Seite 1 von 2 12 Letzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 12

Diskutiere im Thema ADS bei Frauen? im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
  1. #1
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Angehörige(r)
    Forum-Beiträge: 11

    ADS bei Frauen?

    Hallihallo,

    ich habe hier jetzt echt mal eine saudumme Frage.....habe im Vorstellungsthread erzählt, dass ich hier bin, weil mein Freund adhs hat....
    Umso mehr ich mich mit dem Thema beschäftige, komme ich immer mehr auf die Idee, ob ich nicht auch leichte ADS haben könnte...nun meine Frage...wie äußert sich ADS genau bei Frauen?? Was "muss" ich sozusagen haben?? Ich weiß, das ist sehr unspezifisch..aber ich könnte zig Dinge aufzählen, die ich habe, die ich hier schon gelesen hab....aber ich bin mir eben nicht sicher...
    Meine Frage auf Frauen bezogen, da ich öfters schon gehört habe, dass diese eher Tagträumerischer sind usw.....aber ich kenne eben nur meinen Freund persönlich, der das hat..sonst niemanden!

    Würd mich auf Antworten freuen,

    lg, Alice

  2. #2
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Alter: 51
    Forum-Beiträge: 1.742

    AW: ADS bei Frauen?

    Hallo Alice!

    Viele ADHSler suchen sich einen Partner, der ebenso gestrickt ist, daher ist deine Annahme gar nicht so unmöglich....

    Wenn die ADHS speziell bei Frauen interessiert, solltest du vielleicht dieses Buch hier lesen: http://adhs-chaoten.net/ads-adhs-bue...ri-solden.html

    Es beschreibt ADS bei Frauen..... vielleicht findest du dich darin ja wieder.

    LG
    Erika

  3. #3


    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 59
    Forum-Beiträge: 6.172

    AW: ADS bei Frauen?

    Liebe Alice

    Ich schliesse mich Erika an. Das Buch von Sari Solden beschreibt ADS bei Frauen auf sehr gute und spezielle Art. Sie geht insbesondere auch darauf ein, was das ADS im Laufe unseres Lebens mit unserm Selbstwertgefühl macht. Die meisten Frauen mit ADS haben ein sehr geringes Selbstwertgefühl.

    Sari Solden bezieht in ihre Beschreibungen der Symptome auch die Auswirkungen auf unser Leben als Frau mit ein und die speziellen Anforderung an die Rolle einer Frau die wir ADS-Betroffenen oft nur mit grossem Energieeinsatz erfüllen können.


    HG
    Pucki
    Geändert von Pucki (10.02.2010 um 00:21 Uhr)

  4. #4
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Forum-Beiträge: 3.146

    AW: ADS bei Frauen?

    das Buch, welches die beiden Dir schon empfohlen haben ist auf jeden Fall empfehlenswert.

    Es gibt keine typisch weibliche ADHS-Symptomatik. Im Grunde haben die meisten ADS-ler gleiche Probleme unabhängig vom Geschlecht. Was Du nit der "Tagträumerei" ansprichst, hängt damit zusammen, ob Du nun eine Hyperaktivität hast oder nicht, wobei es auch Mischtypen gibt, aber das ist wirklich nicht geschlechtsabhängig. Ich habe zum Beispiel einen Sohn und der ist ein typisches Träumerchen und ich kenne auch eine Frau, die sehr stark hyperaktiv ist und die ich keinesfalls in die Träumerkategorie einordnen würde.

  5. #5
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 232

    AW: ADS bei Frauen?

    Und ich bin ja der Meinung, dass man nicht in ADS und ADHS unterteilen sollte. Jeder ADS Typ hat durchaus einiges an hyperaktiven Anteilen, und jeder ADHS Typ hat auch traeumerische Momente.

    Sind wir nicht alle ein bisschen ... Bluna ?

    Edit sagt, es gibt keine dummen Fragen.
    Geändert von pumpkin (10.02.2010 um 11:22 Uhr)

  6. #6
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Angehörige(r)
    Forum-Beiträge: 11

    AW: ADS bei Frauen?

    Danke euch! Gibts von dem Buch vielleicht irgendwo eine Leseprobe? Nur mal so, bevor ichs kaufe^^
    Ich mein, das ist ja jetzt nur ne wage Vermutung bei mir...ich muss ja nciht genau das Gleiche haben wie mein Freund oder? Das äußert sich doch immer anders denke ich..

  7. #7
    Neues vorgestelltes Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 902

    AW: ADS bei Frauen?

    Hi Alice

    es ist nicht so einfach ...denn auch wir ADS´ler sind unterschiedlich .
    wie zB die einen ersticken fast im Chaos und bei Anderen ist alles perfekt.

    also ich denke was wir wirklich alle gemeinsam haben ist wohl die Konzentrationsschwäche ,Aufmerksamkeitschwäche.

    Vielleicht kannst Du Dich noch an die zB Grundschulzeit erinnern oder steht im Zeugnis sogar unkonzentriert .
    Bist Du sehr lange an den Hausaufgaben gesessen ..(weil geträumt ,die ganze Zeit aus dem Fenster gesehen hast ..... jedes Geräusch hat Dich abgelenkt )

    Du kannst ja als Kind entweder die Träumerin oder hyperaktiv gewesen sein und dann in der Pupertät kann es sich verändern .
    Als Kind war ich ne Träumerin,heute (bzw ab Pupertät ) dann Gemischt .

    Mein absoluter Favorit Büchermäßig ist : "Wir fühlen uns anders" von Doris Ryvell Rawak

  8. #8
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Angehörige(r)
    Forum-Beiträge: 11

    AW: ADS bei Frauen?

    Ich bin definitiv ne Träumerin! War aber in der Schule schon gut würde ich sagen..weil das eben mein Ziel ist... Lasse mich aber sehr leicht ablenken, kann mich schlecht auf was konzentrieren, denke immer an andere Sachen...
    Außerdem war ich im Unterricht nur damit beschäftigt meine Hefte vollzumalen lol vor Hausaufgaben hab ich ich immer so lang wie möglich gedrückt, habs aber dann gemacht, weil mir die Schule wichtig war...war aber auch ständig abgelenkt, hab an andere Dinge gedacht....
    Bin äußerlich eher ruhig und war früher sehr introvertiert. Aber innerlich eher nervös, bin ein Fingernägelknibbler und an der Haut Rumkratzer!
    Kann auch öfters sehr schlecht einschlafen, weil ich ständig was im Kopf hab und nachdenke! Selbstbewusstsein war schon immer schlecht... hatte auch schonmal Angstzustände und Verfolgungswahn (momentan besser) besonders wenn ich alleine bin! Ich bin auch eher der unordentliche Typ, aber kann mich dann schon irgendwann aufraffen lol (finde im Studium auch ständig Unterlagen nicht mehr, da verschlampt)....

    Lg,
    Alice

  9. #9
    Neues vorgestelltes Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 902

    AW: ADS bei Frauen?

    naja dann kannst ja schon mal überlegen eine Testung zu machen ...können zumindest nicht sagen :Nein Du kannst es nicht haben

    naja dann forsch ruhig weiter ...

  10. #10
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Angehörige(r)
    Forum-Beiträge: 11

    AW: ADS bei Frauen?

    ja ich weiß es nicht.... mal guggn...
    war ja alles nur so ein gedanke von mir...
    woher aus Bayern bist du denn?

Seite 1 von 2 12 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 54
    Letzter Beitrag: 19.03.2017, 10:32
Thema: ADS bei Frauen? im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum