Seite 2 von 4 Erste 1234 Letzte
Zeige Ergebnis 11 bis 20 von 32

Diskutiere im Thema Zusatzsymptome bei ADHS Erkrankung im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
  1. #11
    Ist interessiert

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 45

    AW: Zusatzsymptome bei ADHS Erkrankung

    Könnte auch eine Angststörung sein. Hatte viele der Symptome auch - ohne zu merken das ich Angst/ Panik habe. Das wurde mir so richtig erst klar als diese... "chronische"? Angst abgeebt ist und von richtigen Panikattacken abgelöst wurde. Hoher Puls - Magenprobleme - Grübeln - Kopfweh -Schlafprobleme - Schwitzen. Ist aber natürlich ein Schuß ins Blaue.

  2. #12
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 132

    AW: Zusatzsymptome bei ADHS Erkrankung

    Öhm... es gibt auch ein Komorbiditäten topic. Vielleicht findest du da was.

    Aber wenn man etwas nicht anhand von klinischen Parametern ausmachen kann, kann es auch mal psychosomatisch sein.
    Denn die Symptome die du beschreibst klingen für mich ganz stark nach psychosomatischen stresssymptomen.

    Ich bin auch jeden Tag völlig fertig wenn ich Stress habe und schlafe dann aber extrem lang. (10h)
    Und alles andre Blutdruck , Durchfall etc. Klingt stark als trägst du unterbewusst was mit dir aus.
    Versuch es mal mit Entspannungstechniken und schlafkontrolle. Jeden Tag 8 h und Atemtechnik.

  3. #13
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 132

    AW: Zusatzsymptome bei ADHS Erkrankung

    Panikattaken kenn ich persönlich so das sich einem die Nackenhaare aufstellen.kalter schweiss. Das ganze dann die Wirbelsäule runter kraucht. Dann zieht sich der Magen zusammen, man zittert und das Herz beginnt zu rasen.
    Da hilft es wenn man ganz tief einatmet den Atem 3 Sekunden anhält und dann ruhig ausatmet. Das macht man so lange, bis sich das ganze gelegt hat. Und super Tipp von meiner Psychologin. .. von panikattaken stirbt man ganz selten. Ich hatte nämlich dabei so nen schiss das ich schon die Notruf Nummer gewählt hatte weil ich dachte mein Herz kollabiert.
    Durch diese Angst Stachelt man den Kreislauf aber eher an

  4. #14
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 5.925

    AW: Zusatzsymptome bei ADHS Erkrankung

    Wenn es wirklich Spannungskopfschmerz ist, dann kann es sein, dass dieser schon so "drin" ist, dass einfache Übungen zur Dehnung und Entspannung momentan nicht wirklich helfen. Evtl. müsste man da auch erst einmal medikamentös ran, damit der Schmerz und das Schmerzgedächtnis runter gefahren werden und die Muskeln auch etwas mehr relaxieren können. Dazu würde sich dann eine möglichst gleichzeitige Physio eben anbieten.

    Anschliessend wären dann Entspannungsübungen, Haltungsüberprüfung und ggf. Veränderung sowie Dehnübungen durchaus ratsam. Stress, Unsicherheit, Angst, aber auch Kälte begünstigen z. B. auch das beliebte Anziehen der Schultern.

    Was helfen kann, aber nicht immer muss, ist z. B. Wärme. Jetzt gerade im Herbst / Winter ist ein guter Schal hilfreich, der möglichst breit genug ist auch die Schultern etwas zu bedecken. Abends oder auch Nachts könnte eine Wärmflasche, ein Körnerkissen oder (oft als bequemer empfunden) ein Heizkissen helfen.

    Ich würde sagen, lass die körperlichen Symptome wirklich alle durchchecken. Nicht nur vom Hausarzt, sondern auch von entsprechenden Fachärzten. Ggf. kann man dort schon etwas mehr Lebensqualtiät erreichen. Damit könntest du dann immer noch sehen, ob etwas psychisches vorliegt oder ob der Rest dann "nur" AD(H)S ist. Auch wenn es durchaus sein kann, muss nicht alles gleich eine weitere Störung sein. Und erhöhter Blutdruck ist auf Dauer eben nicht gesundheitsförderlich. Migräne und ggf. Spannungskopfschmerz mindern die Lebensqualität u. U. ganz enorm. Alles zusammen raubt Energie und Kraft.



    Spannungskopfschmerz und oft auch die Migräne werden oft in die Psychosomatik gesteckt. Allerdings ist es so, dass dies - gerade der Spannungskopfschmerz - recht häufige Begleiter bei AD(H)S sind. Das ist auch nicht verwunderlich, wenn man mal darauf schaut, dass der normale Stresslevel wesentlich niedriger ist, als der, auf dem ein AD(H)Sler normalerweise läuft. Gleichzeitig steht ein AD(H)Sler im Erwachsenenalter oft unter einer inneren Anspannung, die sich eben auch darin äussert, dass die Muskeln immer wieder unbewusst angespannt werden.

    Hier könnte also u. U. eine medikamentöse Therapie auf AD(H)S ebenfalls ein Stück weiterhelfen, aber u. U. sollte man überlegen, ob diese nicht "rund um die Uhr" sein sollte und nicht - wie eher üblich - mit MPH nur zeitweise abgedeckt wird. Allerdings können sowohl Strattera wie auch die MPH-Medikamente Kopfschmerzen auch indizieren. Da macht dann auch wieder nur der Versuch klug. Aber vielleicht ist das - wenn noch nicht geschehen - ein Versuch wert?!

    Das du also als AD(H)Sler vermutlich unter zu viel Stress leidest, dürfte daher vermutlich eher klar sein. - Auch wenn du es nicht unbedingt so empfindest, aber du kennst es ja nicht anders. Sich in dieser Richtung also noch weiter zu orientieren ist auf keinen Fall verkehrt. Nach meiner Erfahrung helfen nur die gängigen Methoden AD(H)Slern jetzt nicht so unbedingt ... Passive Entspannung ist halt ziemlich schwer, wenn man innen drin ziemlich angespannt ist oder gar hippelt. Aktive Entspannung benötigt aber oft ein Minimum an Wohlbefinden und Energie um überhaupt damit zu starten.

  5. #15
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 132

    AW: Zusatzsymptome bei ADHS Erkrankung

    Meine psychologin hat mich immer zur Entspannung geprügelt. Im übertragenen sinne. Und es ging mir dadurch besser
    Klar ist bei dauerhafter Migräne erstmal ne Abklärung mit nem Arzt und Medikation wichtig.

    Bist du nicht in Behandlung?

    Wenn ja solltest du dir wirklich jemanden suchen der dich unterstützt.
    Mir hat das damals echt gut geholfen

  6. #16
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 38

    AW: Zusatzsymptome bei ADHS Erkrankung

    Ich leide auch unter chronischen Kopfschmerzen, bin aber sehr gut eingestellt. Bei mir ist es rein der Stress, der die Kopfschmerzen immer wieder auslöst.

  7. #17
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 6.847

    AW: Zusatzsymptome bei ADHS Erkrankung

    Ich würde zumindest den Psychiater auch auf die körperlichen Symptome ansprechen, das kann wirklich ein Hinweis auf eine (somatisierte/lavierte) Depression sein.

    Psychosomatik heisst, das es keine organischen Befunde gibt, die die Beschwerden erklären können, oder das Beschwerden (auch mit Befund) auch einen psychogenen Auslöser haben. Natürlich ist Spannungskopfschmerz psychosomatisch. Das ist ja auch nicht schlimm, viele Magengeschwüre sind auch psychosomatisch.

    Die Anfänge meiner Depressionen waren hauptsächlich somatisiert. Ich hatte auch ständig Durchfall, starke Rückenschmerzen, immer wieder Infekte der oberen Atemwege und der Blase, und mir sank der Blutdruck ins bodenlose.

  8. #18
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 5.925

    AW: Zusatzsymptome bei ADHS Erkrankung

    Das ist durchaus nicht unbedingt so, dass der Spannungskopfschmerz unbedingt auf Psychosomatik beruht.

  9. #19
    Erklärbärchen

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Alter: 35
    Forum-Beiträge: 4.977

    AW: Zusatzsymptome bei ADHS Erkrankung

    Verzeih',ist denn Distress/Anspannung,die/der sich körperlich manifestiert nicht per definitionem psychosomatisch?
    Oder hab' ich den Begriff falsch verstanden?
    Ist gut möglich...

  10. #20
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 132

    AW: Zusatzsymptome bei ADHS Erkrankung

    Nicht unbedingt.
    Du hast aber im groben und ganzen recht.
    Eustress ist der Stress den der Körper verkraften kann um sich Nahrung zu suchen, fortzubewegen und Aufgaben zu erledigen.
    Distress ist der Stress der über dieses Level geht und dem Körper mehr erschöpft als das er nutzen bringt.
    Hier ist allerdings die Frage wie lange man ihm ausgesetzt ist. Kurzfristig ist das kein problem, langfristig manifestieren sich dann symptome wie z.b. gewichtsreduktion und herzrasen.

    Wie Paracelsus schon sagte: "die Dosis macht das gift." Das gilt auch für stress

Seite 2 von 4 Erste 1234 Letzte

Ähnliche Themen

  1. ADHS als chronische Erkrankung (auf Focus.de)
    Von Cat78 im Forum ADS ADHS: Presse, Medien
    Antworten: 26
    Letzter Beitrag: 4.04.2013, 14:30
  2. Ist ADHS eine chronische Erkrankung ??
    Von Loana im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 14.02.2013, 01:53
  3. Wer weiß von meiner ADHS-Erkrankung? Und wie stark stehe ich dazu???
    Von Der Musiker im Forum ADS ADHS Erwachsene: Umfragen
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 6.03.2012, 10:49
  4. ADHS-psychische Erkrankung??????
    Von Flitz im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 9.02.2012, 00:00
  5. Welches Geschlecht hat die ADHS Erkrankung
    Von Andreas_32 im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 41
    Letzter Beitrag: 5.01.2011, 00:29

Stichworte

Thema: Zusatzsymptome bei ADHS Erkrankung im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum