Seite 1 von 4 1234 Letzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 31

Diskutiere im Thema unnötiges Weinen ! Ihr auch ? im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
  1. #1
    Bin hier neu, seid lieb zu mir

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 23

    unnötiges Weinen ! Ihr auch ?

    Hey Leute ,

    ich bin erst vor kurzem auf diese Seite gestoßen und dachte mir jetzt schaust mal ob du nicht doch Leute findest , die auch so komisch sind wie du
    In diesem Thread gehts mir neben intensiven Emotionen vorallem um das Thema weinen..

    Schon als Kind habe ich Situationen die anderen normal vorkommen einfach als total belastend empfunden und in den unpassendsten Momenten angefangen zu weinen!

    Nun bin ich schon 20 Jahre alt und es hat sich leider nichts geändert. Ich weine immernoch sehr viel und kann wirklich einfach nichts dagegen tun! Ein paar Beispiele:

    Ich weine immernoch wenn ich in der Schule 0 Punkte bekomme weil ich es wie immer nicht geschafft habe mich aufzuraffen und etwas für die Schule zu erledigen ..
    Ich weine wenn ein Vorgesetzter Kritik an mir äußert ..
    Ich weine wenn meine Mutter versucht mit mir ein Gespräch über unsere verschiedenen Ansichten, die leider sehr oft in Streit enden, zu führen .
    Wenn ich Serien/Filme schaue und jemand nur den hauch einer traurigen Emotion zeigt kommts in mir schon hoch..

    Ich weine vorallem wenn ich in einem Streit sauer bin ( was ich total hasse !!! Weil es einfach aussieht als wäre man schwach dabei kommt mir das einfach immer hoch .. )

    Ich habe erst letztens volle Kanne geweint als ich meinem Freund beichtete dass ich mich in letzter Zeit einfach nicht mehr so hingezogen zu ihm fühle und ich obwohl ich ihn liebe den Drang habe mit anderen Männern zu flirten. Er hat mir übrigens im Nachhinein berichtet dass er die Situation garnicht so schlimm fand wie ich und nicht wirklich verstanden hat warum ich weine und ihm im Allgemeinen aufgefallen ist dass ich mit Stress irgendwie garnicht umgehen kann..

    Auch fließen die Tränen einfach grundlos .. Oder weil ich über meine ganzen negativen Eigenschaften die mir in der Berufswelt wie in der Schule nur Nachteile verschaffen nachdenke ..

    Es ist echt so schwierig für mich mit meiner Impulsivität , meinen Emotionen umzugehen..
    Ich habe bis heute einfach nicht gelernt , wie ich erste emotionalen Eindrücken nicht so eine Schwere verleihe. Selbst wenn ich versuche erstmal innezuhalten und Luft zuholen , mir einzureden dass das garnicht so schlimm sei und es jetzt keinen Grund gäbe zu weinen hilft es einfach nichts ..

    Also , kennt jemand Ähnliches ? Und weiß jemand wie man besser damit umgeht ?

  2. #2
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 10

    AW: unnötiges Weinen ! Ihr auch ?

    Hallo mournful,

    Ich kenne das aus meiner Kindheit sehr gut. Vor allem bei Kritik und Wut ging es mir genauso. Und als Junge kam das natürlich gefühlt nochmal ein Tick komischer rüber.

    Wie man damit besser umgehen kann weiß ich nicht. Bei mir hat sich das mit der Zeit gelegt. Habe irgendwann angefangen meine Gefühle immer mehr auf Abstand zu halten und einfach "wegzudrücken" (hatte allerdings andere Gründe). Deshalb habe ich heute kaum Zugang zu meinen Gefühlen. Das ist also definitiv nicht der richtige Weg gewesen.

    Konnte dir jetzt leider nur sagen was nicht hilft. Vielleicht weiß ja jemand anders noch etwas.

    Gruß Segalo


    PS: Willkommen im Forum, bin selber noch ganz neu hier.

  3. #3
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 89

    AW: unnötiges Weinen ! Ihr auch ?

    Ja, das kenne ich auch aus der Kindheit. Aber auch heute gibt es Situationen in denen ich weinen muss, obwohl ich es nicht will weil ich die Reaktion für überzogen halte. Ich bin aber dieser Emotion total ausgeliefert und habe keine Chance sie zu bändigen.

    Heutzutage komme ich aber viel seltener in so einen Emotionsabgrund. Es wurde über die Jahre etwas besser. Und mit Elontril und Medikinet noch mal was besser.

    Gesendet mit Tapatalk

  4. #4
    Neues vorgestelltes Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 274

    AW: unnötiges Weinen ! Ihr auch ?

    Ja kenne ich auch, besonders wenn ich wütend bin.

    Wenn ich mit jemandem Schluss gemacht habe, habe ich meistens mehr geheult als derjenige selbst.
    Wobei das bei mir zum Prozess dazu gehört. Ich finde auch so richtiges Heulen erleichtert mich ungemein. Ich würds mir auch derzeit wünschen, mal wieder zu können. Es ist halt schwer im Umgang, wenn Dir so ein richtiger Demlack gegenübersteht, der assig zu Dir ist, oder gerade in der Gruppe was extrem ungutes vor sich geht und man kriegt so einen Gefühlswall vor lauter Wut, Ungerechtigkeit und was sonst noch, dass man dasteht, am besten noch in der Firma ^^, wie ein Kind, dass erstmal losheult und aufstampft. Aber ich glaube so sind wir eben. Die Wut gehört dazu und äußert sich eben so. Ich denke erstmal kurz in den Rückzug, sammelt und mit voller Kraft zurück. Und wenns passiert dass man losheult, dann ist das eben so, wenn man das für sich annimmt, und für sich einsteht, kanns auf lange Sicht nur besser werden. Wir, sag ich jetzt einfach mal so, sind sehr emotional und das ist auch gut so. Darin steckt unsere Kraft und eben auch unsere Verletzlichkeit.

  5. #5
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 89

    AW: unnötiges Weinen ! Ihr auch ?

    Ja, das mit dem heulen beim Schluss machen kenne ich genauso. Das fand ich jedes mal irritierend. Und das heulen vor Wut hat dazu geführt, dass ich möglichst allen Konflikten aus dem Weg gehen wollte um mich nicht vor den anderen zu blamieren.

    Das heulen vor Wut hat sich Gott sei Dank gelegt. Vor allem durch die Medikamente. Das führt dazu, dass ich eben nicht mehr allen Konflikten aus dem Weg gehe und auch mal meine Meinung sage.

    Gesendet mit Tapatalk

  6. #6
    Pepperpence

    Gast

    AW: unnötiges Weinen ! Ihr auch ?

    "Unnötig" .... für Dich scheint es aber doch als eine Art Ventil nötig zu sein. Klar finden die anderen das unnötig, aber die stehen ja auch nicht unter einem solchen Druck, wie Du in dem Moment.

    Ich kenne das aus der Kindheit und leider auch heute noch. Nach Feiern mit vielen Leuten zum Beispiel heule ich regelmässig, einfach vor Erschöpfung, weil mich der Lärm und die Menschen so anstrengen. Versteht kein Mensch was es bei ein bisschen rumsitzen, reden, lachen und Kaffee trinken zu heulen gibt. Aber ich bin danach einfach platt

    Ich versuche das niemanden sehen zu lassen und wenn, dann klar zu stellen, dass es alles nicht so schlimm ist wie es aussieht. Verstanden wird das selten, aber es ist doch im Grunde besser als sich beispielweise mit Alkohol oder einer Tafel Schokolade ruhigzustellen.
    Geändert von Pepperpence ( 9.09.2015 um 16:03 Uhr)

  7. #7
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 542

    AW: unnötiges Weinen ! Ihr auch ?

    Dass die Tränen "grundlos" fließen kenne ich auch.

    Als Kind habe ich sehr oft geweint - scheinbar aus einer Nichttigkeit herraus.

    Wenn ich einen Luftballon am Himmel fliegen sah, hab ich geweint, weil mir das Kind so Leid tat das ihn verloren hat (ich habe das andere Kind aber weder gekannt noch habe ich es überhaupt gesehen).
    Wenn große schöne Bäume gefällt wurden habe ich manchmal Rotz und Wasser geheult.
    Wenn jemand den ich mochte krank oder verletzt war, war ich vollkommen aufgelöst.
    Dann gabs noch so einige Anlässe: Traurige Filme, traurige Lieder, traurige Bilder, zertretene Blumen, wenn ich Angst hatte... usw. usf.

    Das Problem dabei war nur, Gefühle waren bei meinen Eltern verpönt, genauso in der Schule. Da wurden Kinder die geweint haben grundsätzlich ausgelacht (ich bin voll stolz darauf in der Schule nur ein einziges Mal richtig geheult zu haben und das war bei was schönem!) und ab einem gewissen Alter brauchte ich mit Tränen oder irgendwelchen Emotionsregungen gar nicht mehr ankommen - ich wäre doch schon groß - das war so ab der 5. Klasse ungefähr.

    Dadurch habe ich sämtliche Emotionen runtergedrückt, weggeschoben und verleugnet. Emotionen zeigt man nicht, immer cool sein, so kann dir keiner was. Bloß nicht als verletzlich dastehen, sei kein Schwächling!

    Ich habe mich auch intensiv mit dem Thema Hochsensibilität befasst - das hat meine Selbstakzeptanz nochmal gesteigert. Mich nehmen eben emotionale Situationen oder auch aufgeladene Situationen mehr mit als andere. Ich spüre und bekomme mehr mit wie andere und daher muss mein System auch mehr verarbeiten und reagiert eben auch stärker.

    Seis jetzt gute oder schlechte - ich konnte auch nicht so wriklich tiefe Gefühle für meinen Freund empfinden obwohl ich ihn auch von ganzem Herzen liebe, das lerne ich jetzt grade gaaaaanz, gaaaanz langsam.

    In der Reha, wo ich mich ganz auf mich besinnen konnte, das Glück hatte eine ganz tolle Bezugstherapeutin zu erwischen und auch durch die Mitpatienten die mir dort einfach ganz ehrlich und aufrichtig Zuneigung und positive Rückmeldungen entgegenbrachten habe ich den Panzer ganz leicht angekratzt. Was ich da geheult hab - aber nicht aus Trauer - es war eher Befreiung, ich habe mich gefühlt als ob da 30 Jahre unterdrückte Gefühle an die Oberfläche gesprudelt kamen... .

    Heute ist es schon so, dass ich bei schönen Sachen oder Verabschiedungen Tränen auch zulassen kann - ich habe dann zwar immer noch Angst und muss kämpfen, dass ich nicht für andere überzogen heftig und anhaltend weine, aber es ist ein schönes Gefühl.

    Dieses unangenehme Thema mit "im Streit weinen" oder "bei Kritik weinen" habe ich auch nicht unter Kontrolle. Meistens kann ich mich dann noch irgendwie retten, damit ich dann alleine bin - da ich aber Emotionen jetzt mehr zulasse, kommt es eben auch in o.g. Situationen leichter hoch... was ich da tun kann weiß ich auch nicht.

  8. #8
    Bin hier neu, seid lieb zu mir

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 23

    AW: unnötiges Weinen ! Ihr auch ?

    Wow es tut echt gut mal zu sehen , dass es nicht nur mir so geht ..
    In meinem realen Umfeld kenne ich aber leider niemanden der auch so ist und fühle mich wirklich oft missverstanden ..

    @Berta das mit Schlussmachen wird bei mir glaube ich nicht anders ablaufen .. ich hab geweint als ich meinem Freund gesagt habe dass ich schonmal darüber nachgedacht habe Schluss zu machen und habe ihm Gedanken von mir erzählt die ihn eigentlich hätten zum Weinen bringen aber nein , nur ich allein war die die dann mit ner Rotznase im Restaurant saß

    - - - - - - - - - - Beiträge zusammengeführt (< 3 Minuten Zeitunterschied) - - - - - - - - - -

    Ja leider habe ich es irgendwie nötig zu haben .. wünschte man könnte das auf etwas anderes übertragen .. Einmal laut schreien oder gegen nen Boxsack hauen .. aber das funzt leider nicht ._.

  9. #9
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 542

    AW: unnötiges Weinen ! Ihr auch ?

    Ich fühle mich auch oft von meiner Umgebung missverstanden - besonders mein freund hält nichts vom rumheulen, weil er der Meinung ist, dass man sich dadurch nur noch mehr in eine emotionale Situation reinsteigert. Er versucht mich dann auch immer zu trösten damit es ganz schnell wieder aufhört.
    Ich bin grade dabei ihm zu erklären dass das nichts mit reinsteigern sondern mit druckabbau zu tun hat.
    Auch dass nach einer anstrengenden Aktion Tränen hochkommen kenne ich, das hat mich früher immer total irritiert warum mir nach einer schönen Feier manchmal zum heulen ist... jetzt verstehe ich dass es sich einfach um ein Ventil handelt durch das die vielen eindrücke weist raus müssen wenn mein freund das auch noch kapiert hab ich die Hälfte schon geschafft - wäre nur noch das mit der Wut. ..

  10. #10
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Alter: 25
    Forum-Beiträge: 289

    AW: unnötiges Weinen ! Ihr auch ?

    Das kenne ich auch. Wenn ich wütend bin, unsicher bin, mich unwohl fühle, müde bin, gestresst bin, selbst wenn der Zug Verspätung hat, beginne ich manchmal heute noch einfach zu weinen, was natürlich mit 23 teils nicht sehr gut ankommt.

    Ich denke, das liegt auch oft daran, dass ich nicht weiss, wie ich mit den Emotionen umgehen soll und Weinen ist das, wo am meisten von dieser Energie rausgeht. Von daher kann ich mir vorstellen, dass das davon kommt.

Seite 1 von 4 1234 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Was bringt Euch zum Weinen?
    Von Baileys-19 im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 40
    Letzter Beitrag: 19.02.2014, 16:14
  2. Weinen
    Von Rene im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 22.01.2013, 02:01
  3. Stressreaktionen: Wut, Weinen, Weglaufen
    Von xyberlin im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 26.12.2012, 09:47

Stichworte

Thema: unnötiges Weinen ! Ihr auch ? im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum