Seite 2 von 4 Erste 1234 Letzte
Zeige Ergebnis 11 bis 20 von 31

Diskutiere im Thema unnötiges Weinen ! Ihr auch ? im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
  1. #11
    Erklärbärchen

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Alter: 35
    Forum-Beiträge: 4.982

    AW: unnötiges Weinen ! Ihr auch ?

    Darf ich zur Einleitung einmal kurz klugscheißen?*schüchtern kuck*

    Tränen/Weinen kann nicht unnötig sein,weil eine automatische Reaktion des Körpers auf sehr intensive Emotionen. Man kann sich diesen Weinreflex,wie viele andere auch,zwar abtrainieren,bzw.er kann einem abgewöhnt werden,aber nicht ohne Auswirkungen.

    *klugscheißen aus*

    Ich kenne das sehr gut aus den verschiedensten Situationen. Auch,dass das vom Umfeld als unpassend wahrgenommen wird. Wie die Intensität meiner Emotionen im Allgemeinen. Und,leider immernoch,Gefuhlsäußerungen eines männlichen Mitgliedes der Spezies h.sapiens sapiens.

    Ob irgendeines dieser Dinge nun tatsächlich unpassend ist,steht auf einem anderen Blatt.

    Es ist klar,dass ein Gegenüber nicht die Intensität meiner Gefühle verstehen,geschweige denn nachvollziehen kann. Sind ja meine. Nicht seine/ihre.
    Was nachvollziehbar ist,ist eher das Gefühl selbst,das ja nicht grundlos da ist.

    Wenn ich mir meine Gefühlswelt und die möglichen Ventile so anschaue,muss ich sagen: Es gibt Schlimmeres als Weinen.

  2. #12
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 46
    Forum-Beiträge: 231

    AW: unnötiges Weinen ! Ihr auch ?

    ich sach nur den film "oben"

    ich fließe weg.

    thorsten

  3. #13
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 547

    AW: unnötiges Weinen ! Ihr auch ?

    Jaaah, Thorsten... bei "Oben" gings mir auch so...

    Oder ToyStory3... das ganz zum Schluss...
    Oder "Marley und ich" wie der den Hund einschläfern lässt...

  4. #14
    Neues vorgestelltes Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 274

    AW: unnötiges Weinen ! Ihr auch ?

    Ja bei einigen Filmen gehts mir auch so. Aber oft nicht bei denen die so typischerweise dafür gelten. Es muss halt ein gewisser Punkt getroffen werden und dann gehts los Aber ich geb zu, dass ich auch mal bei Vermisst hängengeblieben bin und mich eine Geschichte so sehr berührt hat, dass ich direkt losgeheult hab. Normalerweise verdreh ich eher die Augen wenn so Musik unterlegt wird und in Sendungen auf die Tränendrüse gedrückt wird. Ich bin auch sonst bei Ereignissen nicht so berührt, bei denen die Allgemeinheit sehr emotional reagiert.

    Will aber sagen, so generell, es ist unheimlich schön wenn man so viel Gefühl hat. Das ist schon was sehr gutes, auch wenns mal so ist dass die Gefühle überlaufen. Dafür hat man auch die Fähigkeit zu lieben, Empathie... Der Umgang kann eine Herausforderung sein.

  5. #15
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 46
    Forum-Beiträge: 231

    AW: unnötiges Weinen ! Ihr auch ?

    leider sind das so ziemlich die einzigen emotionen die ich im moment nur noch habe.

    hervorgerufen durch filme.

    thorsten

  6. #16
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 5.935

    AW: unnötiges Weinen ! Ihr auch ?

    Hm, ich gebe zu, das es nicht gerade toll ist, wenn man in einem Gespräch mit dem Chef, dem Arzt o.ä. ist, weil man eigentlich stinksauer ist und was klären will, damit man anschliessend wieder zum "Tagesgeschäft" übergehen kann und dann Rotz und Wasser .... Das ist echt oberpeinlich und leider mehr als einmal passiert. Das Einzige, was mir dann dazu einfällt ist wirklich auch zu sagen, dass ich echt wütend und sauer bin und man den Tränen bitte einfach mal wenig Beachtung schenken soll - einfach auch, weil viele Leute damit schlecht umgehen können, wenn sich das Gegenüber in einen Springbrunnen verwandelt. - Im Anfangsstadium hilft manchmal kräftig zu blinzeln und gründlich die Nase zu schnauben (und vielleicht eine Pollenallergie vorzuschieben), aber leider nicht immer.

    Und ja, ich heule auch bei Filmen. Meine Familie fragt schon immer grinsend, ob ich ein Taschentuch haben möchte, wenn ich vor mich hin schnüffel. Damit kann ich aber gut leben, denn das ist wirklich gutmütiger "Spott" und da finde ich wirklich, dass es Schlimmeres gibt, als eben auch (mal) zu weinen.

    Verzweiflung z. B. ... Und ganz arg wird es dann, wenn man wegen der (vielen) Heulerei gleich eine Vermutung auf Depression aufgedrückt bekommt ... - Ich kann doch nichts für den hohen Stand meines Grundwassers, hat doch keiner aufgepasst, als ich auf einer Überschwemmungswiese gebaut wurde.

  7. #17
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 547

    AW: unnötiges Weinen ! Ihr auch ?

    Das hast du sehr schön geschrieben Queeny... besonders das mit der Überschwemmungswiese...

    Vor meinem Chef hab ich noch nie geheult... OH MEIN GOTT ... wie käme das denn?!
    Das würde ihn nur darin bestätigen, dass ich ein instabiles Psychowrack bin (mein Chef kann mit allem was Schwäche ist gar nichts anfangen - es ist nämlich alles Kopfsache und wenn man will dann kann man schon! - Seine Rede)
    Oft bin ich auch von irgendwelchen Aussagen erst so perplex, dass ich im ersten Moment gar nicht weiß was ich sagen soll. Ich bin dann regelrecht in einer Schockstarre und erst wenn ich aus der Situation draußen bin kommt es langsam hoch was da grade gesagt wurde, was das bedeutet usw.
    Dann gibt es aber kein halten mehr...

    Meine "Berührbarkeit" ist auch sehr unterschiedlich. Da ich im Krankenhaus arbeite bin ich was Krankheiten betrifft ziemlich abgestumpft - ich habe auch mit aller Art von Krankenhaus kein Problem - das habe ich in der Reha (was ja auch eine Klinik ist und für den ein oder anderen Mitpatienten anfangs schon beklemmend war) mal zum Vorteil nutzen können, ich hatte da keinerlei Berührungsängste oder ähnliches, auch habe ich mich, für meine Verhältnisse, sehr schnell in der "fremden" Umgebung eingelebt.
    Ich habe auch kein Problem mit irgendwelchen Intensivstationen und OP-Sälen... letztens hatte ein Bekannter meiner Eltern einen Schlaganfall... es stand echt Spitz auf Knopf bzw. es war nicht klar in welchem Zustand er sein wird wenn er wieder aufwacht... meine Mutter war total aufgelöst... ich war richtig erschrocken wie wenig mir das nahegegangen ist... ok, ich mag den Mann nicht besonders und der hatte früher eine extremst ungesunde Lebensweise, aber ich kenn ihn schon ein Leben lang und habe echt schon verzweifelt nach einer Gefühlsregung gesucht, aber da war... NICHTS... rein garnichts... nach ein bisschen nachspüren in mich rein habe ich ein wenig Mitgefühl für seine Frau gefunden... die ist nämlich echt nett.
    Auch die aktuellen Nachrichten berühren mich wenig... Krieg, Flucht, Tote, Kriesen...
    Und dieses ganzen übertriebenen Schmalz-Tränendrüsen-Sendungen a'la "Bauer sucht Frau", "Zuhause im Glück" o.ä. bringen mich höchstens zum ko*** aber sicher nicht zum Heulen... wenn ich dann mal aus Versehen nicht schnell genug weiterschalte...

    Aber wehe im Fernsehn kommt "Marley und ich"... dann gibts kein Halten mehr... auch bei "Fack ju Göte" wo Zeki zu Lisi sagt "Ich weiß wie sich Alleinsein anfühlt!" oder wo er dann seiner verschwendeten Kindheit nachtrauert... da muss ich auch immer sehr kämpfen...

    Ich glaube das hat was damit zu tun, was in der eigenen Geschichte seine Rolle spielt. Das muss nicht mal offensichtlich sein, da spielt glaub ich das Unterbewusstsein ziemilch mitrein... bei mir sinds z.B. immer Szenen wo entweder tiefe Vertrautheit, Abschiede usw. gezeigt werden... das hat mir in der Kindheit gefehlt bzw. hat eine große Rolle gespielt...

  8. #18
    Bin hier neu, seid lieb zu mir

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 23

    AW: unnötiges Weinen ! Ihr auch ?

    Hey Susilein bei Fack ju Göte musste ich an den Stellen auch schon schluchzen !!

    Ich stimme dir da total zu ich muss auch nicht weinen bei diesen ganzen Kriegsgeschichten .. Sie passieren soweit weg und betreffen mich nicht da berührts mich irgendwie auch nicht ..
    Man das klingt ziemlich egoistisch

  9. #19
    Ist interessiert

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 33

    AW: unnötiges Weinen ! Ihr auch ?

    Hallo mournful!

    Ich kenne diese starke Emotionalität auch. Ich weine auch viel bei Filmen, manchmal schon bei Trailern oder einfach bei bestimmten visuellen/auditiven Eindrücken, können auch ganz kurz sein. Bei der Arbeit kommt die starke Emotionalität (bei mir) macnhmal ganz gut, allerdings hat der Hang zur emotionalen Impulsivität ja auch schwierige Aspekte. Ich drücke dir die Daumen, damit gut umzugehen! Damit ich in stressigen Gesprächen mit meinem Chef nicht heule, atme ich tief durch, zwei drei mal, und dann geht's.Der Trick mit dem Taschentuch ist gut! Funktioniert bei mir, ich hoffe, du findest auch was! In Situationen, wo es egal ist/ich allein bin, lass ich es einfach raus Schönes Wochenende an Alle!

  10. #20
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 25

    AW: unnötiges Weinen ! Ihr auch ?

    Ich kenne für mich zwei unterschiedliche Arten bzw. Anlässe des "Weines".....die auch ich leider schlecht steuern kann...

    Dinge, die mich emotional (auf leise Art) sehr berühren

    - Begegnungen in der Natur (Landschaften, Wind im Haar, Blätterrascheln, Meeresrauschen, Sonnenauf-und untergänge u.a.m)
    - schöne und traurige Filme oder Bücher
    - Begegnungen und Gespräche mit Menschen, die ich sehr mag
    oder die mich vielleicht schon bei einer ersten Begegnung verzaubern
    - Abschied nehmen oder schon alleine der Gedanke daran
    - Ängste, wenn Familie oder Freunde von schwierigen Ereignissen oder Krankheit betroffen sind.

    Ich denke, da könnte ich die Liste noch lange fortsetzen :-)


    Ja und die "2. Art" des Weinens sind

    vor Ärger oder Wut

    - wenn sich im Berufsleben Konflikte nicht lösen lassen, die ich offen und ehrlich und lösungsorientiert benenne,
    aber dann an Trägheit, Inkompetenz, Bequemlichkeit, Hierarchiegedöns und mangelndem Interesse scheitere
    -> dann fühle ich richtig, wie in mir alles schäumt + sich steigert und dann knallt irgendwie "der Korken weg"
    und ich habe entweder die Möglichkeit mit der Faust auf den Tisch zu hauen und mal kräftig mein Stimmchen zu erheben,
    oder "mental einzuknicken" , schnell eine stille Ecke zu suchen, sich die Wunden zu lecken und vor Wut zu heulen.
    - oder die Ellenbogenmentalität, die sich in der Gesellschaft immer mehr Platz verschafft, bringt mich oft an meine Grenzen...
    - auch im privaten Bereich gibt es Konstellationen (Schweigermutter), in denen ich lange und viel " des lieben Friedens willens" geschluckt habe.....

    Ich habe immer versucht, mich in der Öffentlichkeit emotional zusammen zu nehmen, keine "angreifbare verletzliche Bauchseite zeigen".
    Also mehr "in mich hinein zu weinen" und es nach außen weg zu drücken und ein Pokerface aufzusetzen.
    Man will ja kein "Weichei" sein, auch nicht als Frau.

    Aber letztendlich hatte ich jetzt innerhalb von 2 Jahren zwei schwere Depressionen
    und bin aufgrund dessen momentan immer noch zu Hause.

    Also bin ich Dir, Mournfoul, leider kein bisschen eine Hilfe, da Du ja Lösungen für übersteigertes Weinen suchst.

    Aber ich denke, es gibt Ursachen dafür, wenn man so reagiert....man weint nicht einfach so.

    Dein Erwartungsdruck an Dich selbst. Der Wunsch, bei Deinem Chef und in der Schule alles richtig zu machen.
    Dann klappt das nicht so, wie Du es Dir vorgestellt hast und Du bist sauer auf Dich und weißt nicht, wohin mit Deinen Gefühlen
    ....das wäre für mich auch ein Grund zum Heulen...GRINS.

    Oder wenn Gespräche mit Deiner Mutter sich wie ein Schneeballsystem hochschaukeln und letztendlich in Tränen münden.
    Wenn Du genau das gleiche Gespräch mit jemand anderem führen würdest, würde es vielleicht nicht so "hochkochen" und nass enden
    Ihr steht Euch emotional sehr nahe und habt gewisse Diskussionen bestimmt schon öfter durchgekaut.
    Jeder fällt in seine alten Verhaltensmuster, es werden vielleicht von Deiner Mutter lieb gemeinte Argumente gebracht,
    die Du aber schon X-mal gehört hast, die Dir aber schon aus den "Ohren kommen" und schon kommt dann eines zum anderen.

    Du bist "dünnhäutig", das siehst Du jetzt nur als "Last.
    Du hast Deine "Antennen" offen für Deine Umwelt und interpretierst vielleicht auch manchmal ein bisschen zu viel in die Anderen hinein.
    Was sie von Dir denken und wie dieses und jenes auf sie wirken könnte......
    Und damit stehst Du Dir selber ein bisschen im Weg.

    Aber es ist auch eine Stärke, sensibel zu sein, finde ich.
    Du kannst Dich selbst motivieren, weil Du Deine Stärken und Schwächen wahrnimmst
    und nicht einfach nur so durch die Welt rennst!

    Glaube an Dich! Ich wünsche Dir viel Sonne im Herzen und alles Liebe

    Kirsche




























    -

Seite 2 von 4 Erste 1234 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Was bringt Euch zum Weinen?
    Von Baileys-19 im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 40
    Letzter Beitrag: 19.02.2014, 17:14
  2. Weinen
    Von Rene im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 22.01.2013, 03:01
  3. Stressreaktionen: Wut, Weinen, Weglaufen
    Von xyberlin im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 26.12.2012, 10:47

Stichworte

Thema: unnötiges Weinen ! Ihr auch ? im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum