Seite 5 von 8 Erste 12345678 Letzte
Zeige Ergebnis 41 bis 50 von 77

Diskutiere im Thema gesunde Einstellung zur Störung im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
  1. #41
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 5.962

    AW: gesunde Einstellung zur Störung

    Nach meiner Erfahrung ist der Hulk eine Vorform davon ... Diese Wut verraucht nämlich. Die andere bleibt.

  2. #42
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 6.847

    AW: gesunde Einstellung zur Störung

    Für mich wäre das Verbleiben mit vorhandener Kontrolle "Groll", wenn man es konstruktiv umwandelt und es trotzdem weiter empfindet, Trotz (kann ja auch positiv sein). Hat halt jeder einen anderen Sprachgebrauch.

  3. #43
    bin eine Piratin

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 51
    Forum-Beiträge: 1.790

    AW: gesunde Einstellung zur Störung

    aber sicherlich auch Erfahrungen.
    ich kann zB schlecht einen GRoll hegen und pflegen, selbst wenn ich es mir fest vornehme. Meine Emotionen sind eher kurz und aufbrausend und kurz vorm Kontrollverlust, mitunter auch schonmal verärgert. Ich könnte mir auch vorstellen, dass man Wut meist mit dem übersetzt, welches einem selbst eher nahe steht. Im Sprachgebrauch scheint mir GRoll und Zorn einfach sehr selten vorzukommen, das ist irgendwie mehr "literarisch". Daher ist mir auch der Gedanke, Wut zu nutzen eher fern, denn Wut ist bei mir kurz und schnelles Aufkochen und rasches wiederabkühlen.

    was ich damit meine: es mag sicherlich auch regional etc Unterschiede in der Nutzung des Wortes zu geben, aber vielleicht interpretiert man das Wort auch unterschiedlich. die Emotionen einen Kindes wird eine Mutter ihm gegenüber sicherlich oft als Wut bezeichnen, egal was genau für eine Emotion dahinter steht und man interpretiert das Wort auch sicherlich oft nach dem, was seinem eigenen Erfahrungen entspricht. Wir lernen das Wort ja nicht mit dem Duden in der Hand, sondern im Alltag. Wut ist das, was ich fühle, wenn ich "sauer" auf jemanden bin, wenn mir jemand mein SPielzeug wegnimmt. Ein Satz wie "ich bin wütend auf meinen bruder/Schwester " entfacht bei jedem von uns unterschiedliche Assoziationen (wenn man nicht gerade Einzelkind ist') und Erinnerungen

    nur eine Vermutung von mir

  4. #44
    bin eine Piratin

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 51
    Forum-Beiträge: 1.790

    AW: gesunde Einstellung zur Störung

    Laurapalmer schreibt:
    @moselpirat

    Das is ja toll, dass jemand mit adhs Jugendliche erzieht. Davor hab ich ziemlichen respekt. Würde ja durchdrehen mit denen. :-)
    hm, da ging meine Antwort wohl verloren....

    es ist nicht nur so, dass Ich mit ADHS mit Jugendlichen arbeite. Ich arbeite sogar mit AD(H)S-Jugendlichen :-)



    (die meisten mit "H", ein paar auch ohne)

  5. #45
    bin eine Piratin

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 51
    Forum-Beiträge: 1.790

    AW: gesunde Einstellung zur Störung

    ich hab mal diesen ungezügelten Teil der "Wut" in einer Fortbildung als "das Tier in mir" bezeichnet.
    ich meine damit dieser Teil, er wenn er angegriffen wird "draufhauen" möchte.

    das Tier, weil es um Instinkte, Rflexe geht und Verteidigung/Kampf etc. Mein Bild ist dann, dass mich urzeitliche Emotionen beherrschen und nicht mein Kopf und "mein" eigener Wille. Daher passt es in meinem eigenen persönlichen Weltbild auch nicht zu produktiv. ich lebe nämlich eigentlich in einer Welt ohne wirkliche Feinde und diese Instinkte gehen ja doch stark in Richtung Feind bekämpfen.

  6. #46
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 132

    AW: gesunde Einstellung zur Störung

    @moselpirat

    Das hatte ich mir auch schon überlegt. Ich war in einer Selbsthilfegruppe wo ich gesehen habe wie schwer es manche haben. Vor allem mit dem lernen weil sie in der schule Probleme haben, da das schulsystem leider nicht auf uns ausgelegt ist. Ich würde eigentlich sehr gerne Menschen helfen damit sie nich aufgeben, sondern Dinge durchziehen.

    Aber ich kenn mich und wüsste nich ob ich es schaffen könnte ruhig zu bleiben. Finde das toll :-)

  7. #47
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 132

    AW: gesunde Einstellung zur Störung

    Wie war das mit freuds "ich", "es" und "über ich"

  8. #48
    bin eine Piratin

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 51
    Forum-Beiträge: 1.790

    AW: gesunde Einstellung zur Störung

    Klar, was du meinst. wäre in meinem Job natürlich peinlich, wenn nicht

    ich mag aber "das Tier" in mir lieber, zum einen mag ich knackige Ausdrücke, bevorzuge Ausdrücke mit visueller Assoziation und außerdem hatte ich da oft das Bild von "das Tier" in der Muppetshow.

    aber bevor ein falscher Eindruck entsteht: ich hab nicht etwa mich auf ADHSler spezialisiert, weil ich es selbst habe. Es ist reiner Zufall, dass ich dort landete (oder ich unterhalte mich dann doch mal mit dem, der mich damals dorthin versetzte ) und irgendwann wurde mir durch die Arbeit mit ihnen klar: das bin ich !

  9. #49
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 132

    AW: gesunde Einstellung zur Störung

    Lach. Die meisten Besitzer bei uns sind auch mehr Tier als ihr eigenes. Da fragt man sich wer einen zuerst beißt XD

  10. #50
    bin eine Piratin

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 51
    Forum-Beiträge: 1.790

    AW: gesunde Einstellung zur Störung

    das Tier in mir trifft es aber nur annähernd. es ist eigentlich ein gezähmtes Tier und klar komme ich bei diesen Satansbraten schonmal an meine Temperamentsgrenzen (ich hab nie behauptet, dass ich immer ruhig bin !), aber egal wie sehr jemand mich und meine Geduld und Temperament austestet und ich an meine Grenze komme, ich überschreite (sie so gut) wie nie !

    und da komme ich wieder zurück zum Thread- Thema (so ganz hatten wir es ja noch nicht verlassen):
    ich sehe es auch deswegen nicht gerne als "Störung", weil ich gelernt habe damit zu leben und "es" im Griff habe. Es ist eher eine Schwäche. Nein, ich bin kein geborener Organisator und Spitzenmanager, aber ich habe im Laufe der Zeit gelernt, mich zu organisieren. Ja, ich neige zu Temperamentsausbrüchen, aber ich habe gelernt sie zu züglen und sie zu beherrschen, damit sie nicht mich beherrschen. Ja, ich bin impulsiv und habe mitunter nicht übel Lust, einem eine runterzuhauen. Aber ich habs im Griff und jeder ist vor mir sicher, egal wie sehr er den Tiger in mir reizt.u
    Und ich kann mir eigentlich vertrauen. Ich hab natürlich meine Grenzen, aber mit diesen bin ich im NOrmalbereich gelandet. nicht perfekt, aber "befriedigend" und für andere (und mich ) tragbar. Auch wenn es mich mehr Energie kostet als andere.d
    ie einen können "es" halt von Geburt, die einen müssen es sich mühsam erarbeiten.


    kennt ihr "die magische Küchenspüle" (eigentlich für Menschen, die beim Haushalt&Selbsmanagment überfordet sind) ? da wird unterschieden zwischen "BO" ( Born organized) und den......... Mist, Bgriff vergessen, jedenfalls denen, denen es nicht schon in die Wiege gelegt ist, die mühsam trainieren müssen.. Das ist wie Mathe. Manche sehen die Aufgabe und finden dank Begabung intuitiv die Lösung, andere müssen mühsam übenübenüben und sich an trainierte Lpösungswege halten.

    ich sehe das mehr so in die Richtung. ich bin definitiv nicht BO und habe Schwächen, die ich gelernt habe zu regulieren, auch wenn mich das mehr Kraft etc kostet als den meisten anderen. und ich habe natürlich genauso auch Stärken

Ähnliche Themen

  1. ADS und bipolare Störung - HILFE
    Von fowerpower im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 30.04.2013, 00:09

Stichworte

Thema: gesunde Einstellung zur Störung im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum