Seite 7 von 8 Erste ... 2345678 Letzte
Zeige Ergebnis 61 bis 70 von 77

Diskutiere im Thema gesunde Einstellung zur Störung im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
  1. #61
    bin eine Piratin

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 51
    Forum-Beiträge: 1.790

    AW: gesunde Einstellung zur Störung

    für Burnout gibt es Ärzte, die einen krank schreiben können.

    gut, die Prüfung besteht man davon natürlich nicht

    - - - - - - - - - - Beiträge zusammengeführt (< 3 Minuten Zeitunterschied) - - - - - - - - - -

    damit will ich sagen: es gibt immer einen Ausweg.

    es ist dann eigentlich nur die Frage, ob er der bessere Weg ist, so mit all seinen Konsequenzen

  2. #62
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 32
    Forum-Beiträge: 405

    AW: gesunde Einstellung zur Störung

    Laurapalmer schreibt:
    Traurig ist ja eigentlich nur, dass man gezwungen ist an seine Grenzen zu gehen.
    Man könnte jetzt polemischerweise sagen: "Niemand zwingt einen!"

    Stimmt natürlich nicht ganz. Wir stecken alle irgendwie in Sachzwängen. Sei es das Haus / Auto was abbezahlt werden will oder die Kinder, die nun mal versorgt werden wollen, oder...


    Ich denke aber schon dass es möglich ist sich einen ganz Störungs-unfreundlichen Lebensstil ausgesucht zu haben, bewusst oder unbewusst.

    Und wenn nichts mehr geht, muss man den gegebenenfalls hinterfragen.

    So weh es auch tun mag! Weil man als ADHSler sowieso gefühlt immer "hinter seinen Möglichkeiten zurückbleibt". Oder weil man sich doch dieses oder jene tolle Studium / Karriere- / private Ziel ausgeguckt hatte. Oder weil man dann auf Dinge verzichten muss (auch nicht-materieller Art), wie creatrice schrieb..

  3. #63
    bin eine Piratin

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 51
    Forum-Beiträge: 1.790

    AW: gesunde Einstellung zur Störung

    ich hab erst unlängst anderswo vermutet, dass wir an "den ständig steppenden Bären" nicht ganz unschuldig sind. Egal, wieviel wir um die Ohren haben , wir packen uns das Leben zusätzlich voll. Würde ich weniger Stunden arbeiten , würde ich mehr Verpflichtungen privater Natur zB Ehrenamt oder so eingehen, Brot selbst backen oder aufwendiger kochen usw. denn eigentlich wollen wir immer mehr machen als wir können. Ergo gehen wir an Grenzen

    sicher, du bist im Prüfungsfieber, das sind wirklich außergewöhnlich harte Zeiten. durch die müssen wir alle irgendwannirgendwie mal durch. und sie sind fast alle selbstgewählt. Dann ist es vorbei und man denkt "nie wieder" und dennoch geht man irgendwann später wieder an seine Grenzen...neue Ausbildung, Hausrenovierung. Kinderplanung. usw.

    oder einfach, weil man die Sache, für die man es tut einfach "richtig" findet, auch wenn sie belastet.

  4. #64
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 32
    Forum-Beiträge: 405

    AW: gesunde Einstellung zur Störung

    Moselpirat schreibt:
    ich hab erst unlängst anderswo vermutet, dass wir an "den ständig steppenden Bären" nicht ganz unschuldig sind.
    Ein Bißchen so, ja!

    Damit will ich jetzt nicht die geschiedene Mutter die jetzt mit 3 Kindern alleinerziehend da steht oder den Arbeiter im Niedriglohnsektor, der sich Monat für Monat fragt, wie er seine Familie durchbringen soll, oder einen pflegenden Angehörigen (die Liste wäre lang!) verhöhnen. Wirklich nicht! Es gibt schlimme Sachzwänge, aus denen man sich manchmal wirklich fürs Erste nicht so leicht befreien kann.


    Aber ADHSler gehen in der Tat oft über ihre Grenzen, auch ganz und gar aus freien Stücken. Sie kennen sie einfach nicht wirklich, oder erkennen sie nur mühsam.

    Die Impulsivität tut ihr Übriges, und überhaupt scheitern Projekte selten an der Intelligenz oder Kreativität, sondern eher an Organisation und Durchhaltevermögen. Aber gerade die Intelligenz, die "Spritzigkeit" und Spontaneität bergen Fallstricke, denn sie können sehr beflügeln und zu großen oder vielen Zielen motivieren - aber die in der Regel ebenso vorhandenen Defizite werden oft ausgeblendet und in Planung und Selbsteinschätzung nicht bedacht.

  5. #65
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 132

    AW: gesunde Einstellung zur Störung

    Umso stolzer können wir ja sein das wir es schaffen und nicht aufgeben.
    Und klar is das ein Kreislauf.

    Eben so mit Entspannung. Zu viel Hektik erschöpft uns aber wir können auch nich wirklich was mit ruhe anfangen. Das ist ein ziemlich verzwickter Kreislauf gegen sich und was man möchte

  6. #66
    bin eine Piratin

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 51
    Forum-Beiträge: 1.790

    AW: gesunde Einstellung zur Störung

    klar, ich meine natürlich nicht jeden. und ganz bestimmt nicht jemand in Außergewöhnlichen Situationen oder Augenblicken. Prüfungszeit ist Ausnahmezeit. Auch für Normalos


    aber dass mit der Pflege ist übrigens ein gutes Beispiel. Mein Vater ist im Pflegeheim und ich verbringe dort viel Zeit mit ihm. Hätte ich mehr Zeit, würde ich mich mehr um ihn kümmern und für ihn gehe ich gerne an meine Grenzen. In der Tat versuche ich anderswo Zeit zu sparen, damit ich genug Zeit für ihn habe

    Aber das mit den steppenden Bären ist eine Klage, die ich überall höre, nicht nur von ADHSlern.

    Vielleicht haben wir mituntersogar einen klitzekleinen Vorsprung : wir mussten uns unser Leben lang ziemlich gut organisieren und können uns gut einschätzen. Andere fallen da mitunter in eine völlig neue Situation, für uns ist es nur ein weiterer Baustein (wenn auch ein dicker Brocken) in Selbstmanagment, wenn plötzlich eine Krise gleichwelcher Art kommt und man sich neu organisieren und strukturieren muss.

  7. #67
    bin eine Piratin

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 51
    Forum-Beiträge: 1.790

    AW: gesunde Einstellung zur Störung

    und überhaupt. wäre das Leben einfach und voller Entspannung, wären wir auch nicht froh. Das ist das Leben und Langweile braucht eigentlich kein Mensch.
    ihr kennt doch diese alten Frauen und Männer, die ein langes Leben führten ohne Aufregungen, nie ihr Dorf oder Landkreis verließen, einen einfachen, monotonen Geldjob ohne Ambitionen machten und deren Leben immer nur um ihre winzigkleine sehr heile und sehr monotone Welt kreiste.....

    wer will tauschen ?

    ich glaube, würde ich Millionär, der von seinen Zinsen lebt, ich würde verkommen. Wenn ich keinen Job hätte und keinerlei Zwänge, die mich in den Hintern treten, ich würde vermutlich immer träger und antriebsloser undundund.

    nö, ich brauch das (in Maßen) wie Pfeffer im Leben. Zuviel natürlich nicht. Schmeckt nicht. Aber schön gut durchgewürzt und keine lasche schale Einheitsbrühe....

  8. #68
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 6.847

    AW: gesunde Einstellung zur Störung

    Moment mal....... eine Entscheidung, die man trifft um sich selbst zu schützen, gerade wenn das die Aufgabe seiner Ziele heisst, ist nicht "aufgeben". Das ist meist sogar viel viel härter und grausamer als das weitermachen, denn meist geht es dabei um weitreichende Folgen für das gesamte Leben.

  9. #69
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 5.935

    AW: gesunde Einstellung zur Störung

    Moselpirat schreibt:
    aber der Autoschlüssel in der Hand fühlt sich dann verdammt gut an. Es ist der Schlüssel der Macht, mit dem ich (zumindest eine Zeitlang) fast alles machen kann, was ich möchte - zusammen mit meiner ECkarte natürlich.
    Schade, mir fehlt dazu die EC-Karte. Okay, und eine oder besser ein paar Strassenkarten, wenn es denn Italien sein sollte.


    Aufgeben finde ich übrigns auch "härter". Aber mittlerweile dauert es meist länger, bis ich etwas anfange, weil es zumeist besser durchdacht ist.

  10. #70
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 6.847

    AW: gesunde Einstellung zur Störung

    Moselpirat schreibt:
    und überhaupt. wäre das Leben einfach und voller Entspannung, wären wir auch nicht froh. Das ist das Leben und Langweile braucht eigentlich kein Mensch.
    ihr kennt doch diese alten Frauen und Männer, die ein langes Leben führten ohne Aufregungen, nie ihr Dorf oder Landkreis verließen, einen einfachen, monotonen Geldjob ohne Ambitionen machten und deren Leben immer nur um ihre winzigkleine sehr heile und sehr monotone Welt kreiste.....

    wer will tauschen ?

    Ich!

    Für ein Leben ohne Aufregungen nehme ich sogar Tabletten.
    Würde man mir garantieren können, das die Talfahrten zwar nur zusammen mit den Höhenflüge abzugeben wären, ich könnte aber dafür eine kleine heile Monotonie erhalten, ich würde nicht mal überlegen.....

Seite 7 von 8 Erste ... 2345678 Letzte

Ähnliche Themen

  1. ADS und bipolare Störung - HILFE
    Von fowerpower im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 30.04.2013, 00:09

Stichworte

Thema: gesunde Einstellung zur Störung im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum