Seite 2 von 3 Erste 123 Letzte
Zeige Ergebnis 11 bis 20 von 28

Diskutiere im Thema ADHS in der Partnerschaft im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
  1. #11
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 198

    AW: ADHS in der Partnerschaft

    Hallo Juko, bei mir waren gerade die Probleme mit meiner Impulsivität in der Beziehung zu meiner Frau der Grund mich in Behandlung zu begeben. Denn sie ist das wichtigste für mich, Freunde und Job kommen erst lange danach.
    Die Beziehung hat sich dank MPH und Therapie extrem gebessert. ��.
    Daher bin ich etwas verwundert über deine Meinung "eenns im Job und mit den Freunden läuft ist alles OK."
    Ich Job und mit Freunden kann man prima auf Distanz gehen die ermöglichen aber m.E. auch kein erfülltes Leben.
    Vielleicht überlegst Du dir mal wer in welcher Reihenfolge dir wichtig ist.
    Gruss Rob

  2. #12
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 101

    AW: ADHS in der Partnerschaft

    ohhhhh weeehh ich kenn das auch, ich leide sehr unter meinen Stimmungsschwankungen,bzw mein Freund vielmehr....ich neheme auch wirklich jedes noch so kleine Detail auf und lasse mich oft runterziehen.......wir haben nun besprochen, dass ich ihm zuersteinmal glauben muss, wenn ich " quer" liege und aufhöre. denn ich neige dazu, mich komplett zu verstricken und es dadurch immer schlimmer zu machen....und dann soll ich aufhören, das ist schwer wenn die Wahrnehmung soooo sehr auseinander geht. KENNT IHR DAS AUCH ?

    die Erdbeertörtchen Idee finde ich richtig gut!

  3. #13
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 5.935

    AW: ADHS in der Partnerschaft

    Sagen wir, seit ich mich in Kommunikation übe und dann noch mal, seit ich Strattera nehme, ist es doch deutlich besser geworden. Dummerweise ist meine Wahrnehmung mit Strattera aber auch besser geworden und das ist manchmal nicht unbedingt besser, weil ich nun auch direkt merke, wenn auch er daneben greift. Jetzt übe ich mich noch in noch mehr Gelassenheit und das ist echt schwer, weil ich in manchen Sachen generell etwas ... äh ... temperamentvoller bin.

  4. #14
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 101

    AW: ADHS in der Partnerschaft

    ich werde nichts einnehmen, hoffe ich finde auch so einen Weg aus dem Chaos, gerade ist wieder Krach mit meinem Liebsten und ich verstehe nicht mal wirklich warum.

    hat das noch wer, dass sich die Wahrnehmung zwischen nicht Adhs ler und Adhsler sooooo sehr unterscheiden und das zu teilweisem Nichtverständnis führt?

  5. #15
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 20

    AW: ADHS in der Partnerschaft

    Trulla76 schreibt:
    ich werde nichts einnehmen, hoffe ich finde auch so einen Weg aus dem Chaos, gerade ist wieder Krach mit meinem Liebsten und ich verstehe nicht mal wirklich warum.

    hat das noch wer, dass sich die Wahrnehmung zwischen nicht Adhs ler und Adhsler sooooo sehr unterscheiden und das zu teilweisem Nichtverständnis führt?
    Hallo trulla. Ja bei mir und meinem mann ist das genau so. Ich neige zu ads und mein mann hat adhs. Wir nehmen dirge total unterschiedlich wahr was auch offt zu unstimmigkeiten führt. Er sieht alles geradlinig und äusserst perfektionistisch.. Ich bin der kurventyp. Mal da mal dort was.. Trotz des streits beginnen wir zu versuchen einander zu verstehen. Was den streit um "nichts" wider ein bisschen schlichtet und ruhe einkehrt. ! Wir nehmen beide keine medis und leben noch!

    Gruss katastrophee

  6. #16
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 101

    AW: ADHS in der Partnerschaft

    hallo katastrophee,

    grüß dich, nur, mein Freund hat " nichts" .....aber schön zu wissen dass auch ihr nichts nehmt umd es scheinbar nicht vorhabt....

  7. #17
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Fachperson
    Forum-Beiträge: 671

    AW: ADHS in der Partnerschaft

    Ich kann Dir nur ganz dringend raten, deine Einstellung zur Medikation zu überprüfen (am besten UNTER Medikation entscheiden, ob Du sie willst oder nicht). Habe erst heute einen meiner Patienten, der auch gegen Medis war und wo die Vorklinik keine Notwendigkeit für Medikation sah, vom Gegenteil überzeugt.

    Im Beruf kam er so lalalalalalalal klar.... Aber den Beruf kann man notfalls leichter tauschen als Frau und Kinder. Und dort gab es die meisten Probleme wegen Stimmungsschwankungen und Reizbarkeit, wenn seine Selbstbeherrschung nach der Arbeit erschöpft war.

    Das ist jetzt wesentlich besser.

    Ansonsten gibt es Workshops von Corrie Neuhaus im Kolleg DAT (oder auch von mir in Frankenberg bzw. Bad Kösen). Am 10.3. u.a. Vortrag in Frankenberg / Sachsen zum Thema ADHS und Partnerschaft.

    Martin W.

  8. #18
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 101

    AW: ADHS in der Partnerschaft

    schade dass es so spannende Workshops soooooo weit weg gibt:-(

  9. #19
    Ist interessiert

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 37
    Forum-Beiträge: 74

    AW: ADHS in der Partnerschaft

    Halloo. Bin auch neu hier und will auch gleich mal meine Gedanken anbringen.

    Ich bin 35 und habe schon einige Beziehungen mit potenzial gegen die Wand gefahren.

    Ich hab meine Diagnose noch nicht lang, habe mir das Buch "Lass mich, doch verlass mich nicht" auch schon bestellt, aber es ist noch nicht angekommen.. Also noch nicht gelesen und finde es interessant, dass es hier auch Erwähnung findet.

    Retrospektiv habe ich den Verdacht, (und es klingt hart, aber ich habe keine Lust mehr, um den heißen Brei zu reden) dass normale Menschen einfach fad werden. Der eine eher, der andere später. Am meisten scheinen mich Leute in der Adoleszens zu fesseln, die ähnliche Probleme haben, wie ich hatte.. Denen helfe ich dann in die Pantoffeln, aber sobald ich ihnen geholfen habe, ihre Stärken zu erkennen und sie hervor zu bringen, habe und sie anfangen rund zu laufen und ihr Leben auf die Reihe kriegen.. (durchstarten), was ich nicht kann(!) und werde ich vielleicht etwas neidisch.. (?) (unsereiner scheint, ja ewig in der Adoleszenz zu bleiben)

    Das mag etwas resigniert klingen, aber ich habe momentan den Wunsch nach Familie und Kindern an den Nagel gehängt.. Bin grad in einer Phase, wo ich erst einmal Selbsterkenntnis üben muss, bevor ich die Probleme angehen kann und auch zu erkennen versuche, was ich ändern kann und was nicht. Ich schätze mal es wird auf eine Verhaltenstherapie rauslaufen...

    Ich wünsche trotzdem allen viel Glück, die Momentan verliebt sind. Wenn ich in so einer Phase bin, gibt es für mich auch keinen Zweifel. (und meist auch wenig andere Themen)
    Geändert von Polarfuchs ( 4.02.2016 um 09:01 Uhr)

  10. #20
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 42
    Forum-Beiträge: 473

    AW: ADHS in der Partnerschaft

    Polarfuchs schreibt:
    Retrospektiv habe ich den Verdacht, ... dass normale Menschen einfach fad werden. Der eine eher, der andere später.
    Geht mir genauso.
    Meine Ex mit der ich 9 Jahre zusammen war, zeigte auch ADHS-Symptome, bei einigen ihrer Freundinnen wurde das inzwischen auch diagnostiziert.
    Mir gehen 99% aller Frauen ganz furchtbar auf die Nerven. Nicht sofort - aber irgendwann kippt das schlagartig dermassen um, dass ich mich nicht mal mehr mit ihnen unterhalten und ueberhaupt nicht mehr in ihrer Naehe sein will.
    In meinem ganzen Leben (bin 40) sind mir nur vier Frauen begegnet, bei denen ich bleiben wollte. Alle anderen - und das waren viele - waren wie eine Zwischenmahlzeit.

    Wenn ich jetzt mal nachrechne, wie hoch die Chance ist, einer Frau in meinem Alter in meiner Gegend mit AD(H)S zu finden, wird mir schlecht.
    In meiner Stadt wohnen 60.000 Menschen. Ich habe jetzt die Statistiken meiner Stadt nicht da, aber rechnen wir mal optimistisch mit 50% Frauen, bleiben 30.000.
    4% der Menschen haben AD(H)S, bei Frauen nur 2%. Bleiben 600.
    Rechnen wir mal Kinder, Jugendliche und Rentner raus - Brandenburg ueberaltert gerade - jetzt muss ich schaetzen - bleiben 200.
    Wie viele von denen sind in einer Beziehung, hmm schaetze ich mal optimistisch weiter, bleiben 50.
    Preisfrage: Wo und wie lerne ich die in einer Stadt mit 60.000 Einwohnern kennen?

Seite 2 von 3 Erste 123 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Partnerschaft | Freundin hat ADHS
    Von tiger2015 im Forum Angehörige von Erwachsenen mit ADS/ADHS
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 19.05.2015, 11:01
  2. ADHS Und partnerschaft? Bitte, wichtig.
    Von GretaMarlene im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 6.01.2013, 18:12
  3. Bekenntnis von ADHS in Partnerschaft
    Von Mozart im Forum Angehörige von Erwachsenen mit ADS/ADHS
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 28.04.2011, 08:45
  4. Partnerschaft und ADHS
    Von Nicole_85 im Forum Angehörige von Erwachsenen mit ADS/ADHS
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 23.10.2010, 19:28

Stichworte

Thema: ADHS in der Partnerschaft im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum