Seite 7 von 9 Erste ... 23456789 Letzte
Zeige Ergebnis 61 bis 70 von 88

Diskutiere im Thema Ist ADHS "Angeborener schlechter Charakter"? im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
  1. #61
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 95

    AW: Ist ADHS "Angeborener schlechter Charakter"?

    Das hast Du wirklich sehr schön im klassischen Sinne philosophisch auf die Punkte gebracht, Bummel77. !!


    "Es gibt Fragen, die unangenehm sind, ja sogar wehtun.
    Aber dennoch muß man sie stellen, und vor allem muß man sich ihnen stellen.

    Was haben AD(H)S und schlechte Charaktere gemeinsam?
    Antwort: Sie können Menschen betreffen.
    Auch dieselben Menschen?
    Antwort: Ja.
    Können Menschen mit schlechten Charaktereigenschaften AD(H)S haben?
    Antwort: Ja, das können sie.
    Bewirkt AD(H)S zwangsläufig schlechte Charaktereigenschaften?
    Antwort: Nein.
    Aber es kann sie bewirken?
    Antwort: Ja, unter entsprechenden Bedingungen...
    Dann gibt es also zwischen einem schlechten Charakter und AD(H)S einen kausalen Zusammenhang?
    Antwort: Nein.
    Warum nicht, wenn doch die Möglichkeit besteht?
    Antwort: Weil diese Möglichkeit genauso im Zusammenhang mit der Option "NICHT-AD(H)S" besteht.
    Das käme ja einer Behauptung gleich, einen schlechten Charakterzug zu haben, nur weil man KEIN AD(H)S hat!
    Antwort: Was genauso absurd ist, wie die Behauptung, einen schlechten Charakterzug zu haben, nur weil man AD(H)S hat.
    Aber AD(H)S schützt nicht vor einem schlechten Charakter?
    Antwort: Nein, aber seine Abwesenheit tut es genauso wenig.

    Es gibt keine dummen Fragen, nur dumme Antworten.
    Es gibt fiese Fragen, die clevere Antworten erfordern."

    ______________________________ _________________
    a pro pos fies
    Gerade meine Darstellungen in dieser Diskussion, Ihr erinnert Euch, ich sach nur Auto ...
    inspierieren mich zu einer anderen Fragestellung,

    denk da formulier ich ein neues Thema, wie geht Ihr mit Eurer Schuld, die aus der/ dem AD(H)S heraus manchmal entsteht, trotz Eures offensichtlich nicht unnormal schlechten Characters um,

    so ungefähr.

    Weil ich nämlich genau da große Fragezeichen und Sorgen habe.... gerade weil ich blöderweise nicht ohne Gewissen aka "schlecht" bin




    und an @creatrice, Du meinst doch sicherlich Du triffst "solche und solche" in jeder Schicht oder ?

    @felis da sind wir doch schon wieder bei positiven Aspekten, unserer Fähigkeit zur un- konventionalität ... heißt es so ?

    machts also gut
    Geändert von frau fuchs (25.01.2016 um 12:23 Uhr)

  2. #62
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 6.847

    AW: Ist ADHS "Angeborener schlechter Charakter"?

    Da bist du nicht die Einzige.

    Eine ganze soziale Schicht als "Lackaffen" zu bezeichnen und ihnen generell keinen guten Charakter zu unterstellen, egal wie viele man kennt (du kennst mit Sicherheit nicht mal 1% von der Gesamtzahl) finde ich schon......... naja. Eben nichts anderes wie bei schlechtem Benehmen automatisch schlechten Charakter unterstellen.

  3. #63
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 615

    AW: Ist ADHS "Angeborener schlechter Charakter"?

    creatrice schreibt:
    Da bist du nicht die Einzige.

    Eine ganze soziale Schicht als "Lackaffen" zu bezeichnen und ihnen generell keinen guten Charakter zu unterstellen, egal wie viele man kennt (du kennst mit Sicherheit nicht mal 1% von der Gesamtzahl) finde ich schon......... naja. Eben nichts anderes wie bei schlechtem Benehmen automatisch schlechten Charakter unterstellen.
    Natürlich kenn ich längst nicht alle, aber das, was ich gesehen habe, hat mich ziemlich kritisch gestimmt.
    Ich mag keine bogotte Menschen, um Bigotterie ist dort leider oft anzutreffen.
    Die eigene Kinder werden verleugnet, wenn sie süchtig oder schizophren sind
    Es ist ein eigenes Thema und hat auch mit meinem politischen Einstellung zutun

  4. #64
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 6.847

    AW: Ist ADHS "Angeborener schlechter Charakter"?

    Und so verachtet der eine den anderen, und verachtet ihn, weil er verachtet wird.

    Was du da tust ist nichts anderes wie das, was du anklagst. Vorurteile gemischt mit noch weiterreichenden Vorurteilen und sich selbst positiv davon abheben. Wegen Vorurteilen.


    @ Frau fuchs, ja das meinte ich

  5. #65
    Impulsbombe

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 58
    Forum-Beiträge: 3.125

    AW: Ist ADHS "Angeborener schlechter Charakter"?

    @Felis du schreibst dass du selber nur wenige Menschen aus den verschiedenen sozialen Schichten kennengelernt hast.
    Die schlechten Erfahrungen
    die du mit bestimmten Menschen gemacht hast
    sind nicht durch den Status
    erfolgt, du hast einfach die falschen Leute getroffen.

    Gesendet von meinem GT-I9301I mit Tapatalk

  6. #66
    *schnüff*

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Forum-Beiträge: 2.168

    AW: Ist ADHS "Angeborener schlechter Charakter"?

    Sunpirate schreibt:
    AD(H)S schützt mE. nicht vor einem schlechten Charakter, ist aber als Ausrede oder Entschuldigung so nützlich wie ein Kropf.
    Fragt sich ein A-loch ob und warum er ein solches ist? Nein.
    AD(H)Sler denken hinterher fast immer darüber nach, was sie falsch gemacht haben, auch wenn alles richtig war. Entschuldigen sich für ihren Gerechtigkeitssinn,wenn sie aufgrund dessen wieder "überreagiert" haben.

    Manchmal sind wir noch wie Kinder die reden und tun was ihnen in den Sinn kommt. Manchmal impulsiv und schnell wütend/aufgebracht.
    MMn haben ebenso viele ADS- Betroffene einen schlechten Charakter wie bei den "Normalgestörten".
    Danke, du sprichst mir aus dem Herzen!

  7. #67
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 615

    AW: Ist ADHS "Angeborener schlechter Charakter"?

    Sunpirate schreibt:
    @Felis du schreibst dass du selber nur wenige Menschen aus den verschiedenen sozialen Schichten kennengelernt hast.
    Die schlechten Erfahrungen
    die du mit bestimmten Menschen gemacht hast
    sind nicht durch den Status
    erfolgt, du hast einfach die falschen Leute getroffen.
    Ich glaube, es ist ein Missverständnis, der duch meine mangelhafte Deutsch enststand:
    ich habe genug Menschen verschiedener Herkunft kennengelernt, nun ist es prozentuell natürlich wenig, deswegen kann ich nicht für die ganze Gruppe sprechen.
    Sonst hatte ich genug Kontakt, viel zu viel sogar.

  8. #68
    Patrick Star

    Gast

    AW: Ist ADHS "Angeborener schlechter Charakter"?

    Hi,
    die Frage regt mich gerade zum Nachdenken an. Vermutlicherweise lässt sich es nicht pauschal sagen, ob oder ob nicht. M.E. ist alles unbehandelte eine schlechte Eigenschaft. Sei es eine Grippe mit Fieber, ein kaputtes Herz oder AD(H)S.
    Bleibt AD(H)S unbehandelt, bleibt der Charakter unbehandelt. Das "Leidensbild" unsererseits ist nicht gleich wodurch die unterschiedlichsten Charakter ans Tageslicht kommen. Ich zähle hierzu das Verhalten vom Menschen. Seine Reaktion, seine Geduld, seine Impulsivität. All dies lässt sich durch die richtige Medikation einstellen. Somit wird indirekt der Charakter behandelt.

    Nichtsdestotrotz möchte ich sagen, dass ich keine passende Antwort finden kann, die wirklich Sinn ergibt. Wenn ich mein Lebensweg reflexiere, sehe ich mich ohne Medikamente als eine Person die zwar gerne angeckt hat, aber dennoch stets liebenswürdig, hilfsbereit und zur jeder Stunde erreichbar gewesen war. Sicherlich mögen einige ihren Vorteil daraus gezogen haben, dennoch habe ich den einen oder anderen Menschen Erfahrungswerte vermitteln können.

    Angeboren oder nicht angeboren. Kann das man wirklich so sagen? Ist es nur eine Charaktereigenschaft die wir mit uns tragen? Es gibt sowohl positive als negative Charakterzüge. Vermutlich müsste die Frage jeder für sich selbst beantworten.

  9. #69
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Forum-Beiträge: 1.004

    AW: Ist ADHS "Angeborener schlechter Charakter"?

    Nein. Forelle ist Forelle, Karpfen ist Karpfen usw. - jeder seine Punkte ansehen (3 wesentliche in Griff bekommen reicht) und keiner ist besser als ein anderer, auch wenn es andern oder einem selber so vorkommt. Glaube ADHSler sind 5% der Bevölkerung, die verstehen sich teilweise blind, die andern haben es schwer und moralisieren gern rum, weil das ADHS zu unbekannt, Pressemäßig schlecht besetzt und ihr persönlicher Spleen zu gesellschaftlichen Norm gehört (Depressive, Hysterische, Schizoide usw.); Institutionen sind gern an der Spitze it Narzissten besetzt und die Depressiven machen die Arbeit - aber in der Regel gehen die mit andern deshalb moralisch um, weil sie sich selber zu schlecht kennen und alles als gut gilt, was auf den ersten Blick "funktioniert".

    Keine Sorge. Wir funktionieren schon auch, aber halt nach eigenem Rhythmus, eigener Psychodynamik und mit gewissen Vorteilen, die die andern nicht haben.

    Stigmatisierung (schlechter Mensch) gefährlich; Pygmalioneffekt kann passieren, da muss man aber raus davon, sonst findet man sich und seinen Frieden nicht. Du kannst nur mit Deiner Natur glücklich sein, nicht gegen sie. Ein klassischer Rat ist immer: Such Dir Leute, die Dir gut tun - und dann kommt das Gerede der Anderen langsam in ein Gleichgewicht.

    Du bist, wer du bist und das ist gut so.

    Ach ja:

    Es gibt einige Dispositionen, die bei mir z.B. schwer zu bearbeiten sind: z.B. "Zuverlässigkeit"; bemüh mich drum, hab aber trotzdem da engere Grenzen als andere und das was andere da können, wenn sie sich auch erst recht bemühen, dass kann ich dann nicht mehr. Aber es gibt Leute, die haben damit ihren Frieden machen können und das ist - nach allen Versuchen, das zu bearbeiten, auch mein Ziel. Hier z.B. ein Vorbild, der das geschafft hat: https://www.youtube.com/watch?v=8lu9hZnTueM


    Lg
    Geändert von Loyola (26.01.2016 um 15:10 Uhr)

  10. #70
    DaveR

    Gast

    AW: Ist ADHS "Angeborener schlechter Charakter"?

    Skywalker schreibt:
    Ist ADHS angeborener schlechter Charakter? Was meint Ihr?
    Seltsame Fragestellung...

    Aber -gottseidank- leicht und abschließend zu beantworten.

    Nein,ist es nicht.Sei unbesorgt.

Seite 7 von 9 Erste ... 23456789 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 5.12.2014, 21:18
  2. Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 12.11.2011, 02:16
  3. "ADHS - HB" ein "Henne - Ei" Problem?
    Von anna im Forum ADS/ADHS und Hochbegabung
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 8.10.2010, 03:40
Thema: Ist ADHS "Angeborener schlechter Charakter"? im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum