Seite 6 von 8 Erste ... 2345678 Letzte
Zeige Ergebnis 51 bis 60 von 71

Diskutiere im Thema ADHS und soziale Kompetenz im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
  1. #51
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Alter: 34
    Forum-Beiträge: 433

    AW: ADHS und soziale Kompetenz

    Miss Taik schreibt:
    Smalltalk ist ein Gespräch über Nichts.
    Das ist seine Funktion.
    [...]
    Wenn du keine Stolpersteine willst, musst du den Inhalt rausnehmen, denn Inhalt ist fast immer auf irgendeine Art kontrovers.

    [...]
    Die blöden Witze sind auch keine Beleidigung, sondern die kommen dabei heraus, wenn ICH mich inhaltsleer unterhalte.
    Dabei kann ICH mich köstlich unterhalten, ohne was zu sagen.
    Und damit kommen nun auch nicht so schrecklich viele Leute gut klar.
    Ich frag mich grad, ob das wirklich die allgemeine Definition ist. Oder ob das nicht die Definition der Leute ist, die mit Smalltalk Probleme haben.

    Weil ich bisher dachte, dass es im Smalltalk vor allem um Befindlichkeiten geht, die dann über umwege ausgedrückt werden.

    Über das Wetter reden kann dann heißen: "mir ist langweilig, aber muss".
    Oder auch "die Sonne scheint" --> "Ich hab gute Laune"
    "Scheiß Wetter" --> "Mein Leben könnte aktuell besser sein. Stress auf der Arbeit. Will ich nicht drüber reden. Möchte mich aber dennoch irgendwie ausdrücken und verständnis von anderen. Also verpack ich es so, dass man zwar Merkt was los ist, aber nicht direkt darüber redet."


    Wenn man dann diese Sub-Ebene nicht mitkriegt, und das wirklich rein als Inhaltsloses Gespräch wahrnimmt, und dann versucht ähnlich inhaltslos zu reden, dann ist es kein Wunder wenn der Gesprächspartner sich unverstanden fühlt und damit nicht klar kommt. Denn der fühlt sich damit nicht verstanden und versucht dann auf so einer Metaphern-Subebene den Nonsense zu deuten.
    Mit dem Ergebnis:
    1) Kommt kein Sinn zustande
    2) Bestimmte Metaphern wirken dann eher (ungewollt) verhöhnend und der Empfänger der Botschaft ist beleidigt.
    3) Man hat das Gefühl nicht im selben Boot zu sitzen. Bekommt keinen emotionalen Zuspruch, den man sich erhofft. Kein Verständnis. Das ist emotional trennend statt verbindend. Schlechte Laune.



    Wobei Punkt 3 über kurz oder lang wieder erklärt, warum man "Sachinhalte" möglichst raushält. Unterschiedliche Meinungen sind auch eher trennend.


    Also zusammengefasst: Deine Definition ist verbreitet und eigentlich teile ich diese auch. Bin auch kein Smalltalkmensch. (Was mit dieser Analyse bewiesen wär )
    Aber ich glaube dass Smalltalk für manche einfach diese Zusatzfunktion hat. Und die ist das Fettnäpfchen (Punkt 2).
    Das Modell von Schulz von Thun ist ja bekannt. Es kann sein dass ADHSler oder auch Smalltalk-Meider mehr auf Sachebene kommunizieren, wärend Smalltalk-Fans das mehr auf Beziehungs-Ebene oder Apell-Ebene versuchen zu deuten und dann ziemlich seltsame Botschaften empfangen.

    Man könnte es auch zusammenfassen als "Die Chemie stimmt nicht", wenn man sich ständig missversteht.
    (Wobei ich nicht behaupten würde, dass ADHSler immer sachlich wären. Mal schnell was falsch verstehen und als Beleidigung/Abwertung deuten passiert da sicher auch schnell. Missverständnisse sind halt allgegenwärtig)

  2. #52
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene(r)
    Forum-Beiträge: 176

    AW: ADHS und soziale Kompetenz

    Zitat von tasseKaffee:
    "Über das Wetter reden kann dann heißen: "mir ist langweilig, aber muss".
    Oder auch "die Sonne scheint" --> "Ich hab gute Laune"
    "Scheiß Wetter" --> "Mein Leben könnte aktuell besser sein. Stress auf der Arbeit. Will ich nicht drüber reden. Möchte mich aber dennoch irgendwie ausdrücken und verständnis von anderen. Also verpack ich es so, dass man zwar Merkt was los ist, aber nicht direkt darüber redet.""

    Aha, das ist mir neu, habe ich bisher noch nicht gewußt, und gesagt hat mir das auch bisher noch niemand. Und ich kann so etwas nicht und denke auch nicht, dass ich schlechter bin, nur weil ich es nicht kann und daher Smalltalk dann lieber vermeide. Nun verstehe ich, dass es interessant sein könnte, wenn man die Sub - Ebene mitbekäme.

    Ich werde diese Gesprächsform mal mit dieser neuen Erkenntnis beobachten und versuchen, diese zu interpretieren, denn diesen Ansatz finde ich interessant!

  3. #53
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 54
    Forum-Beiträge: 226

    AW: ADHS und soziale Kompetenz

    tasseKaffee: guter Gedanke - bin grad im Rasemodus, aber es lohnt sich, darüber noch einmal nachzudenken, wenn ich wieder langsamer unterwegs bin.

  4. #54
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 1.248

    AW: ADHS und soziale Kompetenz

    "Scheiß Wetter" --> "Mein Leben könnte aktuell besser sein. Stress auf der Arbeit. Will ich nicht drüber reden. Möchte mich aber dennoch irgendwie ausdrücken und verständnis von anderen. Also verpack ich es so, dass man zwar Merkt was los ist, aber nicht direkt darüber redet.""
    Da unterstellst Du ein absichtsvolles Vorgehen. Das ziehe stark in Zweifel.

    Wenn man sich trifft und übers Wetter redet, dann eben, weil das etwas ist was beide betrifft.
    Wenn ich mich mit jemanden unterhalten will, dann doch am ehesten über gemeinsame Themen (das Fußballspiel gestern), und wenn ich keine kenne, dann eben das Wetter.
    Wenn man schlecht drauf ist, dann fällt einem viel wahrscheinlich auch nur was negatives ein. Das hat nichts mit absichtsvollem Vorgehen zu tun, sondern ist Ausdruck dessen, wo sich derjenige gerade emotional befindet.

    Anderseits habe ich auch mal gelesen, dass kritisieren sehr viel verbreiteter ist, als lobpreisen. Das hinge mit den Verschaltungen im Gehirn zusammen.
    Eben die Frage, ist das glas halb voll, oder halb leer.

    Sag ich: Hej super, heute abend wird der langersehnte Spielabend stattfinden. Oder sag ich: Der babysitter wollte später kommen, wer weiß, wann wir hier los können.

  5. #55
    Kreativchaotin

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 57
    Forum-Beiträge: 584

    AW: ADHS und soziale Kompetenz

    Also, unter Zuhilfenahme von Wikipedia ist Smalltalk eine Alltagsplauderei, die Gemeinsamkeit und Lockerheit und Privatssphäre sichert und umgangssprachlich ist. Sie hat keinen Tiefgang, plaudert halt so locker vor sich hin.


    Am besten, wenn Leute gute Laune haben oder ein Bier in der Hand, würde ich mal sagen. Und dass Deutsche darin von ihrem Naturell her nicht besonders gut sind, es sei denn, sie sind Kölner.

  6. #56
    Bin hier neu, seid lieb zu mir

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 11

    AW: ADHS und soziale Kompetenz

    Durch meine leichte soziale Phobie fällt es mir auch schwer, Fremde anzusprechen aber das ist mittlerweile besser geworden. Schlimm finde Ich es aber auch wenn man alte Bekannte irgendwo trifft und man diesen ENTSETZLICHEN Smalltalk halten muss. Mir ist das total unangenehm wenn man sich dann unterhält und man selber am liebsten gleich einschlafen möchte bei diesen öden, langweiligen Themen. Ich versuche sogar manchmal Leuten aus dem Weg zu gehen damit ich keinen Smalltalk halten muss.
    Am liebsten würde ich gleich interessantere, tiefgründigere Gespräche beginnen aber daran sind die wenigsten interessiert

  7. #57
    Kennt sich hier aus

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 998

    AW: ADHS und soziale Kompetenz

    @TheRaven20:
    Dito

  8. #58
    Bin hier neu, seid lieb zu mir

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 22

    AW: ADHS und soziale Kompetenz

    Meine soziale Kompetenz hapert auch ein wenig. Zwar bin ich mittlerweile relativ gut darin, Leute anzusprechen, aber ich vergreife mich relativ schnell in der Wortwahl und schaffe es auch heute noch nicht, gut zu verbergen, wenn mich ein Thema absolut gar nicht interessiert. Hat allerdings auch Vorteile, da die Leitung so direkter ist. Mein näheres Umfeld, das mich nur so kennt, muss also nicht erst durch tausende Höflichkeitsschleier durch, sondern sieht direkt, was ich sagen möchte und empfinde.

    Eigentlich schade, dass Autoritäten das oft anders sehen...

  9. #59
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 183

    AW: ADHS und soziale Kompetenz

    seit dem ich ne macke von interferon hab ist es super schwer geworden zu sprechen. ich hoffe das MPH da hilft! und für die vergesslichkeit wär au nicht schlecht!

  10. #60
    Ist interessiert

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 37

    AW: ADHS und soziale Kompetenz

    Es kommt auf den gegenüber an, eine Person auf Wellenlänge macht mich zum wahren Sozialsuperman, wahrscheinlich weil ich am ehesten ich selbst sein kann.

    Tja bei solala, habe ich mir angewöhnt sehr viel zu Fragen, auch um das Zuhören zu üben. So schaffe ich, das sich Leute wohlfühlen weil sie sehr viel von sich erzählen...
    außerdem lerne ich die Person sehr gut kennen und kann so abschätzen in wie weit ich mich öffnen soll/kann um nicht verletzt zu werden...

    naja und der Rest, da bin ich freundlich und bestimmt aber halte die Konversation relativ kurz, mehr alsn kurzes Vorstellen du beschnuppern is es nicht. Es seiden ich brauch etw. von ihnen, z.B. Mandantengespräch....

    Businessgespräche liegen mir leider perfekt, der Rest, naja da liege ich etw. zurück und das is auch grad Teil meiner Therapiesitzungen...
    Geändert von Beppo (27.12.2015 um 09:48 Uhr)

Seite 6 von 8 Erste ... 2345678 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Rechtliche Situation - ADHS und soziale Berufe
    Von NorthLight im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung
    Antworten: 46
    Letzter Beitrag: 25.10.2014, 20:09
  2. Suche Kompetenz im Ruhrpott
    Von Smekk im Forum ADS ADHS Erwachsene: Ärzte und Kliniken
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 30.09.2014, 16:05
  3. Soziale Berufe trotz ADHS?
    Von El18 im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 148
    Letzter Beitrag: 27.07.2014, 00:32
  4. Was tun gegen die mangelnde soziale Kompetenz?
    Von Myamara im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 23.08.2012, 19:29
  5. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 19.09.2010, 12:39
Thema: ADHS und soziale Kompetenz im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum