Seite 4 von 5 Erste 12345 Letzte
Zeige Ergebnis 31 bis 40 von 44

Diskutiere im Thema Das Smartphone im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
  1. #31
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Alter: 32
    Forum-Beiträge: 9

    AW: Das Smartphone

    Geeeenau: für das ganze "Erinnerungsgedöns" wie Kalender, Notizen usw. ist es ein wunderbares Gerät!

    Es sind die sozialen Netzwerke die an die Substanz gehen (zumindest bei mir...). Ich bin gerade dabei alles so einzustellen und zu ändern, dass ich endlich etwas mehr Ruhe habe.

    Viele Grüsse und danke für's Teilen!

  2. #32
    bin eine Piratin

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 51
    Forum-Beiträge: 1.785

    AW: Das Smartphone

    es ist wirklich ein toller Organizer.

    Da ich immer mal wieder besch... Empfang habe, einen Job, der streßt und mich oft stundenlang nicht aufs Handy schauen lässt, erwarten nur die wenigsten, dass ich direkt antworte. ein paar Mal : sorry, ich schaue erst jetzt auf das Handy/hatte keinen Empfang"
    und die Sache ist geklärt.
    Gerade Gruppennachrichten sind lautlos eingestellt und oft mein ganzes Handy.
    (ich empfehle da zb LLama, das ist ein wirklich tolle App. sie erkennt anhand der "Zellen" wo man ungefähr ist und man kann das Handy so einstellen, dass es an bestimmten Orten oder zu bestimmten Zeiten unterschiedlich eingestellt ist. ich weiss sogar von einem, der hat bei seinen Ärzten sogar eingestellt, dass das Handy automatisch auf lautlos schaltet). man kann also Funktionen mit Ort und/oder Zeit verknüpfen
    anfangs muss man es trainieren, d.h. sich die letzten Zellen anschauen und dem Gerät sagen "das war zu Hause" die Zellen sind "Arbeit" und die sind "XY", daneben gibt man Profile wie zB "leise" oder "nicht stören" oder "laute Umgebung" ein und sagt dm Gerät, was es wann machen soll. zB nachts zu Hause lautlos, nachts auf der Arbeit im Krankenhaus extra laut.

    und: man kann Favoriten einstellen, die immer laut klingeln, auch wenn das Handy auf lautlos eingestellt ist. TOlle SAche. ich hab meine Familie drin, weil die eher selten anrufen+für familiäre Notfälle.

    - - - - - - - - - - Beiträge zusammengeführt (< 3 Minuten Zeitunterschied) - - - - - - - - - -

    stimmt, ein paar Handwerker hatte ich auch drin und veraltete Nummern, die ich selten brauche. die hab ich gesperrt oder wie auch immer das heisst.

  3. #33
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 6.847

    AW: Das Smartphone

    Das ist ja eine coole App!

    Danke für den Tip

  4. #34
    Ist interessiert

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 39

    AW: Das Smartphone

    Coole App, danke für den Tipp!!!
    Im übrigen liebe und verfluche ich mein Smartphone zugleich. Es ist auf der einen Seite total praktisch, auf der anderen Seite nervt es aber kolossal, weil es mich tierisch ablenkt. Wohingegen es in vielen Situationen (z.B. beim Arzt) super dafür geeignet ist, Wartezeit zu überbrücken

    Sent from my D5503 using Tapatalk

  5. #35
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Alter: 35
    Forum-Beiträge: 423

    AW: Das Smartphone

    Ich habe nur ein Smartphone (Prepaid) um erreichbar zu sein und um Musik über spotify zu hören.
    Besitze ein SGJ1 , ist sehr einsteigerfreundlich und übersichtlich , bin aber etwas schockiert wie viele
    ungesicherte WLAN Signale man teilweise empfangen kann.

    Spiele kann ich zuhause auf der Konsole spielen, hab schon als Kind immer Nackenstarre vom GameBoy bekommen.


    Edit: Hab kaspersky (Abo) als einer der wenigen App's drauf, falls ich mal in naher Zukunft per Smartphone bezahlen möchte.
    Geändert von Mistwalker (15.12.2015 um 16:51 Uhr)

  6. #36
    Gesperrt (Mehrfachaccount)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 56

    AW: Das Smartphone

    ...treibt mich spätestens nach einer Weile, wenn es immer langsamer wird oder rumspinnt völlig in den Wahnsinn. Kann da nicht ruhig bleiben. Echt ein Faktor für viel Stress. Weil man auch damit so viel machen kann, lesen, chatten, spielen, whatever und ich manchmal weiß, ich sollte es mal lieber zur Seite legen, weil ich schon total Reizüberflutet bin und der Kopf schon brummt...aber es geht einfach nicht...ich drücke dann trotzdem total aphatisch weiter darauf rum. Dämon!!! :-D

    Nunja...lieder sind auch alle meine alten Smartphones an einer Wand geendet, wenn sie es mal wieder auf die Spitze getrieben haben, mit der Rumspinnerei ...

    Leider ist nie ne schöne Prinzessin daraus geworden...

  7. #37
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 3

    AW: Das Smartphone

    Für mich ist es auch Fluch und Segen zugleich. Habe es meistens auf Vibration oder Lautlos, weil ich mich sonst zu sehr erschrecke, wenn plötzlich eine Nachricht reinkommt. Habe bei WhatsApp auch alles mögliche ausgestellt, will mich nicht dazu zwingen lassen, sofort zu antworten, und muss manchmal erstmal nachdenken, wie die Worte vom Gegenüber nun gemeint sind, um dann passend zu antworten, spontan geht eher selten.
    Jetzt fällt mir aber ein, dass ich das vielleicht eher machen sollte, denn ansonsten vergesse ich dann gerne mal zu antworten, und das gefällt den meisten Leute nicht.

    Ebenso wenig mag ich es, wenn unbekannte Nummern bei mir anrufen, das stresst.

    Wie haltet ihr das mit den Notizen machen? Ich finde es zum einen eher umständlich auf der kleinen Tastatur zu schreiben, zum anderen vergesse ich dann auch wieder in meine Notizen reinzuschauen, sodass sie de facto nutzlos werden. Bevorzuge da eigentlich Stift und Papier, wobei ich das dann auch vergesse und/verlege.

  8. #38
    Kennt sich hier aus

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 968

    AW: Das Smartphone

    Die wichtigstens Funktionen würden bei mir wie folgt aussehen
    - Spiele
    - Navi
    - Ersatz-Fotoapparat
    - WA


    - Surfen (aber mache ich lieber auf meine Hauptrechner)
    - Wecker auf Reisen
    - sonstige Sachen die man mit Minicomputer machen kann z.B. etwas Schreiben, Malen, Fotobearbeitung
    .
    .
    .
    .
    - Telefonieren




    Obwohl ich eigentlich gerne techn. Spielzeug habe, bin ich bis jetzt noch nie richtig mit einem elektronischen Kalender warm geworden.. wobei das gerade für Geburstage als wiederkehrender Termin toll wäre... aber einmal ist für mich ein Termin einprägsamer, wenn ich ihn per Hand schreibe und noch überarbeiten kann, in dem ich in bunt markiere, eventuell mit Pfeile verbinde etc. und dann ist mir das eingeben immer noch zu umständlichn

    .. Nunja.. eigentlich nehme ich es mir gerade vor, mir Termine ins Smartphone einzutragen.. weil ich es eben so oft in den Händen halte...


    Ja mit den sensiblen Daten sehe ich es auch kritisch, aber sehe auch das Problem, dass man in gewisser weise in Zugzwang kommt..


    Nerven tuts mich weniger.. erstmal mit meinen Kontaktpflege-Problemen habe ich überhaupt kein Problem mit zuvielen Nachrichten, sondern eher das Gegenteil.. manche Tage habe ich überhaupt keine Nachrichten. .. Ansonsten ist es bei mir eigentlich durchgehend auf Vibration geschaltet. Und ich kann es gut komplett ignorieren.. das hatte ich aber schon mit meinen Handy drauf - auf Vibration stellen und tief im Rucksack verbuddeln und erst eine Tag später es wieder in die Hand nehmen..

    ... nun gut, da bin ich über Smartphone besser erreichbar... schließlich spiele ich ständig irgendwelche Spiele für kurzen Zeitvertreib und bekomme das schneller mit, wenn ich einen Anruf verpaßt habe


    Ich hätte gerne ein mobiles Gerät, wo ich gut mit schreiben und lesen kann.. also Texte überarbeiten und so speichern, dass ich sie woanders weiterverarbeiten kann.. oder eben sowas im Forum Lesen und Schreiben.. oder wie ein Ebook. Aber dafür ist mir das Smartphone immer noch zu ungemütlich zu bedienen, obwohl ich schon ein recht großes habe...


    Also ich sehe es eher als Segen, aber ich denke, man muss damit umgehen können, damit der Nutzen den Nachteil überwiegt.. damit meine weniger die technische Bedienung, sondern Fertigkeit, das Smartphone sinnvoll zu nutzen.
    Eben wie z.B. solche Sachen, dass man sich nicht ständig von Nachrichten nerven läßt.. sondern sie einfach ignoriert oder sich bestimmte Zeitfenster schafft, wo man sie benantwortet z.B.anstatt bei jeder ankommenden Nachricht sofort jede Arbeit (oder sogar Gespräch) zu unterbrechen, diese nur in Pausen lesen.


    Total begeistert bin ich von der Möglichkeit das Smartphone als Navi zu nutzen.. das war auch einer der Hauptgründe, mir eines zu zulegne. Auf einen Fotoapparat hätte ich vorher noch verzichten können.. aber dann machte es bessere Fotos als meine aktuelle Digitalcamera... nun irgendwann möchte ich mir noch mal eine richtig gut digital camera holen.. aber die Gefahr ist groß, dass die zuhause liegben bleibt, während das Smartphone immer dabei ist..

    Letztendlich hätte ich gerne die komplette Funktionalitäten und Möglichkeiten meines Haupt-Rechners in Hosentaschenformat für unterwegs.. aber da werde ich wohl noch etwas warten müssen


    ... telefonieren zu können ist darüber total zweitrangig... ich telefoniere ja auch nicht über meinen Hauptrechner

  9. #39
    Pepperpence

    Gast

    AW: Das Smartphone

    Ich mag Smartphones immer weniger und weniger.

    Privat nutze ich es zum telefonieren, eher selten für SMS oder WA, selten mal zum fotografieren, am ehesten noch als Wecker und Navi.

    Beruflich nutze ich es um E-mails zu checken (toll dabei ist dass man eben auch word-Dateien öffnen und ansehen kann) und telefonisch erreichbar zu sein.

    Neulich war ich auf einem kleinen Adventsfest und es war so schön in einer Gruppe zu sein, die einfach nur feiert und in der kein einziger sein Smartphone in der Hahd hatte oder darauf rumgeklickt hat. Das ist mir regelrecht aufgefallen.

    Wenn ich entscheiden düfte, dann würde ich bestimmen dass Smartphones in Gesellschaft weggepackt gehören.

    Aber im Grunde habe ich ein schlechtes Gewissen so über Smartphones zu reden, weil ich merke, dass Leute die meine Einstellung kennen teilweise ganz befangen sind ihr Smartphone wie gewohnt ständig zu checken und an der Seite zu haben.

    Es geht mir ja nicht darum Leuten den Spaß zu verderben ich finde es nur so einen Kommunikationskiller und mich nervt das gestarre, gewische, geklicke ohne Ende.

    Hier und jetzt spielt die Musik und nicht irgendwo ganz weit weg, aber ich glaube das fällt einem hauptsächlich dann auf, wenn man selbst eben nicht mit dem Smartphone beschäftigt ist.

  10. #40
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 46
    Forum-Beiträge: 201

    AW: Das Smartphone

    @Rina wg. dem Kalender schau mal Es gibt tolle apps, ich hab total viele Einzelkalender. Die ich mir anzeigen lassen kann oder auch nicht. ZZum Beispiel Termine für meinen Sohn, meine Arbeit, Wichtiges u.s.w. jeder Kalender hat seine Farbe, so sehe ich direkt in welche Kategorie der Termin fällt. Wenn ich ne Kontakt einbinde meldet sich mein Telefon vorher und sagt mir wann es Zeit ist abzufangen.

    Ich hab sowohl auf meinem Rechner als auch Telefon Word. Also wenn ich irgendwo hocke Un mir was in den Kopf schießt, kann ich in Word auf dem Telefon anfangen und die Feinarbeit oder den Rest Zuhause am PC machen.

    Mein Telefon steht auch meistens auf lautlos nur hab ich das Problem wenn ich Zuhause bin bin ich es laufend am suchen, aber da kommt meine Uhr ins Spiel, zum einen zeigt sie mir an wenn Mails kommen, aber die muss ich eh selbst runterladen, oder ne WA kurzer Blick auf die Uhr wenn ich Lust hab, dann sehen ich Wer was will Un entscheide isses wichtig oder nicht. Und wenn wer anruft, lohnt es sich zu kramen oder soll der Anrufer noch mal versuchen.

    Aber das beste ist die Suchfunktion. Was bringt es ein Telefon anzurufen da man nicht weiß wo man es wieder hin hat wenn auf lautlos steht? Wenn die Uhr sucht meldet sich das Telefon laut!

    Mir hilft es nicht immer das Telefon in der Hand zu halten, denn das schlimme ich bin soooooo neugierig. Ich will wissen wer geschrieben hat und wenn ich das Telefon in die Hand nehmen wird gleich noch hier rein gesehen, oder gespielt oder oder oder. Blick auf die uhr, ok Un weiter.
    Ich hab immer noch meistens in der Hosentasche aber da bleibt es dann.
    Mein fotografiert auch besser wie jeder Fotoapparat den ich je hatte. Ls Notiz schnell ein Bild machen.

    Ach ja bei den Terminen, ich hab in der Küche nennen Familienkalender, da schreib ich alles noch mal per Hand rein. Gestern hab ich die kommenden2 Monate vorgeschrieben mit ju jutsu Un Minis für Tim Un bei mir Yoga. Hab ich mir ne Stempel oder Aufkleber gewünscht......
    Un am Kühlschrank hängt ein selbst gemachter Wochenplaner. Eine Seite mein Sohn die andere ich, Un da hängen Kärtchen dran, Bilder, ju jutsu, Minis, minidienst, Hort, Yoga, mädelstreffen, fobi, Wenn er zum Papa geht u.s.w.

    Aber ohne Telefon, ohne mich. ...

Seite 4 von 5 Erste 12345 Letzte

Stichworte

Thema: Das Smartphone im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum