Seite 5 von 6 Erste 123456 Letzte
Zeige Ergebnis 41 bis 50 von 55

Diskutiere im Thema Habt ihr viele Freunde? im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
  1. #41
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 1.739

    AW: Habt ihr viele Freunde?

    Hallo, ja da hast du Glück.

    Oben habe ich irgendwo gelesen, wie man Freunde findet, durch Hobbies oder so. Doch das finde ich sind dann nur Freizeitfreunde.

    Echte Freunde nehmen dich so wie du bist, auch wenn du nur zurückgezogen lebst und immer zu Hause bleibst. Eine Freundschaft ist für mich eher das Akzeptieren eines Menschen wie er ist und ihn so annehmen und versuchen zu verstehen und nicht ihn nach dem eigenen Willen und Vorstellungen verbiegen wollen.

    Respekt haben. Für Freizeit und Partys suche ich mir dann Freizeit und Partyfreunde ....... doch ich weiß, das kann nicht jeder so gut wie ich. Darüber bin ich auch sehr froh, das ich es leicht habe Menschen kennenzulernen.

    Gruß Paula

  2. #42
    Patrick Star

    Gast

    AW: Habt ihr viele Freunde?

    Jetzt müsste man mal differenzieren. Freunde die mit einem durch dick und dünn gehen oder Bekanntschaften.
    Neue Menschen kennenlernen heißt nicht gleich neue Freundschaften.

    Paula, schön geschrieben. Deine Unterteilungen sind passend gewählt. Besser hätte ich es nicht sagen können. Schöne Definierung einer Freundschaft.
    Du hast schöne paralellen geschaffen zu der Sendungen die letztes sah. Es ging auch um Freundschaften. Freunschaften zwischen Frauen. Von Fehlern bis zum Tot. Sehr bewegende Geschichte.


    Gruß
    P.

  3. #43
    Bin hier neu, seid lieb zu mir

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 24

    AW: Habt ihr viele Freunde?

    Zur Ausgangsfrage:nein,habe ich nicht.
    Bekannte-ja. Lose Kameradschaften oder sehr lockere "Freundschaften"- einige wenige.
    Enge Freundschaften- leider nicht mehr.
    Ich dachte bis vor Kurzem,da wäre jemand,dem ich vertrauen kann,ein guter Freund, denn Freundschaft ist für mich ähnlich wie eine Beziehung- eine Art Partnerschaft, nur eben ohne Sex. Man vertraut einander,ist gerne mit dem anderen zusammen, redet oder geht mal zusammen weg. Gewährt dem Anderen Einblick in sein Leben und seine Gedanken. Hat die gleiche Wellenlänge. Leider geht dieser Jemand mir seit einiger Zeit aus dem Weg - sagt, Stress, viel zu tun, Reserven leer.....und lässt mich nicht mehr an sich heran. Möchte sich aber auch nicht dazu äußern, was los ist,hat keine Lust auf ein klärendes Gespräch. Treffen wir uns irgendwo,schaut dieser Jemand, dass er/sie nicht direkt neben mir sitzen muss. Schaut mich nicht an, verweigert den Augenkontakt. Schweigt, verletzt mich damit sehr. Und ich fürchte, dass ich dieser Person unwichtig geworden bin.
    Oscar Wilde sagte einmal sinngemäß,dass es ihm egal ist, wenn Freunde ohne ihn feiern, es ihn aber fertig macht, wenn sie ihn von Problemen ausschließen. Hier trifft beides zu.
    Und um an die Ausgangsfrage anzuschließen:vielleicht ist es besser, keine zu haben. Dann wird man wenigstens nicht so verletzt, wenn der/die andere keine Lust mehr auf einen haben.

  4. #44
    Kennt sich hier aus

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 998

    AW: Habt ihr viele Freunde?

    Ich lerne oft "Freunde" (Menschen) kennen und wenn ich möchte könnte ich tausende von Freunde haben (viele finden mich sehr nett und sehr sympatisch). Aber ob ich am Ende meines Lebens wirklich einen Freund hatte, das kann ich wahrscheinlich nicht einmal auf den Sterbebett sagen. Mein angeblich "bester Freund" entpuppte sich nach fast 30 Jahren als alles andere als einen angeblich "besten Freund"

    Ehrlich gesagt habe in dieser Hinsicht auch kein großes Vertrauen mehr. Das heiß aber nicht, dass ich mich nicht dennoch mit Menschen zeitweise relativ normal unterhalten kann.

    Gute oder beste Freunde brauche ich ehrlich gesagt auch nicht mehr (hatte ich wohl auch nie, so wie viele andere wahrscheinlich auch nicht). Ich denke, dass es auch mehr eine eine "philosophische frage" ist, da man zur Lebzeit eher diese Frage nicht beantwortet bekommt.

    Mein angeblich "bester Freund" ist mir heute wahrscheinlich "fremder" als die meisten Menschen die ich im alltäglichen Leben begegne.
    Geändert von spacetime (14.03.2016 um 19:40 Uhr)

  5. #45
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 23
    Forum-Beiträge: 438

    AW: Habt ihr viele Freunde?

    Ich wünsche mir schon seit Ewigkeiten eine Männerfreundschaft, die komplett ungezwungen ist. Ich weiß nicht wie realistisch das ist aber ich würde gerne mal jemanden kennen lernen, der so ist wie ich, so denkt. Es kam schon ein paar mal in dieser Richtung vor, aber ich habe mir immer mehr erhofft. Ich habe auch nicht wenige (gute) Freunde aber irgendwie habe ich immer das Gefühl, dass es nicht immer zwanglos ist, dass schwierige Themen verschwiegen werden usw. Oft stelle ich mir diesen einen Menschen vor, der meine Sätze beendet, der mir durch schwierige Zeiten hilft und andersrum und mit dem ich mir freiwillig und ganz ohne Selbstbetrug die Nächte um die Ohren schlage...

  6. #46
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 15

    AW: Habt ihr viele Freunde?

    Hallo,
    Freundschaften hatte ich selten bis nie, und wenn, hielten sie sich nicht lange. Ich habe Probleme mit Menschen, wenn sie mir zu nahe kommen. Hatte wohl deshalb auch noch keine Beziehung.

    Gruß
    Absorber

  7. #47
    Kennt sich hier aus

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 998

    AW: Habt ihr viele Freunde?

    Ich hatte auch noch nie eine Beziehung, und denke auch nicht, dass ich eine möchte.

  8. #48
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 1.739

    AW: Habt ihr viele Freunde?

    Ich habe mal zurückgedacht, in der Schule hatte ich auch keine Freunde. Stand immer alleine da. Bis dann ein polnisches blondes Mädchen in meine Klasse kam.

    Wahrscheinlich waren das Aussiedler oder Flüchtlinge, keine Ahnung, die wohnte mit ihrer Mutter in einem Haus in einem Gartengelände. Ich glaube das war meine 1. Freundin.

    Dann hatte ich in der 8. Schulklasse eine Freundin die mir dann meinen ersten Freund ausgepannt hat. Ich war 13 sie war 14 und weil ich mit ihm noch nichts sexuelles wollte und sie schon, ja da hat sie ihn mir ausgespannt. Komischerweise blieb ich trotzdem mit ihr befreundet.

    Später in der Ausbildung hatte ich dann eine Freundin, die hat mir auch immer die Freunde weggeschnappt. Also es war so, sie hatte immer einen und wenn ich dann weil ich schüchtern war einen nett fand, hat sie ihn angebaggert und ihn mir weggeschnappt. Natürlich gab es auch Männer die das nicht mitgemacht haben. Es ging auch nur um Schmusen und Umarmungen. Mehr wollte ich damals nie.

    Danach habe ich meine zwei besten Freundinnen erst in Berlin kennengelernt durch unsere Kinder. Das war aber wahrscheinlich auch weil wir Leidensgenossinnen waren. Die eine habe ich durch die Vorschulklasse meiner Söhne kennengelernt. Beim Elternabend habe ich sofort mit ihr verstanden, weil sie auch ADSlerin ist (was wir damals beide noch nicht wußten) und dann ein Jahr später habe ich die zweite beste Freundin kennengelernt auch in Berlin durch die Waldorfschüle für Erziehungshilfen. Ihr Sohn war ein Asperger-Sohn und die Freund hat auch ADS.

    Bis heute bin ich mit beiden noch befreundet, doch ich habe nicht das Gefühl, das wir beste Freundinnen sind. Die eine ist verheiratet und da ist der Mann das wichtigste im Leben (sogar vor den beiden Kindern) und die andere ist nach Bayern gezogen, ihr Sohn wohnt alleine und kommt zurecht.

    Doch wenn ich mir vorstelle was eine Freundin wäre. Wenn ich jetzt schwerkrank würde, würde eine Freundin wenn es ihr möglich ist, vorbeikommen und mich ein paar Tage betreuen. Sie würde dann natürlich meine Söhne und meinen Partner (der ja auch kein richtiger ist) mit einbeziehen. Da ich ja keine richtige Familie habe, stelle ich mir vor, das es dann die Freunde machen würden.

    Doch ich glaube wenn ich mal wirklich schwer krank bin, dann reden sie immer noch nur von ihren eigenen Problemen. Auch wenn ich hier den Eindruck erwecke, das ich auch nur von meinen Problemen erzähle, nein, in einer Krisensituation helfe ich auch fremden Menschen soweit ich kann. Wenn die Freundin in Bayern schwer krank wär, würde ich sogar hinfahren und sie versorgen , so hatte ich es mir früher vorgestellt.

    Momentan würde ich das nicht tun, da ich mich um meinen Söhne kümmern muß und kein Geld habe um eine Zugfahrt zu zahlen.

    Für mich ist Freundschaft ein Gefühl. Doch ich fühle im Moment keine Freundschaften. Ich mache mir auch nichts mehr vor. Das was man in Büchern liest oder im Fernsehn schonmal sieht, das sind bestimmt Ausnahmen. Oder Menschen helfen Menschen aus bestimmten Grunden, doch nicht vom Herzen her. Zum Beispiel wenn es ums erben geht oder um vor der Gesellschaft gut dazustehen......

    So nun hab ich was geschrieben was ich mir nicht mehr durchlesen möchte und wünsche allen eine schöne Woche....Gruß Paula

  9. #49
    Kennt sich hier aus

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 908

    AW: Habt ihr viele Freunde?

    Schussel24 schreibt:
    Zur Ausgangsfrage:nein,habe ich nicht.
    Bekannte-ja. Lose Kameradschaften oder sehr lockere "Freundschaften"- einige wenige.
    Enge Freundschaften- leider nicht mehr.
    Ich dachte bis vor Kurzem,da wäre jemand,dem ich vertrauen kann,ein guter Freund, denn Freundschaft ist für mich ähnlich wie eine Beziehung- eine Art Partnerschaft, nur eben ohne Sex. Man vertraut einander,ist gerne mit dem anderen zusammen, redet oder geht mal zusammen weg. Gewährt dem Anderen Einblick in sein Leben und seine Gedanken. Hat die gleiche Wellenlänge. Leider geht dieser Jemand mir seit einiger Zeit aus dem Weg - sagt, Stress, viel zu tun, Reserven leer.....und lässt mich nicht mehr an sich heran. Möchte sich aber auch nicht dazu äußern, was los ist,hat keine Lust auf ein klärendes Gespräch. Treffen wir uns irgendwo,schaut dieser Jemand, dass er/sie nicht direkt neben mir sitzen muss. Schaut mich nicht an, verweigert den Augenkontakt. Schweigt, verletzt mich damit sehr. Und ich fürchte, dass ich dieser Person unwichtig geworden bin.
    Oscar Wilde sagte einmal sinngemäß,dass es ihm egal ist, wenn Freunde ohne ihn feiern, es ihn aber fertig macht, wenn sie ihn von Problemen ausschließen. Hier trifft beides zu.
    Und um an die Ausgangsfrage anzuschließen:vielleicht ist es besser, keine zu haben. Dann wird man wenigstens nicht so verletzt, wenn der/die andere keine Lust mehr auf einen haben.
    ja es ist manchmal besser so habe mich lange um eine freundin bemüht aber es klappt nicht ich habe einfach keinen bock mehr ..

    wollte sie vor tagen anrufen nee habe es nicht gemacht es kommt nichts zurück .. man tut sich ab und es wird nichts bin so entäuscht von den menschen ..

  10. #50
    Ist interessiert

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 40

    AW: Habt ihr viele Freunde?

    Ich hatte nie Freunde. Immer mal eine gute Freundin, aber mit all denen hab ich nichts mehr zu tun. Aktuell hab ich wieder zwei gute Freundinnen. Mal sehen, wie lange das hält.
    Allerdings bin ich verlobt. Er ist mein Freund. Mein einziger richtiger Freund. Er hat auch (einschließlich mir) nur etwa drei Freunde. Tja, was soll man sagen. Wir sind wohl nicht einfach.

Seite 5 von 6 Erste 123456 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Habt ihr NUR Freunde mit AD(H)S?
    Von BPCW90 im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 3.07.2014, 17:59
  2. Wie viele Kinder habt ihr, oder wünscht Ihr euch?
    Von Ronja im Forum ADS ADHS Erwachsene: Umfragen
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 6.09.2012, 23:22
Thema: Habt ihr viele Freunde? im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum