Seite 31 von 31 Erste ... 262728293031
Zeige Ergebnis 301 bis 310 von 310

Diskutiere im Thema Seid ihr neidisch auf andere (normalos) im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
  1. #301
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene(r)
    Forum-Beiträge: 556

    AW: Seid ihr neidisch auf andere (normalos)

    Der Nachbar meiner Eltern ist gutverdienend, wohlhabend, er kann seiner Tochter Pferd und Reitunterricht finanzieren. Am Wochenende hat er oft nichts besseres zu tun als ca. alle 2 Wochen seinen protzigen Audi zu waschen. Solche Spießer tun mir leid. Ich brauche nur ne Schrottlaube, um damit einfach gen Osten zu fahren. Ich habe zwar jetzt materiell nicht gerade viel erreicht, aber ich bin ansonsten neidisch nur auf mich selber.

  2. #302
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene(r)
    Forum-Beiträge: 556

    AW: Seid ihr neidisch auf andere (normalos)


  3. #303
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 98

    AW: Seid ihr neidisch auf andere (normalos)

    Hyper80 schreibt:
    @Wuselig: Ach, mich nicht darüber zu ärgern habe ich auch schon oft genug versucht. Trotzdem empfinde ich es als verlorene Lebenszeit. Weil ich ja eigentlich etwas anderes tun will, mich z.B. auf die Arbeit konzentrieren, und mich dann mit anderen Dingen ablenke, weil ich grad irgendwie nicht arbeiten kann, wohl wissend, dass die Ablenkung nur eine Ablenkung ist.
    Und das verstehe ich nur zu gut, Hyper!
    Wenn ich schon alleine an die Vorbereitung für eine Hausarbeit denke bei der ich mich immer wieder zum Vorangehen in der Lektüre zwingen muss, mich aber doch oft ablenken lasse.
    Auch nach jahrelangem Training, dem Versuch über eine längere Dauer dranzubleiben an e i n e r Tätigkeit; will mir dies nie zu 100% gelingen.
    Ich habe akzeptiert, dass ich ab und zu aufstehen muss und dann zum Beispiel abwasche o.ä.
    Ich habe für mich selbst herausgefunden, wie ich das in meinen Arbeitsprozess einbauen kann.

    Aber ich musste auch erst aufgrund einiger Ereignisse in meinem Leben lernen, dass zuviel Druck, mich zu stressen und über mich selbst zu ärgern nur zu Blockaden führt und am Ende sogar krank machen kann.
    Geändert von Wuselig (29.09.2017 um 00:18 Uhr)

  4. #304
    Kennt sich hier aus

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene(r)
    Forum-Beiträge: 729

    AW: Seid ihr neidisch auf andere (normalos)

    Wuselig schreibt:
    Ich habe für mich selbst herausgefunden, wie ich das in meinen Arbeitsprozess einbauen kann.

    Aber ich musste auch erst aufgrund einiger Ereignisse in meinem Leben lernen, dass zuviel Druck, mich zu stressen und über mich selbst zu ärgern nur zu Blockaden führt und am Ende sogar krank machen kann.
    Hast du da evtl Tipps für?

    Gern auch in einem neuen Thread oder per PN.

  5. #305
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene(r)
    Forum-Beiträge: 556

    AW: Seid ihr neidisch auf andere (normalos)

    Ich finde mein ADHS gut, weil ich kein Spießer bin.

    Das Thema Evolution und ADHS fassen folgende Sätze des deutschlandweit führenden Genetikers (und auch einer der weltweit führenden Genetiker) zu ADHS Prof. Klaus-Peter Lesch von der Psychiatrie der Uniklinik Würzburg zusammen:”…Früher vermuteten die Forscher, einige wenige Gene würden ADHS auslösen; doch das trifft, wenn überhaupt, nur auf ganz wenige Familien zu. Für die überwältigende Mehrheit der Bevölkerung gilt: Vermutlich sind es 500 bis 1000 Gene, die einen – jeweils minimalen – Einfluss auf das Temperament und die Konzentrationsfähigkeit des Menschen haben. Diese sind mithin auch keine Krankheitsgene, vielmehr gehören sie zur natürlichen Ausstattung des Menschen. “ADHS ist ein Extrem einer Persönlichkeitsvariante, das zunächst einmal gar keinen Krankheitswert besitzt”, bestätigt auch Klaus-Peter Lesch.

    Diese milden Ausprägungsformen von ADHS seien in einem Fünftel der Bevölkerung vorhanden und hätten sich im Laufe der Evolution des Homo sapiens immer wieder als vorteilhaft durchgesetzt. Lesch: “Der hohe Energiepegel, der Enthusiasmus, sich mit einer Sache auseinanderzusetzen, die große Kreativität, die Fähigkeit zum Querdenken und der Gerechtigkeitssinn – all das sind Ressourcen, die für unsere Gesellschaft wichtig sind.” zu finden in dem Artikel des ADHS-Gegners Jörg Blech im Spiegel: MEDIZIN: Psychopille & Pausenbrot - DER SPIEGEL 26/2013

    Der evolutive Vorteil von ADHS-Genen ist im Ausmaß abhängig von den Umweltbedingungen. So gibt es Länder, Ethnien und Kulturen, die ADHS-Gene und ADHS evolutiv begünstigen (während andere es entsprechend benachteiligen). So erklären sich auch die in Wahrheit weltweit deutlich unterschiedlichen Prävalenzen von ADHS, die macherorts wahrscheinlich ein Mehrfaches der bis zu 10% in Deutschland erreichen. Zusätzlich zum Faktor evolutive Selektion kommt dann bei den ADHS-Prävalenzen noch der Faktor geographische Isolation hinzu, so auch betrffend wahrscheinlich die Inseln bzw. Inselgruppen Island, Kreta und Japan .

    Dass die Umweltbedingungen des 21. Jahrhunderts ADHS verstärkt von der Latenz in den sichtbaren Bereich rücken, versteht sich ebenfalls.
    So viel zur Evolutionären Anthropologie der ADHS.

    Natürlich ist ADHS nicht nur gut, längst nicht nur...

    Der wohlhabende Nachbar meiner Eltern wäscht fast jedes Wochenende seinen protzigen Audi , so was ist spießig und solche Leute tun mir Leid. Als ob das Leben nicht mehr zu bieten hätte, als Auto waschen und damit anzugeben.




    Oder auch das, was @ Steintor hier schreibt:

    AW: Kraftquelle ADHS

    Heute habe ich meinen Sohn auf der Straße gesehen. Ich habe ihn nicht erkannt, denn so gut kann ich nicht mehr sehen.

    Ich dachte, dass das ein tolles Kind sei, das da an der Ampel warten würde: die Bewegungen, die Gestiken fand ich herrlich, ganz anders als die anderen Kinder.

    Als mir bewusst wurde, dass das mein KInd war, war ich sehr erfreut. ADHS ist schon was tolles, dachte ich da.






    Oder meine eigene Erfahrung vor kurzem:

    Hatte mir doch vor ein paar Wochen meine Mutter erzählt, dass sich ihr gegenüber die Besitzerin vom Schreibwarenladen in meinem Heimat-Kaff nach fast 20 Jahren noch an mich erinnert hat und zu ihr gesagt hätte, dass ich gegenüber den anderen Kindern immer positiv hervorgestochen hätte. Nach fast 20 Jahren wohlgemerkt.



    Vorhin war ich nach ca. 3 bis 4 Jahren mal wieder im Kino, das Remake von "Es" nach Stephen King; Der zentrale Plot darin ist eigentlich der Zusammenhalt und das Füreinandereinstehen einer Gruppe von Außenseiter-Kindern bzw. der Club der Aussätzigen. In dem Plot wären 0815-Kinder langweilig gewesen. Auch wenn diese Gruppe da eine bunte Mischung an Outsidern war, irgendwie musste ich da sehr schnell an meine eigene Kindheit denken und für die Gruppe hätte man auch eine Gruppe an Kindern mit ADHS nehmen können. Eigentlich ist es doch immer so: die Roman-Helden sind immer die Aussätzigen am Rand, weil sonst wär es langweilig. Und genau das ist es doch, was ADHS bewirkt: es nimmt die Langeweile und gibt die Würze.
    Geändert von Sunshine (30.09.2017 um 15:46 Uhr) Grund: Absätze eingefügt/bessere Lesbarkeit bei ADHS

  6. #306
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene(r)
    Forum-Beiträge: 556

    AW: Seid ihr neidisch auf andere (normalos)

    In diesem Forum gab es ansonsten schon diverse Threads, die die positiven Aspekte (und bei all dem sollte man die diversen negativen Aspekte und Nachteile durch ADHS nicht beschönigen) von ADHS thematisiert haben.

    Noch ein letzter Punkt dazu: Wieso ist ADHS so häufig? Antwort: Wegen den evolutiven Vorteilen, die zumindest mit ADHS-Genen und auch mit phänotypisch manifestem ADHS einhergehen, eben wie oben beschrieben.

  7. #307
    Ist interessiert

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene(r)
    Forum-Beiträge: 84

    AW: Seid ihr neidisch auf andere (normalos)

    Natürlich gibt es von Zeit zu Zeit ein größeres oder kleineres Hadern, warum man so ist, wie man eben ist.

    Aber das ist unpersönlich. Kein Neid gegen irgendjemanden, insbesondere auch deshalb weil "Nicht-Adhsler" selbst ihre größeren und kleineren Päckchen zu tragen haben, nur anders eben.

    Und ich hoffe, auch das Hadern wird kleiner, wenn ich mich echt so annehmen kann, wie ich eben bin. Das versuche ich immer öfter.

    Mich wird es in diesem Leben nicht anders geben, also muss ich das Beste draus machen.

  8. #308
    Bin hier neu, seid lieb zu mir

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene(r)
    Forum-Beiträge: 28

    AW: Seid ihr neidisch auf andere (normalos)

    Ja, in manchen Situationen. Wenn andere mit wesentlich geringeren Qualifikationen locker arbeiten gehen können, einigermaßen durchs Studium kommen, ganz banales Alltagszeugs schaffen, ohne für die nächsten vier Wochen flach zu liegen etc. In MMORPGs sowieso. Ist eventuell auch eine Frage der Komorbiditäten.

  9. #309
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene(r)
    Forum-Beiträge: 594

    AW: Seid ihr neidisch auf andere (normalos)

    Ja, ich bin neidisch auf Normalos.
    Ich kann so viel, traue mich aber nicht das öffentlich zu machen, kann es nicht postiv wahrnehmen, fühle mich klein und unsicher, bin innerlich total unruhig.

    Wenn ich nur "wollte" was ich könnte... Aber ich bekomme entweder den Hintern nicht hoch oder ich kann mich nicht motivieren es dann auch konsequent zu Ende zu bringen.
    Immer kommen andere Gedanken dazwischen. Das empfinde ich als sehr frustrierend.

  10. #310
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 98

    AW: Seid ihr neidisch auf andere (normalos)

    Hyper80 schreibt:
    Hast du da evtl Tipps für?

    Gern auch in einem neuen Thread oder per PN.
    Nun, du wirst lachen, aber universale Tipps kann ich da leider kaum geben =/

    Es ist vielmehr so, dass ich während eines Arbeitsprozesses merke, wann ich kribbelig werde d.h. wann ich mich dazu hingezogen fühle, aufzustehen und mich mit etwas anderem

    ablenken will. Das versuche ich dann zunächst zu akzeptieren-ich habe mit der Zeit herausgefunden was geschieht, wenn ich diesen Drang zu unterdrücken versuche-Totale Blockade

    nämlich und null Aufnahmefähigkeit. Ich nutze das Abwaschen (ist ja auch etwas, was ohnehin nötig ist) einfach als Pause und oft geistern mir dabei dann auch gute Ideen für den weiteren Arbeitsprozess durch den Kopf Fange ich aber an, nach dem abwaschen dann noch weiteren Krams zu beginnen versuche ich, mich mit aller Kraft wieder an den Schreibtisch zu setzen (klappt auch nicht immer


    Oder ich stehe einfach sehr früh auf um damit eine längere Arbeitszeit zu erreichen.

    Früher habe ich versucht, mich zum weiterlesen zu zwingen doch musste ich irgendwann einsehen, dass mich dies einfach nicht weiterbringt, denn ist der Fokus erst einmal fort, kann

    man ihn auch nicht mehr herbeiholen.

    All das hat aber Jahre des Begreifens und der Akzeptanz erfordert. Nun, allerspätestens nach Absetzen meiner Medis musste ich versuchen, irgendwie (mit mir ) "zurechtzukommen"... ( der Prozess läuft noch)

    Im Endeffekt muss jeder für sich selbst herausfinden, wie er die dauernd vorhandene Unruhe und die Neigung zur Ablenkung kompensiert und das ist nicht leicht-auch ich wäre dankbar für Tipps


    Comicsans schreibt:
    Ja, in manchen Situationen. Wenn andere mit wesentlich geringeren Qualifikationen locker arbeiten gehen können, einigermaßen durchs Studium kommen, ganz banales Alltagszeugs schaffen, ohne für die nächsten vier Wochen flach zu liegen etc. In MMORPGs sowieso. Ist eventuell auch eine Frage der Komorbiditäten.

    Genau das trifft es auch für mich auch auf den Punkt!
    Meine Studienkollegen vollbringen soviel an einem Tag da denke ich manchmal nur: Wow-wie nur stellt ihr das an?

    MMORPGs sind sowieso ein Ding für sich-jap! Totale Reizüberflutung halt^^
    Geändert von Wuselig (29.09.2017 um 16:28 Uhr)

Seite 31 von 31 Erste ... 262728293031

Ähnliche Themen

  1. wieso MPH bei Normalos
    Von sanatee im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 13.01.2015, 21:38
  2. Die Normalos und unsere persönlichen Schwächen
    Von Ehem. Mitglied im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 40
    Letzter Beitrag: 19.02.2014, 13:03
  3. Wie reagieren andere, wenn ihr erzählt, dass ihr betroffen seid?
    Von GretaMarlene im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 50
    Letzter Beitrag: 24.11.2012, 03:14
  4. Diagnose seid September und seid dem 12 kg abgenommen !!
    Von Mr.Fulldown im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 14.11.2012, 13:19
  5. Interaktion mit Normalos
    Von traenenclown im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 59
    Letzter Beitrag: 27.05.2009, 13:08

Stichworte

Thema: Seid ihr neidisch auf andere (normalos) im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum