Zeige Ergebnis 1 bis 4 von 4

Diskutiere im Thema Schwangerschaft, Geburt, Babys 1. Jahr, eure Erfahrungen im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
  1. #1
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Alter: 28
    Forum-Beiträge: 58

    Frage Schwangerschaft, Geburt, Babys 1. Jahr, eure Erfahrungen

    Hallo Mamis,

    Ich stecke grad mitten in der babyphase mit meinem.ersten Kind und neben den Dingen, die super schön sind, gibt es auch einige besonderheiten, die mir auffallen und Ichvorde gerne eure Erfahrungen dazu kennenlernen. Wie habt ihr die Schwangerschaft und Babies erstes Jahr erlebt, War diese Zeit iwie besonders besonders? Ich berichtenl einfach mal von mir
    Also schwangerschaft war absolut geplant und total komplikationslos. Das Kind kam 39+6 (also ein Tag vor Et) sehr leicht und schnell zur Welt. Die ersten Wochen liefen normal ab. Das stillen klappte auch. Allerdings hatte Ich nie das Gefühl, dass es so wahnsinnig viel für dir Bindung bringt.
    Es dient meines empfinden lediglich der Nahrungsversorgung. Wie habt ihr das empfunden? Überhaupt das ganze Thema "Bindung". Ich habe manchmal das Gefühl, nicht so Eine baby-Mama zu sein und hoffe auf mehr muttergefühle. Ich vermisse iwie diese starken Emotionen, von denen alle sprechen. Obwohl Ich natürlich mein Kind über alles Liebe.
    Dann plagt mich auch immer wieder die Frage, ob ich Eine gute Mutter sein werde. Und Ich versuch mir regeln aufzustellen, Wie ich das erreichen kann. Z.b. 'niemals das Kind schlagen", " vor dem schimpfen, immer noch mal überlegen" "positiv und ermutigend sein" .
    .
    Und zu dem Kind. Es war die ersten Wochen ein super unkompliziertes, sehr liebes, ruhiges Kind
    Seit Sie sechs Monate ist, hat Sie allerdings einen riesen Schub gemacht, krabbelt und steht schon mit sechs Monaten.
    Sie ist aktiver und aufgeweckter. Einige Leute haben mich schon darauf angesprochen, dass Sie einen sehr aufgeweckten, wachen Eindruck macht. Kennt ihr das auch?
    Wie ist euer Verhältnis so zu euren Kindern? Ich würde gerne mit euch über das Thema in Kontakt kommen und von euren Erfahrungen lernen.glg eure ronja

  2. #2
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 5.932

    AW: Schwangerschaft, Geburt, Babys 1. Jahr, eure Erfahrungen

    Vergiss deine Regeln und hoffe lieber, dass du im richtigen Moment aus dem Zimmer gehen kannst. Wenn es kommt, kommt es eher überraschend und darauf bist du eh nicht vorbereitet.

    Ich hatte anfangs auch ein unheimlich unkompliziertes Kind und die Zeit war echt wunderschön. Allerdings mit der "Radiuserweiterung", die leider viel zu früh und viel zu schnell erfolgte, wurde es dann doch "komplizierter" oder sagen wir, es schlug nach und nach etwas durch, von dem ich damals noch nicht wusste, dass es den Namen AD(H)S trägt.

    Generell kann ich dir nur sagen, setze dich nicht unter Druck, habe 2 Ohren für die "wunderbaren" Ratschläge anderer Menschen und nimm an, was du verwerten kannst. Den Rest gibst du bitte in die Rundablage und vergisst sie sofort wieder. Jeder der dir einredet, du wärst keine gute Mama, der sollte keinen Zutritt mehr zu deinem Leben haben, denn entweder hat der Mensch keine Ahnung oder statt zu helfen macht er dich fertig - beides kannst du nicht brauchen! Humor und Taschentücher solltest du auch so immer zur Hand haben, vermutlich wirst du beides brauchen. Ergötze dich an dem Wurm, denn er ist viel zu schnell aus dem Haus (auch wenn du es dir bis dahin gefühlte Millionen Mal wünscht, ist es dann vermutlich doch viel zu früh). Erwachsen wird er vermutlich eh nie und mach möglichst viele Bilder, denn die Zeit kommt nie wieder und notfalls kannst du das immer noch brauchen, wenn der Wurm das böse P-Wort erreicht.

    Positiv und ermutigend kannst du jetzt schon sein, denn du redest ja bestimmt mit dem Wurm. Das übt für später.

    Und ein kleiner Tipp für die Zukunft ... Auch wenn er später nicht alles schafft, weil da doch ein AD(H)S dazwischen kommt, entlasse ihn nicht aus der Verantwortung auch ein paar Pflichten zu übernehmen. Früh übt sich! - Wir haben hier die 1-Hand-wäscht-die-andere-Methode und fahren bisher ganz gut damit. Aber ich erlebe es immer wieder, dass Mütter dazu neigen, den Kindern zu viel abzunehmen und es später einfach nicht mehr schaffen, wenn die Ansprüche steigen und Mama vielleicht auch wieder Arbeiten will oder muss.

    Und wenn es Probleme gibt, dann gibt es hier auch eine kleine Kinder-Ecke, für die man sich ggf. gesondert freischalten lassen kann. Dazu muss man dann nur die Voraussetzungen erfüllen, die man auf der Seite entsprechend einsehen kann.

    Zu den Muttergefühlen kann ich dir leider nichts sagen, bei mir waren sie da. Aber das ist wohl bei jedem anders und wenn du dein Kind liebst, dann sollte doch alles in Ordnung sein, würde ich denken. Nur wenn du es nicht annehmen könntest, dann wäre etwas im Argen.

  3. #3
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 1.727

    AW: Schwangerschaft, Geburt, Babys 1. Jahr, eure Erfahrungen

    Ronja schreibt:
    Das stillen klappte auch. Allerdings hatte Ich nie das Gefühl, dass es so wahnsinnig viel für dir Bindung bringt.
    Es dient meines empfinden lediglich der Nahrungsversorgung. Wie habt ihr das empfunden? Überhaupt das ganze Thema "Bindung". Ich habe manchmal das Gefühl, nicht so Eine baby-Mama zu sein und hoffe auf mehr muttergefühle. Ich vermisse iwie diese starken Emotionen, von denen alle sprechen. Obwohl Ich natürlich mein Kind über alles Liebe.
    Ich habe nie gestillt, das hat meine Frau gemacht.

    Für die Bindung brachte mir als Papa das Herumtragen viel. Ich bin leidenschaftlicher Tragetuchbenutzer. Und ich war viel mit meinen Kindern unterwegs, den Kinderwagen hatte ich nur fürs Einkaufen genommen, jedenfalls bis die Jungs 8-10 Monate alt waren.

    Und mein Jüngster (3) will heute noch viel auf Papas Arm.

    Und zu dem Kind. Es war die ersten Wochen ein super unkompliziertes, sehr liebes, ruhiges Kind
    Seit Sie sechs Monate ist, hat Sie allerdings einen riesen Schub gemacht, krabbelt und steht schon mit sechs Monaten.
    Sie ist aktiver und aufgeweckter. Einige Leute haben mich schon darauf angesprochen, dass Sie einen sehr aufgeweckten, wachen Eindruck macht. Kennt ihr das auch?
    Jaa, das kennen wir.

    Aufgeweckt und früh mobil, das ist durchaus charakteristisch für Kinder von ADHS-lern (und -innen). Kennst du Cordula Neuhaus' Buch über hyperaktive Kleinkinder?

    Hier
    ADS-ADHS Fundgrube - Hilfe bei Konzentrationsschw?che, Aufmerksamkeitsst?rungen Legasthenie, Dyskalkulie
    kannst du ein mehrteiliges Interview mit Cordula Neuhaus über dieses Thema anhören.

  4. #4
    Bin hier neu, seid lieb zu mir

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 28

    AW: Schwangerschaft, Geburt, Babys 1. Jahr, eure Erfahrungen

    Hallo,

    ich bin Mutter von drei Kindern.

    Mit der Bindung kann ich sagen: wenn es anfangs holpert - gemeinsame Erlebnisse schaffen Bindung.

    Die ganze Zeit (45min beim jüngsten) still sitzen beim stillen, ging bei mir nicht. Ich habe die Zeit genutzt und dicke Lieblingsbücher gelesen. Das war toll!

    Mein Verhältnis zu meinen Kindern ist sehr unterschiedlich. Die Große ist der intellektuelle Typ, da können wir zwei Stunden über alles spannende reden und reden und reden. Das macht Spaß! Der mittlere ist zugleich Draufgänger und dazu hypersensibel. Er ist für mich am schwersten zu greifen und bereitet mir die meisten Sorgen.
    Der Jüngste ist mir am ähnlichsten: vergesslich, begeisterungsfähig, sonnig, gesellig, immer am schwer arbeiten aber den Alltag nicht strukturiert bekommen.

    Grüße, Nüsschen

Ähnliche Themen

  1. eure Erfahrungen mit Apotheken
    Von chemix089 im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 18.01.2014, 14:38
  2. Venlafaxin - eure Erfahrungen
    Von tambourinist im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 26.10.2013, 12:27
  3. Focalin - Eure Erfahrungen
    Von Cartman im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 22.11.2012, 15:11
  4. Neurofeedback - Eure Erfahrungen
    Von mr91 im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 20.08.2012, 00:01

Stichworte

Thema: Schwangerschaft, Geburt, Babys 1. Jahr, eure Erfahrungen im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum