Seite 3 von 6 Erste 123456 Letzte
Zeige Ergebnis 21 bis 30 von 55

Diskutiere im Thema Pflegefamilie für mein kind im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
  1. #21
    Ist interessiert

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 44

    AW: Pflegefamilie für mein kind

    cleric.kahl schreibt:
    Ich hab zufällig irgendwo in YouTube gesehen, dass es in der uniklinik Köln eine stationäre Behandlungsmöglichkeit gibt für ADHS/ADS Kinder MIT gleichzeitiger Aufnahme der Eltern. Das sah so aus, das Eltern und Kinder gemeinsam "geschult" worden sind im Umgang untereinander, in der schule in Gemeinschaft.
    Ich kann mit vorstellen, das so etwas sin macht - auch um einen Jugendamt und ähnlichen Behörden zu zeigen, dass man sich auf die Situation einstellt und richtig gewollt ist, alles fürs Kind und dessen Zukunft u tun. Leider stell ich mir vor, dass du dich als allein erziehende Mutter immer wieder mit irgendwelchen doofen Vorurteilen auseinandersetzen musst, was sicherlich in Deiner Situation noch unnütz mehr an der Substanz zehrt. Ich auch mal den YouTube raus. In der Hoffnung, dass du wieder hoch kommst...
    LG
    insane30 schreibt:
    Das hatte ich vor, eine klinik in Waldmünchen hat mir sehr zu gesagt und ich hatte auch das Jugendamt gebeten,mich mit meinem Sohn in einer Einrichtung unter zu bringen,damit ich mich nicht mehr so allein fühle...
    Es ist leider so,dass ich mich mit allem allein fühle, obwohl ich nicht allein bin
    Muss jetzt mal abwarten,ist nur leider so, dass ich trotz der Familienhilfe, einer kur vor 2 Jahren und mehreren stationären Aufenthalt in Krankenhaus, immer wieder ins Loch falle😢
    Ich kann einfach nicht mehr

  2. #22
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 101

    AW: Pflegefamilie für mein kind

    So'n Mist. ich hab den Film noch vorgestern gesehen, aber finde ihn nicht mehr.

    Aber vielleicht hast Du Dir das Ding von der Uniklinik ansehen kónnen. Im Film konnte man sehen, wie die Kinder Anleitungen fürs Alltagsleben an die Hand bekamen, dies zum Teil mit Erziehern versuchten einzuüben< die Eltern (meist Mütter) waren auch dort in der Klinik zugegen mit Unterbringung und konnten diese Entwicklungen mit ihren Kindern miterleben aber auch mit lernen etc. Gleichzeitig gab es dort auch eine Art Schulbetrieb.

    Die Kinder sowie die Eltern waren unter Ihresgleichen und hatten so natürlich die gleichen Probleme. etc.

    Ich glaube immer, dass eine Familienhilfe sowas denn doch nicht ganz so fruchtbar sein kann, weil immer nur eine Person dabei ist . . .

    Da ich davon ausging, dass es immer mit Wartezeiten zu tun hat, dachte ich, es wäre fúr Dich im Vorfeld interessant, dich da zu erkundigen und ggfls. ein ähnliches Modell in Deiner Wohnumgebung zu finden.

    Aber sicher. Erhol Dich erstmal !
    ich wúnsch dir alles Gute

  3. #23
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 5.956

    AW: Pflegefamilie für mein kind

    Ich glaube nicht, dass die Pflegefamilie das, was gerade passiert, als ein Nicht-Wollen stehen lassen wird! Im Gegenteil! Sie wird es bestimmt deinem Kind entsprechend und kindgerecht erklären, dass du gerade sehr gerne willst aber eben nicht kannst und das Beste für dein Kind getan hast, das es dir alles andere als leicht fiel dich so zu entscheiden, aber es gerade gut für dein Kind ist. Du hast doch selbst geschrieben, dass es dort gut untergebracht ist.

    Egal wie die Zukunft aussehen wird, bitte seh zu, dass du nach und nach wieder auf die Beine kommst. Du bist eine gute Mama und hast gerade für den Moment das Beste und Schwerste für dein Kind getan, was eine Mama tun kann und jetzt tu bitte das Gleiche auch für dich! Gib auch dir eine Chance wieder auf die Beine zu kommen! In erster Linie für dich, aber auch für dein Kind! Ihr habt es nämlich beide verdient!

  4. #24
    Ist interessiert

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 44

    AW: Pflegefamilie für mein kind

    ChaosQueeny schreibt:
    Ich glaube nicht, dass die Pflegefamilie das, was gerade passiert, als ein Nicht-Wollen stehen lassen wird! Im Gegenteil! Sie wird es bestimmt deinem Kind entsprechend und kindgerecht erklären, dass du gerade sehr gerne willst aber eben nicht kannst und das Beste für dein Kind getan hast, das es dir alles andere als leicht fiel dich so zu entscheiden, aber es gerade gut für dein Kind ist. Du hast doch selbst geschrieben, dass es dort gut untergebracht ist.

    Egal wie die Zukunft aussehen wird, bitte seh zu, dass du nach und nach wieder auf die Beine kommst. Du bist eine gute Mama und hast gerade für den Moment das Beste und Schwerste für dein Kind getan, was eine Mama tun kann und jetzt tu bitte das Gleiche auch für dich! Gib auch dir eine Chance wieder auf die Beine zu kommen! In erster Linie für dich, aber auch für dein Kind! Ihr habt es nämlich beide verdient!

    ich danke dir liebes :*
    Geändert von insane30 ( 4.11.2015 um 17:57 Uhr)

  5. #25
    Ist interessiert

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 44

    AW: Pflegefamilie für mein kind

    ChaosQueeny schreibt:
    Ich glaube nicht, dass die Pflegefamilie das, was gerade passiert, als ein Nicht-Wollen stehen lassen wird! Im Gegenteil! Sie wird es bestimmt deinem Kind entsprechend und kindgerecht erklären, dass du gerade sehr gerne willst aber eben nicht kannst und das Beste für dein Kind getan hast, das es dir alles andere als leicht fiel dich so zu entscheiden, aber es gerade gut für dein Kind ist. Du hast doch selbst geschrieben, dass es dort gut untergebracht ist.

    Egal wie die Zukunft aussehen wird, bitte seh zu, dass du nach und nach wieder auf die Beine kommst. Du bist eine gute Mama und hast gerade für den Moment das Beste und Schwerste für dein Kind getan, was eine Mama tun kann und jetzt tu bitte das Gleiche auch für dich! Gib auch dir eine Chance wieder auf die Beine zu kommen! In erster Linie für dich, aber auch für dein Kind! Ihr habt es nämlich beide verdient!
    [QUOTE=insane30;659880] ich danke dir liebes :*

    ich steh auch 100% dahinter und bin froh das ihr das auch versteht,,,
    habe so viele freunde durch mein chaos verloren die überhaupt nicht wissen, wie es ist tausend emotionen zu empfinden und wie starr zu sein,,,
    wie soll ich meinem lieben sohn beibringen mit seinen gefühlen um zu gehen,wenn ich es selbst nicht kann?t .ich nehme sein chaos wahr,das er angst hat... nach dem vorfall von halloween,hab ich gar nicht mehr den mut mich bei meiner bekannten zu melden und sie ist nicht die erste vor der ich mich schäme,weil etwas schief gelaufen ist....das hat sich sogar auch schon in isolation gezeigt weil ich angst hatte etwas passiert womit die anderen nicht klar kommen,dumm über mein kind reden ect...das hatte ich alles schon... aber wäre das auch so,wenn er meine stabilität im rücken hätte?

  6. #26
    Ist interessiert

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 44

    AW: Pflegefamilie für mein kind

    ich möchte auf alle fälle eine mutter/kind therapie machen aber vorher möchte ich das chaos das hier liegt,beseitigen...
    ich möchte eine schönere umgebung finden und einen guten job und am liebsten meine meister qualifizierung machen...
    es gibt hier so viel was mich runter zieht,das muss ich erst beseitigen damit ich nach der therapie nicht wieder den durchblick verliere...
    das wird etwas zeit brauchen aber ich weiss,das ich mit qualifizierung und meinem können so manchen leuten in den arsch tretten kann die mich immer wieder runter ziehen

  7. #27
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 5.956

    AW: Pflegefamilie für mein kind

    Jetzt muss ich doch Schmunzeln. Es kommt mir so bekannt vor. Mache Pläne, aber erledige bitte Eins nach dem Anderen, ja?

    Was heisst "dumm" über dein Kind reden? So ein Zwerg kann einen schier zur Verzweiflung treiben, gerade wenn der Verdacht auf AD(H)S besteht und man selbst damit auch noch (!) nicht klar kommt. Man braucht nur zur Blinzeln und das reicht schon, dass schon wieder etwas passiert ist ... Aber gerade wenn man alleine ist, dann kann man einfach nicht rund um die Uhr hinterher sein. Man blinzelt einfach mal oder muss mal auf Klo und kann nicht so schnell runter, selbst wenn man die Tür offen lässt ... Und irgendwann sind die Nerven durch, auch wenn man weiss, dass das Kind das natürlich nicht absichtlich macht. Trotzdem ist man auch als Mama nur ein Mensch mit Nerven und einer Portion Geduld und irgendwann ist Ende ... Und bevor etwas Schlimmeres passiert, sollte man sich gut überlegen, wie es weitergeht. - Genau das hast du getan! Was genau bei dir abläuft, das können andere Menschen doch gar nicht beurteilen und so auch nicht dich oder dein Kind.

    Und das Übliche: "Andere bekommen das doch auch hin!" ist eben nicht das Übliche ... Die haben vielleicht selbst kein (noch "frisches") AD(H)S, die haben vielleicht kein Kind mit Verdacht auf AD(H)S, die sind vielleicht gefestigter, weil sie einen besseren Start ins eigene Leben hatten (obwohl auch das nicht unbedingt schützt), die haben nicht noch einen ganzen Rattenschwanz an Problemen, die haben vielleicht Menschen im Rücken, die ihnen helfen ... oder sie haben nicht den Mut eine Lösung zu finden. Du hattest sie. - Ich finde nicht, dass du dich dafür schämen musst. Eigentlich kannst du sogar ein bisschen stolz darauf sein, auch wenn es dir noch schwer fällt.

    Aber ich kann verstehen, dass du noch Scham empfindest. Die "Umwelt" steckt doch sehr in uns drin .... Dieses "man muss", "man soll" und "keinesfalls darfst du" .....

    Bist du momentan noch in Therapie? Vielleicht wäre das ein Anfang, damit du auch besser mit deinem AD(H)S zurecht kommst? - Das ist aber nur so ein Gedanke.

  8. #28
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 32
    Forum-Beiträge: 405

    AW: Pflegefamilie für mein kind

    @ ChaosQueeny

    Sehr schön gesagt!


    @ insane30

    Für eine Rückführungsperspektive dürfte aber auch der konstante Kontakt zu deinem Sohn in der Pflegefamilie für die Zukunft immens wichtig sein.

    Aber ich finde eben den kannst du jetzt ganz anders, entspannter und positiver gestalten als im Alltagsstress zuvor!


    PS:

    Du warst ja schon häufiger stationär in Kliniken.

    Hast du schon mal eine länger andauernde, zusammenhängende, ambulante Therapie probiert, die die Probleme aus dem realen Alltag heraus aufgreift?

  9. #29
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 5.956

    AW: Pflegefamilie für mein kind

    /dev/random schreibt:
    ..., die die Probleme aus dem realen Alltag heraus aufgreift?
    Ja, genau das meinte ich damit. Möglichst die Probleme auch da aufgreifen, wo sie entstehen und "dort" lösen. Klinik ist zwar gut und schön und sicherlich auch oft angebracht, aber das veränderte Umfeld macht es oft gerade AD(H)Slern schwer, das "Erlernte" von dort auch im eigenen realen Alltag umzusetzen. Also hat die Klinik zwar durchaus ihre Berechtigung, aber eine ambulante Therapie eben auch ...

  10. #30
    Ist interessiert

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 44

    AW: Pflegefamilie für mein kind

    ambulat war nix für mich,da ist jede woche neues thema entstanden und dinge die ich nicht verarbeiten konnte im altagsleben,das die themas nie wirklich zu verarbeiten waren...
    tagesklinik bin ich angemeldet und muss da nur mal anrufen...
    das alzheimer hirn halt!
    mich ziehn halt viele vergangene ereignisse runter und hindern mich auch meinem sohn ein stabiles soziales nezwerk geben zu können...
    z.b hab ich ein rießen problem damit das mein sohn opa zu meinem stiefvater sagt und nehme meiner mutter übel das sie sich nicht trennt...
    da is der kontakt schon oft abgebrochen...,
    eine tiefenspychologische therapie in vollzeit,wäre glaub das richtige....

Seite 3 von 6 Erste 123456 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Ich und ADS - bekommt's/ hat's mein Kind auch?
    Von Schnubbel im Forum Angehörige von Erwachsenen mit ADS/ADHS
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 30.12.2010, 19:43
  2. Mein Kind!
    Von Blackrain im Forum Angehörige von Erwachsenen mit ADS/ADHS
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 25.10.2009, 14:49

Stichworte

Thema: Pflegefamilie für mein kind im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum