Seite 1 von 7 123456 ... Letzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 70

Diskutiere im Thema Zu Anspruchsvoll? im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
  1. #1
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 18

    Zu Anspruchsvoll?

    Hi,

    ich habe zuletzt in meinen Sitzungen beim Psychologen immer wieder dieses "zu Anspruchsvoll" gehört.

    Wie seht ihr das oder geht damit um.

    I

  2. #2
    Ist interessiert

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 37

    AW: Zu Anspruchsvoll?

    socke70 schreibt:
    Hi,

    ich habe zuletzt in meinen Sitzungen beim Psychologen immer wieder dieses "zu Anspruchsvoll" gehört.

    Wie seht ihr das oder geht damit um.

    I
    Ich probiers einfach und wenn ich dann auf die Schnauze falle, rappel ich mich irgendwie schon wieder auf......

    ich lass die Meinung von anderen eh nur schwer gelten...

  3. #3
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 41
    Forum-Beiträge: 128

    AW: Zu Anspruchsvoll?

    ich habe zuletzt in meinen Sitzungen beim Psychologen immer wieder dieses "zu Anspruchsvoll" gehört.
    Ich denke Du weißt einfach schon ganz genau mit was Du bei einer Frau nicht klar kommst. Genau wie Du auch genau weißt was Dir auf Dauer fehlen würde, wenn Du das bei ihr nicht bekommst.

    Sich völlig blind und naiv in eine neue Beziehung zu stürzen, ohne den Verstand dabei einzuschalten, wäre auch nicht gut. Und wählerisch sein ist ja auch ein gutes Zeichen dafür, das man weiß was man selbst Wert ist

    Ich finde das Wort "Anspruchsvoll" auch nicht immer passend. Das hören doch so viele Singles, die sich nicht so einfach mal schnell binden können und lieber geduldig ihre Vorstellungen verfolgen.


    Zu wissen was man will und vor allem was man NICHT will ist doch auch wichtig bei der Partnersuche. Sonst verrennt man sich ja doch zu schnell in etwas, was von Anfang an droht zu Scheitern.


    Was mit einem Unguten Gefühl beginnt, endet auch meist nicht gut.

  4. #4
    Karisa

    Gast

    AW: Zu Anspruchsvoll?

    socke70 schreibt:
    Hi,

    ich habe zuletzt in meinen Sitzungen beim Psychologen immer wieder dieses "zu Anspruchsvoll" gehört.

    Wie seht ihr das oder geht damit um.

    I
    Was ist denn mit "zu antspruchsvoll" gemeint?
    Worauf bezieht sich das?

  5. #5
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 18

    AW: Zu Anspruchsvoll?

    Ich meine vor allem Beziehungen.
    Aber nicht nur die Beziehung zu einem Partner sondern auch zu Menschen die man zumindest im Alltag nah an sich ran lässt.

    Irgendwie bin ich bisher nur enttäuscht worden.
    Es geht dabei nicht darum was ich mir von einer Beziehung verspreche, sondern darum das wie ich finde kaum einer hält was er verspricht..

    Für mich ist das nicht zu anspruchsvoll. Oder ist mein Weltbild so verrückt das tatsächlich keiner tut was er sagt.. hehe. oweia

  6. #6
    Zissy Stardust

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 2.578

    AW: Zu Anspruchsvoll?

    Ich habe meine Ansprüche - und bin (auch) deshalb seit gut 2 1/2 Jahren "Single"-

    obwohl ich in dieser Zeit einige wirklich nette Frauen kennengelernt habe.

    Viele Menschen würden vermutlich sagen, ich sei zu anspruchsvoll,

    ich finde das nicht.


    Warum sollte es zu anspruchsvoll sein,
    sich einen Partner "auf Augenhöhe" zu wünschen (wo auch immer diese liegen mag) ?

    Keine Ahnung, welche Ansprüche Du denn so hast,

    aber wie soll eine Partnerschaft denn gelingen, wenn diese nicht erfüllt werden (können).

    Wozu dann ÜBERHAUPT eine Beziehung?!


    Ich kenne eigentlich traurigerweise fast ausschließlich Partnerschaften,
    bei denen ich von außen betrachtet denke: "Da wärt ihr ALLEINE aber besser dran."

    Aber schon der Gedanke an genau dieses "Alleinsein" scheint den meisten Menschen eine solche Angst zu machen,

    dass sie lieber in Beziehungen verharren, die ihnen offensichtlich nicht gut tun,

    als es mal drauf ankommen zu lassen und zu schauen, wer man denn eigentlich ist,

    wenn da niemand sonst ist, auf den man sein Bedürfnis nach Sicherheit, seine Wünsche und Sehnsüchte projezieren kann.

    Und wenn man nicht weiß, wer man ist - wie soll man dann seinen "natürlichen" Anspruch eigentlich überhaupt wirklich KENNEN?


    Eine Partnerschaft sollte das Leben zweier Menschen bereichern

    und nicht dafür sorgen, dass einem die Flügel gestutzt werden.

    Alleine fliegt es sich meistens leichter und besser als man denkt.



    Aber zu zweit in den Wolken is scho scheener










  7. #7
    ADLer

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 47
    Forum-Beiträge: 3.384

    AW: Zu Anspruchsvoll?

    Spätzünder schreibt:

    Eine Partnerschaft sollte das Leben zweier Menschen bereichern

    und nicht dafür sorgen, dass einem die Flügel gestutzt werden.

    Alleine fliegt es sich meistens leichter und besser als man denkt.



    Aber zu zweit in den Wolken is scho scheener







    Oh ja,

    das vorhergegangene kenne ich leider auch, also unter dem Blickwinkel schau ich immer auf mir begegnende Paare...

    Ich schau aber eher nach dem MOTTO : " Bitte zeigt mir mal, das es auch anders geht...."

    die märchenhafte wahre Liebe eben

    aber die Aussage oben...

    mit der söhn ich mich gerade aus und das tut gut!

  8. #8
    Karisa

    Gast

    AW: Zu Anspruchsvoll?

    socke70 schreibt:
    Ich meine vor allem Beziehungen.
    Aber nicht nur die Beziehung zu einem Partner sondern auch zu Menschen die man zumindest im Alltag nah an sich ran lässt.

    Irgendwie bin ich bisher nur enttäuscht worden.
    Es geht dabei nicht darum was ich mir von einer Beziehung verspreche, sondern darum das wie ich finde kaum einer hält was er verspricht..

    Für mich ist das nicht zu anspruchsvoll. Oder ist mein Weltbild so verrückt das tatsächlich keiner tut was er sagt.. hehe. oweia


    In meinem Kopfkino läuft gerade viel Durcheinander zu Deinem Thema.

    Bitte schreibe mal ein Beispiel oder auch mehrere, damit ich verstehen kann, was genau Du meinst.

  9. #9
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 18

    AW: Zu Anspruchsvoll?

    Gerne kannst du deinem Durcheinander hier mal freien Lauf lassen. Alles was dir zum Thema zu Anspruchsvoll durch den Kopf geht.

    Im speziellen geht es bei mir darum wenn Menschen ein gewisses Ziel erreichen sie sich nicht mehr engagieren.

    Ein gutes Beispiel ist meine Ex. 3 Jahre tolle Beziehung. 1 Jahr davon zusammengelebt. Alles Supi. Pferde geklaut etc Über alles gesprochen. Mit dem Tag der Heirat alles wie weggeblasen.

    Anderes Beispiel. Einem Freund 2 Jahre mit Gelegenheitsjobs aus der Patsche geholfen und als er selber dann Familienvater wurde habe ich ihm sogar ne Wohnung bei mir im Haus besorgt.
    Vorher immer klare Absprachen gehabt die eingehalten wurden. Dann auf einmal nix mehr.

    Ich finde 2 klare Fälle von schön blöd drauf reingefallen. Mein Therapeut sagte wie schon erwähnt ich wäre zu Anspruchsvoll???

    Das blöde ist nur das ich mir in beiden Fällen den Arsch aufgerissen habe und dann wird man verarscht...

    Also besser nicht mehr den A... aufreissen

    Aber so bin ich halt.

  10. #10
    Karisa

    Gast

    AW: Zu Anspruchsvoll?

    socke70 schreibt:
    Gerne kannst du deinem Durcheinander hier mal freien Lauf lassen. Alles was dir zum Thema zu Anspruchsvoll durch den Kopf geht.

    Im speziellen geht es bei mir darum wenn Menschen ein gewisses Ziel erreichen sie sich nicht mehr engagieren.

    Ein gutes Beispiel ist meine Ex. 3 Jahre tolle Beziehung. 1 Jahr davon zusammengelebt. Alles Supi. Pferde geklaut etc Über alles gesprochen. Mit dem Tag der Heirat alles wie weggeblasen.

    Anderes Beispiel. Einem Freund 2 Jahre mit Gelegenheitsjobs aus der Patsche geholfen und als er selber dann Familienvater wurde habe ich ihm sogar ne Wohnung bei mir im Haus besorgt.
    Vorher immer klare Absprachen gehabt die eingehalten wurden. Dann auf einmal nix mehr.

    Ich finde 2 klare Fälle von schön blöd drauf reingefallen. Mein Therapeut sagte wie schon erwähnt ich wäre zu Anspruchsvoll???

    Das blöde ist nur das ich mir in beiden Fällen den Arsch aufgerissen habe und dann wird man verarscht...

    Also besser nicht mehr den A... aufreissen

    Aber so bin ich halt.


    Was war am mit dem Tag der Heirat weg, das davor da gewesen ist?


    Warst Du damals Arbeitgeber für Deinen Freund?


    Könnte Dein Therapeut mit "zu anspruchsvoll" auch gemeint haben, dass Deine Ansprüche an Dich selbst zu hoch sind? Also das was Du dauerhaft an Leistung von Dir selbst erwartest, um eine Freundschaft oder Liebesbezieung zu erhalten...

Seite 1 von 7 123456 ... Letzte

Ähnliche Themen

  1. Buch - Psychoneuroimmunologie und Psychotherapie - Anspruchsvoll
    Von Waldsteinie im Forum ADS ADHS Bücher
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 7.01.2015, 16:11
Thema: Zu Anspruchsvoll? im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum