Seite 4 von 4 Erste 1234
Zeige Ergebnis 31 bis 35 von 35

Diskutiere im Thema Seid ihr manchmal auch so verwirrt? im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
  1. #31
    Kennt sich hier aus

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 828

    AW: Seid ihr manchmal auch so verwirrt?

    @shativa: Sowas hab ich aber nicht, mit größeren Köpfen oder Zungen. Bei mir ist das eher eine allumfassende Orientierungslosigkeit...auch schwer zu beschreiben. Als würde die Ordnung der Welt in sich zusammenfallen, als würde diese Ordnung keinen Sinn mehr für mich machen. Im Grunde genommen ist die Ordnung, die wir in der Welt sehen, ja auch nur konstruiert und in solchen Verwirrungsphasen ist es so, als würde mein Gehirn es erkennen, dass es sich die Ordnung nur selber kreiert hat und aufwachen.

    @easy-dev: Deine Philosophie ist interessant, im Grunde genommen gibst du dir damit ja eine permanente Aufgabe, was ja quasi der "Sinn des Lebens" für dich ist. Ich glaube, meine Philosophie ist ähnlich.
    Ich könnte mich übrigens auch den ganzen Tag mit dem Gehirn beschäftigen. ADS zu haben ist halt schon irgendwie auch interessant (wenn auch nicht immer wirklich lustig).

    @klippklar: Mir ergeht es wie dir, ich weiß auch nicht mehr, wer ich vor einem Jahr oder 5 oder 10 Jahren war. Ich erinnere mich an einige Szenen und wenn jemand was in dieser Zeit über meinen Charakter gesagt hat, dann kann ich daraus auch schließen, wie mein Charakter war, aber ich erinnere mich nicht an das Lebensgefühl, was ich zB vor 5 Jahren hatte. Oder wie ich mit den Leuten umgegangen bin. Deshalb schreibe ich viel Tagebuch, sonst wäre mein bisheriges Leben zum größten Teil verloren. Wenn ich auf alte Freunde/Bekannte treffe, weiß ich oft nicht, wie ich mich verhalten soll, bei sehr guten Freunden verfalle ich allerdings automatisch in die Rolle, die ich ihnen gegenüber damals eingenommen habe, da gibt es dann wohl doch noch alte Verhaltensmuster, die wieder abgerufen werden, so wie ich nach langer Zeit immer noch ein bestimmtes Musikstück auf dem Klavier spielen kann, das ist automatisiert. Allerdings nur, wenn ich mit diesem Freund auch eine spezielle Umgangsform hatte wie zB eine bestimmte Art von Humor (Wortwitze zB).

    Aber es sind immer nur so feste "Eigenheiten" aus der damaligen Zeit, an die ich mich erinnern kann und anhand denen ich rekonstruieren kann, wer ich ca. war. Geht aber auch nur mit wenigen Lebensabschnitten. Vieles ist einfach weg.

  2. #32
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 11

    AW: Seid ihr manchmal auch so verwirrt?

    klippklar schreibt:
    Das ist lustig. Habe nun seit ca. 2 Wochen auch wieder das starke Bedürfnis nach Rausch (wobei das eigentlich mE mein ganzes Leben schon immer latent da ist). Ja bei mir ist diese Suche nach Rausch glaube ich auch stärker, wenn ich mich inkomplett fühle.

    Eine wichtige Frage die mir auch auf dem Herzen liegt: Geht es dir auch so dass du überhaupt nicht sagen kannst, was für ein Mensch du vor einem Jahr, oder 5 Jahren warst?

    Ich kann das weder einordnen noch vergleichen, deswegen fällt es mir auch so schwer, Erfolge zu sehen und mich daran zu erinnern wenn ich einmal im Loch stecke. Ich habe immer das Gefühl ich habe früher nicht existiert, zumindest nicht auf diese Weise, also stehe quasi vor einer Nebelwand wenn ich in die Vergangenheit schauen will.
    Hmm ja, kenne ich irgendwie... Im Moment kann ich mich aber sehr gut da rein fühlen, was für ein Mensch ich in der Vergangenheit war. Ich glaube, das kann man aber auch nur sagen, wenn man es im sozialen Kontext betrachtet. Etwas, das ich bisher immer vermieden habe, weil ich mich als unabhängig betrachten wollte.
    Wie ist es denn bei dir? Willst du am liebsten auch immer unabhängig von anderen Menschen sein? D.h. willst du auch am liebsten alles alleine schaffen und am liebsten auch alleine glücklich sein können?

    Wenn ich mich mit früher vergleiche, dann fällt mir vor allem auf, dass ich mich selbst und das Leben immer besser (zu) verstehe(n glaube). Aber ansonsten trete ich meinem Eindruck nach mehr oder weniger auf der Stelle ^^

  3. #33
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 11

    AW: Seid ihr manchmal auch so verwirrt?

    Chamaeleon schreibt:
    @easy-dev: Deine Philosophie ist interessant, im Grunde genommen gibst du dir damit ja eine permanente Aufgabe, was ja quasi der "Sinn des Lebens" für dich ist. Ich glaube, meine Philosophie ist ähnlich.
    Ich könnte mich übrigens auch den ganzen Tag mit dem Gehirn beschäftigen. ADS zu haben ist halt schon irgendwie auch interessant (wenn auch nicht immer wirklich lustig).
    Jaaa genau, du sagst es ^^

    Sag mal, kannst du mir vielleicht einen Link posten, bei dem die Stopp-Technik verständlich erklärt wird? Kriege es irgendwie gerade nicht auf die Reihe, vernünftig danach zu suchen.
    Könnte sein, dass ich für diese Technik doch noch Verwendung habe.

  4. #34
    Kennt sich hier aus

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 828

    AW: Seid ihr manchmal auch so verwirrt?

    Hier erstmal die Stopp-Methode: Gedankenstopp MethodeEin bisschen kindlich erklärt, aber ich denke, du weißt, worum es geht.

    Und wenn dir Psychotricks gefallen bzw die kognitive Verhaltenstherapie dir gefällt (die aus lauter solchen Tricks besteht), dann würde ich dir die Akzeptanz- und Commitment- Therapie- Ansätze empfehlen: http://www.akzeptanz-commitment-therapie.de/act/ueberact.html

    Ich hab mir das Buch hier gekauft: Matthias Wengenroth (2008: Das Leben annehmen. So hilft die Akzeptanz- und Commitmenttherapie (ACT); Bern, Huber Verlag.
    Das ist ganz gut, um zu kapieren, wie das mit den ganzen Techniken funktioniert. Ich find halt so Techniken ganz gut, die kann man als ADSler sich antrainieren, da hat man ein wirkliches Werkzeug zur Verfügung und nicht nur Gelaber.
    Geändert von Chamaeleon (31.03.2016 um 18:38 Uhr)

  5. #35
    Kennt sich hier aus

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 998

    AW: Seid ihr manchmal auch so verwirrt?

    Mein Bruder kann es nicht verstehen, dass ich mich immer gradezu weigere mich an die vergangenheit zu erinnern (er selbst "lebt" total in der vergangenheit ((schaut alte serien und denkt oft an die Zeit zurück)). Ich selbst kann mit der Vergangenheit gar nichts anfangen und es deprimiert mich eher.

Seite 4 von 4 Erste 1234

Ähnliche Themen

  1. Geht es euch auch manchmal so dass.....
    Von Warsnicht im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 9.10.2015, 13:30
  2. Partner (ADS) nimmt Dex - ich auch manchmal!
    Von Neelchen im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 24.03.2014, 13:00
  3. Jetzt auch noch Borderline? Total verwirrt...
    Von l1nch3n im Forum ADS ADHS Erwachsene: Komorbiditäten
    Antworten: 30
    Letzter Beitrag: 23.11.2013, 13:32
  4. Denkt ihr manchmal auch, »außerirdisch« zu sein ?
    Von Noel im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 37
    Letzter Beitrag: 30.09.2012, 03:49
  5. seid ihr auch manchmal aufbrausend?
    Von jassy1802 im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 8.07.2012, 23:58

Stichworte

Thema: Seid ihr manchmal auch so verwirrt? im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum