Seite 3 von 4 Erste 1234 Letzte
Zeige Ergebnis 21 bis 30 von 34

Diskutiere im Thema Gesichtserkennung und Namensgedächtnis im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
  1. #21
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene(r)
    Forum-Beiträge: 176

    AW: Gesichtserkennung und Namensgedächtnis

    Ich kann mir Gesichter und Namen auch sehr schlecht merken. Auch an der Stimme oder an Kleidung, Frisur, Brille, etc. kann ich Leute nicht wiedererkennen.

    Das geht nur in Gesamtkontexten, z.B. Person X ist eine Schülerin von mir im Kurs XY; dann weiß ich, dass diese Schülerin in diesen Kurs gehört (ich arbeite als Dozentin im elterlichen Betrieb). Das geht aber nur, wenn ich diese Schülerin im Schulumfeld sehe und diese dann mit anderen Schülern aus ihrem Kurs zusammensteht. Das liegt daran, dass ich keine totale Prosopagnosie habe, sondern die Gesichtserkennung nur sehr schlecht ist (ich kann die Schüler eines Kurses dann zuordnen, wenn da wenigstens zwei Gesichter bei sind, die ich einem Kurs zuordnen kann, bei den restlichen rate ich dann einfach). Als Lehrerin habe ich ohnehin einen "Bonus", weil viele Lehrer hier etwas schusselig sind und Probleme damit haben. Sogar bei meinen Eltern, meinen Geschwistern und meinem Mann ist es mir in stressigen Situationen passiert, dass ich sie erst nach einigen Minuten wiedererkannt habe. Das liegt dann aber an einer Reizüberflutung, und dass ich in diesem Augenblick mit mir selbst genug beschäftigt bin. Es sind also mehrere Faktoren (teilweise Prosopagnosie, Verpeiltheit und Reizüberflutung), die dann dazu beitragen.

    Ich umgehe das Problem damit, dass ich die Reaktion des anderen abwarte und daraus erschließe, ob die Person mich kennt. Dann reagiere ich ähnlich wie das Gegenüber.
    Weiterhin spreche ich Leute nie mit Namen an, auch diejenigen nicht, die ich wiedererkenne und deren Namen ich auch kenne. Dadurch fällt es nicht auf, wenn ich jemanden nicht erkenne und ich behandle jeden gleichberechtigt.

    Wer mich gut kennt, weiß um mein Problem. Da gehe ich auch offen mit um. Bei neuen Bekanntschaften, die mir wichtig sind, sage ich das sofort.

    Wenn mein Mann in einer gesellschaftlichen Situation mit dabei ist, überlasse ich die Kommunikationsanbahnung ihm, ebenso den Smalltalk. Alleine würde ich mich niemals in eine gesellschaftliche Situation begeben, das ist für mich so etwas wie die Höhle des Löwens. Ich habe stets eine Begleitperson dabei, die mich um alle Klippen und Hindernisse führt und ich dadurch die Gelegenheit erhalte, mich "unauffällig" zurückzuziehen (ich darf meine Höreinschränkung als Ausrede benutzen, um wortkarg zu sein und mich zurückzuziehen). Als ich auf dem freien Arbeitsmarkt tätig war, war das ein unlösbares Problem, welches dazu führte, dass man mich als sehr unsympathisch und seltsam betrachtete. Man sagte mir auch, dass das so nicht tragbar sei und ich offener werden müsse, um meinen Job behalten zu können. Ich hatte da auch die Patienten nicht wiedererkannt, sondern mich nur nach dem Terminkalender gerichtet und jeden Neuankömmling anhand der dortigen Eintragungen geraten (auch wenn ich den Patienten schon mehrmals behandelt hatte). Viele waren beleidigt, wenn ich daneben lag.

    Bei Filmen ist das ein riesiges Problem. Ich kann dadurch die Handlungsstränge der Filme nicht mitverfolgen, so dass ich nur sehr einfache Filme mit wenigen handelnden Personen problemlos anschauen kann, z.B. Horrorfilme oder Kinderfilme. Ich schalte bei Filmen mit komplexeren Handlungen unter verschiedenen Personen schnell "offline", es wird mir dann auch einfach zu viel. Probleme bereiten mir auch viele Szenenwechsel, wo Dinge in der Zwischenzeit passieren, die nicht gezeigt werden oder wo Zeitsprünge stattfinden. Das muß mir mein Mann dann immer erklären, und das ist sehr anstrengend für uns beide.

  2. #22
    Auf neuen Wegen

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 186

    AW: Gesichtserkennung und Namensgedächtnis

    Da mein Gedächtnis häufig in Bildern funktioniert , kann ich Personen sogar aus diesem zeichnen ... Auf diesem Weg klappt es auch manchmal mit zählen und Namen ... Bilder und Bezüge zu diesen helfen mir dann ... LG ZaMau

  3. #23
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 198

    AW: Gesichtserkennung und Namensgedächtnis

    Gesichter ja, Namen kann ich mir extrem schlecht merken dafür aber Ereignisse die mit der Person zu tun haben und das teilweise auch noch nach 20 oder 30 Jahren. Vermute auch einen Schutzmechanismus a la "Das musst Du dir jetzt auch noch merken? Oh nö!"
    Gruss Rob

  4. #24
    Ist interessiert

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 41

    AW: Gesichtserkennung und Namensgedächtnis

    Ich kann mir Gesichter gut merken, allerdings habe ich total Probelme mich an die dazugehörigen Namen zu erinnern. Egal ob privat/beruflich. Ich habe auch bei Fernsehserien total Probleme, die Namen (egal ob Hauptdarsteller oder Nebenfigur) zusammen zu bekommen. Oft geht das nur nach der 2-3 Staffel bzw. wenn ich bewusst danach google..

    Auf der Arbeit ist das ehrlich gesagt ab und an problematisch und hat schon oft für Irritation gesorgt...

  5. #25
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 55
    Forum-Beiträge: 2.054

    AW: Gesichtserkennung und Namensgedächtnis

    Am besten ist, wenn man einfach nur Serien schaut, die nach dem Helden benannt sind. Monk ist da mein Favorit. Schimanski war auch gut. Oder Colombo. Letzteren konnte man auch immer gut am Mantel erkennen. Superbatspiderman natürlich auch.

    Man sollte eine Verordnung erlassen, daß Charaktere während einer Sendung weder Klamotten noch Frisur ändern dürfen. Und Brille abnehmen geht gar nicht!
    Und große Namensschilder, ev. mit Berufsbezeichnung, wären auch nicht schlecht. Bei Undercoveragenten könnte man ja noch drauf schreiben: "Diese Informationen sind nur für den Zuschauer bestimmt!"

    Bei der Lebensmittelindustrie klappt das doch auch schon ganz gut mit der Kennzeichnungspflicht. Oder habt ihr schon mal erlebt, daß die Lila Pause plötzlich in grün im Regal liegt?

  6. #26
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 4

    AW: Gesichtserkennung und Namensgedächtnis

    Du bist mit deinem Leiden nicht allein. Mit selbige Defiziten muss ich mich auch fast täglich rumplagen.

    Ich arbeite als Detektiv und genau dort ist dies sehr hinderlich. Sowohl wenn Mann die Aussagen verschiedener Kollegen oder Mitarbeiter anderer Firmen unter einander verwechselt, weil ich die Personen schlichtweg vertausche. Ebenso, wenn ich verdächtige Personen beobachte und nach kurzem nicht mehr sicher bin, ob es die selbige oder eine andere ist. Beruflich stoße ich da sehr oft auf Hürden. Darum muss ich dabei oft auf kleine Tricks zurückgreifen, um erfolgreich zu sein.

  7. #27
    Bin hier neu, seid lieb zu mir

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 22

    AW: Gesichtserkennung und Namensgedächtnis

    Mein Gedächtnis funktioniert für so ziemlich alles, nur nicht Gesichter. Die Namen kriege ich perfekt mit Ort, Gespräch und Vita verknüpft, ich hab nur keinen Plan, ob ich die Person wiedererkenne. Bereite die Leute daher frühzeitig darauf vor und vertraue darauf, dass sie mich erkennen. Was nahezu immer funktioniert, habe einen gewissen Wiedererkennungswert

  8. #28
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 7

    AW: Gesichtserkennung und Namensgedächtnis

    Mir ergeht es, was Namen merken betrifft, sehr ähnlich. ....Leider ....das kann in manchen Situationen sehr nervig oder/und peinlich sein.

    Bei Leuten mit denen ich sehr gut befreundet bin und regelmäßig Kontakt habe passiert mir das nicht oder eher selten, aber auch wenn ich alte "gute" Freunde aus der Schule treffe, kann ich sie zwar noch einordnen, aber sehr häufig nicht mehr beim Namen nennen und die Schulzeit ist jetzt gerade mal 3 Jahre her.

    Aber allgemein gesehen vergesse ich Namen sehr schnell und ich brauche sehr lange bis ich mir z.B.: in der Uni alle Namen aus meinem größeren "Bekanntenkreis" gemerkt habe und zuordnen kann und gerade nach den Semesterferien kann es sein, dass ich anfange Namen zu verwechseln oder mich partout nicht mehr an den Namen erinnern kann.

    Gesichter kann ich mir zwar besser merken, aber das bringt mir meistens nicht viel, da ich ja meistens den dazugehörigen Namen nicht mehr weiß.
    Und daraus entstehen dann sehr schnell "Ansprache-Schwierigkeiten". In der Uni kann man sowas zwar meistens leicht überspielen, aber gerade bei "höher gestellten" Personen kommt ein einfaches Hallo oder unpersönliches Sie nicht immer sonderlich gut an.

    Meistens versuche ich in solchen Situationen die "Begrüßung" einfach zu überspringen oder mit irgendeiner Frage abzulenken und zu hoffen, dass ich irgenwie durch Zufall oder einen Kommilitonen, den Namen wieder aufschnappen kann oder ich mich wieder erinnere.

    Einen Weg, der es mir leichter macht Namen zu merken und den passenden Gesichtern zuzuordnen, habe ich für mich persönlich leider nicht gefunden, aber meine Unwissenheit zu vertuschen kann ich glaube ich mittlerweile recht gut

  9. #29
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 44
    Forum-Beiträge: 40

    AW: Gesichtserkennung und Namensgedächtnis

    Ich kann mir Namen überhaupt nicht merken. Gesichter und die dazugehörigen Informationen habe ich immer bildhaft vor mir wenn ich die Person treffe oder an sie denke. Ich kann mich noch nach Jahren daran erinnern was derjenige angehabt hat am Tag an dem wir uns kennengelernt haben.

  10. #30
    Bin hier neu, seid lieb zu mir

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 28

    AW: Gesichtserkennung und Namensgedächtnis

    Gesichter kann ich mir auchsehr gut merken und bei häufigem Kontakt habe ich auch den passenden Namen parrat.

    Bei eher seltenen Kontakten, kann ich zwar sagen dass mir das Gesicht bekant vorkommt aber der Name dazu fällt mir oft nicht ein.

    Viele Grüße

Seite 3 von 4 Erste 1234 Letzte
Thema: Gesichtserkennung und Namensgedächtnis im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum