Zeige Ergebnis 1 bis 3 von 3

Diskutiere im Thema Wie du es unmöglich machst zu scheitern im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
  1. #1
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 1

    Daumen hoch Wie du es unmöglich machst zu scheitern

    In den vergangenen Jahren habe ich nach einfachen Regeln gesucht, die mir helfen das ständige Aufschieben zu beenden. Ich war frustriert.

    Ich wusste ganz GENAU, was ich zu tun hatte. Aber ich wusste nicht wie.

    Doch von dem Gedanken: „Ich will etwas verändern“ bis dahin „Ich habe etwas verändert“ gab es einige Hürden…

    Ich habe etwas gelesen und sofort war der innere Kritiker da: „Für mich klappt das sowieso nicht.“
    Heute will ich mit dir eines meiner Systeme teilen. Es ist einfach und schnell umzusetzen: Fange mit etwas supereinfachen an. Wenn du dir dabei lächerlich vorkommst, dann machst du etwas richtig.

    Du solltest den Text nur weiter lesen, wenn du bereit bist jeden Tag 60 Sekunden in dich Selbst zu investieren! Ansonsten höre genau jetzt auf.

    Der Weg des geringsten Widerstandes

    Du nimmst dir nichts vor. Alles ist easy.
    Du nimmst dir etwas vor. Du entwickelst Widerstand.
    Du nimmst dir noch mehr vor. Du entwickelst noch mehr Widerstand.
    Du nimmst dir superviel vor. Du bist überfordert dich und lenkst dich ab.

    Ich habe mich immer gefragt: „Wieso fällt es manchen Menschen so einfach alles geregelt zu bekommen?“

    Wir wollen direkt den höchsten Berg erklimmen. Wir wollen alles sofort haben. Wie wollen die ganze Welt verändern.

    Dabei vergessen wir, das loslaufen. Wenn du nicht anfängst kommst du nicht ans Ziel. Der beste Tag anzufangen war bereits gestern.

    Doch wenn das sooo einfach wäre…

    “On the field of the self stand a knight and a dragon. You are the knight. Resistance is the dragon.” — Steven Pressfield

    Auf dem Weg gibt es einen Drachen. Dein innerer Widerstand. Der Drache tut alles dafür, dass alles genau so bleibt wie es ist. Er ist ein Teil von dir.
    · Du hast vor die Küche aufzuräumen. Der Drache sagt: „Nein habe ich keinen Bock.“
    · Du hast vor einen Termin zu machen. Der Drache sagt: „Nein heute lieber nicht.“
    · Du hast vor mit dem Sport zu beginnen. Der Drache sagt: „Fange ich morgen mit an.“

    Nehmen wir uns zuviel vor, übernimmt der Drache die Kontrolle. „Wieso schaffe ich das einfach nicht.“ Wir scheitern. Dir Frustration beginnt. Wir sind enttäuscht. Danach sind wir enttäuscht darüber, dass wir enttäuscht sind…ein Teufelkreis. Der Drache hat gewonnen, weil wir ihn gewinnen lassen.

    Das bedeutet nicht, dass du etwas nicht kannst! Das bedeutet nicht, dass du nicht gut genug bist! Das bedeutet nicht, dass es nur dir so geht!

    Nur weil der Drache einmal gewonnen hat, wird das nicht auch in Zukunft so bleiben! Im Gegenteil. Wir können lernen zu lernen. Wir brauchen nur die richtige Strategie. Deine persönliche Strategie.

    Warum wir nie starten!

    Wie kannst du nun etwas verändern?

    Wenn du das ständige aufschieben beenden willst, fange an langfristig zu denken. Dazu musst du dich besser kennenlernen und verstehen warum du so handelst. Wir treffen jeden Tag hunderte von kleinen Entscheidungen. Wir sind das Produkt aus diesen Entscheidungen die wir getroffen haben.

    Dein „Jetzt-Ich“ genießt die Vorteile der Einfachheit. Du setzt dich vor den Rechner und schaust dir ein Youtube Video an. Yeaah du hast sofort eine Belohnung. Es macht dir Spaß.

    Anders jedoch wenn du einen großen Widerstand hast. Du nimmst dir vor deine Wohnung aufzuräumen. „Puhh die ganze Wohnung.“ Das macht keinen Spaß. Du hast dabei keine direkte Belohnung. Es dauert eine Weile, bis alles so ist wie du es haben willst. Erst dann bist du zufrieden.

    Viel zu viel Aufwand, denkt sich dein „Jetzt-Ich“.

    Die Auswirkungen dieser Entscheidung haben jedoch auch eine Wirkung auf dein „Zukunfts-Ich“. Das Leben was wir führen wollen. Das vergessen wir sehr häufig.

    Fange heute an einen kleinen Schritt zu gehen. Treffe eine positive Entscheidung für dein „Zukunfts-Ich“.

    Lege jetzt los!

    Starte klein!
    Starte noch heute!
    Nimm dir die 60 Sekunden Zeit!

    Es ist egal wie gut du dabei bist. Das ständige ausführen ist das, was den Unterschied machst.
    · Wenn du das Chaos beenden willst. Räume jetzt 1 Minute deinen Schreibtisch auf. Das war’s!
    · Wenn du dich gesünder ernähren willst. Esse jetzt eine Frucht. Das war’s!
    · Wenn du dein Gedankenchaos kontrollieren willst. Schreibe 3 Sätze auf Papier. Das war’s!
    · Wenn du etwas großes vorhast, gehe den ersten Schritt. Das war’s!

    Höre auf dich mich anderen Menschen zu vergleichen. Vergleiche dich mit dir selbst. Gehe jeden Tag einen kleinen Schritt. Dann wirst du jeden Tag besser, als du es gestern warst. Das ist wahrer Erfolg!

    Was hält dich zurück genau jetzt anzufangen?
    Wir konsumieren viel zu viel. Wir schauen uns Videos an und lese im Internet, aber setzen diese Dinge zu selten um. Am Ende beginnt alles wieder von vorne. Daher möchte ich, dass du jetzt anfängst.

    #1 Schreibe eine Sache in diesen Thread oder auf Papier, die du jetzt machen wirst und investiere diese 1 Minute in dich selbst. (Hast du vor eine größere Aufgabe zu beginnen, schreibe dir kleine Teilschritte. Fange mit dem ersten Schritt an.)

    #2 Stelle dir den Wecker auf morgen die selbe Zeit. Erstelle dir eine Checkliste oder hefte dir einen Post-It dorthin wo du ihn siehst und mache morgen genau dasselbe.

    #3 Setze jedes mal einen großen Haken. Vor allem: Feier dich selbst. Jeder kleine Schritt ist ein Erfolg!

    Vielen Dank für das Lesen!


    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	innere_drachen.jpg
Hits:	89
Größe:	78,5 KB
ID:	20964

    Ich kann nur abschließend sagen. Teste es aus. Es gibt keinen perfekten Weg. Wir alle sind verschieden. Für mich war es die Strategie die mich voran gebracht hat. Die Entscheidung liegt bei dir. Ich hoffe der Text hilft dir weiter.

  2. #2
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 547

    AW: Wie du es unmöglich machst zu scheitern

    Gefällt mir - so ähnlich habe ich auch beim Lernen für meine MIttlere Reife angafangen.
    Nur, dass ich nicht mit einer Minute angefangen habe, sondern mit einer Viertel Stunde: "Du schaust dir das jetzt eine Viertel Stunde an, guckst ob du das verstehtst und wenn nicht, dann legst du das wieder beiseite." Es hat - ungelogen - IMMER funktioniert und meistesns habe ich erst nach 30-45 Minuten wieder auf die Uhr geschaut - auch wenn ich mir beim Verstehen schwer getan habe. Anfangs habe ich auch immer zur vollen Stunde begonnen, damit ich die Zeit besser im Blick hatte.
    Besonders beim Lernen hat mir aber geholfen mich mit anderen zu vergleichen, aber nicht so wie wir das sonst immer machen a'la "Der/die kann das eh besser als ich" sondern: "Wenn L., die blöde Kuh das kapiert, dann kannst du das schon dreimal!" L. war eine echt bescheuerte Ziege aus meiner Abschlussklasse die komischerweise immer ganz gute Noten hatte.

    Ich habe irgendwo mal gelesen, dass man für verhasste Aufgaben wie z.B. Staubsaugen, Socken sortieren, Wäsche zusammenlegen die Zeit stoppen soll.
    Staubsaugen: 10 Minuten.
    Einen Stapel Wäsche zusammenlegen: 8 Minuten.
    Wohnung feucht wischen: 17 Minuten
    usw.
    Dann kann man sich sagen: "Ich sauge jetzt 10 Minuten, danach darf ich mir auf Youtube Videos anschauen"

    Anschließend räumt man den Staubsauger oder den Stapel Wäsche gleich weg - weil wenn man es schon mal in der Hand hat...

    Oder Dinge die man außerhalb des Hauses macht mit was angenehmen verbinden: "Zuerst gehe ich noch schnell einkaufen (natürlich mit Liste) und danach darf ich zum Sport!"

    Man kann viel schaffen, muss sich aber irgendwie überwinden am Ball zu bleiben - die kleinen Schritte bzw. kurzen Zeiteinheiten haben mir dabei geholfen. Was ist schon dabei, eine Viertel Stunde auf die Schulsachen zu schauen oder mal 10 Minuten staubzusaugen? Genau, gar nichts und wenn man fertig ist hat man ein Gefühl von Stolz ES geschafft zu haben - ETWAS geschafft zu haben - das kann süchtig machen!

    Wobei ich noch gestehen muss, dass ich beim Thema "Aufräumen" noch einen ganz anderen Motivator - der besonders mein "Zukunfts-Ich" angesprochen hat habe: Meine Eltern. Die haben beide ein Aufräumproblem - meine Mutter im Haushalt und mein Vater in Haus und Werkstatt. Langsam aber sicher gehen meine Eltern schon in die Richtung Messies - schrecklich. Es hat ganz langsam angefangen - mit ca. 10 Jahren habe ich mich geschämt Leute ins Haus zu lassen - dann wurde es immer schlimmer, ein Zimmer nach dem anderen vermüllte, sodass heute von einem 8-Zimmer-Haus grad noch 2 bewohnbar sind - und auch dort befindet sich viel Unrat, von Fluren, Speicher und Kellerräumen ganz zu schweigen.
    Und da ich nie-, nie-, niemals so werden möchte wie meine Eltern - räume ich immer schön meine Wohnung auf!

  3. #3
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsener
    Forum-Beiträge: 1.649

    AW: Wie du es unmöglich machst zu scheitern

    So hab ich auch fruehere Prüfungen geschafft: Mir ein Minimalziel gesetzt; zb 10 min.lernen (besser als gar nichts) und dann wurde es doch oft eine halbe Stunde oder mehr. So hab ich wenigstens angefangen.

    Gefeiert und gesteigert habe ich allerdings nix-das haette meinen inneren Widerstand voll auf die Palme gebracht.

Ähnliche Themen

  1. krankenhaus- aufenthalt, wie machst du das?
    Von gereizte im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 15.08.2014, 08:24
  2. Was machst du zur Zeit schulisch/beruflich?
    Von Alex im Forum ADS ADHS Erwachsene: Umfragen
    Antworten: 29
    Letzter Beitrag: 20.09.2012, 20:56
  3. ADHS - Du machst es mir echt schwer!
    Von Sebastian84 im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 13.01.2011, 13:39

Stichworte

Thema: Wie du es unmöglich machst zu scheitern im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum