Zeige Ergebnis 1 bis 6 von 6

Diskutiere im Thema Erzählt ihr gerne von euren Erfolgen. im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
  1. #1
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 323

    Erzählt ihr gerne von euren Erfolgen.

    Ich war an den Weihnachtsfeiertagen an einer Familienfeier.
    Und da hat mich ein Verwandter gefragt was ich denn jetzt beruflich so mache. Also habe ich mal erzählt was ich so mache auf Arbeit und wie es mir gefällt. (Und da machts bei mir dann klick und ich bin Feuer und Flamme weil sich jemand für mich und mein Leben interessiert). Der mein gegenüber hat mich also ausgefragt wie das so ablaufe bei uns drausen auf der Baustelle. Und ich habe mir da mühe gegeben und ein paar Sachen erklärt. Hab das auch mit dem ein oder anderen Photo auf meinem Handy veranschaulicht.
    Und ich hab gesagt das mir der Job spass mache und das ich jetzt auch ein Zertifikat in dem Bereich habe usw und das ich von der Firma gefördert werde und das ich jetzt noch mehr Weiterbildungen anstrebe. Hab mich gefreut das ich danach gefragt wurde. Nur meine Mutter hat mich danach wieder zusammengepflaumt.

    Was mir eigentlich einfalle mich so zu geben da müsste Sie sich ja schämen ich müsse doch nicht so angeben mit meinem Job als einfacher Arbeiter (was nicht stimmt ich bin kein einfacher Arbeiter oder Hilfsarbeiter verdammt).

    Und was sollen die anderen von uns denken.

    Und wenn ich von meinen Erlebnissen erzähle nehmen mich nicht mal meine eigenen Eltern ernst und tun es mit einem träum weiter ab. Oder jaja gibt's als Kommentar.

    Die halten mich für dumm und Faul.

    Das hat mich wirklich sehr getroffen.

  2. #2
    bin eine Piratin

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 51
    Forum-Beiträge: 1.785

    AW: Erzählt ihr gerne von euren Erfolgen.

    wenn due die reine Wahrheit gesagt hast und erst auf eine ehrlich gemeinte Nachfrage, dann ist das auch alles in Ordnung.

    Ich vermute mal, deine Eltern haben noch nie so viel wissen wollen, oder ?

    Keine Ahnung, was deren Problem ist, aber entweder haben sie ein Problem damit, dass damit darüber geredet wurde, dass du "nur" ein Arbeiter und nicht etwa Rechtsanwalt, Waffenhändler oder Bürgermeister geworden bist (wobei ich nicht weiss, warum Arbeiter weniger wert sein sollen als andere, so ein Schmarrn) oder ob sie ein Problem damit haben, dass sie mit ihrem Urteil über dich völlig falsch lagen

    ich finde übrigens, dass Arbeiter im Gegensatz zu vielen anderen Berufen eigentlich nicht in dem Ruf stehen, faul zu sein und den ganzen Tag nur Kaffee zu trinken. Also warum soll der Mist mit dem Vorwurf, faul zu sein ?

    ich vermute mal, dass sie irgendwelche "gute", weil sehr egoistische Gründe haben, an ihrem dämlichen Bild von dir festzuhalten. Keine Ahnung, warum, vermutlich jammern sie gerne anderen über die Enttäuschung ihres Lebens vor. Oder aber bist du nicht nach ihrer Pfeie getanzt und hast keinen Beruf, mit dem du ordentlich angeben kannst ?

    So oder so: ihre GRünde dafür sind niedrig und gemein und egoistisch. Höre nicht auf sie, sie haben keine Ahnung und wollen es auch nicht haben.

    Manche reagieren gereizt, wenn man ihnen die so geliebten Vorurteile und Abwertungen nimmt. Am Ende müßten sie sich sogar damit auseinander setzen, dass sie dich jahrelang falsch eingeschätzt haben ? das geht ja gar nicht !


    Lass dich nicht irritieren. Da hat sich jemand endlich dafür interessiert, was fu machst, eigentlich die "Aufgabe" deiner Eltern ! eine Schande, dass sie es übers Zuhören erfahren muss. Noch größere Schande, dass sie es nicht einmal hören wollen.

    Kurz: sie sind im Unrecht und du im Recht ! lass dich nicht irritieren !

  3. #3
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Alter: 35
    Forum-Beiträge: 423

    AW: Erzählt ihr gerne von euren Erfolgen.

    Darf man fragen welchen Beruf deine Eltern ausüben?

  4. #4
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 183

    Unglücklich AW: Erzählt ihr gerne von euren Erfolgen.

    hui find ich total fies von deiner mutter. die sollte sich doch freuen für ihren sohn und dass ihm die arbeit spaß macht und wenn jemand nachfragt muss man doch nicht gleich Chirurg oder was weiss ich sein nur damit madame von der bewunderung was abbekommt. sowas ist echt mies. ich kann solche leute nicht ausstehen!!! sorry

  5. #5
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 323

    AW: Erzählt ihr gerne von euren Erfolgen.

    Unternehmer in der Baubranche Bruder in der Baubranche Schwester Leitende Position und ich arbeite auch in einem Bereich der Baubranche.

  6. #6
    Auf neuen Wegen

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 186

    AW: Erzählt ihr gerne von euren Erfolgen.

    Hallo swiss....

    Wer weiß warum deine mutter so reagiert , da gibt es sicher nicht nur einen Grund ... Dennoch könnte einer sein , dass sie mit ihrem eigenen Gewissen zu kämpfen hat , ob bewusst oder unbewusst bleibt die Frage .... ( solange du sie nicht offen stellst ) eventuell ahnt sie , dass das Interesse , das dir entgegengebracht wurde , hätte von ihr kommen dürfen und kommt mit ihrem eigenen Desinteresse nicht zurecht ... Die Wege der Psyche sind ja häufig sehr kurvenreich .... Dann muss sie ja deine Tätigkeit abwerten , um ein Alibi für ihr Verhalten zu haben und mit ihren Vorwürfen an dich , liegt eben auch das Versagen wieder bei dir und und "schuld" und "opferfrage" werden verdreht .

    Klappt doch auch ganz gut ... Denn du stellst dir ja auch wieder die Frage , was du falsch gemacht hast und kommst wieder in die rechtfertigungsposition und in deine Wertesuche ( oder ?)


    Es ist sowas von sch .. egal welchen Beruf du ausübst , wichtig ist , dass du in ihm zurechtkommst und wenn vielleicht nicht täglich glücklich (?) , dann zumindest meistens zufrieden .... Wenn es sich im Kopf deiner Eltern leider nicht um all deine tollen Eigenschaften dreht , dann sollte das aber möglichst in deinem Kopf so sein .... Du bist (toll) so wie du bist und mit dem was du (auch beruflich ) bist ... Und mit solcher Vergangenheit/ Erfahrung und Ablehnung leben ( zu müssen) , stellt täglich deine Stärke in den Vordergrund ....

    ich spreche da da aus eigener Erfahrung , habe selbst mit meinen 56 Jahren immer wieder mit vergangenem zu tun und nach dem ich viele Jahre zu meinen Eltern keinen Kontakt mehr hatte , nun auch wieder in der Gegenwart .... Ich will den Kontakt nicht abbrechen weil er mir ganz im Gegensatz zu meinem früheren Vorhaben - meinen Eltern irgendwann einmal zu zeigen , was aus mir geworden ist - die Möglichkeit gibt selbst einen Blick darauf zu werfen ... Ich will es mir wert sein ...

    Meine eltern haben dich noch immer total andere Werte als ich im Kopf , da zählen Haus und Garten , Fassaden und Äußerlichkeiten den Kampf gegen die Eltern will ich nicht mehr kämpfen , den werde ich nie gewinnen , ich kann ihre denke nicht ändern .... Ich nutze lieber meine Kraft um für mich zu kämpfen ...

    manchmal bin ich dessen sooo müde und ich hoffe es wird irgendwann gelingen , das alles mit mehr Gelassenheit zu tun und nicht als stetigen Lebenskampf zu empfinden ( mitunter gelingt das schon ganz gut )

    ... Ich habe mal etwas gelesen , das ich sehr bildhaft fand und auf jeden Fall für mich zutreffend ... Vielleicht kannst du damit etwas anfangen ... Stelle dir vor ein Vögelchen Sitz auf deiner Schulter und es fragt , ob du bereit bist dein Leben zu beenden zu gehen ( in die ewige Ruhe.... Oder wohin auch immer ...Himmel , Das Jenseits , über den großen Fluss ... ) was würdest du antworten , was würdest du noch erledigen wollen , ?????? Papiere (?) Klärung mit den Eltern (?) ....Job / Chef ..... , also was würde dich an pflichtgedanken hindern jetzt und nun zu gehen ?

    ... .....vieles was dir recht schnell einfällt sind eventuell die Dinge , die dich auch hindern dein Leben zu leben , wie du es für richtig hältst. ( vielleicht auch nur im übertragenen Sinne , also als Platzhalter stellvertretend für andere Aktivitäten )

    mir fallen da für mich so einige Hindernisse und Hürden ein .... Und dir ????


    ich wünsche dir in diesem Sinne Kraft und Wärme an dich zu glauben und dich selbst dafür zu mögen , dass du bist wie du bist ....

    Lg ZaMau .... ...Die sich das selbst auch immer mal wieder sagt , damit sie's nicht vergisst

Ähnliche Themen

  1. Niedergeschlagenheit nach Erfolgen, ein Symptom für ADS ?
    Von Löwenzahn im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 4.08.2015, 10:48
  2. Wie reagieren andere, wenn ihr erzählt, dass ihr betroffen seid?
    Von GretaMarlene im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 50
    Letzter Beitrag: 24.11.2012, 03:14
  3. Erzählt ihr euren Mitmenschen von AD(H)S? Wenn nein, warum nicht?
    Von isteddu im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 27.09.2012, 11:09
  4. Antworten: 31
    Letzter Beitrag: 26.04.2012, 19:36
Thema: Erzählt ihr gerne von euren Erfolgen. im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum