Seite 7 von 7 Erste ... 234567
Zeige Ergebnis 61 bis 63 von 63

Diskutiere im Thema Essen und Kaufen im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
  1. #61
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 5

    AW: Essen und Kaufen

    Alter Finne, lustig dieser Thread

    Ihr seid ja alle wie ich!

    Boah, ich bin besessen von Gedanken ans Essen.
    Es gibt keine Diät, die ich noch nicht versucht habe - nie länger als zwei Tage, versteht sich - und ich kaufe unglaublich viele Nahrungsmittel ein.
    Exotische Früchte, wenn ich gerade denke, Rohkost ist die ideale Ernährungsform, unmengen Eiweißdrinks, wenn es ans LowCarb geht, oder SiS oder Formula.
    Ich kaufe teure Käse, exquisite Köstlichkeiten aus Bioläden und regelmäßig wird alles schlecht, weil ich es gar nicht essen kann.

    Ich kaufe Unmengen an Kosmetik, und in Rossmanns oder DMs kann ich mich tagelang aufhalten, kein Lush, kein Yves Rocher ist sicher vor mir.
    Duschgel, Deo, Cremes, Nagellack, Haarfarben - alles her zu mir!!

    Es geht mir ums kaufen.
    Ich vergesse sehr schnell, dass ich die Sachen dann habe, und ich benutze sie kaum.

    Ich habe auch schonmal volle Einkaufswagen einfach im Laden stehen lassen *böse*.
    Weil ich das Gefühl des Kaufens brauchte aber genau wusste, ich habe kein Geld.

    Nach Woche 1 des Monats ist mein Gehalt spätestens alle.

    Dann habe ich das ganze Internet geplündert, mir neue Unterwäsche bei Bonprix bestellt und irgendwelche Sensationen, von denen ich nichtmal wusste, dass es sie gibt, die ich aber auf einmal schon immer dringend gebraucht habe. Glücklicherweise habe ich von Ikea mittlerweile alles



    Ich wiege bei 162cm 87 Kilo.
    Ich fresse. Ich fresse manchmal mit beiden Händen und stopfe meinen Mund voll.
    Und wenn das Salzige durch ist, brauche ich Süßes.
    Oder beides gleichzeitig.

    Ich besitze so viel Ernährungsliteratur, wie andere Leuts überhaupt Bücher haben.



    Ach, ist das nicht ätzend ?



    *

  2. #62
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 196

    AW: Essen und Kaufen

    Ich kenne ähnliche Situationen. Allerdings sind es bei mir Autos. Ich schaffe es kaum, einen Wagen mehr als 2 Jahre zu fahren... Und Aktionen. Ich denke, da spare ich soooo viel... Jedoch meistens hol ich dann Jahresbedarf. Literaturen über alles Mögliche hab ich auch, aber meistens ist mir das zu Langweilig...

  3. #63
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 1.625

    AW: Essen und Kaufen

    Auch ich kann vom Essen und Kaufen ein Liedchen singen. Habe Gewichtsprobleme seit ich denken kann. Mein Höchstgewicht waren 106 kg bei einer Größe von 1,71 m. Das war so ca. Mitte der 90-er Jahre. Ich fühlte mich sehr unwohl und hatte gesundheitliche Probleme. Inzwischen schwankt mein Gewicht zwischen 81 und 84 kg. Immer noch zu viel, aber bei weitem nicht mehr so schlimm wie früher. In den Jahren 2005-07 wog ich gut 10 kg weniger als heute und fühlte mich mit meinem Normalgewicht so richtig wohl.

    Damals habe ich eine Menge Sport getrieben (in Kombination mit ausgewogener Ernährung natürlich), was mir sehr geholfen hat. Doch seit ich von zu Hause ausgezogen bin, bekomme ich das nicht mehr hin. Früher kam ich von der Arbeit heim und hatte unter der Woche keine weiteren Verpflichtungen mehr. Heute habe ich 2 Jobs, ein Studium, den Haushalt, Papierkram usw. Und ich habe keinen Nerv, um ständig so viel Sport zu machen… denn Sport war für mich eher Pflicht als Vergnügen, und ich bin kein Mensch, dessen Alltag nur aus Pflichten bestehen kann. Das macht mich nicht glücklich.

    Seit über einem Jahr habe ich auch finanzielle Sorgen. Damals bin ich arbeitslos geworden und lebte 6 Monate von ALG1. Danach habe ich eine Anstellung bei einer Zeitarbeitsfirma gefunden. Doch weil die Stelle nicht in meiner Nähe liegt und ich eine Menge für die Fahrkarte bezahlen muss, bleibt mir fast nix für private Dinge übrig. Deshalb habe ich noch einen Nebenjob und muss viel Freizeit investieren, um mir überhaupt was zu gönnen. Letztes Jahr habe ich einige Schulden gemacht und musste diese abzahlen. Leider hatte ich über den Winter einen so stressigen Hauptjob mit großer Entfernung, dass für den Nebenjob so gut wie keine Zeit übrig war. Es ist mir peinlich, wenn mir gewisse Grundausgaben nicht vom Konto abgebucht werden können und ich ständig deshalb Telefonate führen muss.

    Den Großteil meines Geldes gebe ich für Musik und Reisen aus. Mein Essen ist wirklich preisgünstig, und auch in Sachen Kleidung, Kosmetik, Friseur bin ich sehr sparsam. Die einzigen Gegenstände, die ich mir kaufe, sind Tonträger für meine Sammlung… Vinyl, CD´s und Tapes. Aber ich halte diese Ausgaben nicht für sinnlos, weil ich mir alles intensiv und immer wieder gerne anhöre. Fehlkäufe gibt es selten und wenn, dann wird es weiterverkauft oder getauscht. Als ich noch zu Hause gewohnt habe, kamen jeden Monat ca. 10 Tonträger ins Haus geflattert. Für einen Menschen aus unserer Szene ist das völlig normal und nicht außergewöhnlich. Irgendwann habe ich aber gemerkt, dass ich gar nicht die Zeit habe um mir monatlich so viel neues Zeug anzuhören. Seit meinem Auszug waren es ca. 5 Tonträger monatlich, was für mich echt optimal war.

    Leider kann ich mir das heute gar nicht mehr leisten und muss froh sein, wenn es mal 2 CD´s in einem Monat sind. Es gibt auch Phasen, in denen ich mir 3 Monate am Stück nichts kaufen kann. Neue Vinylerscheinungen gehen gar nicht mehr, sonst hätte ich kein Geld für die Fahrten zu den Gigs. Es macht mich traurig zu sehen, wenn junge Studenten die sich über Geldsorgen beschweren, so viel mehr zur Verfügung haben und ihre 800 unversteuerten Euros schön auf den Putz hauen können. Im Mai war ich auf keinem einzigen Konzert, im Juni steht auch nur eins an… und es macht mich traurig, da ich in meiner Wohngegend kaum Kontakte habe. Solange ich ein halbwegs annehmbares Gehalt hatte, war ich nie in ernsthaften finanziellen Schwierigkeiten. Aber von 30-80 Euro monatlich kann man mit meinem Hobby nicht leben, wenn man nicht total vereinsamen möchte.

Seite 7 von 7 Erste ... 234567

Ähnliche Themen

  1. Arztsuche Raum Essen
    Von Amneris im Forum ADS ADHS Erwachsene: Ärzte und Kliniken
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 12.02.2010, 20:35
  2. Lange Wartezeit in Essen
    Von Jayjay im Forum ADS ADHS Erwachsene: Ärzte und Kliniken
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 29.01.2010, 18:29
  3. MPH (Methylphenidat) und Essen
    Von soary im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 11.11.2009, 15:51
  4. 45147 Essen: Universitätsklinik Essen
    Von Alex im Forum ADS/ADHS Erwachsene: Kliniken und Ärzte Deutschland
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 30.06.2009, 15:31

Stichworte

Thema: Essen und Kaufen im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum