Seite 2 von 5 Erste 12345 Letzte
Zeige Ergebnis 11 bis 20 von 44

Diskutiere im Thema Das Smartphone im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
  1. #11
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 1.149

    AW: Das Smartphone

    Ich hab auch noch ein Mobil-Telefon, zwar ist es mit allen Möglichkeiten eines Smartphones ausgestattet - für mich bleibt es aber vor allem Telefon.

    Klar, ich hab meine Einkaufszettel auf dem Teil, fotografiere damit und den Terminkalender kann ich mit dem Rechner abgleichen - mehr brauche ich aber nicht.

    Gelegentlich muss ich mal ne SMS schreiben bzw. manchmal hab ich einfach Lust nen Gruß zu verschicken und bei Bedarf kann ich mit dem Teil auch die Mails abrufen.

    Soziale Apps und ähnliches hab ich alle gelöscht und noch immer leiste ich Widerstand, wenn es um Messenger geht.

    Meine Mobilnummer war auch lange Zeit definitiv nur einer Person bekannt, erst als das Leben von mir mehr unmittelbare Präsenz forderte wurde die Mobilnummer praktisch öffentlich.

    Ich möchte das Ganze auch nicht noch mehr ausweiten, wenn ich mir überlege, wieviel manche Menschen schon schwatzen müssen, um eine kurze Frage zu klären, dann wird mir bei dem Gedanken an soziale Netzwerke usw. fast schlecht - ich würde diese Form der Reizüberflutung nicht aushalten!

  2. #12
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 35
    Forum-Beiträge: 545

    AW: Das Smartphone

    bitte diesen Post löschen, irgendwie abgesendet obwohl es nicht sein sollte
    Geändert von Nishtha (13.10.2015 um 11:16 Uhr)

  3. #13
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 35
    Forum-Beiträge: 545

    AW: Das Smartphone

    Ich habe auch schon länger ein Smartphone. Zum Telefonieren nutze ich es eigentlich gar nicht, das ist so selten
    Meist zum schreiben, Terminplaner nutze ich gerne für meine Termine. Denn seid das mehr als einer in der Woche ist, kann ich mir das nicht mehr merken

    Wenn ich Pilger, nehme ich nicht meine Spiegelreflexkamera mit, mache ich damit auch meine Fotos. Oder surfe im Internet, in Foren, schaue nach Emails...je nachdem wo ich bin, ob Urlaub, auf der Arbeit oder zu Hause. Und je nach dem wie langweilig mir auch ist ^^

    Ich stelle in den App`s selber immer die Töne aus, ausser WA, Threema läuft nur über Vibrieren, FA habe ich nicht aber andere und die geben einfach kein Signal. Da diese Apps dann auch nicht so wichtig für mich sind und es mir reicht wenn ich was lesen kann, wenn ich auch rein gehe.

    Und ich sitze auch nicht pausenlos am Handy rum im Urlaub war es fast nur im Safe Rund um die Uhr erreichen mag ich nicht so und meine Nummer haben auch nur Freunde, Familie, Leute die ich nur online kenne würden meine Nummer nicht bekommen. Das würde ich als unnötig ansehen.

  4. #14
    Bin hier neu, seid lieb zu mir

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 53
    Forum-Beiträge: 27

    AW: Das Smartphone

    Hallo, Lou!

    ich habe mir auch möglichst angenehme Töne für die Whatsapp Nachrichten eingerichtet (versch. relativ dezente Vogelstimmen z.B.), oder zuweilen irgendwelche witzigen Sounds, die mich immer wieder mal zum Lachen bringen. Tendenz eher alles leise eingestellt.

    Ich lasse das Handy oft auch gezielt daheim, damit es mich beim Treffen mit Freundinnen oder meinem Freund nicht ablenkt oder nervt. (weil ich es nicht schaffe, nicht hinzuschauen, wenn eine Nachricht kommt). Mir hilft es, wenn ich das Teil nicht dauernd um mich habe, abends schalte ich es oft auch gezielt ab, nachts sowieso immer.

    Da ich höchst ungern telefoniere und das alle meine Bekannten wissen, werde ich einigermaßen in Ruhe gelassen.

    In der Tat finde ich es "gefährlich", da sehr verführerisch bezüglich kurzen, spannenden, ablenkenden Kicks (spiegel online z.B.). Ich vermeide dann Langweiliges um so mehr ("nur mal eben da und da noch nachschauen", bleibe da dann hängen usw), was mich, wenn ich es zu exzessiv betreibe, wiederum erschöpft und dann wieder am alltäglichen Kram hindert.

    LG! Ruthgina

  5. #15
    Lou


    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 254

    AW: Das Smartphone

    Hallo zusammen,

    vorab danke ich für die zahlreichen Antworten.

    Ja, im Frühjahr war das zunächst spannend und hilfreich...musste keine sms mehr schreiben bzw. konnte diese dank WA auf ein Minimum reduzieren, konnte überall im Haus Musik hören usw.

    Mittlerweile sage ich ganz klar, dass das für mich nur solange gut ist, wie es sich sehr in Grenzen hält.

    WA grundsätzlich - eine gute Sache
    weniger Kosten als zuvor - eine gute Sache
    einfach irgendwo im Haus sein, weit weg vom Laptop bzw. im Haus pendelnd und via YT einfach im Hintergrund Musik laufen lassen - eine gute Sache

    Aber telefonieren mag ich damit nicht, da ist mir das Festnetz lieber.

    Es nahm dann überhand, als ich die FB App hatte und dann später noch den FB Messenger...dann Gruppen-Chats bei WA, wo mich von zig Nachrichten nur sehr wenige interessieren.

    Wenn ich heute über mein Smartphone Musik höre, bei WA fast alles auf stumm geschaltet habe, mich von FB endgültig wieder getrennt habe, Termine in Stichworten festhalte -
    dann ist es mir eine Hilfe.

    Aber die Zeit, in der es ständig lärmte, das war zu viel des Guten.
    Grundsätzlich sehe ich es mit Besorgnis, dass viele Menschen pausenlos darauf starren.

    Es ist wie mit jedem technischen Gerät - die "Menge" macht´s.
    Nur ist das Smartphone speziell, da es sich im Gegensatz zum Laptop, Radio, TV usw. selber "meldet".

    Ich glaube, ich habe da gerade einen guten Mittelweg gefunden...als ich den FB Messenger löschte, habe ich mich gleich danach besser gefühlt.
    JEDEN Tag "kennst du X?" - "Y hat seinen/ihren Status aktualisiert"
    Vorher konnte ich FB kontrollieren, ich sah in meinem Mail-Postfach, ob etwas für mich dabei war.
    Mit dem Messenger hatte FB die Kontrolle.

    Allerdings habe ich mich von FB endgültig wieder getrennt.
    Ich hatte das im Jahre 2011 mal getestet und es war zu nervig, dann gab es einen neuen Versuch, aber seit WA war FB eh wieder überflüssig.

    Tja, die Welt wird schneller und schneller und wir können uns wohl kaum allem entziehen, ohne völlig auf Vieles zu verzichten.
    Aber so ein "Standart-Smartphone-Nutzer" werde ich nie werden - das ist einfach zu laut.

    Aber die Aussagen bzgl. Lautstärke und Art des Klingeltons finde ich gut und hilfreich.

    LG,
    Lou

  6. #16
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 45
    Forum-Beiträge: 409

    AW: Das Smartphone

    Whatsapp ist wirklich günstiger als sms.

    Man muss den Leuten nur klar machen, dass man deswegen trotzdem nicht mit Nachrichten zugeschmissen werden will.
    Ich brauch keine Smileys oder Sprichwörter bekommen....nur weil es nix kostet.

  7. #17
    Lou


    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 254

    AW: Das Smartphone

    Da gebe ich dir recht.

    WA statt sms - super

    Aber sinnlose Nachrichten....also Smileys oder Sprichwörter oder Kettenbriefe - nee danke.

  8. #18
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 36

    AW: Das Smartphone

    'ne brauchbare Kamera und die Verfügbarkeit von Internet waren die Killer-Applikationen die mich dazu gebracht haben sowas haben zu wollen.

    Ich find's einfach gut, ich kann etwas fotografieren (zum Beispiel die Reifengröße von meinem Auto), und per Whatsapp meinem Mechaniker schicken, der sie dann besorgt. Oder schnell was recherchieren...

    Natürlich landet auch viel nutzloses Zeug auf dem Handy - meistens ist es lautlos, ich schaue nach was es neues gibt wenn ich Zeit und Lust dazu habe. FB nutze ich so gut wie garnicht, Foren-Apps habe ich probiert, aber irgendwie fühl ich mich am Laptop wohler...

  9. #19
    Neues vorgestelltes Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 274

    AW: Das Smartphone

    Ich finde es sehr praktisch. Ist ja quasi ein Minicomputer. Nutze ich für alles mögliche. Schaue zum Einschlafen gerne alte Serien damit. Nutze die Onlineleihe und lese dadurch sehr viel. Auch höre ich Hörbücher damit. Finde auch die Messenger gut. Ah und ich verlaufe mich viel seltener seitdem ich mal gucken kann wo ich gerade bin und wo denn der xy ist, wo ich gerade hin will. Für Verbindungen nutze ich es auch oft und komme dadurch schneller am Ziel an. Cool ist es auch sich anzeigen zu lassen wo denn der nächste Supermarkt etc ist, wenn ich unterwegs bin.

    Was mich nervt dass es sehr schnell vollmüllt und dass ich mit meinen Daten zahle, wenn ich die ein oder andere App nutzen möchte. Außerdem muss es ständig aufgeladen werden.

    Ich hatte sehr lange kein Smartphone, aber jetzt wo ich es habe bin ich sehr froh drum.

  10. #20
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 36

    AW: Das Smartphone

    Berta schreibt:
    Außerdem muss es ständig aufgeladen werden.
    Das gibt meinem Leben ein bisschen Struktur ;-). Abends MUSS das Gerät aufgeladen werden. Damit endet jeder Tag. Es ist wie ein "Trigger" für andere Aktivitäten... Smartphone anschließen. Überprüfen, ob der Wecker gestellt ist. Sind die Zähne geputzt? Muss das Elektroauto geladen werden oder ist genug Strom für den nächsten Tag drin? Muss ich etwas für morgen bereitlegen? Alles abgearbeitet - Gute nacht ;-).

Seite 2 von 5 Erste 12345 Letzte

Stichworte

Thema: Das Smartphone im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum