

  7. #7
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 4.074

    AW: ADHS und Kindererziehung

    Hi liebe MichiJack

    Ich kann deine Sehnsucht dich mit andren betroffenen Eltern auszutauschen gut nachvollziehen. Bedenke aber dabei dass dies nur möglich ist wenn deine kids bereits volljährig sind.

    Ansonsten ist dass hier im Forum, also wenn es minderjährige kidds betrifft, in einem geschützten Bereich möglich.

    Denn kannst du besuchen wenn du vorgestelltes mitglied bist, mindestns 30 beiträge geschrieben und ca vier wochen dabei bist.

    Das alles dienst dem Schutz der Kinder und ich hoffe du hast verständniss dafür.

    Ich wünsche dir weiterhin guten austausch.

    lg dream

  8. #8
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 5.968

    AW: ADHS und Kindererziehung

    Wenn es wirklich um Erziehungstipps geht, könnte es dann nicht auch eine Gruppe sein?

  9. #9
    Bin hier neu, seid lieb zu mir

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 14

    AW: ADHS und Kindererziehung

    @ dreamcatcher ich habe ADHS nicht meine Kids, zumindest die große hat es nicht, und ich dachte es so als Austausch wie anderen damit klar kommen wenn die Kids die Mama ärgern weis sie merken das es einem schlecht geht.
    Wenn das hier nicht ok ist dann soll bitte ein Admin meinen Beitrag löschen und ich werde nicht mehr mit dem Thema anfangen.

  10. #10
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 4.074

    AW: ADHS und Kindererziehung

    Hi Liebe MichiJack

    Danke dass du es mir noch mal näher erklärt hast. So wie du es beschreibst gehts ja dann dabei um dich. Dann ist das wiederrum legitim und völlig in ordnung.

    lg dream

    - - - - - - - - - - Beiträge zusammengeführt (< 3 Minuten Zeitunterschied) - - - - - - - - - -

    ps die idee wo paula und queeny haben bezüglich gruppe finde ich übrigens auch ne gute idee

    da könnt ihr dann ganz in ruhe und "unter euch eltern" diskutieren.

    Müsste dann einer von euch intressierten in die hand nehmen:-)

Seite 1 von 2 12 Letzte

Ähnliche Themen

  1. ADHSlerin und Kindererziehung
    Von pchaotin im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 10.03.2014, 12:14
  2. ADHS und Psychose, ADHS wurde festgestellt und bekomme Risperdal, nix für ADHS
    Von Krieger im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 30.09.2012, 22:31
Thema: ADHS und Kindererziehung im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum