Seite 1 von 2 12 Letzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 11

Diskutiere im Thema Ist es tatsächlich ADS im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
  1. #1
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 7

    Ist es tatsächlich ADS

    Ich habe jetzt mit 41 Jahren vom Medizinischen Dienst beim Jobcenter einen Hinweis auf ADS erhalten.Ob es Stimmt wird sich noch herausstellen aber Tante Google bestätigte es irgendwie.
    Es gibt vieles was mich Negativ belastet und mir das Leben seid langem schwer macht
    - Kann schlecht Gesprächen folgen und mich konzentrieren
    - Unterbreche oft Gespräche da ich Angst hab die Antwort zu vergessen
    - Stehe früh auf und komme trotzdem unpünktlich zu Terminen
    - Reagiere oft Impulsiv wenn ich zb. Sauer bin ( manchmal fliegt schonmal das Telefon ungewollt)
    - Wenn mein Mann was erzählt und ich es uninteressant finde höre ich nicht mehr zu.
    - Bei uninteressanten Untericht schalte ich ab und werde auch ziehmlich müde.
    - Konzentration ist gerade im Unterricht oder auch bei leichten Prüfungen nicht vorhanden.
    - Wenn ich Einkaufe schue ich planlos ins Regal und kaufe etwas was ich garnicht eingeplant hab da ich vergass was ich wollte
    - Vergesslich bin ich auch
    - Hab seit 7 Wochen ein Stoma und Sport machen ist mir nicht möglich auch weil ich Untergewicht habe
    Vieleicht hab ich auch was anderes bin mir nicht sicher aber mir gefällt mein Verhalten garnicht und mein Umfeld leidet schon sehr.
    Bin für tipps echt dankbar

  2. #2
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 40
    Forum-Beiträge: 1.007

    AW: Ist es tatsächlich ADS

    Puha!
    Ob es tatsächlich ADS ist, sollte Dir eine gut gestellte Diagnose eines/einer entsprechenden Fachmanns/Fachfrau verraten, und nicht das Internet.
    Wenn Dein Umfeld leidet, dann doch bestimmt nicht erst seit heute, oder?
    Und vielleicht können die Menschen aus Deinem Umfeld ein paar wichtige Erfahrungswerte mitgeben, von denen der/die diagnostizierende Arzt/Ärztin unbedingt wissen sollte...

    "Den richtigen Umgang mit ADS" als Patentrezept gibt es ohnehin nicht.
    Das ist auch nicht so wie ein Weinfleck auf dem Teppich bei frag-mutti.de oder dergleichen.

    Ob mit oder ohne ADS:
    Du bist wie Du bist.
    Es gibt Dinge an Dir, die kannst Du - entweder mit oder ohne Hilfestellung - bis zu einem gewissen Grad ändern, und es gibt Dinge die bleiben ewig so wie sie sind, oder ändern sich nur von selbst.
    Damit umzugehen, müssen wir alle mehr oder minder immer wieder von vorne lernen.
    Es dauert seine Zeit, und vor allem sieht es bei jedem anders aus.

    Daher würde ich es jetzt nicht für klug von mir halten, Dir in diesem Stadium schon dolle Ratschläge zu geben, von denen wir gar nicht wissen, ob sie nicht vielleicht völlig unangebracht sind.
    Aber vielleicht haben wir hier ja auch einen Experten für Ferndiagnosen, der sich das zutraut?

    Edit: Was ist ein "Stoma"?

  3. #3
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Alter: 35
    Forum-Beiträge: 423

    AW: Ist es tatsächlich ADS

    Bummel77 schreibt:
    Edit: Was ist ein "Stoma"?
    ein künstlicher Darm-Ausgang!

    Edit: danke creatrice, ich hab nur an das griechische Wort gedacht und da kam mir der künstlicher Darm-Ausgang in den sinn.
    Geändert von Mistwalker (27.11.2015 um 17:52 Uhr)

  4. #4
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 6.847

    AW: Ist es tatsächlich ADS

    Das ist generell eine künstliche Öffnung, kann auch für Blase oder Luftröhre etc sein.

  5. #5
    bin eine Piratin

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 51
    Forum-Beiträge: 1.687

    AW: Ist es tatsächlich ADS

    Ich Stimme Hummel insofern zu,dass das von einem Fachmann festgestellt werden sollte. Aber es ist nicht dumm,im Internet sich umzuschauen, zB um uberhaupt festzustellen,was es sein KÖNNTE. Denn dann weiss man zB wenigstens ungefähr,an welchen Facharzt man sich wendet.
    Geduld, sie ist eine Hilfesuchende und hat noch wenig Ahnung von ADHS,dass es unterschiedliche Formen gibt und es kein Universal mittel -und Tipp gibt,muss man ja auch erstmal wissen, in der Presse und Öffentlichkeit klingt das ja wirklich nicht immer danach. Und von den Mischformen ist noch weniger die Rede.


    Liebe TE, also ich denke,bei einem Facharzt für ADHS bist du sicherlich nicht gänzlich falsch, der kann feststellen, ob du ein ADhs hast oder nur Symptome,die von etwas ganz anderem herrühren. Nicht alles,was nach ADHS aussieht,muss auch eins sein. Daher: unbedingt zum Facharzt !

    Der wird dann mit dir auch genauer besprechen,wie die Behandlung gegebenenfalls aussieht, das ist mit der Formel ADHS=Ritalin verschreiben nämlich nicht getan,auch wenn die Presse das mitunter suggeriert.

    Ein wichtiges Kriterium ist übrigens tatsächlich,wie lange du diese Symptome schon hast,Bummel hat da wirklich Recht,also hake mal in der Familie und bei uralten Freunden nach,ob du schon immer "so" warst und frag sie ein bisschen über deine Kindheit aus,dann bist du für den Besuch bei einem Facharzt besser vorbereitet.

    Und wenn du eine Diagnose hast,können wir dir vielleicht auch weiterhelfen, vor allem, wenn du nach Konkreten Tipps zu einem bestimmten Problem fragst. Nur so universal und völlig ohne Diagnose geht das nunmal nicht,da gibts keine Allheilmittel,sondern da muss jeder seinen WeG gehen.

    Ausnahme natürlich der o.g. Rat :suche dir einen Facharzt.

    Viel Glück

  6. #6
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 7

    AW: Ist es tatsächlich ADS

    Bummel77 schreibt:
    Puha!
    Ob es tatsächlich ADS ist, sollte Dir eine gut gestellte Diagnose eines/einer entsprechenden Fachmanns/Fachfrau verraten, und nicht das Internet.
    Wenn Dein Umfeld leidet, dann doch bestimmt nicht erst seit heute, oder?
    Und vielleicht können die Menschen aus Deinem Umfeld ein paar wichtige Erfahrungswerte mitgeben, von denen der/die diagnostizierende Arzt/Ärztin unbedingt wissen sollte...

    "Den richtigen Umgang mit ADS" als Patentrezept gibt es ohnehin nicht.
    Das ist auch nicht so wie ein Weinfleck auf dem Teppich bei frag-mutti.de oder dergleichen.

    Ob mit oder ohne ADS:
    Du bist wie Du bist.
    Es gibt Dinge an Dir, die kannst Du - entweder mit oder ohne Hilfestellung - bis zu einem gewissen Grad ändern, und es gibt Dinge die bleiben ewig so wie sie sind, oder ändern sich nur von selbst.
    Damit umzugehen, müssen wir alle mehr oder minder immer wieder von vorne lernen.
    Es dauert seine Zeit, und vor allem sieht es bei jedem anders aus.

    Daher würde ich es jetzt nicht für klug von mir halten, Dir in diesem Stadium schon dolle Ratschläge zu geben, von denen wir gar nicht wissen, ob sie nicht vielleicht völlig unangebracht sind.
    Aber vielleicht haben wir hier ja auch einen Experten für Ferndiagnosen, der sich das zutraut?

    Edit: Was ist ein "Stoma"?
    ein Künstlicher Darmausgang

  7. #7
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 7

    AW: Ist es tatsächlich ADS

    Moselpirat schreibt:
    Ich Stimme Hummel insofern zu,dass das von einem Fachmann festgestellt werden sollte. Aber es ist nicht dumm,im Internet sich umzuschauen, zB um uberhaupt festzustellen,was es sein KÖNNTE. Denn dann weiss man zB wenigstens ungefähr,an welchen Facharzt man sich wendet.
    Geduld, sie ist eine Hilfesuchende und hat noch wenig Ahnung von ADHS,dass es unterschiedliche Formen gibt und es kein Universal mittel -und Tipp gibt,muss man ja auch erstmal wissen, in der Presse und Öffentlichkeit klingt das ja wirklich nicht immer danach. Und von den Mischformen ist noch weniger die Rede.


    Liebe TE, also ich denke,bei einem Facharzt für ADHS bist du sicherlich nicht gänzlich falsch, der kann feststellen, ob du ein ADhs hast oder nur Symptome,die von etwas ganz anderem herrühren. Nicht alles,was nach ADHS aussieht,muss auch eins sein. Daher: unbedingt zum Facharzt !

    Der wird dann mit dir auch genauer besprechen,wie die Behandlung gegebenenfalls aussieht, das ist mit der Formel ADHS=Ritalin verschreiben nämlich nicht getan,auch wenn die Presse das mitunter suggeriert.

    Ein wichtiges Kriterium ist übrigens tatsächlich,wie lange du diese Symptome schon hast,Bummel hat da wirklich Recht,also hake mal in der Familie und bei uralten Freunden nach,ob du schon immer "so" warst und frag sie ein bisschen über deine Kindheit aus,dann bist du für den Besuch bei einem Facharzt besser vorbereitet.

    Und wenn du eine Diagnose hast,können wir dir vielleicht auch weiterhelfen, vor allem, wenn du nach Konkreten Tipps zu einem bestimmten Problem fragst. Nur so universal und völlig ohne Diagnose geht das nunmal nicht,da gibts keine Allheilmittel,sondern da muss jeder seinen WeG gehen.

    Ausnahme natürlich der o.g. Rat :suche dir einen Facharzt.

    Viel Glück
    Ich danke dir ich bin hier um genau das herauszufinden den ADS oder ADHS ist nichts was man sich freiwillig antut .Wer daran erkrankt ist leidet und für mich ist wichtig meinen Problemen einen Namen zu geben und eine Lösung zu finden.

  8. #8
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 46
    Forum-Beiträge: 201

    AW: Ist es tatsächlich ADS

    Hmmm bei mir wurde es jetzt auch ganz frisch diagnostiziert. Das schwierigste ist ne geeignete Praxis zu finden. Ich hab den Test selbst gezahlt alle die es auf Kasse machen haben frühestens in 4-6 Monaten Termine. ..... aber sich selbst zu testen ist nicht möglich.

  9. #9
    1000Gedanken

    Gast

    AW: Ist es tatsächlich ADS

    ich schnalle das hier noch nicht so richtig. Da Aggi in meinem Ort wohnt wollte ich ihr eine Nachricht senden.
    Aber das funzt nicht. Aggi? Das sollte an dich gerichtet sein:
    Hi, wie geht es dir?
    Ist das Licht am Ende ein Zug gewesen oder kam was Gutes? Ich wünsche dir alles erdenkliche und ich wünsche dir das du einen findest der dich richtig versteht (Arzt, usw.)
    Ich warte auch noch bis alles mal einen Namen hat (ADS oder ADHS oder Depris oder oder). Noch stochere ich seit Jahren im dunkeln.
    Termine habe ich immer sehr schnell und auch Medikamente, aber ohne den gewünschten Erfolg.
    Ab und zu habe ich das Gefühl ich soll wohl "normal" sein :-) Bin ich aber nicht. Meine eigene Firma ist umgegangen, sehr großer Schaden, heute arbeite ich als LKW Fahrer.
    Haus Garten blabla Müde und antriebslos bin ich. Aber alles will bedient werden und ich kann nicht mehr. Einen Namen hat der Zustand immer noch nicht.
    Naja weiter weiter weiter. LG Ralf

  10. #10
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 4.071

    AW: Ist es tatsächlich ADS

    Hallo Lieber 1000 Gedanken

    Das ist dir aus dem grund nicht möglich weil du kein vorgestelltes mitglied bist und du deswegen keine rechte einer privaten nachrichen funktion ausführen kannst.

    um hier alles ein wenig besser zu verstehen lohnt es sich den bereich pinnwand

    oder fragen neuer mitglieder durchzusehen bzw da dann konkrett deine fragen zu stellen

    da es hier erstens untergehen würde

    und zweitens nix mit dem eigentlichen themenstrang zu tun hat

    danke für dein verständniss

    dream

Seite 1 von 2 12 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Magnesium tatsächlich hilfreich?
    Von Junie im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 29.11.2012, 21:02

Stichworte

Thema: Ist es tatsächlich ADS im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum