Seite 3 von 3 Erste 123
Zeige Ergebnis 21 bis 23 von 23

Diskutiere im Thema ADHS ohne Reizfilterschwäche? im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
  1. #21
    Kennt sich hier aus

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 828

    AW: ADHS ohne Reizfilterschwäche?

    Addler86 schreibt:
    Ich denke auch, dass die Reizfilterschwäche nicht das Entscheidende ist und dass du auch ohne ADHS haben kannst. Denn ADHS ist ja keine Wahrnehmungsstörung, sondern ein Problem mit der Impulskontrolle. Nur wenn du gar keine Probleme mit Impulsivität hast, würde ich die Diagnose hinterfragen.
    ADHS ist keine Wahrnehmungsstörung? Das ist der Kern der ADHS, würden wir so wahrnehmen wie die Menschen ohne ADHS, hätten wir nicht die bekannten Probleme mit Ablenkung, Fokussteuerung, Handlungsplanung...Konzentrati on. Hätte ich einen normal funktionierenden Reizfilter, würde ich die irrelevanten Reize einfach ausblenden, so wie es Menschen mit normal funktionierendem Reizfilter können und damit kein Problem mit Ablenkung oder Fokussteuerung oder Handlungsplanung (die ja deswegen nicht klappt, weil es so viele Ablenkungen gibt).

    Ich würd eher sagen, wenn du keine Probleme mit der Konzentration hast, dann würd ich die Diagnose hinterfragen. Hab ich ja noch nie gelesen, dass jemand die Impulsivität als Kernstück der ADHS ansieht... Im Übrigen kann man ADHS nicht nur an einem Symptom festmachen - eins allein reicht nicht, sonst hätten alle mit Konzentrationsstörungen ADHS, haben sie aber nicht, sondern auch Depressionen - die Konzentrationsstörungen hervorrufen können - oder eine schwierige Phase oder Schilddrüsenunterfunktion oder oder oder.

  2. #22
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 172

    AW: ADHS ohne Reizfilterschwäche?

    Chamaeleon schreibt:
    ADHS ist keine Wahrnehmungsstörung? Das ist der Kern der ADHS, würden wir so wahrnehmen wie die Menschen ohne ADHS, hätten wir nicht die bekannten Probleme mit Ablenkung, Fokussteuerung, Handlungsplanung...Konzentrati on. Hätte ich einen normal funktionierenden Reizfilter, würde ich die irrelevanten Reize einfach ausblenden, so wie es Menschen mit normal funktionierendem Reizfilter können und damit kein Problem mit Ablenkung oder Fokussteuerung oder Handlungsplanung (die ja deswegen nicht klappt, weil es so viele Ablenkungen gibt).

    Ich würd eher sagen, wenn du keine Probleme mit der Konzentration hast, dann würd ich die Diagnose hinterfragen. Hab ich ja noch nie gelesen, dass jemand die Impulsivität als Kernstück der ADHS ansieht... Im Übrigen kann man ADHS nicht nur an einem Symptom festmachen - eins allein reicht nicht, sonst hätten alle mit Konzentrationsstörungen ADHS, haben sie aber nicht, sondern auch Depressionen - die Konzentrationsstörungen hervorrufen können - oder eine schwierige Phase oder Schilddrüsenunterfunktion oder oder oder.
    Man hat mal gedacht, dass es ADHS ein Wahrnehmungsproblem wäre und hat das dann intensiv untersucht. Das hat sich aber nicht bestätigt, wenn man das mit strengen wissenschaftlichen Methoden objektiv untersucht. Man findet vielmehr, dass ADHSler nicht mehr Reize wahrnehmen als andere: Sondern dass sie (unbewusst) ZUVIEL auf die gleichen Reize REAGIEREN, die Durchschnittspersonen auch wahrnemen, aber (unbewusst) ignorieren. Barkley hat das mal so formuliert: "Menschen mit ADHS sind nicht nur oft Hyper-AKTIV, sondern vor allem auch Hyper-REAKTIV." Die hohe Ablenkbarkeit ist somit ein verkapptes Impulskontrollproblem. Subjektiv kann es natürlich sein, dass man das selbst als "Reizfilterschwäche" wahrnimmt, ich will hier niemandem den Begriff verbieten. Aber es ist sachlich eigentlich eher falsch.

    Gerade weil Konzentrationsstörungen, wie du ja schreibst, bei allen möglichen Störungen vorkommen, würde ich das gerade nicht als Kernstück von ADHS betrachten. Von Kindheit an, in fast allen Situationen auftretende Impulsivität kommt dagegen eigentlich fast nur bei ADHS vor - und eben nicht bei Depression, Schilddrüsenproblemen etc.

    Man muss dabei immer bedenken, dass sich diese Impulsivität ganz unterschiedlich äussern kann: Im vorschnellen Handeln, in ungebremstem Wortschwall, im Denken, im spontanen Treffen von Entscheidungen, in übermässiger Motorik, im "Kleben-bleiben" bei Sachen, die Spass machen usw usf.
    Ich meine dabei NICHT nur die Impulsivität, die sich sofort im Verhalten zeigt. Man hat z.B. rausgefunden, dass auch Menschen mit dem unaufmerksamen Subtyp (die KEINE nach aussen sichtbare Impulsivität haben) in psychologischen Tests dann doch Impulskontrolldefizite zeigen.
    Geändert von Addler86 (10.09.2015 um 16:46 Uhr)

  3. #23
    Erklärbärchen

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Alter: 35
    Forum-Beiträge: 4.977

    AW: ADHS ohne Reizfilterschwäche?

    Danke für die Erinnerung.Ich glaube,ich habe hier auch den "umgangssprachlichen" Begriff verwendet,aber es stimmt schon. Subjektiv ist das Problem ein schwacher Filter,objektiv nicht.

    Zu den notwendigen Konzentrationsproblemen:
    Die sind beim "Kern" der ADHS-also dem Mischtypus in seinen unterschiedlichen Ausprägungen ganz verschieden stark ausgeprägt und ursprünglich(bei HKS /ADHS) eher mit "Pflichtübungen",langweil igen Dingen assoziiert.

    Wirklich im Vordergrund stehen sie beim vorwiegend unaufmerksamen Typus,mit wenigen impulsiven Anteilen. Und hier scheiden sich die Geister ja auch sehr bzgl.der korrekten Zuordnung im ADHS-Spektrum.

    Oh,ich merke ich fange an zu springen,ich hoffe bis hierhin ist es verständlich. Den Rest hab ich jetzt mal wieder gestrichen.

Seite 3 von 3 Erste 123

Ähnliche Themen

  1. Wie machte sich Reizfilterschwäche bei Euch bemerkbar?
    Von Nina76 im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 177
    Letzter Beitrag: 22.09.2016, 19:37
  2. ADHS verstehen, ohne ADHS zu haben?
    Von jetztaber im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 90
    Letzter Beitrag: 27.09.2012, 20:07
  3. Reizfilterschwäche, kann mich nicht abgrenzen. Wie ist das bei euch?
    Von Peterpan23 im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 2.08.2012, 09:56
  4. Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 5.01.2011, 22:04

Stichworte

Thema: ADHS ohne Reizfilterschwäche? im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum