Seite 2 von 3 Erste 123 Letzte
Zeige Ergebnis 11 bis 20 von 23

Diskutiere im Thema Selbstliebe im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
  1. #11
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 15

    AW: Selbstliebe

    Hallo Berta,

    ein wirklich wichtiges Thema hast Du da aufgetan.

    Selbstliebe und Selbstablehnung bis hin zum Selbsthass kenn' ich gut.

    Stelle ich mich doch selber immer wieder in Frage und halte mich dann für komplett bescheuert und unfähig.

    Anerkennung, Achtung, Wertschätzung, Zuwendung, echte Freundschaft und Liebe hab ich durch Freundinnen, meinen Partner, Kollegen, sowie in Begegnungen mit Menschen kennen gelernt. In ganz schlimmen Zeiten, in denen ich kein gutes Haar an mir lassen kann, nehme ich diese guten und liebevollen Erfahrungen mit in meinen Tag. Wenn es so viele Menschen gibt, die mich so wie ich schätzen, mögen und lieben, kann ich nicht so ganz falsch sein. Sag ich mir dann selber. Mir hilft es, mehr zu mir zu kommen und mir selber liebevoll zu begegnen.

    Oder ich stelle mir vor, meinem Kind (ich habe keine eigenen) würde es nicht gut gehen, weil es so dolle an sich selber verzweifelt. Würd ich es doch an die Hand nehmen und ihm liebevoll zur Seite stehen. Ich nehme dann mein eigenes inneres Kind an die Hand oder nehme es in den Arm, spreche ihm Mut zu und sage ihm, was ich alles an ihm mag.

    Vielleicht kannst Du davon etwas für Dich gebrauchen.

    Gruß
    Bille





    Mir hilft diese "Krücke", wieder zu mir selber zu finden.

  2. #12
    Bin hier neu, seid lieb zu mir

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 23

    AW: Selbstliebe

    Mir fällt es leider auch etwas schwer mit der Selbstliebe.. Ich mache mich meist ungewollt selbst fertig weil ich mir immer denke dass ich in der heutigen Welt einfach nicht gut überleben werde mit all diesen Eigenschaften wie total vergesslich , chaotisch , immer nur am träumen , etwas anfangen aber nie zuende bringen und vorallem dass ich ( vorallem negative ) dinge soviel instensiver erlebe und einfach sofort weinen muss !
    Das mit dem Weinen in allen erdenklichen Situationen hatte ich aber als Kind schon total ausgeprägt ..

    Das einzige was mir irgendwie etwas hilft , ist dass ich in kurzen kleinen Momenten dann doch stolz auf mich bin .. Wenn ich zum Beispiel wieder etwas kreatives gemacht habe ( Z.B. ein weiteres Bild gezeichnet für meine kreative Wand ) oder ein Lied schön nachgesungen und etwas die vocals verändert habe . Ja diese kleinen Dinge helfen mir mich etwas mehr zu mögen und mich nicht total in Traurigkeit und Selbsthass zu verlieren.

  3. #13
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 25

    AW: Selbstliebe

    Ich nenne das bei mir Selbstakzeptanz, mich annehmen wie ich bin. Schau ich zurück und schau ich im HIer und Jetzt, merke ich, wie viel Liebe , Vertrauen und Zuneigung mir entgegengebracht wird. Das macht mich glücklich, dann kann ich mich auch annehmen, nach dem Motto: So schlimm kann ich gar nicht sein ;-)

  4. #14
    Bin hier neu, seid lieb zu mir

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 20

    AW: Selbstliebe

    Ich glaube auch dass es gut ist sich in gewissem Maß auch über die Dinge zu freuen, die man super hinbekommt oder gewisse Fertigkeiten etc. pp. Nur finde ich, wenn dass das einzigste ist, was man hat, dann macht man sich extrem abhängig davon, wenn gewisse Sachen wegfallen. Bestes Beispiel Aussehen oder noch besser Jugend. Die vergeht auf jeden Fall.
    Ich weiss nicht, ob man lernen kann sich einfach so ohne jeden Grund zu lieben. Viel eher denke ich, dass es gerade die unterschiedlichen Dinge ausmacht und ein bewusster Prozess einen genau dorthin führen wird... Beispiel: Liebt man jemanden einfach so ganz ohne Grund, jemanden den man vorher noch nie gesehen hat, der an einem vorbei läuft? Nicht wirklich oder? .. ist es nicht vielmehr das, was wir bei jemandem entdecken wie Gesten, ein Lächeln, eine Handlung, Worte, Blicke usw. jemand, der zuerst unsere Aufmerksamkeit weckt und anschliessend um unsere Liebe bewusst oder unbewusst wirbt, sich unsere Liebe verdient? Warum gilt das, was für Andere gilt dann nicht auch für uns selber? Muss man sich die eigene Liebe denn nicht auch verdienen oder durch bewusstes Wahnnehmen aufbauen?

    Auf sich stolz sein, seien es Fertigkeiten oder erreichte Ziele. Ein wichtiger Prozess der persönlichen Entwicklung, den man sich immer wieder vor Augen führen kann, denn was man erreicht hat und welche Fähigkeiten man erworben hat geht nie mehr verloren. Ich zum Beispiel sehe dann, dass ich gut kochen kann; dass ich berufliche Fähigkeiten erworben habe mit welchen ich Leute sehr gut beraten kann; dass ich Menschen mit meiner Lebenserfahrung bei Problemen beisehen und helfen kann; dass ich meinem persönlichen Kodex folgen und meine innere Denkensweise darin ausprägen konnte etc.

    Aber auch das eigene Aussehen ist wichtig bzw. wie man sich sieht... dabei spielt das Altwerden keine Rolle, denn wenn man sein Aussehen zu schätzen gelernt hat und somit pflegt ist dies alleine schon ein Ausdruck der Schönheit und zwar der Einzige der bleibt. Wenn wir z.B. Schauspieler betrachten, auch sie werden alt und genau hier sieht man sehr deutlich, wessen Ausstrahlung gewachsen ist und wer somit auf uns auch im Alter schön wirkt. Wie mache ich das? Ich guck in den Spiegel, klar, ich mag nicht alles was ich sehe aber dann versuche ich das, was ich an mir mag hervor zu heben und betrachte mich erneut ... und was macht man, wenn man etwas Schönes erblicht, man lächelt. Genau dieses Lächeln ist das, was mich schön macht.

    Sich so zu verwöhnen wie man einen geliebten Menschen verwöhnen würde. Man akzeptiert seine Wünsche und unterstützt ihn, tut ihm Gutes, versucht ihn zu verwöhne oder schenkt ihm etwas. Man sollte also von Zeit zu Zeit ganz bewusst Momente auswählen, wo es alleine darum geht sich selber zu verwöhnen. Was wären meine Bespiele dafür? Ich liebe Lachssashimi, also kaufe ich ein qualitativ hochwertiges Stück Lachsfilet und mach mir einen schönen Teller damit bereit ganz für mich alleine und ich geniesse diesen Moment bewusst. Manchmal ist meine Muskulatur verkrampft und warum immer die anderen massieren und selber nix davon haben? Ich kann es mir eigentlich nicht leisten aber ich gönne es mir trotzdem mal und zweige es von diesem Geld ab, welches ich für jemand anderen ausgeben würde. Dieses Wohlbefinden geniesse ich dann mit dem Bewusstsein, dass ich es nur für mich ganz alleine mache. Ich mache einmal im Jahr einen Urlaub für mich ganz alleine und zwar genau dort, wo ich hin will und wo es mir gefällt. In diesem Urlaub geht es dann um das, was ich gern tun möchte. Begleitung ok, wenn dies akzeptiert wird ansonsten lieber alleine. Auf diese Weise bedanke ich mich bei mir selber für die Kraft, welche ich den Rest der Zeit aufwende.

    Wie reagiert man, wenn jemand einen Freund angreift.. versucht man nicht ihm zu helfen, ihn zu verteidigen? Da gibt es ja den inneren Schweinehund! Er versucht all die Bemühungen sich selber zu lieben zu verteiteln. Jeder trägt ihn in sich, es ist ein Teil von einem selber aber wie schaut es aus, wenn man den inneren Schweinehund als eigene Persönlichkeit betrachtet und anfängt sich selber als den besten Freund zu betrachten, den es gilt zu beschützen und zu verteidigen? Sobald sich der innere Schweinehund also meldet unterbricht man ihn, fällt ihm ins Wort indem man zB. laut "Halt" oder "Stop" ruft... oder ihm zeigt, was ihr von seinen destruktiven Bemühungen haltet und entsprechend abwertend behandelt "jaja... alles nur bla bla bla, mehr als diesen Schrott haste nicht drauf?" usw.

    Diese Beispiele kann man durch unendlich viele weitere erweitern, austauschen etc. aber zumindest für mich macht all dies die Liebe zu mir selber aus. Ich will damit nicht sagen, dass es vollkommen unmöglich ist sich einfach so zu lieben, es gilt vielmehr als Anregung denn vielleicht ist der Weg das Ziel.
    Geändert von Dana ( 9.09.2015 um 15:55 Uhr)

  5. #15
    N o r d f r a u

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 62
    Forum-Beiträge: 8.212

    AW: Selbstliebe

    @Dana und alle anderen "Selbstliebe-Interessierten",

    ich kann die Beiträge aus Zeitgründen momentan gar nicht lesen.

    Dana, wir haben heute im GuMO-Thread über Erich Fromm "Die Kunst des Liebens" geredet und
    Dori hat eine Kurzfassung reingestellt, vielleicht magst du mal reingucken.

    Ja, Selbstliebe ist ein hartes Stück Arbeit, sagt eine fast 60-Jährige.

    Liebe Grüße
    Gretchen

  6. #16
    Neues vorgestelltes Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 274

    AW: Selbstliebe

    Hallo Dana,

    Deinen Beitrag musste ich mir noch mal ganz genau durchlesen. Ich kann das alles sehr gut nachvollziehen und empfinde vieles genauso. Auch das mit den Partnerschaften, dass da zb gewisse Faktoren eine Rolle spielen usw. Das mit der Jugend war für mich nur so ein Beispiel an dem ich verdeutlichen wollte was ich meine. So wie ich mitbekomme ist dies für einige Menschen ein Faktor mit dem sie schlecht umgehen können und eben etwas an dem man nicht festhalten kann, wenn man sich darüber definiert.

    Ich empfinde Dich so, nachdem was Du schreibst, dass bei Dir so eine Grundstabilität sowieso schon vorherrscht. Das natürlich gewisse Faktoren Einfluss nehmen und dass Du auch aus Deinen Fähigkeiten schöpfst und Dich freust und vorrangig ein Leben lebst, dass Dir gut tut. Auch wenn es vielleicht hier und da schwer fällt. Das geht genau in die Richtung, die ich auch meine. Nur diese Grundstabilität ist das an was ich praktisch arbeite und dass ich mich noch mehr darin entwickele wie ich wirklich bin und was mir gut tut. Das betrifft ja sehr vieles.

    Berta

  7. #17
    Bin hier neu, seid lieb zu mir

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 20

    AW: Selbstliebe

    Hallo Gretchen

    Mit den Abkürzungen kenn ich mich noch nicht wirklich aus... habs noch über die Suchfunktion versucht aber irgendwie nicht gefunden.


    Hallo Berta

    Seit ich mir meiner Probleme bewusst bin bzw. dass ich bis zu einem gewissen Grad etwas dagegen tun kann versuche ich daran zu arbeiten... eine gewisse Grundstabilität ist von dem her sicher vorhanden aber manchmal vergesse ich es, vernachlässige mich und dann fehlt die Kraft über den Dingen zu stehen. Wie man die Liebe zu einem anderen Menschen pflegen muss muss man auch die Liebe zu sich selber pflegen.. dies muss ich mir halt auch immer wieder vor Augen führen.

    Stimmt, über die Jugend alleine sollte man sich nie definieren. Die Medien führen die Konsumenten leider sehr gezielt in diese Richtung.. es gilt die Jungend und Schönheit um jeden Preis zu erhalten, ohne dies keine Anerkennung oder Erfolg... da kommen dann viele auf die Welt. Auch meine Tochter hatte aus diesem Grund eine emotionale Konfrontation mit sich selber.. geht man gegen die 30ig zu kann man nunmal nicht mehr mit den 20ig-jährigen mithalten aber ist man bereit umzudenken ist es auch gar nicht nötig

    Liebe Grüsse

    Dana

  8. #18
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 4.074

    AW: Selbstliebe

    mit gumo ist der Guten Morgen Thread gemeint, dana.

    ich hoffe ich konnte dich entwirren, auch wenn ich jetz nicht gretchen bin:-)

    Zum Thema Selbstliebe,

    Mir geht es grade so das ich anfange mich zu mögen. Ich finde Liebe ist ein sehr großes, mächtiges Wort. Mir ist das too mutch:-)

    Ich fange aber an zu versuchen mich nicht mehr zu be-/ent-/werten.

    Meine erwartungshaltungen zu ver-/ändern.

    mich einfach mal sein zu lassen.

    die situation zu spühren.

    überhaupt hin zu fühlen.

    Was tut mir gut?

    was weniger.

    anzufangen mich mit dingen und menschen zu umgeben die mir gut tun.

    aber auch zu zu lassen dass nicht alles so bleiben muss wie es ist.

    zu sortieren, auch situationen oder dinge gehen zu lassen.

    und zu wissen ich hab jeden tag neu die chance dazu.

    genauso wie ich meine meinungen, gedanken ver-/ändern darf.

    das was vor nem jahr gilt muss nicht zwingend im hier und jezt im Heute so sein.

    und ab und an werfe ich nen blick in den spiegel. muss nich der ganze körper sein, reicht oft mein gesicht.

    dann such ich mir raus was mir gefällt z.b meine augen, meine haare und dann flirt ich mit mir.

    lach mich an, bin nicht perfekt aber zufrieden.

    genauso wie ich mich sehr selten schminke.

    ich mag einfach das natürliche, das echte:-)

    und ganz wichtig. ich muss nich jeden tag selbstverliebt durch die gegend laufen. es ist auch okay mal Rückschritte oder schläge zu haben.

    ich kann schliesslich jeden tag wieder neu beginnen:-)

    lg dream

  9. #19
    Hallo Leute

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 40
    Forum-Beiträge: 76

    AW: Selbstliebe

    Selbstliebe ist ist sagt mein Therapeut ein stück Egoismus es gibt zwei den gesunden und den nicht gesunden Egoismus

    beim gesunden Egoismus : ist wenn man sich was gutes tut ohne andere zu schaden, wie sich selber was gutes zu tun ins Kino gehen ,sich selber was Kaufen,sich einfach so anzunehmen wie man ist


    der ungesunde Egoismus : in dem man dinge macht die zwar für dich in Ordnung wären aber den anderen damit schadet,

    habs selber noch nicht so raus was sie meint aber wir arbeiten dran im netz gibt es irre viele infos darüber lg

  10. #20
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 25

    AW: Selbstliebe

    Im Prinzip empfinde ich die Aussage als stimmig, aber ich kann ja unbewußt jemanden schaden, weil ich die Lage nicht überblickt habe. Dann wäre es für mich kein Egoismus.Dieser Egoismus, der bewußt eingesetzt wird, wenn mir andere egal sind, empfinde ich als Dissoziale Persönlichkeitsstruktur, oder sogar einen psychopathischen Charakter.

Seite 2 von 3 Erste 123 Letzte
Thema: Selbstliebe im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum