Seite 6 von 8 Erste ... 2345678 Letzte
Zeige Ergebnis 51 bis 60 von 77

Diskutiere im Thema gesunde Einstellung zur Störung im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
  1. #51
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 132

    AW: gesunde Einstellung zur Störung

    Ich war immer sauer auf mich wenn ich verplant war oder die Anforderungen an mich selbst nicht erfüllt habe. Meine psychologin sagte dann immer zu mir ich muss auch mal akzeptieren das ich nich mehr kann und solle nich immer fordern. Ich hab aber immer noch Probleme damit selbst wohlwollend mit mir zu sein.

  2. #52
    Kennt sich hier aus

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 908

    AW: gesunde Einstellung zur Störung

    Muß es auch jeden Tag lernen.. geht nicht anders..

    ist mir alles zuviel geht es mir sehr schlecht ..

  3. #53
    bin eine Piratin

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 51
    Forum-Beiträge: 1.790

    AW: gesunde Einstellung zur Störung

    und was macht ihr dann ?

  4. #54
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 132

    AW: gesunde Einstellung zur Störung

    Weiter machen ^^'
    So is das leben nun mal. Da kommen wir alle nich lebendig raus

  5. #55
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 6.847

    AW: gesunde Einstellung zur Störung

    Das macht man aber, wenn man ständig über seinen Grenzen arbeitet/lebt nicht lange. Irgendwann ist nicht nur der Geist, sondern auch der Körper ausgelaugt/kaputt.

    Darüber muss man sich halt bewusst sein. Entweder man lebt ständig im Wechsel zwischen Erfolg/ dem was man will und Burn Out, oder man lebt gemäßigter, hat dafür nicht so viele und/oder lange Erholungszeiten, kann aber auch nicht so, wie man will.


    Ich habe sehr sehr lange ersteres praktiziert, und in bestimmten Phasen habe ich das Gefühl ich muss mir das auch gönnen/antun. Langfristig bin ich aber dabei mein Leben und Tun eher konstant zu halten, denn so habe ich viel mehr Kraft auch mal die Einbrüche nach den Will-aber-Tagen zu verkraften.

  6. #56
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 132

    AW: gesunde Einstellung zur Störung

    Ich denke mir momentan halt, ich muss erstmal stark sein und dann wird es schon besser werden. Ist manchmal vielleicht Wunschdenken und sicher wird es nie einfach werden. Aber aufgeben ist halt nie eine option für mich gewesen

  7. #57
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 6.847

    AW: gesunde Einstellung zur Störung

    Jeder so wie er kann. Die Grenzen sind ja auch bei jedem verschieden.

  8. #58
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 132

    AW: gesunde Einstellung zur Störung

    Traurig ist ja eigentlich nur, dass man gezwungen ist an seine Grenzen zu gehen.
    Egal ob burn out oder Depression. Kein Mensch sollte sich zu etwas zwingen müssen was ihm körperlich oder psychisch schadet.

  9. #59
    bin eine Piratin

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 51
    Forum-Beiträge: 1.790

    AW: gesunde Einstellung zur Störung

    ich fühle mich mitunter auch so "fremdbestimmt", besonders, wenn sich ein Termin an den anderen reiht, ich bin dann nicht überfordert oder so, aber es bleibt ein unbefriedigendes Gefühl zurück

    erster Gedanke ist natürlich: was kann ich reduzieren. Mitunter hilft das schon, denn manches Mal schaufeln wir uns mit Überorganisation und Perfektionismus und zu optimistischer Verplanung unser eigenes Grab. ich versuche da zum einen, erst einmal ganz runter zu fahren und wieviel davon absolute "MustMakes" sind und was eigentlich sozusagen im Notfall abstellbar. meist beruhigt mich das schon, ich habe ja noch ein Hintertürchen, ein Notfallplan, wenn alle Stricke reissen sollten.

    das beruhigt mich oft schon. irgendwann mal, als ich wirkich Burnout-nah war und ich an meinem Leben fast schon verzweifelte, hielt ich mal meinen Autoschlüssel in der Hand und fragte mich: was hält mich eigentlich ab, jetzt ins Auto zu steigen und einfach nach Italien zu fahren ? wenn ich jetzt den Schlüssel nehme, in ein Auto steige, noch rasch an der bank vorbei mein Konto plündere (mich von unterwegs noch krank melde, damit die nächste Gehaltsabrechnung noch klappt), dann käme ich bei sparsamer Lebensweise soundsoviele Wochen oder Monate durch. Was hält mich eigentlich davon ab ?
    klar fallen mir dann irgendwann tausend Sachen ein, die ich damit verlieren würde. (Freedom ist just another word for nothing left to loose), aber mir wird dann rasch klar, dass eigentlich nichts davon, was ich gerade tue und was mich quält wirklich machen muss, sondern ich tue es aufgrund von freiwilligen Entscheidungen, die ich gefällt habe und im Grunde genommen jede Minute (in der ich nicht ins Auto steige und einfach durchbrause, so lange mich der Tank lässt) neu entscheide. und dass es verdammt viel schönes in meinem Leben gibt, für den sich es sich lohnt weiterzumachen.

    kurz: manchmal greife ich einfach meinen Autoschlüssel und plane meine -völlig legale- Flucht
    um dann zu merken_ will ich gar nicht wirklich.

    aber der Autoschlüssel in der Hand fühlt sich dann verdammt gut an. Es ist der Schlüssel der Macht, mit dem ich (zumindest eine Zeitlang) fast alles machen kann, was ich möchte - zusammen mit meiner ECkarte natürlich.

  10. #60
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 6.847

    AW: gesunde Einstellung zur Störung

    Naja dabei geht es ja oft nicht nur um Arbeit oder andere Pflichten, manchen sind schon soziales Leben oder andere eher freudige Dinge zu viel. Das ist ja eben das schwere, auch auf diese Sachen verzichten zu müssen, damit man stabil bleibt.

Seite 6 von 8 Erste ... 2345678 Letzte

Ähnliche Themen

  1. ADS und bipolare Störung - HILFE
    Von fowerpower im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 30.04.2013, 00:09

Stichworte

Thema: gesunde Einstellung zur Störung im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum