Seite 1 von 4 1234 Letzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 33

Diskutiere im Thema Reizüberflutung, wie geht ihr damit um? im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
  1. #1
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene(r)
    Alter: 34
    Forum-Beiträge: 225

    Reizüberflutung, wie geht ihr damit um?

    Hi ihr Lieben,

    Frage steht ja schon im Titel.

    Was macht ihr, wenn es euch zu viel wird?
    Habt ihr bestimmte Verhaltensweisen oder Strategien entwickelt?

    Ich habe in etwa vor einem Jahr erfahren, das meine art zu sehen eine Wahrnehmungsstörung ausgelöst durch Reizüberflutung ist.
    Bis dahin dachte ich immer es wäre normal. Erst durch die Diagnose Depression und Medikation verschwand es kurzzeitig und ich hatte ein ganz anderes Blickfeld vor mir und konnte mehrere Eindrücke zeitgleich wahrnehmen. Nachdem die Antidepressiva ihr gewünschte Wirkung erreicht hatten und der Wirkspiegel nicht weiter anstieg kamen auch die Wahrnehmungsstörungen wieder. Mein Neurologe erklärte mir daraufhin, das es dies ist.

    Ich muss gestehen, das mir dieses Zustand nicht gefällt. Ok, ich kenne es nicht anders und muss wohl oder übel damit umgehen, was mir allerdings oft schwer fällt, da mein Sichtfeld in Stresssituationen arg eingeschränkt ist. Autofahren ist dann verdammt anstrengend und auch viele andere Situationen überfordern mich dann schnell und ich bin danach platt. Oft kommen dann noch Kopfschmerzen dazu.

    In den paar Wochen als der Wirkspiegel des Antidepressivas stieg ging es mir komischerweise gut und mein Sichtfeld war relativ klar. Naja, ich weiß nun, das es auch anders geht und halt nicht normal ist.

    Jetzt ist die Frage ja recht klar definierbar. Was machen, das eine Reizüberflutung gar nicht erst zustande kommt oder minimiert werden kann?

  2. #2
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 6.822

    AW: Reizüberflutung, wie geht ihr damit um?

    Ich versuche generell das STresslevel niedriger zu bekommen, um mehr Reserven für einströmende Reize zu haben, das hilft mir langfristig am besten.

    Kurzfristig trage ich Ohrstöpsel in der Stadt wenn es mir zu viel ist, Sonnenbrille dämpft bei mir auch die Reize erträglicher. Schnelle und viel Bewegung in meiner Umgebung ist für mich am schlimmsten, neben zu viel Farben, von daher versuche ich all meine Wege auf ruhigeren Strassen zu machen, möglichst nicht in Stosszeiten einkaufen gehen etc. Die Wohnung versuche ich mir als Ruhepol zu gestalten, keine grellen Farben, warmweisses Licht etc....

  3. #3
    obliviosus

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 4.397

    AW: Reizüberflutung, wie geht ihr damit um?

    Also bei mir ist der Stresslevel selten auf Maximum, weil ich es erst garnicht soweit kommen lasse.
    Wenn mein Kopf fast voll ist, macht es instinktiv KLICK. Aufnahme Stop.
    Liegt wohl eher daran, das mir vieles an meiner
    Depressiven Gleichgültig liegt

    Ich bin ja eigendlich ein Landmensch und es lässt sich ja nie verhindern inne Stadt zu müssen.
    Dort ist es laut - dreckig und es herscht CHAOS.
    Ich kenne die Leute in der Stadt nicht.

    Meine Strategie in der Stadt.

    1.) Wenn ich in die Stadt gehe, Egnoriere ich die Umwelt.
    Alles was laut ist, kommt an meinem Kopf erst garnicht an.
    Einfach gesagt, Interessiert mich nicht, was da draußen ist

    2.) Alles mit der Ruhe machen, blos nicht Hetzen
    lassen und das Ziel nicht aus den Augen verlieren.

    So komme ich immer gut gelaunt und nicht gestresst von der lauten Stadt zurück.

  4. #4
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 42
    Forum-Beiträge: 112

    AW: Reizüberflutung, wie geht ihr damit um?

    Hallo Kainis,
    Also ich lebe in Berlin. Auch ich versuche mich einfach abzuschirmen. In U- und S-Bahn gehts nur mit Musik im Ohr,
    und um nicht ständig angelabert zu werden, setze ich mein finsterstes "quatsch mich nich an Gesicht" auf, was ganz gut funktioniert , auch weil ich groß und breit bin.
    Mich stressen vor allem die Gespräche anderer Menschen.
    Weil icch auch noch die Emotionen anderer Leute stark Wahrnehme, und mich schon sehr früh mit allternativen energetischen Geräten beschäftigt habe, stehen mir heute noch ganz andere super funktionierende Hilsmittel zur Verfügung.

    Ich bin wahrscheinlich hier im Forum der Freak unter den Freaks, weil ich mich mit Sachen beschäftige, die nicht alltäglich sind.
    Für mich sind sie aber normal geworden und ich habe Sie voll in mein Leben integriert und sie Helfen mir jeden Tag.

    Leider hab ich hier im Forum die Erfahrung machen müssen, das wenn ich sowas erzähle, ich von Vielen nicht ernst genommen werde und mein Beitrag in die Pseudomeedizin und Esoterikecke geschoben wird. Sehr schade eigendlich.
    Ich stehe auf dem Standpunkt, wer heilt hat recht.
    Leider wollen Viele aber lieber recht haben , als geheilt zu werden, also halte ich meine Klappe.
    Wenn Du jedoch mehr darüber wissen möchtest, schick mir ne PN.

    Lieben Gruß Druide

  5. #5
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 1.907

    AW: Reizüberflutung, wie geht ihr damit um?

    Wenn es mir zu viel wird, dann klotze ich Fernsehen. Klingt komisch, aber ich brauch den laufenden Fernseher um runter zu kommen. Bekomme ga nicht so mit, was da gerade läuft (selten schau ich wirklich mal bewußt einen Film), aber dass Reden im Fersehen und das Nicht zuhören müssen, dass entspannt mich und ich komme dabei runter und erhole mich, wenn es wieder mal zu viel war. Ich kann auch nur mit Fernseheer einschlafen, aders geht es gar nicht, da liege ich ewig wach und muss warscheinlich meine eigenen Gedanken stoppen, also mein Kopf schalten mit dem Fernsehgeplapper ab und enstanne mich dabei so, dass ich dann müde werde und einschlafen kann.

  6. #6
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene(r)
    Alter: 34
    Forum-Beiträge: 225

    AW: Reizüberflutung, wie geht ihr damit um?

    Tv schaue ich echt selten. Einen Film zu Ende schauen fällt mir schwer.
    Einschlafen geht nur mit Handy oder Tablet. Sobald es ruhig ist kreisen meine Gedanke in 1000 Richtungen und verhindern das einschlafen. Auch wenn der TV läuft kann ich nicht abschalten durch das Gebrabbel und die sich immer wechselnden Lichter. Wenn ich das Handy neben mir lege und noch bei FB oder in Foren stöbere und lese, fallen mir iwann die Augen zu.

    Druide schreibt:
    Hallo Kainis,
    Also ich lebe in Berlin. Auch ich versuche mich einfach abzuschirmen. In U- und S-Bahn gehts nur mit Musik im Ohr,
    und um nicht ständig angelabert zu werden, setze ich mein finsterstes "quatsch mich nich an Gesicht" auf, was ganz gut funktioniert , auch weil ich groß und breit bin.
    Mich stressen vor allem die Gespräche anderer Menschen.
    Weil icch auch noch die Emotionen anderer Leute stark Wahrnehme, und mich schon sehr früh mit allternativen energetischen Geräten beschäftigt habe, stehen mir heute noch ganz andere super funktionierende Hilsmittel zur Verfügung.

    Ich bin wahrscheinlich hier im Forum der Freak unter den Freaks, weil ich mich mit Sachen beschäftige, die nicht alltäglich sind.
    Für mich sind sie aber normal geworden und ich habe Sie voll in mein Leben integriert und sie Helfen mir jeden Tag.

    Leider hab ich hier im Forum die Erfahrung machen müssen, das wenn ich sowas erzähle, ich von Vielen nicht ernst genommen werde und mein Beitrag in die Pseudomeedizin und Esoterikecke geschoben wird. Sehr schade eigendlich.
    Ich stehe auf dem Standpunkt, wer heilt hat recht.
    Leider wollen Viele aber lieber recht haben , als geheilt zu werden, also halte ich meine Klappe.
    Wenn Du jedoch mehr darüber wissen möchtest, schick mir ne PN.

    Lieben Gruß Druide
    Emotionen nehme ich auch sehr stark wahr. (denke ich)

    Jeder Mensch findet seine eigenen Wege um mit seinen Eigenschaften am besten klar zu kommen. Wenn diese Wege für Andere sonderbar erscheinen, dann ist das so und sollte nicht dein Problem sein. Du musst damit zurecht kommen. Es muss dir ja nicht gleich gemacht werden. Jeder pickt sich das für sich beste Stück raus.

  7. #7
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Alter: 41
    Forum-Beiträge: 106

    AW: Reizüberflutung, wie geht ihr damit um?

    Du solltest mal deine Wahrnehmungsstörungen beschreiben!

    Kainis schreibt:
    Hi ihr Lieben,

    Frage steht ja schon im Titel.

    Was macht ihr, wenn es euch zu viel wird?
    Die Informationsmenge reduzieren, die auf mich einprasselt. Ich höre zum Beispiel keine deutschen Radiosender mehr, weil mir da zu viel geredet wird (Nachrichten, Werbung, dämliches Gelaber narzistisch gestörter Moderatoren). Ich lese auch keine Tageszeitungen mehr. Den Fernseher habe ich extrem selten an, und wenn dann nur um einen Spielfilm zu schauen. Durch das bewusste Ignorieren von Reizen muss mein Gehirn weniger nutzlose Informationen verarbeiten und hat so mehr Kapazität für die Dinge übrig, um die ich mich tatsächlich kümmern muss.

    Kurzum: Ich habe mich aus der "lauten Umwelt" stärker zurückgezogen. Das war schon vor Jahren.

    Als Fehler habe ich aber für mich erkannt, dass ich mein soziales Umfeld dadurch zu sehr vernachlässigt habe. Der Mensch, ich zähle mich in diesem Satz dazu, ist aber nun mal ein soziales Wesen und benötigt ein soziales Umfeld. Für mich habe ich erkannt, dass ich Mitmenschen brauche. Früher war es so, dass ich mich vollquatschen lassen habe, was mich oft genervt hat. Früher habe ich auch nur über mich als Sache geredet (meine Tätigkeit, etc.). Heute quatsche ich eher über mich als Mensch. Das musste ich lernen.

    Die Informationen, die jetzt noch auf mich einprasseln, sind für mich heute angenehmer (weil eher an meinen Neigungen orientiert) und damit für mich auch einfacher zu verarbeiten. Für die unangenehmen Sachen bleibt somit mehr Hirnleistung übrig und das macht weniger Stress.

    Kainis schreibt:
    Einschlafen geht nur mit Handy oder Tablet. Sobald es ruhig ist kreisen meine Gedanke in 1000 Richtungen und verhindern das einschlafen. Auch wenn der TV läuft kann ich nicht abschalten durch das Gebrabbel und die sich immer wechselnden Lichter. Wenn ich das Handy neben mir lege und noch bei FB oder in Foren stöbere und lese, fallen mir iwann die Augen zu.
    Handy und Tablet sind schlechte Einschlafhilfen. Sie haben ein Licht, dass dem Gehirn eher signalisiert, dass es jetzt Mittag ist und man wach sein muss. Das liegt am Blauanteil. Genauso schlecht ist es abends noch in Foren rumzustöbern. Das ist auch eine Reizüberflutung, die dich am Einschlafen hindert.

  8. #8
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene(r)
    Alter: 34
    Forum-Beiträge: 225

    AW: Reizüberflutung, wie geht ihr damit um?

    Hirnverleih schreibt:
    Du solltest mal deine Wahrnehmungsstörungen beschreiben!
    Das ist ehrlich gesagt echt schwer zu beschreiben, aber ich versuche es mal.
    Wenn man gerade aus schaut hat man einen bestimmten Radius, den man gut erkennen kann. Bei mir ist dieser Radius mal kleiner und mal größer. Um mich herum ist alles sehr unscharf und verschwommen, wie unter Wasser... es wird beinahe ausgeblendet.
    In schlimmen Situationen ist der Radius nicht vorhanden und ich erkenne Dinge nur, wenn ich mich verdammt stark drauf konzentriere, was dann zu Kopfschmerzen führt.


    Hirnverleih schreibt:
    Handy und Tablet sind schlechte Einschlafhilfen. Sie haben ein Licht, dass dem Gehirn eher signalisiert, dass es jetzt Mittag ist und man wach sein muss. Das liegt am Blauanteil. Genauso schlecht ist es abends noch in Foren rumzustöbern. Das ist auch eine Reizüberflutung, die dich am Einschlafen hindert.
    Bei mir komischer Weise nicht. Sobald ich abends am Handy bin lese ich eigentlich nur, dabei fallen mir dann die Augen zu. Wenn alles ruhig und dunkel ist fängt mein Kopf an quatsch zu machen.

  9. #9
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 40
    Forum-Beiträge: 37

    AW: Reizüberflutung, wie geht ihr damit um?

    Hörbucher mit Kopfhörer, obwohl es auch da nicht immer klappt, dann Augen zu und Kopf "leer" machen, nur noch die Worte aus den Kopfhörern hören, alles andere ausblenden, nicht aufregen.

  10. #10
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Alter: 31
    Forum-Beiträge: 9

    AW: Reizüberflutung, wie geht ihr damit um?

    Hallo Creatrice

    Du sprichst mir aus der Seele: ich habe auch gerade angefangen mit Ohrstöpsel "rumzurennen" - nicht permanent, aber auch ab und zu, um nicht von dem ganzen Alltagslärm erdrückt zu werden. Auch die Sonnenbrille verwende ich gerne mal auch wenn dann alle so schauen:

    In der Wohnung fange ich gerade an radikal auszumisten und Übersicht und "Klarheit" zu schaffen, denn ich habe gemertk, dass der grösste Teil von dem was ich besitze nur unnötiger Seelenballast ist. Ich würde sagen, dass ich 80% von dem Zeuch überhaupt nicht brauche, oder sehr, sehr selten: also mach ich da mal Tabula Rasa... Das mit dem Licht stimmt auch! Teilweise mache ich in der Dusche das "normale" Licht gar nicht erst an, sondern stelle ein von diesen kleinen Lampen rein, die sehr warmes Licht erzeugt. Das hilft mir öfters morgens "sanfter" und etwas stressfreier in den Tag zu starten...

    Viele Grüsse.

Seite 1 von 4 1234 Letzte

Ähnliche Themen

  1. 7.Sinn wie geht ihr damit um ?
    Von träum im Forum ADS ADHS Erwachsene: Umfragen
    Antworten: 39
    Letzter Beitrag: 11.01.2017, 17:59
  2. Schlaflosigkeit - wie geht ihr damit um?
    Von OnusEstHonus im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 3.09.2015, 22:40
  3. Vergesslichkeit ... Wie geht Ihr damit um ?
    Von nando im Forum ADS ADHS Erwachsene: Komorbiditäten
    Antworten: 107
    Letzter Beitrag: 26.08.2014, 14:52
  4. Lästereien - Wie geht ihr damit um?
    Von Kaot im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 30
    Letzter Beitrag: 9.08.2014, 23:54
Thema: Reizüberflutung, wie geht ihr damit um? im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum