Seite 2 von 2 Erste 12
Zeige Ergebnis 11 bis 20 von 20

Diskutiere im Thema Im Nachhinein über Gesagtes nachdenken... im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
  1. #11
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 5.933

    AW: Im Nachhinein über Gesagtes nachdenken...

    Ich stelle immer wieder fest, dass es bei einigen Menschen gehäuft auftritt und bei anderen gar nicht ...

    Ansprechen hat mir übrigens überhaupt nicht geholfen, weil ich damit dann endgültig zum "exotisches Getier" wurde.

  2. #12
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene(r)
    Alter: 39
    Forum-Beiträge: 142

    AW: Im Nachhinein über Gesagtes nachdenken...

    ChaosQueeny schreibt:
    Ich stelle immer wieder fest, dass es bei einigen Menschen gehäuft auftritt und bei anderen gar nicht ...

    Ansprechen hat mir übrigens überhaupt nicht geholfen, weil ich damit dann endgültig zum "exotisches Getier" wurde.
    Ansprechen würde ich das im Leben nicht

    Oft sind ja auch Situationen mit fremden Personen, wie Ärzten oder Lehrern. Was würden die denken, wenn ich das anspreche!?

  3. #13
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 49
    Forum-Beiträge: 305

    AW: Im Nachhinein über Gesagtes nachdenken...

    Ich auch, immer und ständig. Sogar Gespräche, die schon Jahre zurückliegen, drängeln sich beim kleinsten Auslöser wieder vor.
    Dabei passiert es mir nicht sooo oft, dass ich etwas sage, das ich eigentlich nicht sagen wollte.
    Aber jede vorhandene oder auch nur mögliche Meinungsverschiedenheit diskutiere ich in einem fiktiven Dialog mit mir selber, vielleicht ist das so eine Art internes Formulierungstraining? Meistens reicht schon der Gedanke an ein "Triggerthema" und die interne Diskussion dreht sich nur noch darum.
    Meistens nervt es wirklich sehr und ist praktisch nicht zu stoppen. Außer durch ganz starke Ablenkung (mit noch mehr Triggerpotential) oder ein "echtes" Gespräch.
    Oder Gedanken aufschreiben, aber das hilft nur kurzzeitig.

  4. #14
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 1.739

    AW: Im Nachhinein über Gesagtes nachdenken...

    Hallo,
    das Problem habe ich auch. Ich denke ständig noch über einen Brief und den Inhalt nach einer Freundin, hatte ich hier auch schonmal erwähnt und sogar um Hilfe gebeten.

    Ich trainiere mir aber mittlerweile ab, mich immer schuldig zu fühlen. Ich habe dies von Freundinnen gehört, sogar von ADS-Freundinnen. Leider. Sie haben dann noch eine andere Störung z.B. dependente Störung (Abhängigkeitsstörunge kommt oft vor bei ADSlern habe ich gelesen) vor oder eine Freundin hat schwere Depressionen (meinte auch sie hätte ADS, glaub ich aber nicht), die erzählt mir immer noch ab und zu wie schrecklich ich gucke wenn ich was getrunken habe.

    Ach so, was wollte ich schreiben. Ja die Gedanken gehen nur weg über bestimmte Gespräche, wenn etwas anderes passiert, also ein Telefongespräch oder ich gehe abends tanzen oder beschäftige mich ausserhalb mit irgendwas. Sobald ich zuviel in meiner Wohnung alleine bin, grübel ich ständig nach oder der Brief kommt mir immer wieder in den Kopf. Leider sind die meisten Gespräche und deren Auswirkungen nicht zu klären, da die anderen entweder scheuen sich zu äussern was sie wirklich denken oder eben aggressiv werden wenn man (ich) weiterbohre und die Wahrheit wissen will, also lass ich bestimmte Gespräche.

    Was mir geholfen hat war der Aufenthalt in der Tagesklinik. In der ganzen Zeit habe ich nicht so sehr über bestimmte Briefe oder Gespräche nachgedacht. Andere in der Klinik konnten mir auch etwas sagen oder hatten ähnliche Probleme (vielleicht auch die die ADS hatten). Jetzt wo ich zu Hause bin, muss ich wieder ständig über den einen Brief einer Freundin und auch die Geburtstagskarte (da schrieb sie davon, das man manchmal ohne Hilfe sein Denk- und Verhaltensmuster nicht ändern kann) nachdenken.

    Jetzt habe ich beschlossen, das ich diesen besagten Brief und die Geburtstagskarte mit meinem Therapeuten in Münster bespreche und werde mich nur auf dieses Thema weil es mich seit letzten Oktober immer wieder durch den Kopf geht und belastet klären.

    Was mir gut geholfen hat ist ein Gespräch mit einer Nachbarin im Nebenhaus. Sie ist etwa 36 Jahre, hat einen 11-jährigen Sohn und als alleinerziehende ohne Familie ähnliche Probleme. Sie ist sehr emotional und schimpft gerne über Ungerechtigkeiten usw. Als ich ihr von meinen Problemen mit Freundinnen erzählte, hat sie so direkt in einem fordernden Ton gefragt oder gesagt: Sind das Freundinnen, wenn sie dich nicht so nehmen wie du bist, dann sind das keine Freundinnen.

    Kann es nicht so genau wiedergeben, doch solche Menschen tun mir manchmal gut, weil sie so stark und frech wirken und selbstbewusst und Fragen aufwerfen, die ich lieber verdränge.

    Sorry jetzt hab ich hier soviel geschrieben, also bis dann mal. Ich werde mich gleich mal rausbewegen, den sonst fang ich nachher wenns dunkel ist auch wieder das Grübeln an über irgendwelche Situtationen oder Gespräche.

  5. #15
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 32
    Forum-Beiträge: 13

    Unglücklich AW: Im Nachhinein über Gesagtes nachdenken...

    Glüxxkind schreibt:
    Tut Ihr das? Ich tue das meistens, frage mich, ob es richtig war was ich gesagt hab. Teilweise gehe ich komplette Gespräche nochmal durch und überlege, wo ich was falsches oder wieder zu viel gesagt haben könnte.

    Ich überlege, wie ich wohl gewirkt habe, während des Gesprächs. Oft denk ich dann "Mist, was hast Du wieder gesagt?! Kannst Du nicht mal einfach still sein?"

    Ich nehm mir dann immer vor nächstes mal mehr zuzuhören und weniger zu sagen.

    Gleichzeitig hab ich oft das Gefühl als wäre ich fehl am Platz. Selbst bei Gesprächen mit Freundinnen fühl ich einfach anders als gehöre ich nicht wirklich dazu.
    Ich bin dann teilweise froh, wenn ich wieder bei meinem Mann bin.

    Habe ich bei solchen Treffen die Kinder dabei (1 davon V.a. ADHS) bin ich danach emotional total geschafft. Ich glaube, das liegt an meiner (versuchten) Selbstkontrolle. Kann das sein? Oder an den vielen Eindrücken?

    Ist das typisch für AD(H)S?

    LG Glüxxkind
    Danke, du sprichst mir aus der Seele! Bin mir auch nicht sicher, ob ich wirklich komisches und unpassendes Zeug rede, oder ob ich mir einbilde, dass die anderen mich komisch finden. Beides wahrscheinlich!
    Aber leider fällt mir das überhaupt erst hinterher auf. Sogar wenn ich mir vorher vornehme, mich im Gespräch zurück zu halten.
    Eigentlich bin ich super in Deutsch, kann analytisch denken usw., trotzdem fehlen mir oft einfach die Worte. Ich weiß, dass ich ganz viel weiß, aber in dem Durcheinander in meinem Kopf finde ich zum benötigten Zeitpunkt oft einfach nicht die Informationen und Worte Dann wirkt man verpeilt, stottert rum, ist nicht souverän und darüber kann man dann stundenlang nachdenken. So ein Mist!

    Mir helfen da auch nur richtig enge Freunde, bei denen alles einfach er ist. Und neue Freunde zu finden, find ich eh so furchtbar schwer.
    Geht es euch auch so, dass ihr immer gleich denkt, dass andere euch doof/nervig/dumm/merkwürdig finden? Und je mehr man gemocht werden möchte, desto schwieriger wird es.
    So, genug rumgeheult, habe also mal wieder meinen Mund nicht halten können..!

  6. #16
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 42
    Forum-Beiträge: 472

    AW: Im Nachhinein über Gesagtes nachdenken...

    Dieses "Reflektieren" hatte ich frueher auch und bin es zum Glueck los geworden!
    Hatte viel mit Selbstbild und Selbstwert zu tun. Ich war nicht der, der ich glaubte sein zu muessen, vor allem glaubte ich, anderen Vorstellungen entsprechen zu muessen.
    Tut nicht gut, ist ein schoenes Beispiel fuer Gedankenschleifen, die kein Ergebnis bringen, denn Vergangenes kann man nicht aendern.
    Abgesehen davon ist das einer Sucht ziemlich aehnlich, in diesen "Projektionen" kann man naemlich immer der schlagfertigste, zuverlaessigste, schoenste und so weiter sein - wie soll da die Realitaet da mithalten? Vergleicht man hinterher sich selbst in Realitaet und Projektion, schneidet man immer schlechter ab. Gar nicht gut fuer das Selbstwertgefuehl. Selbst zugefuegtes Leid. Bloss raus da.

  7. #17
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 25

    AW: Im Nachhinein über Gesagtes nachdenken...

    Ein schwieriges Thema...wenn man im Nachhinein (und dann sehr oft - grins) stattgefundene Gespräche
    nochmal Revue passieren lässt.

    Ich kann auch schweigen, wenn ich im Freundeskreis oder auf der Arbeit bin.

    Aber bei Themen, die mich stark berühren bzw. meinen Gerechtigkeitstick .... :-) bin ich dann sehr impulsiv und direkt in meiner Meinung.
    Da sage ich, was ich denke...schnörkellos und ehrlich. Mein Job in einer Männerdomäne hat mich da sehr geprägt...lach.
    Da gibt es nicht so viel "bla-sülz" und das schätze ich sehr.

    Aber mit diesem Verhalten ecke ich oft an.
    Die allgemeine Tendenz scheint eher dahin zu gehen....nach vorne lächeln und nach hinten treten.
    Oder von vorgefertigten Meinungen nicht abzugehen bzw. auf Argumente nicht einzugehen....so daß man selbst dann "ins Leere läuft"
    Daran habe ich dann im Nachhinein sehr zu knabbern.

    Oder wenn ich auch mal nichts sage, aber innerlich koche....das ist dann später für mich auch ein Grund,
    um mir die Situation immer und immer wieder innerlich aufzurufen und "durchzukauen".
    Aber das kann dann manchmal auch enden, wie der Hund, der sich um sich selber dreht und versucht in den Schwanz zu beissen.
    Für alle anderen ist diese Thematik dann längst erledigt, aber mir rumort es immer noch im Hirn und ich gucke es mir von allen Seiten
    genüsslich an.
    Und komme aber zu keiner Lösung.

  8. #18
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 5.933

    AW: Im Nachhinein über Gesagtes nachdenken...

    Seifenblase schreibt:
    Mir helfen da auch nur richtig enge Freunde, bei denen alles einfach er ist. Und neue Freunde zu finden, find ich eh so furchtbar schwer.
    Geht es euch auch so, dass ihr immer gleich denkt, dass andere euch doof/nervig/dumm/merkwürdig finden? Und je mehr man gemocht werden möchte, desto schwieriger wird es.
    Ich glaube darin liegt zumindest z. T. auch der Schlüssel ...

    Man möchte ein bestimmtes Bild von sich geben. Sei es kompetent, souverän, einfühlsam oder sonst was und das möglichst in jeder Lebenslage. Und dann kommt das "liebe AD(H)S" und stört mit mit der mangelnden Impulskontrolle, einem Laberfllash oder was auch immer gerade gar nicht in die Situation passt und so verhält man sich in der Situation falsch, sagt etwas Unangemessenes oder schiesst einfach über das Ziel hinaus. Das kann nur gefühlt oder manchmal auch real so sein. Jedenfalls stimmt ruck zuck das Bild, was man wiedergeben möchte nicht mehr und man gerät in einen Konflikt - je mehr man es möchte desto doller der Konflikt, den man austrägt.

    Das stimmt zumindest mit meiner Beobachtung überein, dass es bei einigen Personen oft eben nicht so ist und bei anderen Personen oft wesentlich mehr. Je mehr man unter Anspannung steht, desto schiefer wird das gehen, auch wenn man sich vielleicht gar nicht so bewusst ist, dass man von sich ein bestimmtes Bild liefern möchte. Und je mehr man die Person kennt und je gelöster man ist, desto weniger wird das auftreten.

    Und so gestalten sich wohl auch die Rückmeldungen. Je enger das Verhältnis desto grösser die Chance eine wirkliche Rückmeldung zu bekommen und nicht nur "Wischiwaschi", wenn überhaupt eine Rückmeldung angefragt wird und diese kommt - sei es nun aus Höflichkeit, weil das Gegenüber uns nicht verletzen möchte oder weil das Gegenüber peinlich berührt ist oder sich dazu selbst nicht äussern kann oder will. - Blöd nur, dass es da vermutlich weniger auftritt ...

  9. #19
    Bin hier neu, seid lieb zu mir

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 28

    AW: Im Nachhinein über Gesagtes nachdenken...

    Also ich habe mir wie gesagt schon Gedanken gemacht wie und warum man oft so blöd da steht und sich denkt "was habe ich denn da wieder für einen Blödsinn geredet " oder "bin ich bei Gespräch X irgendjemanden auf den Schlips getreten?" und habe mich dann mal mit dem Thema Kommunikationspsychologie ein wenig auseinandergesetzt.

    Ich bin der Meinung, dass meine Kommunikation gestört ist (meine Erziehung hat teilweise dazu beigetragen) und dass ich oftmals nur das höre was ich will und auch nur Bezug nehme auf bestimmte Teile einer Nachricht. (je nach dem was ich eben als interessanter einstufe und oftmals bin ich auf der Beziehungsebene sehr sensibel und will gerne wissen, was mein gegenüber von mir hält )

    Eine Nachricht hat ja immer mehrere Komponenten: Eine Sachkomponente (in welcher der Inhalt enthalten ist),
    eine Beziehungskomponente, eine Apellkomponente und eine Selbstoffenbarungskomponente

    Naja jedenfalls liefert die Kommunikationspsychologie einige Werkzeuge mit denen man Gespräche analysieren kann und sofort sagen kann: "Hey warum denkst du darüber nach? Ist doch alles bestens gelaufen!" oder aber: "Okay jetzt verstehe ich, warum Er/Sie nicht mehr daran interessiert ist mit mir zu reden. Daran sollte ich arbeiten"

    Schulz von Thun: Miteinander Reden: 1 Störungen und Klärungen: Ist super verständlich geschrieben und passt sehr gut zu diesem Thema.




  10. #20
    Auf neuen Wegen

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 186

    AW: Im Nachhinein über Gesagtes nachdenken...

    Danke für deinen Tipp .. LG ZaMau

Seite 2 von 2 Erste 12
Thema: Im Nachhinein über Gesagtes nachdenken... im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum